Arbeitskollege macht mich sehr traurig

Hier haben Themen rund ums Kennenlernen und Heiraten, Eifersucht, Beziehung, Treue und Liebe ihren Platz. Wer hat Tipps für ein glücklicheres Leben? Fragen und Erfahrungen: Beziehung im Alltag - wie klappt das? Und vieles mehr ...
Antworten
Svinja

Arbeitskollege macht mich sehr traurig

Beitrag von Svinja » 14.04.2011, 09:51

Hallo,
ich habe vor ein paar Wochen schon mal um euren Rat gebeten, danke für die vielen Antworten. Ich bin verheiratet und habe mich in meinen Arbeitskollegen verliebt. Mein Kollege und ich haben uns in letzter Zeit häufiger geschäftlich gesehen. Wir können toll miteinander arbeiten und haben immer viel Spaß miteinander. Er verhält sich mir gegenüber nach wie vor sehr, sehr korrekt, keine Annäherungsversuche. Geändert hatte sich in letzter Zeit allerdings, dass er mir immer häufiger SMS geschickt hat, oft auch abends, um mir gute Nacht zu wünschen oder mir "liebe Gedanken" zu schicken usw. Die SMS sind immer persönlicher geworden. Da ich immer noch im gleichen Dilemma (verheiratet) stecke, habe ich oft gar nicht geantwortet und wenn, dann immer sehr neutral, nie so persönlich, wie er das getan hat. Wenn wir uns dann allerdings im Geschäft gesehen haben, ist er in den letzten Wochen sehr, sehr distanziert geworden. Kein persönliches Wort, keine Andeutung auf die vielen SMS, so als ließe ich ihn absolut kalt. Das hat mich sehr, sehr verwirrt und verletzt. Anfang der Woche ist es nun passiert, dass er wieder so unglaublich distanziert war und mich noch nicht einmal angeschaut hat, wenn er mit mir geredet hat. Als ich dann zu hause war, kam wieder eine ganz liebe SMS, dass er in Gedanken bei mir sei. Daraufhin bin ich sauer geworden und habe ihn darauf angesprochen. Er sagte mir nun am Telefon, dass nie etwas zwischen uns sein kann, ich ihm aber sehr, sehr wichtig sei und viel bedeute. Sein komisches Verhalten hat er mit fadenscheinigen Ausflüchten begründet. Ich fühle mich nun sehr, sehr schlecht, denn ich muss ja weiterhin mit ihm arbeiten und ich mag ihn nach wie vor so sehr. Wie soll ich mich nun verhalten? Was soll ich tun, wenn er sich nun noch kälter und distanzierter verhält mir gegenüber? Warum macht er das, was denkt ihr?

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 21.04.2011, 13:19

Das gleiche Problem habe ich auch gehabt,aber das mit mehreren Männer in den ich nicht verliebt war und den habe ich auch gesagt die sollen mich in ruhe lassen.Die Männer hören da nicht drauf nur die wenigen,mit den anderen habe ich viel ärger gehabt.Zieh dir nicht den Schuh nicht an,viele Männer haben ihren Stolz,wenn sie einen Korb bekommen und du gehst nur vor die Hunde.Ich habe Beschimpfungen bekommen wie blöde Sch... usw.Guter Tipp mache deine arbeit und dann ist gut,mache dir kein Kopf versuche es einfach, ist nicht einfach.Es könnte ein langer Weg werden bist du es geschafft hast,habe heute immer noch dran zuarbeiten,es heißt einfach eine Frau darf nicht nein sagen.Kopf hoch.Lg Rose

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 23.04.2011, 12:14

Hallo Svinja,

ich glaube dein Kollege will eine unkomplizierte Bettbeziehung. Manchmal ein Treffen aber sonst nichts weiter. Eine feste Beziehung will er nicht eingehen. Dass er aber deine Ehe gefährden würde, daran denkt er garnicht.
Hab ich jemanden lieb, dann bringe ich ihn nicht in Schwierigkeiten. Und in eine Ehe mischt man sich sowieso nicht ein.
Ich glaube, das ganze bringt Dir nur Schwierigkeiten, im Job, in der Ehe, falls er Dich danach wieder fallen lässt. Du bist dann tief traurig und in ihn vernarrt ( falls dann mal was läuft), ich würde mir sowas nicht antun. Ich würde klipp uind klar sagen: Lass mich in Ruhe.
Ich wünsche Dir alles Gute.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Beitrag von Vicky » 23.04.2011, 17:50

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, wie Du Dich verhalten sollst.
Wenn Dir Deine Ehe noch wichtig ist, gibts ja eigentlich keine Frage, wie nun weiter..
Wenn man mit dem Feuer spielt, ja, da kann man sich auch mal böse die Finger verbrennen.

Aber trotzdem musst Du selber wissen, was Du willst.
Ist Dir Dein Mann egal, dann verlass ihn. Rechne aber dann nicht, dass der Kollege Dir vor die Füße fällt.
Irgendwann wird schon wieder jemand in Dein Leben kommen.
Wohlgemerkt, ich sag das nur, falls Du Deinen Mann nicht mehr liebst.
Kollege hin oder her, die Entscheidung musst Du alleine treffen und herausfinden, wieviel Dir Dein Mann bedeutet.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 23.04.2011, 18:09

Vielleicht will ja dein Kollege nicht in eine Affäre mit einer verheirateten Frau schlittern?

Wenn du deine Ehe als Dilemma bezeichnest, warum trennst du dich denn dann nicht? Ich finde, du verschwendest unnütze Ernergie darin, was dein Kollege denken könnte. Nutze die doch dazu, dein Leben aufzuräumen und dich von deinem Mann zu trennen, wenn du nicht mehr glücklich bist oder daran zu arbeiten, dass du es wieder wirst.
Eien Affäre bringt doch nur Schmerzen und zwar für alle beteiligten Seiten.

MeckyMa
newbie
newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2012, 14:35
Wohnort: München

Beitrag von MeckyMa » 09.08.2012, 15:25

Ich würde mit Ihn Klartext reden und Deine Erwartungen klar aussprechen.

reni83
newbie
newbie
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2011, 13:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von reni83 » 21.02.2014, 15:36

weiß er denn, dass du verheiratet bist??-klingt für mich jedenfalls so. Dann ist es doch verständlich, dass er distanziert ist - sehr korrekt übrigens! Ich verstehe nicht, dass du sauer geworden bist! Er hat doch nur was liebes geschrieben, weil er wahrscheinlich ständig an dich denken muss.

"ich glaube dein Kollege will eine unkomplizierte Bettbeziehung" - die einschätzung von rosenfan kann ich null nachvollziehen! - Ich finde eher, dass DU dich unfair verhältst ihm gegenüber. Du lässt ihn im unklaren und leiden und wirst dann noch sauer auf ihn, obwohl du einen Mann hast und auf dich sauer sein soltest??

Brightness40
newbie
newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19.02.2014, 08:16
Wohnort: München

Beitrag von Brightness40 » 26.02.2014, 13:10

Das wollte ich auch fragen, ob er denn weiß, dass du verheiratet bist. Und dass es dann verständlich ist da stimm ich reni zu. Was erwartest du denn, wenn du eigentlich in einer Beziehung bist? Ist doch klar, das er dann abstand nimmt. Außerdem seid ihr Kollegen, da ist es doch auch irgendwie verständlich, dass man es in der Arbeit nicht so zeigt. Zumindest sehe ich das so und mach es auch so.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 05.03.2014, 01:01

Habt Ihr mal geschaut von wann der Beitrag war ? Von 2012 !

Und der Ersteller ist schon lange nicht mehr im Forum.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

reni83
newbie
newbie
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2011, 13:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von reni83 » 13.03.2014, 19:08

ach mist, das passiert mir immer wieder -.-
die winzige Datumsanzeige da oben, da achtet doch keiner drauf :rolleyes:

tut mir leid!!

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 13.03.2014, 23:49

Och, muss es doch nicht


wollte nur hinweisen ;D
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
wirth.sara
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2014, 12:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von wirth.sara » 30.05.2014, 10:08

Würde da auch Klartext reden und ihm sagen, er solle mit diesen SMS aufhören. Du willst nix von ihm und fertig.

Benutzeravatar
Arrina
newbie
newbie
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2013, 13:41
Wohnort: Schwerin

Beitrag von Arrina » 02.12.2014, 07:25

Ich finde es ein wenig schade das es in eurer ehe schon so weit ist das du dich überhaupt in einen Kollegen verlieben konntest, dann musst du dich ja auch unwohl in deiner ehe fühlen. Okay manche verlieben sich auch so ohne Grund neu, wo die Liebe halt hin fällt aber ich finde das nicht gut.


Ich würde lieber an meiner Beziehung arbeiten, ich würde alle meinem Mann gestehen und sagen, meine Handynummer austauschen, dem Kollegen klipp und klar verständlich machen, das es Schluss ist.
Das ist meine Meinung dazu
Die Kunst des Lebens ist:
Wege zu gehen - die steinig sind,
Berge zu ersteigen, die niemals enden;
Erfahrungen machen, die Wunden hinterlassen
Die Kunst des Lebens ist, das Lachen nicht zu verlieren!

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 02.12.2014, 23:05

@Arrina,
der Threadersteller/in hat sich hier löschen lassen.
Derjenige wird hier kaum noch reinschauen.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Antworten

Zurück zu „Liebe & Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste