Kurzzeit, Urlaubsvertretung, Selbstständig

Berufsalltag: Hier könnt ihr eueren Job, Beruf vorstellen. Warum habt ihr ihn gewählt? Was gefällt euch an eurem Beruf, Job gut oder auch nicht? Würdet ihr ihn wieder wählen?
Antworten
grittel

Kurzzeit, Urlaubsvertretung, Selbstständig

Beitrag von grittel » 23.02.2010, 12:45

Nach einer schwerwiegenden OP war ich mit 49 gezwungen meinen Job aufzugeben.
Nach Arbeitsamt und später etlichen Bewerbungen hatte ich die Sucherei satt. Mittlerweile mit meinem Mann mitversichert, habe ich den Schritt zur Selbstständigkeit gewagt.

Für 10,--€uro habe ich einen Gewerbeschein erhalten, und meine "Dienstleistung" angemeldet. Das Ganze fällt unter eine umsatzsteuerfreie Kleinunternehmerregelung
Ich mache nun Urlaubs und Kurzzeitvertretung auf meinen Beruf.
Da ich mich, durch meine Krankheit bedingt nicht Privatzusatzversichern kann, zu teuer, darf ich allerdings nicht mehr als 3200,--€uro laut Krankenkasse im Jahr verdienen, um mit meinem Mann mitversichert zu bleiben. Das ist für mich ganz ok so. Ich bleibe auf dem laufenden und komme wenigstens noch raus.
Habe dadurch nun viel Zeit, und mein Mann muss nicht noch auf mich Rücksicht nehmen bei der Urlaubsplanerei oder sonstigen Aktivitäten.
Auch kann ich meine Arzt und Untersuchungungstermine selbst festlegen und muss nicht um Freizeit beim Arbeitgeber bitten.

Wer mehr darüber wissen möchte, nur zu...

LG grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 24.02.2010, 17:41

grittel
ich finde es gut, wenn man noch etwas arbeitet und wenn Du im Limmit bleibst, mach es. Die Vorteile hast Du geschildert und das ist doch mehr als passig.
Erst einmal tut es Dir gut noch gefordert zu werden, andererseits kannst Du planen und Du bist nicht ganz abgeschnitten von der Welt da draussen.
Der Kopf braucht etwas zum Denken und die Zufriedenheit stellt sich dann ein.

Ich sag Dir mal, wie es uns ging.

Wir hatten 40 Jahre ein Geschäft und wollten aus Altersgründen aufhören, aber dann kam mir die Idee......weil mein Schatz ohne Publikumsverkehr und all den Leuten nicht einfach ade sagen kann, machte ich ihm den Vorschlag........mach etwas in dieser Richtung weiter in unserem Haus, du hast Kontakt mit Leuten, bist nicht auf dem Abstellgleis und verdienen tust du auch noch, was jeder brauchen kann.

Es klappt heute noch und die Leute kommen gern her zu uns, und mein Schatz ist ein zufriedener Mann.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

grittel

Beitrag von grittel » 24.02.2010, 19:40

Es klappt heute noch und die Leute kommen gern her zu uns, und mein Schatz ist ein zufriedener Mann.[/quote]

Toll,
hoffentlich werd ich auch so alt wie du, und vor allem möchte ich so fit bleiben......

zusammen mit meinem Mann

LG grittel

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 24.02.2010, 23:00

grittel,

wer wünscht sich das nicht und einfach zusammen gehen von dieser Welt ist leider nicht so eingerichtet in diesem Leben, aber lange glücklich bleiben, das gibts nicht so oft.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Sandra

Beitrag von Sandra » 25.02.2010, 16:18

Ich finde das ganz toll dass du grittel so was gefunden hast.
Liebe Grüsse Sandra

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2098
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 27.02.2010, 18:56

Toll, auf die Idee muss man erstmal kommen und dann ausführen !
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

grittel

Beitrag von grittel » 28.02.2010, 07:56

Na ja,
hab ich irgendwie auch meinem Steuerberater zu verdanken. Dem habe ich bei Abgabe unserer Jahreslohnsteuererklärung davon erzählt, dass mich keiner mehr in meinem Alter will, und der gab mir diesen Tip.
Hab aber noch einige Zeit gebraucht, bis ich den Schritt gewagt habe.
Wie gesagt, viel kommt nicht rein, aber ich komme raus!

Lg grittel

fabel

Beitrag von fabel » 01.03.2010, 11:24

Dann arbeitest du jetzt freiberuflich in deinem Beruf? Das ist doch toll, wenn man das kann.

Adele

Re: Kurzzeit, Urlaubsvertretung...Selbstständig

Beitrag von Adele » 15.10.2010, 15:00

grittel hat geschrieben:Nach einer schwerwiegenden OP war ich mit 49 gezwungen meinen Job aufzugeben.
Nach Arbeitsamt und später etlichen Bewerbungen hatte ich die Sucherei satt. Mittlerweile mit meinem Mann mitversichert, habe ich den Schritt zur Selbstständigkeit gewagt.

Für 10,--€uro habe ich einen Gewerbeschein erhalten, und meine "Dienstleistung" angemeldet. Das Ganze fällt unter eine umsatzsteuerfreie Kleinunternehmerregelung
Ich mache nun Urlaubs und Kurzzeitvertretung auf meinen Beruf.
Da ich mich, durch meine Krankheit bedingt nicht Privatzusatzversichern kann, zu teuer, darf ich allerdings nicht mehr als 3200,--€uro laut Krankenkasse im Jahr verdienen, um mit meinem Mann mitversichert zu bleiben. Das ist für mich ganz ok so. Ich bleibe auf dem laufenden und komme wenigstens noch raus.
Habe dadurch nun viel Zeit, und mein Mann muss nicht noch auf mich Rücksicht nehmen bei der Urlaubsplanerei oder sonstigen Aktivitäten.
Auch kann ich meine Arzt und Untersuchungungstermine selbst festlegen und muss nicht um Freizeit beim Arbeitgeber bitten.

Wer mehr darüber wissen möchte, nur zu...

LG grittel
Ja, finde ich auch sehr gut. Also, dass du dir selber was gesucht hast und damit (zumindest wirkt es so) auch zufrieden bist.
:)
:juggle:

grittel

Re: Kurzzeit, Urlaubsvertretung...Selbstständig

Beitrag von grittel » 16.10.2010, 18:33

hallo Adele,
das wirkt nicht nur so, das ist auch so. Obwohl es ab und zu etwas mehr sein dürfte.

lg grittel

Antworten

Zurück zu „Berufe von A-Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast