Brauche dringend Rat! Bin unglücklich über meinen Undank!

Hier haben Themen rund ums Kennenlernen und Heiraten, Eifersucht, Beziehung, Treue und Liebe ihren Platz. Wer hat Tipps für ein glücklicheres Leben? Fragen und Erfahrungen: Beziehung im Alltag - wie klappt das? Und vieles mehr ...
Antworten
Svinja

Brauche dringend Rat! Bin unglücklich über meinen Undank!

Beitrag von Svinja » 24.02.2011, 19:22

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und wende mich zum ersten Mal in meinem Leben in so einem Forum um Rat und Beistand.
Ich bin 42 Jahre alt, glücklich verheiratet, habe 2 tolle Kinder (13 und 12), habe einen Mann der mich auf Händen trägt und wirklich sehr liebt. Auch ich liebe ihn sehr. Uns geht es gesundheitlich bestens und wir haben keine finanziellen Sorgen. Alles bilderbuchmäßig bestens. Und nun das, ich habe mich in einen anderen Mann verliebt. Ich bin eine totale Realistin und hätte niemals, wirklich niemals, gedacht, dass mir soetwas passieren könnte. Der Mann, in den ich mich verliebt habe, findet mich toll, bewundert mich und meine Arbeitsweise (wir arbeiten alle paar Wochen miteinander), er ist stolz auf meinen Erfolg, da ich sein Konzept umgesetzt habe. Aber da er weiß, dass ich gebunden bin, behandelt er mich absolut korrekt ohne mit mir zu flirten. Trotzdem bin ich total unglücklich. Einerseits, weil er so korrekt ist und mich als Frau nicht richtig wahrnimmt, andererseits, weil ich so undankbar bin und solche Wunschträume habe. Wie kann ich ihn wieder aus dem Kopf bekommen, obwohl ich beruflich immer wieder auf ihn treffen werde? Bitte helft mir, bin wirklich verzweifelt, weil ich nur noch an diesen Mann denken kann und wie ich ihn für mich gewinnen könnte.

Allegra

Beitrag von Allegra » 24.02.2011, 20:29

Svinja
Auch ich liebe ihn sehr. Uns geht es gesundheitlich bestens und wir haben keine finanziellen Sorgen. Alles bilderbuchmäßig bestens.
Wo liegt dann das Problem Svinja? Eine eventuelle vorübergehende Verliebtheit?
Bitte helft mir, bin wirklich verzweifelt, weil ich nur noch an diesen Mann denken kann und wie ich ihn für mich gewinnen könnte.
Überlege dir lieber , wie du das deinem so tollen Mann erklärst, das du dich neu verliebt hast! Einer der dich auf Händen trägt u. den du so liebst, wird das weniger verstehen oder? Damit fangen für dich neue u. wirklich nicht einfache Probleme an!
Helfen kann dir glaube ich, da kaum einer. Sei mir nicht böse, kann es sein, das dich dieser Mann evtl. sexuell anzieht? Das wäre für mich, was völlig anderes.
Ich würde mich vielleicht distanzieren, wenn es nicht geht, dann sprich mit deinem Mann darüber , sag ihm was dich quält. Wenn ihr eine so tolle Beziehung auslebt, wird er dir zuhören u. dich vielleicht verstehen.
Wobei ich da echt meine Zweifel habe
:/

Maria*

Beitrag von Maria* » 24.02.2011, 22:05

Hier kann man nicht sagen "ich würde an deiner Stelle...", nein das ist etwas , was jeder für sich allein entscheiden muß. Und ob man für eine "verhängnisvolle Affäre" alles aufgeben möchte ist eine ganz, ganz schwere Entscheidung. Frage dein Herz...

fabel

Beitrag von fabel » 25.02.2011, 08:12

Herzlich Willkommen hier im Forum


Wieso meinst du denn, dass dieser Mann sich für dich interessiert? Wenn ich dich richtig verstehe, hat er dir so was nicht signalisiert ?

Svinja

Beitrag von Svinja » 25.02.2011, 11:33

Das ist ja mit Teil meines Kummers. Im Moment würde ich sagen, interessiert er sich nicht für mich, obwohl er mich beruflich braucht. Vor ein paar Wochen schrieb er mir tagelang SMS, rief öfters an und fragte mich sogar ob ich ein paar Tage mit ihm verbringen wollte. Da ich aber verheiratet bin, habe ich nur sehr zurückhaltend geantwortet und natürlich auch die Einladung ausgeschlagen, mit ihm ein paar Tage zu verbringen. Nun nagt es an mir, dass er scheinbar kein Interesse mehr hat und ich frage mich immer wieder, was wohl passiert wäre wenn... und wie ich sein Interesse wieder erlangen könnte. Er geht mir einfach nicht aus dem Kopf!

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 25.02.2011, 13:10

Hallo Svinja,

vieleicht ist ja doch das Feuer in der Beziehung ein bischen erloschen. Es wird alles zur Gewohnheit. Natürlich ist das schön, wenn man von einem Mann begehrt wird. Aber meistens kommt nichts gutes dabei raus. Vielleicht hat auch er sich überlegt: Das lasse ich lieber, die ist verheiratet.

Ich wurde auch vor 10 Jahren auf einer Party angemacht. Logisch hab ich das genossen, welche Frau hört das nicht gerne, dass sie gut aussieht.Ich habe den Mann auch schon ewig gekannt, und er sieht super aus. Wir sind dann noch zu ihm nach Hause und bis ich schauen konnte hat er mich geküsst, und wollte mich ins Bett drängen. Ich hab dann gesagt, ich kann das nicht, ich liebe meinen Mann. Ich bin dann gegangen aber ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen meinen Mann gegenüber. Und dann ging der Telefonterror los.Treffen wir uns doch mal, ich muss unbedingt mit Dir reden. Und der Mann schlich auch ewig an der Strasse vorbei , wo ich wohnte. Ich war nur noch ein Nervenbündel.Und logisch whätte er mir auch irgendwie gefallen , er ist so ein richtiger Draufgänger und hat so schöne braune stechende Augen.Ich hatte auch Angst, dass mein Mann was rauskriegt, ich glaube da wäre was passiert. Bis heute werden wir beide übernervös, wenn wir uns irgendwo sehen.
Und das ist echt blöd.
Diese Geschichte soll eigentlich eine Warnung sein. Es kann blöd ausgehen, wenn dein Mann was spitz kriegt. Und Du gefährdest deine Ehe.
Und die Kinder leiden ja auch darunter, wenn ihr Euch trennen würdet.
Ich würde lieber sehen, dass es in der Beziehung wieder ein bischen mehr funkt.Ich würde den anderen lieber vergessen und in der Arbeit ganz normal mit ihm umgehen.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria*

Beitrag von Maria* » 25.02.2011, 15:34

@Svinja

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...

Wenn du jetzt schwach wirst, bereust du es vielleicht später.
Ich glaube in so eine Situation sind schon viele geraten, die es eigentlich gar nicht wollten. :eek:

Vicky

Beitrag von Vicky » 27.02.2011, 12:53

@Svinja

Ist Dir vllt.nur langweilig, weil alles so gut läuft und dadurch eben in einem graden Weg, ohne Probleme oder sowas ?
Wenn Du Deinen Mann liebst, naja, was gibts denn da groß zu überlegen?
Genieße einfach das neue aufregende Gefühl, aber gib Deine Ehe nicht deswegen auf. Sicher passiert das mal im Leben, dass man sich verliebt.
Und da wäge ab, was Dir wichtig ist. Du weißt doch noch nicht mal, ob der
Kollege Gefühle für Dich hat.
Letztendlich ist es wie immer, solche Entscheidungen kann man nur selber treffen.
Trotzdem,sieh zu, dass Du nicht zu viele um Dich herum verletzt.

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 27.02.2011, 13:51

Ds Problem hatte ich auch kannst du hier auch lesen im Forum.Ich habe die Zeit arbeiten lassen und war vorsichtig und jetzt ist die Krise einigermaßen gut überstanden.Lg Rose

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2098
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 28.02.2011, 21:47

@Svinja, ich habe ebenfalls mal soetwas erlebt.

Klar, ich fand das auch schmeichelhaft, dass man mich so begehrte und dann in dem Alter.
Ich habe auch länger überlegt, denn dieser Mann interessierte sich nicht für mein verheiratet-sein. Je länger ich überlegte, desto mehr kam ich zur der Schlußfolgerung, dass es nur eine kleine Romanze sein kann, denn auch ich war glücklich in meiner Ehe. Es ist eben dann mal der Reiz. Und ich fragte mich da: warum sollte ich das eigentlich auf's Spiel setzen ?

Ein Glück, dass ich darauf nicht eingegangen bin, sah den Mann nie wieder !

Ich habe es aber danach meinem Mann erzählt.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.03.2011, 18:47

Am schönsten sind ja immer die Freunde, die man ja hat, wenn die
Freundin heiratet.
Nach meiner Scheidung hat sich mein überschaubarer Freundeskreis bei mir gemeldet, ich solle mit zu einer Tanzveranstaltung kommen. Ich habs gemacht und einer der Männer hat mich später heim gefahren.
Kann sein, der hatte etwas zuviel getrunken, aber der wollte mich nicht nur nach Hause bringen. Das Angebot war so:
Du bist doch jetzt alleine und wenn du jemanden mal brauchst, ich übernehme das gerne. Sprachs und schritt zur Tat.
Also da war ich aber richtig sauer und hab ihm gedroht, dass ich das seiner Frau erzähle, wenn er nicht sofort verschwindet.
Naja, seither hab ich solche Einladungen nicht mehr angenommen.
Ich fand das kein bisschen lustig und schon gar nicht hab ich mich geschmeichelt gefühlt.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2098
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 01.03.2011, 20:42

Tja @vicky, so ist das im Leben..........

ein Glück, dass es auch Frauen gibt, die nicht alles in Frage stellen und die standhaft bleiben.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 02.03.2011, 18:54

indigo, das ist doch aber schon merkwürdig ,wenn einem so ein Angebot gemacht wird.
Männer haben Recht, man braucht schon mal Hilfe.Ja, aber beim Renovieren und sonst erst mal gar nichts.
Das hätte fast die Freundschaft kaputt gemacht mit seiner Frau, die ich schon seit der 1.Klasse kenne.
Irgendwie haben wir es geschafft, das Thema nie wieder auch nur zu erwähnen.
Aber egal,warum ich meine Freundin besuche oder umgekehrt, vergessen kann ich das auch nicht. Naja, aber jeder darf sich mal einen Fehler leisten.

Achtermama

Beitrag von Achtermama » 03.03.2011, 09:01

Ich wollte eigentlich hier nur eben eine Buchempfehlung posten und kam durch Zufall auf Deinen Thread,liebe Svinja.Ich hatte und habe auch Probleme in meiner Ehe.Wir haben ein schwere Zeit hinter uns und hatten keine so gute Ausgangssituation wie Du sie schilderst.Ich liebe meinen Mann auch und will ihn nicht verlieren,obwohl er mir sehr weh getan hat.
Ich denke auch,dass Du einfach hin und weg bist,weil dieser Mann Dich so behandelt wie es einer Frau nun mal schmeichelt.Da spielen die Hormone verrückt.
Ich würde Dir raten Dich jetzt vermehrt auf Deine Ehe zu konzentrieren und sie vielleicht auch ein wenig zu hinterfragen.Bei mir ist es so,dass ich so sehr will,dass meine Ehe wieder in Ordnung kommt,dass kein anderer Mann überhaupt eine Chance hätte.
Vielleicht fehlt ja doch was in Deiner Ehe?Aber so viele glückliche Jahre hinzuschmeißen und damit auch etwas Sicherheit wegzuschmeißen und den drei wichtigsten Menschen, in Deinem bisherigen Leben, weh zu tun,das kann eine Schwärmerei nicht wert sein-so sehe ich das!Du kannst nicht erahnen,wie es sein wird-was Dich Neues erwartet und wirst vielleicht dann später an einen Punkt kommen,wo Du feststellen wirst,das Du etwas ruiniert hast ,was Du nie wieder ,so ,bekommen kannst.
Auch wenn der interessante Mann ehrlich ist und kein Abenteuer sucht,kann es sein,dass ihr schnell merkt,dass es einfach nicht passt.Zudem es auch immer heikel ist,wenn ein Paar an einem Arbeitsplatz zusammenarbeitet.Als Paar arbeitet es sich anders zusammen,als als Kollegen,die sich sehr mögen und respektieren.
Mein Buchvorschlag passt dann hier auch:Die Therapeutin meines Mannes hat uns das Buch "Partnerschaftsprobleme" vom Springerverlag empfohlen,dass auch,weil man es zusammen lesen muß,für die Partnerschaft wieder ein gemeinsames Tun verlangt.Das finde ICH besonders gut.
Deinem Mann würde ich nicht sagen wie Du wirklich fühlst-wohl aber,dass Du die Art und Weise,wie Dich ein Kollege behandelt sehr schätzt und Dir das schmeichelt.Dein Mann wird sich vielleicht Gedanken machen und sich Dir mehr zuwenden-dann brauchst Du das Schmeicheln des Kollegen gar nicht mehr so sehr.
Du bist in einer Sauschweren Situation,aber ich denke,als Realistin,wie Du Dich beschreibst,wirst Du das Beste draus machen.LG Achtermama

Antworten

Zurück zu „Liebe & Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast