Schwiegereltern ...

Karriere & Nachwuchs – geht das? Nach der Babypause - wie gehts es weiter? Kind oder Job? Wie habt ihr euch entschieden? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hilfen, Tipps & Ideen, …
Antworten
grittel

Schwiegereltern ...

Beitrag von grittel » 10.05.2010, 09:54

Meine Schwiegereltern.............(75)
haben ja 4 Kinder, 2 Mädels und 2 Jungs .

..und , es war immer so, meine Wenigkeit ist Einzelkind, und was sagt uns das???

Ich bin schon immer nur verwöhnt (habe kochen und putzen gelernt!!)
Ich kann bei nix mitreden, habe ja keine Geschwister( solche hätte ich auch nie gewollt)
Ich habe ja keine Kinder und sie keine Enkel vom Sohn ( war nicht mein Problem, aber das zählt ja nicht)
..und deshalb,unsere Kinder bekommen alle das gleiche..............,
aber, die Söhne, denen es gut geht, werden nie eingeladen, die braucht man ja nicht einladen, die haben ja selbst genug............

Aber die Söhne hängen nun an ihren Eltern, wollen sie diese einladen (auf eigene Kosten), kommt meist: ach lasst mal.............
Kommt dann eine Einladung von den Töchtern (die wohlweislich wissen, wenn sie einladen, wird die Sausse von den Eltern bezahlt)
dann sind sie hin und wech................ (die muss man doch unterstützen, die haben doch nix!)..

Die Konfirmationen seiner Kinder hat der Sohn immer selbst finanziert,alle eingeladen.
Die 6 Enkel , Kinderder Töchter wurden finanziert und großzügig bedacht.

Es hört sich nun bestimmt an, ich wäre eiferüchtig oder stinkig, weil wir das nicht bekommen, nee ganz bestimmt nicht, wir haben genug und haben keinerlei finanzielle Sorgen, aber es tut verdammt weh, wenn man den eigenen Mann jedesmal dorthin rennen sieht, weil er seine Eltern doch liebt, schaut ob alles in Ordnung ist, sich mit dem Bruder bei der Hilfe abwechselt, und kein Danke jeglicher Art erfährt.

Gestern war Muttertag, wir wollten auch die Schwiegereltern einladen, aber diese Antwort:
Wir können doch nicht weg, die Mädels kommen bestimmt vorbei.............

Um 10°°Uhr dann ein Anruf: Kommt ihr auch vorbei?? Wenn ja, dann kommt aber vor 12°°Uhr, denn dann sind wir in der Gaststätte zum Essen.
Wenn ihr wollt seid ihr auch eingeladen!!! Die Mädels kommen auch .

Wir waren dann da, haben unseren Spruch zum Muttertag und auch schon zum Vatertag abgelassen ( Vatertag wurde kurzerhand vorverlegt) und habne dann zu Hause super gegessen. Und es war schön!

Wohlwissend, dass ja meine Mam von uns eingeladen war!
Gehts noch..??????????????????

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 11.05.2010, 09:21

Hallo gritttel,

na, das Thema kenne ich nur zu gut. Bei meinem Mann war es genau das
gleiche. Dem ältesten Sohn wurde dauernd finanziell geholfen, weil er ein behindertes Kind hat. Das Kerlchen kostet bestimmt nicht mehr, wie ein gesundes Kind. Bei seiner Schwester ist es das gleiche. Mein Schatz , der hier immer gearbeitet hat, sämtliche Reperaturen usw. der schaute dumm aus der Wäsche und wurde auch nicht zu Essen eingeladen.
Weil der X, der hats in der Arbeit weit gebracht, der kann alles, der braucht unsere Hilfe nicht.
Wie hat mir das oft gestunken!!!!!!!! :<
Mir mir Zuhause kriegen wir drei Schwestern immer das gleiche.
Die haben immer den ältesten Sohn bevorzugt. Der hat sich auch vor dem Tod meiner Schwiegereltern des öfteren Geld unter den Nagel gerissen. Wer hat die Schwiegermutter gepflegt? Ich und mein Mann.
Die anderen beiden haben sich dann nicht mehr sehen lassen. Ich habe den beiden schon noch bescheid gesagt, das musste einfach raus.
Aber ich kann dich so gut verstehn, diese Ungerechtigkeit stinkt oft bis zum Himmel. Deine Schwägerinnen könnten auch selber Geld verdienen und nicht immer am Rockzipfel der Eltern hängen. Nein , da ist auch kein Neid dabei, wir sind stolz alles alleine geschafft zu haben. Wir haben das Geld der Schwiegerleute nicht gebraucht. Aber es geht doch ums Prinzip.
Aber redet man die alten Leute darauf an, verstehen die das nicht. Die ändern sich nicht mehr. Ich persöhnlich will nicht mehr von den Eltern abhängig sein, ich ill auf eigenen Beinen stehen.
So grittel , jetzt haben wir uns ordentlich ausgeschimpft, das muss aber auch mal sein. :ja:

LG Rosenfan

fabel

Beitrag von fabel » 11.05.2010, 10:09

Das scheint wohl ein verbreitetes Problem zu sein. Für meine Schwiegermutter zählt auch nur die Tochter und deren Kinder. Sie ist ja so fleißig und ihre Kinder sind so gut in der Schule... :< .

Jedes Mal wenn wir sie besuchen, muss ich mir das anhören :36_1_28[1] .

grittel

Beitrag von grittel » 11.05.2010, 12:18

tja, das auch,
und wir können ja auch nicht mitreden, da heißt es immer:

"Ihr habt ja keine Kinder"..........das kommt bei allen Gesprächen irgendwann dann immer so noch hintendran, hauptsache man trifft............


grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 11.05.2010, 22:39

Deine Worte grittel

"Ihr habt ja keine Kinder"..........das kommt bei allen Gesprächen irgendwann dann immer so noch hintendran, hauptsache man trifft............

Himmel noch mal, muß man immer so eklig sein?
Ich kann Dich gut verstehen, sowas macht man nicht und lässt einen fühlen, was sie von einem erwarteten.
Jeder ist seines Glückes Schmied und ich verstehe nicht, dass man diese Situation immer als Spitze verteilen muß.
Aber wenn mir ähnliches passiert, sage ich immer..........auch sie bekommen ihre Strafe....
Das sowas weh tut und einen von vorn herein schon graut da hin zu gehen, da müssen sie sich nicht wundern, wenn man sie langsam aber sicher meiden wird.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

claudia

Beitrag von claudia » 17.05.2010, 16:55

Ich möchte mich dann auch mal anschliessen zum Thema Schwiegermütter.Meine Schwiegermutter ist klasse.Ich habe allerdings den Vorteil,dass sie weit weg wohnt,in Afrika.Sie kommt aus Altersgründen nicht nach Deutschland und wir aus finanziellen Gründen nicht nach Afrika.Praktisch..... ;)
Dafür hat mein Mann eine Schwiegermutter.Diese hat ebenfalls schon immer Unterschiede zwischen ihren Kindern gemacht,mittlerweile auch zwischen ihren Enkelkindern.Meine Kinder taugen ja gar nichts (ebenso wie ich.....),heilig sind ihr die Kinder meines jüngeren Bruders,die bekommen von ihr alles in den Hintern gesteckt.
Ich denke inzwiachen,dass das eigentliche Problem NEID ist:Meine Mutter ist inzwischen 2mal geschieden und noch immer auf der Suche nach ihrem Mr.Right.Sie hat nie einen Beruf erlernt und war somit immer finanziell abhängig,entweder vom jeweiligem Partner oder zwischendurch vom Amt.Ist doch auch ne Leistung.
Ich bin die einzigste Tochter von vier Kindern,die eine stabile Beziehung hat,einen Beruf,in dem ich aufgehe und 5 gesunde Kinder auf die ich stolz bin.Meine Kinder sind keine Überflieger aber sie sind erzogen.Mit allen Vor-und Nachteilen.
Meine Schwester ist ebenfalls geschieden,arbeitslos (immer schon gewesen) mit momentan einem etwas seltsamen Freund.
Mein älterer Bruder ist verwitwet und voll berufstätig.
Mein jüngerer Bruder wird aktuell zum 5.mal Vater mit der dritten Frau.Regelmässig wird er per Haftbefehl gesucht wegen Betrug und Unterhaltschulden.
Für mich sind das alles keine Gründe,auf irgend jemanden neidisch zu sein.
Ich habe mittlerweile nur noch Kontakt mit meinem älteren Bruder.
Meine Mutter hat nur noch mit meiner Schwester Kontakt.
Wir hier sind froh,unsere Ruhe zu haben.So eine Familie brauchen wir nicht :boese:

grittel

Beitrag von grittel » 18.05.2010, 07:07

claudia hat geschrieben:Ich möchte mich dann auch mal anschliessen zum Thema Schwiegermütter.Meine Schwiegermutter ist klasse.Ich habe allerdings den Vorteil,dass sie weit weg wohnt,in Afrika.Sie kommt aus Altersgründen nicht nach Deutschland und wir aus finanziellen Gründen nicht nach Afrika.Praktisch..... ;)
:boese:
............Ich denke ich schicke meine auf den Mond................

grittel

fabel

Beitrag von fabel » 18.05.2010, 07:49

grittel hat geschrieben:
claudia hat geschrieben: ............Ich denke ich schicke meine auf den Mond................

grittel
:rofl: :rofl: :rofl:

Sandra

Beitrag von Sandra » 18.05.2010, 09:10

Bin ich froh dass ich nie Schwiegereltern eine hatte, wenn ich das höre, langten mir meine Eltern früher schon.

lg Sandra

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 20.05.2010, 08:30

Ich will auch sagen , wie sehr ich es verabscheue , wenn die Kinder immer verglichen werden. :nein:
Jedes Kind soll seinetwegen so wie es ist geliebt werden, nicht wegen der guten Noten oder sonstwas. Und jedes Kind ist nunmal anders. Und die kleinen hören gerne, dass man sie so mag , wie sie sind.
Ich wurde auch immer mit der ältesten Schwester verglichen, weil die M hat ja immer lauter Einsen, und die A ist meinstens zu faul aber sie könnte schon. Furchtbar, das blöde Gerede. Die Leute wissen oft selber nicht, wie sie manche Kinder damit runtersetzen.

LG Rosenfan

Antworten

Zurück zu „Job & Familie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste