Festanstellung ja oder nein?

Karriere & Nachwuchs – geht das? Nach der Babypause - wie gehts es weiter? Kind oder Job? Wie habt ihr euch entschieden? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hilfen, Tipps & Ideen, …
Antworten
Benutzeravatar
Chrissy
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2014, 15:52
Wohnort: Pfinztal

Festanstellung ja oder nein?

Beitrag von Chrissy » 27.03.2014, 09:56

Moin Mädels,

ich brauche da mal einen Rat von euch. Meine Kids sind 14 und fast 12. Nach den Geburten war ich lange zu Hause. 2009 habe ich dann einen Minijob in einem Pflegeheim angenommen. Letztes Jahr sind wir umgezogen in ein schickes Haus welches mehr Miete kostet und da kam ich auf die Idee ich suche mir einen Teilzeitjob welcher mehr Geld bringt. Jetzt habe ich einen gefunden musste aber feststellen das dem gar nicht so ist. Unterm Strich verdiene ich grad mal 30-50 Euro mehr im Monat muss aber einen Tag mehr arbeiten als vorher. Jetzt hab ich zu meinem Mann gesagt ich will das nicht mehr ich wechsle wieder zu meinem Minijob und habe mehr Zeit für Haushalt und Kinder. Er sagte aber ich solle das nicht machen da ja so auch was in meine Rente reinkommt, Urlaub und krank bezahlt ist. Hat er da recht? Soll ich lieber den Minilohn in Kauf nehmen und bei der Festanstellung bleiben oder doch lieber zum kleineren Minijob zurück gehen. Rentiert sich das für die Rente wirklich?

:/ :/ :/

Brightness40
newbie
newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19.02.2014, 08:16
Wohnort: München

Beitrag von Brightness40 » 27.03.2014, 10:11

Ähm jup, das rentiert (haha, Wortspiel ;-) ) sich wirklich. Würde auf jeden Fall eine Festanstellung einem Minijob vorziehen, später würdest du es bereuen wenn du nur bei Minijob gearbeitet hast und fast keine Rente bekommst. Außerdem hast du in einer Festanstellung Anspruch auf Urlaub, zahlst in die Pflege und Arbeitslosenversicherung ein, etc..

niki

Beitrag von niki » 02.04.2014, 09:39

Hallo,
genauso ist es. Ich habe soviele Frauen im Büro beraten, die sich beklagt haben, dass sie so wenig Rente bekommen.
Als ich dann gefragt habe, wieviel sie denn gearbeitet haben,
kam die Antwort immer nur auf 400 Euro Basis. Nun liebe Leute,
da kann ich auch keine Rente erwarten. Nie etwas eingezahlt und nun?

Also suche eine Festanstellung, gerade im Pflegebereich sind
solche Leute willkommen.

Ich wünsche dir alles Gute.

LG Niki

Benutzeravatar
Chrissy
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2014, 15:52
Wohnort: Pfinztal

Beitrag von Chrissy » 02.04.2014, 10:19

Hallo ihr Lieben

danke für eure Antworten.

Also mal vorneweg. In der Pflege werde ich nie wieder arbeiten. Das Thema ist durch bei mir !! Das war eine höllische Zeit für mich und werd ich nicht nochmal machen.

Es gibt doch auch die Möglichkeit privat was in die Rente zu investieren. Da ist doch nicht unbedingt nötig sich einen Teilzeitjob anzutun, oder? Also ganz ehrlich es ist schon frustrierend. Ich arbeite 80 Stunden im Monat und habe grade mal 500 Euro Netto. Vorher habe ich mit meinem Minijob 52 Stunden gearbeitet im Monat und hatte 450 Euro. Ist schon ein Unterschied. Und die Zeit täte mir gut die ich mehr für meinen Haushalt hätte und meine Kinder.

:nein: :nein: :eek: :eek:
Man sieht nur mit dem Herzen gut - das wesentliche ist für die Augen unsichtbar

SpezialEdition
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.07.2011, 13:08
Wohnort: Tauberbischofsheim

Beitrag von SpezialEdition » 27.04.2014, 16:05

Chrissy hat geschrieben: Es gibt doch auch die Möglichkeit privat was in die Rente zu investieren. Da ist doch nicht unbedingt nötig sich einen Teilzeitjob anzutun, oder?
Na ja, das Geld muss man ja auch erst einmal verdient haben, oder? Wenn Du einen Teilzeitjob hast, zahlt Dein AG die Hälfte Deines Rentenbeitrags. Möchtest Du die gleiche Anzahl Rentenpunkte erhalten wie wenn Du nicht arbeitest, dann müsstest Du beide Anteile bezahlen.
Also ganz ehrlich es ist schon frustrierend. Ich arbeite 80 Stunden im Monat und habe grade mal 500 Euro Netto. Vorher habe ich mit meinem Minijob 52 Stunden gearbeitet im Monat und hatte 450 Euro. Ist schon ein Unterschied. Und die Zeit täte mir gut die ich mehr für meinen Haushalt hätte und meine Kinder.
Nun ja, rechne mal den Rentenbeitrag von Deinen 450€ ab, dann ändert sich rein rechnerisch Dein Stundenlohn ebenfalls. Abgesehen davon, dass Du keine Arbeitslosenversicherung hast.

Und was noch dazu kommt ... versuche mal mit 40 einen beruflichen Wiedereinstieg. Du wirst "viel Freude" dabei haben, wenn Du die ganzen Jahre davor nur 450€ Jobs gemacht hast (die in der Regel auch keine besonders hohe Qualifikation erfordern).

Und hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht was wäre, wenn Dein Mann sich trennen wollte, oder wenn er tödlich verunglücken würde (ja ja, ich weiss, so etwas passiert nur anderen :juggle: )

Eigentlich wundert mich diese Frage bei einer so jungen Frau wie Dir! Denn, selbst meine Oma sagte schon "selbst ist die Frau". Und meine Oma war Jahrgang 1908, aber sie wusste, warum sie diese Meinung vertrat.

Benutzeravatar
wirth.sara
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 29.05.2014, 12:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von wirth.sara » 01.06.2014, 21:56

Tja wenn dein Gemahl genug verdient, bleib zuhause und lass dir von ihm die Rente bezahlen.
Der gemeine Arbeiter kann das leider nicht, der muss für seine Rente und laufenden Unterhalt arbeiten!!!

SpezialEdition
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.07.2011, 13:08
Wohnort: Tauberbischofsheim

Beitrag von SpezialEdition » 02.06.2014, 11:56

wirth.sara hat geschrieben:Tja wenn dein Gemahl genug verdient, bleib zuhause und lass dir von ihm die Rente bezahlen.
Der gemeine Arbeiter kann das leider nicht, der muss für seine Rente und laufenden Unterhalt arbeiten!!!
.. und wenn Männe sich dann irgendwann trennt, dann ist das Geheule groß (und die Welt ungerecht) wenn sie fest stellt, dass sie allenfalls zeitlich befristet Unterhalt erhält.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 09.12.2014, 17:04

Tja, so ist das.

Lieber selbst ist die Frau. :D
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

SpezialEdition
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.07.2011, 13:08
Wohnort: Tauberbischofsheim

Beitrag von SpezialEdition » 09.12.2014, 19:58

indigo hat geschrieben:Tja, so ist das.

Lieber selbst ist die Frau. :D
Ja, das hat meine Oma schon immer gesagt, und die war Bj 1908. Sie wusste warum ...

Sonnchen
newbie
newbie
Beiträge: 25
Registriert: 25.12.2014, 16:54
Wohnort: Wien

Beitrag von Sonnchen » 31.12.2014, 20:16

hi,

auch wenn du nur 50 Euro für einen Tag Mehrarbeit zusätzlich bekommst, immerhin bekommst du wahrscheinlich auch ein 13. und 14. Monatsgehalt. Und eben, wie oben schon erwähnt, die ganzen Versicherungen.

Antworten

Zurück zu „Job & Familie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast