Haben wir eigentlich Camper hier?

Frau und Auto – das passt nicht zusammen? Frauen haben kein Interesse an der Technik des Autos? Frauen benutzen beim Autofahren meist nur einen Spiegel und zwar zum Schminken? Probleme, Austausch, Hilfestellungen rund um den fahrbaren Untersatz. Alle Tipps und Reperaturtricks ohne Gewähr.
Antworten
Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Haben wir eigentlich Camper hier?

Beitrag von Sandrine » 11.02.2010, 17:08

Wir fingen mit einem 4 Mann-Zelt an, weil 2 Erw. 2 Kinder. Danach ein Steilwandzelt, also etwas grösser und komfortabler mit Küchenanbau, 2 Schlafzelte, großen Wohnraum.

Dann bekamen wir einen Sprinter, etwas kleiner und nach 4 Jahren einen Komfotableren.......grins.....4.50Mtr.

das war so meine schönste Zeit mit den Kindern.
Jahresstellplatz und Urlaube........herrlich
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Sandra

Beitrag von Sandra » 12.02.2010, 09:03

wir sind immer Camping gegangen mit den Kindern wo man Wohnwagen mieten konnten auf dem Campingplatz. An der Ostsee. 3 mal, das war toll direkt am Strand, waren immer dann wenn es weniger gekostete hatte.
Liebe Grüsse Sandra

fabel

Beitrag von fabel » 12.02.2010, 10:35

Mein Mann fährt mit unseren Jungs einmal im Jahr ein paar Tage zelten. Ich habe da weniger Lust zu, ist mir einfach zu unbequem unsd so mache ich mir zuhause ein paar schöne Tage.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 12.02.2010, 12:18

fabel
irgendwo verstehe ich Dich, aber denk mal als ich junge Frau war, was gab es da?

Einmieten konnten wir uns nicht leisten und nach dem Krieg waren wir happy dieses zu leisten und wir fanden Spaß daran und verbesserten uns im "Wohnraum" und Bequemlichkeit.

Gegessen haben wir immer unterwegs, ob wir auf einer Hütte waren in den Bergen, oder Nähe des Strandes, wenn wir an der See waren.

Ich empfand dieses Urlaubmachen wie Freiheit, ungebunden sein, nicht immer müssen und vor allem nicht immer in Schale dort aufzutreten, wo man "ZUM ESSEN" ging, das hatten wir zur Genüge in unserem Geschäft, wo wir immer schnuckelig anzutreffen waren.

Ja und nachher gingen wir in den Teutoburger Wald auf einen Jahresplatz. Auch da fanden wir nette Bekanntschaften und Freunde, die gerne mit uns wanderten.
Noch heute telefonieren wir mit einem unserer lieben Freunde aus Holland und leider ist seine Adriane verstorben, aber Freundschaften fürs Leben hat man selten.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Fipsle

Beitrag von Fipsle » 12.02.2010, 15:13

Nicht mit tausend Pferden würde man mich ich so ein schickimicki Hotel oder so eine Ferienanlage bringen in der alle immer aufgebrezelt herumstolzieren.
Gebt mir ein Campingfahrzeug. Egal ob Wohnwagen oder Mobil und ich/wir sind weg!!

Ich habe GG auf dem Campingplatz kennengelernt, wir Dauercamper und er mit seiner Familie auf Durchgang :ja:
Wir sind dem Campen ob im Sommer oder im Winter treu geblieben und werden es auch immer tun.

Die Kiddies sind mit den Großeltern von einer Stunde in deren Winterquartier in Österreich aufgebrochen zum Skifahren.
Ich werde nä. Woche noch ein paar Tage arbeiten und dann auch fahren. ;)

Sandra

Beitrag von Sandra » 12.02.2010, 17:15

huii tol fipsle, so hätt ich das auch gerne gehabt das pure Freiheitsleben wie Sandrine beschrieb . Diese 3 wochen waren auch das herrlichste. Würd ich heute auch noch machen.
lg Sandra

Fipsle

Beitrag von Fipsle » 14.02.2010, 19:22

Es ist niemals zu spät sich die eigenen Wünsche zu erfüllen.
Sandra, wer weiß was sich in deinem Leben mal noch für Chancen auf tun! Du mußt es nur wirklich wollen.

Bekannte von uns (finanziell arg gebeutelt mit Haus, Hund und 4 Kinder), haben vor 2 Jahren entdeckt, dass die Mietcarvans an der Adria nahe Venedig auch für Großfamilien erschwingbar sind und sogar für die verwöhnte Mama (eigene Dusche, eigenen Toilette...) den erwünschten Luxus bieten.
Also..... wenn du wirklich willst.... schau dich um, es muß ja nicht gleich Venedig sein!! ;)

grittel

Beitrag von grittel » 24.02.2010, 08:16

...und noch ein camperle,

tja, wie hat alles angefangen..........???

Frisch verheiratet, hat das Geld nicht so gereicht zum urlauben, also haben wir uns ein Zelt geliehen und sind damit nach Kroatien in einem Fiat Limu 1300. Unterwegs mussten wir ab und zu anschieben..............

Nach 5 Jahren kam dann der erste gebrauchte Wohnwagen. Nun, da hat es am Anfang immer ein bisserl reingeregnet, aber wir waren so stolz auf diese Knutschkugel.

Nach und nach haben wir uns dann nach oben gearbeitet. Bis 2007 haben wir Wowa Urlaub gemacht, und mittlerweile waren es dann 4 Wo- Wagen.

Seit 2007 fahren wir nun ein kleines, für unseren Geldbeutel zugeschnittenes Womo. :bindafür:
Für uns würde nie :4de7112b4449e908bebcd3a2315c956e eine Hotelübernachtung im Sinne von Urlaub in Frage kommen.
Wir lieben die Freiheit, keine "Muss-Klamotten", fahren, wohin wir möchten, und gefällt es uns nicht, dann fahren wir weiter. :67d46b237f060c0c8bf0a805ce5c367a

Übers WoE mal schnell zum relaxen in eine Therme, oder auf einen schnuckeligen CP an einen See, oder kurz mal nach Holland an die See........

Grüßle grittel

fabel

Beitrag von fabel » 24.02.2010, 10:57

Sandrine hat geschrieben:fabel
irgendwo verstehe ich Dich, aber denk mal als ich junge Frau war, was gab es da?
Mit unbequem meinte ich nicht den Campingurlaub , sondern das Schlafen im Zelt auf einer Isomatte. Das macht mein Rücken nicht mit :/ . Mit einem Wohnmobil kann ich mir einen Campingurlaub schon eher vorstellen.

grittel

Beitrag von grittel » 24.02.2010, 11:42

[ as Schlafen im Zelt auf einer Isomatte. Das macht mein Rücken nicht mit :/ . Mit einem Wohnmobil kann ich mir einen Campingurlaub schon eher vorstellen.[/quote]

-------------------------------------------------
das mit der Isomatte hat mich auch nie richtig fasziniert........und dann die Ameisen, und der Igel, der unter meine Decke kroch.......... :lach: :lach: :lach:

grittel

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 16.01.2011, 23:42

Auch wir haben vor 30 J. mit dem Zelt angefangen, nach und nach erst ein kleiner Wohnwagen dann irgendwann ein großer mit festen Standplatz im Ausland. Ja, und jetzt haben wir ein kleines Womo wir kommen fast durch die kleinste Gasse und es ist einfach herrlich da zu bleiben wo es einem gefällt. :D
Da unser kleiner Pudel immer dabei ist, kommt ein Hotel oder desgleichen nicht infrage. Wenn ich dann noch an Frühstückszeiten, Kleiderordnung, sonstige Zwänge usw. denke dann lobe ich mir meinen kleinen roten und die Freiheit.
Grüsse maori :5
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

grittel

Beitrag von grittel » 22.01.2011, 11:11

maori hat geschrieben:Auch wir haben vor 30 J. mit dem Zelt angefangen, nach Hotel oder desgleichen nicht infrage. Wenn ich dann noch an Frühstückszeiten, Kleiderordnung, sonstige Zwänge usw. denke dann lobe ich mir meinen kleinen roten und die Freiheit.
Grüsse maori :5
oh ja, du sprichst mir aus der Seele! Seit Oktober waren wir nicht mehr unterwegs, und der "Dicke" schreit schon: Holt mich hier raus! (Ist noch untergestellt!)
Was macht ihr für Fahrten?

lg grittel

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 22.01.2011, 11:43

grittel hat geschrieben:
maori hat geschrieben:Auch wir haben vor 30 J. mit dem Zelt angefangen, nach Hotel oder desgleichen nicht infrage. Wenn ich dann noch an Frühstückszeiten, Kleiderordnung, sonstige Zwänge usw. denke dann lobe ich mir meinen kleinen roten und die Freiheit.
Grüsse maori :5
oh ja, du sprichst mir aus der Seele! Seit Oktober waren wir nicht mehr unterwegs, und der "Dicke" schreit schon: Holt mich hier raus! (Ist noch untergestellt!)
Was macht ihr für Fahrten?
lg grittel
Hallo grittel,

eigentlich ganz Frankreich, hin und wieder in meine Heimat (Schwabenländle)
aber nur bei schönen Wetter. In zwei Wochen wollen wir mal nach Spanien Granada und Umgebung mal sehen, wie das Wetter wird.

Darf ich Fragen aus welcher Gegend Du kommst und wo Ihr immer so Urlaub macht?

Liebe Grüsse
maori :hallo:
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.01.2011, 15:46

Ich war nie ein Camper und jetzt schon gar nicht mehr.
Jetzt möchte ich das irgendwo bequem haben und möglichst bedient werden.
Kochen, waschen, putzen mache ich ja schon jeden Tag zu Hause.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 22.01.2011, 16:52

Das sehe ich auch so wie die Indigo. Alles hat vor und Nachteile. Im Hotel kriege ich ab einer bestimmten Zeit kein Frühstück mehr, also muss ich früher aufstehen. Im Wohnmobil kann ich halt im Nachthemd frühstücken. :lach: Aber sonst bleibt die Arbeit beim Campen immer an den Frauen hängen. Obwohl der Campingplatz bestimmt auch seinen Reiz hat. Ich will im Urlaub auch bedient werden, wenn wir schon mal fahren.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.01.2011, 20:51

Wir sind früher auch in so einen Wohnwagen gefahren, als unser Sohn noch zu Hause war.
War auch alles toll und schön aber jetzt nicht mehr.

@rosenfan, die meisten Hotels haben heutzutage ein Spätaufsteherfrühstück.
Da gibt es dann zwar nicht mehr die breite Pallette aber es reicht. ;D
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.01.2011, 20:52

Ich gebe ehrlich zu, ich bin kein Camper. Einmal und das hat gereicht.
Aber Hotel, naja, ist auch nicht das Wahre für uns.
Am besten gefällt mir die Ferienhaus-Variante.
Ich kann machen was ich will, bin auch keiner Kleiderordnung was schuldig
Wenn ich mich aufbräzeln will, kann ich das ja tun und ein Restaurant ansteuern.
Aber ich hab mich an der Riviera und der Cote ausgetobt. Etwas Luxus ist ja auch mal schön, besonders am Strand.........Da ist man noch gar nicht voll dort, kommt ein dienstbarer Geist angeflattert, stellt die Liegen auf, mit dicken Matratzen , Sonnenschirm dazu , der schleppt eine poplige Cola im Eiskübel an usw.
Am Abend Schaulaufen auf der Promenade, bis man sich in einem der vielen Cafes eingeparkt hat und nun selber guckt.
Doch, das fand ich auch schön.
Aber heute brauche ich am meisten Natur und Ruhe um mich herum, schön, wenn das Meer in der Nähe ist und naja, mir reicht das völlig.
Und ich möchte ein Haus haben mit mindestens 2 Schlafzimmern, weil Männe und ich (ich mehr) schnarchen und ich will nicht meinen Pillenkonsum noch höher haben....
Und ich lese gerne bis in die Puppen, Männe nicht.
Das ist das Manko bei Hotels für uns.
Aber Leute, jeder mag tun, was ihm gefällt............

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 22.01.2011, 21:26

Wie schon gesagt es hat alles seine vor und Nachteile.
Ich liebe es halt an einen Ort solange zu bleiben bis ich einiges an Kultur, Gegend etc. gesehen habe, dann gehts einfach weiter.
Ich muss nicht immer abwaschen das wird schön aufgeteilt und wenn wir keine Lust haben gehts zum Essen.
Da wir die Natur und manchmal die Einsamkeit und Ruhe lieben ist das optimal wir fahren dann einfach ins Abseits.
Da wir ja auch noch unseren Pudel haben soll auch er Urlaub haben und ich glaube das ist besser wie im Hotel oder Pension mit ihm.
@Vicky
die Ferienhaus Variante ist eine gute Alternative und es gibt wirklich sehr schöne davon das könnte ich mir auch vorstellen mit Hundy.

Aber Gott sei Dank gibt es viele Möglichkeiten und jedem wie es gefällt
:D
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.01.2011, 21:54

maori hat geschrieben:Ich muss nicht immer abwaschen das wird schön aufgeteilt
Das ist klar, aufgeteilt wird die Arbeit bei uns schon im täglichen Leben.
Aber um zu Kochen, muss man ja auch einkaufen. Also, das volle Programm, wie jeden Tag zu Hause.
Und Fertignahrung essen wir weder zu Hause noch im Urlaub.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 22.01.2011, 22:22

Das mit dem Einkaufen ist wohl war, aber das ist auch nicht jeden Tag. Fertignahrung gibt es bei mir auch nicht. Maximal meine verschieden selber eingemachten Bioprodukte im vorbeifahren beim Metzger zwei Steak und noch ein frisches Brot und Salat fertig.
Und am nächsten Tag ist dann wieder Essen gehen angesagt.

Ich will ja niemanden etwas unterstellen, aber ob das Essen in Hotels,Restaurants usw. immer frisch ist................ ;)
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.01.2011, 23:39

Du kauft vielleicht keine Fertignahrung aber die Masse der Menschen schon. Und erst recht beim Campen oder sie grillen.
Und Gläser, wo Eintopf drin ist usw., ist auch Fertignahrung. Pizza usw. ist Fertignahrung.

Tja im Hotel ? Das weiß der Kuckuck aber wenn ich Buffett habe, dann suche ich mir das schon so aus.
Zumal ich sowieso nicht alles essen kann wegen meiner 100 Allergien. Aber, wenn ich sehe, dass der Fisch am Platz zubereitet wird usw.. ich kann zuschauen..................???
Außerdem kann man fragen, den Chefkoch muss ich sowieso immer fragen wegen meiner Allergie.
Ich komme da sehr gut dann zurecht, wir nehmen auch nie zu.
Im Urlaub esse ich sowieso mehr Gemüse aus dem Land oder Obst.
Gemüsae wird auch da auf der Pfanne vor meinen Augen z.B. zubereitet.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.01.2011, 23:42

Achso, auch nochmal ein paar Wörtchen zum Grillen.l
Ich darf gar nicht daran denken, dass die Masse der Leute solches abgepacktes Zeugs zum Grillen kaufen.
Da habe ich gleich Schmerzen, wenn ich daran denke. Da ist damals meine eine Allergie zum Vorschein nämlich gekommen. Die kann man gut vermeiden aber die bereitete mir die größten Schmerzen. Und das hat Jahre gedauert, bis ich wußte, warum ich nichts gegrilltes essen kann.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

grittel

Beitrag von grittel » 23.01.2011, 09:41

maori hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
maori hat geschrieben:Auch wir haben vor 30 J. mit dem Zelt angefangen, nach Hotel oder desgleichen nicht infrage. Wenn
lg grittel
Hallo grittel,

eigentlich ganz Frankreich, hin und wieder in meine Heimat (Schwabenländle)
Darf ich Fragen aus welcher Gegend Du kommst und wo Ihr immer so Urlaub macht?

Liebe Grüsse
maori :hallo:


Hallo, du darfst, wir sind aus der Nähe von Heidelberg, bzw. zw. Heidelberg und Karlsruhe.
Wir sind Frankreich, Holland, Norgefans. Und waren auch schon in Griechenland!

LG grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 23.01.2011, 13:47

Ja genau, ein Ferienhaus oder eine Wohnung ist für uns auch genau das richtige. Die Kleiderordnung in einem Hotel passt mit auch nicht so. Ich mache mich gerne schick, aber nur wenn ich Lust habe. Im Urlaub soll es ja eher locker zugehen. Ja und mit einem Hund ist das auch die bessere Variante.
Viele Gasthäuser kochen auch schon mit Fertigsossen und so Pampe. Das könnte ich selber auch, da brauche ich nicht viel Geld ausgeben.

Aber die Freiheit beim Campen hat schon auch seinen Reiz. Ich kann mehrere Orte besuchen und einfach weiter fahren , wenn es mir nicht mehr gefällt.

Frankreich ist wirklich schön, was man so auf Euren Bildern sieht. Ich habe gehört, die mögen die Deutschen nicht, habt ihr da auch Probleme gehabt?
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 23.01.2011, 17:26

grittel hat geschrieben:
maori hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
Hallo grittel,

eigentlich ganz Frankreich, hin und wieder in meine Heimat (Schwabenländle)
Darf ich Fragen aus welcher Gegend Du kommst und wo Ihr immer so Urlaub macht?

Liebe Grüsse
maori :hallo:


Hallo, du darfst, wir sind aus der Nähe von Heidelberg, bzw. zw. Heidelberg und Karlsruhe.
Wir sind Frankreich, Holland, Norgefans. Und waren auch schon in Griechenland!

LG grittel
Hallo grittel,
Norwegen kenne ich leider nicht würde es aber gerne kennenlernen. Holland liebe ich auch haben Bekannte in Ochten und bei Amsterdam.
Wir selber waren schon in Portugal, Spanien, Schweiz, Austria, Italien ja und seit wir hier Leben ist überwiegend F angesagt.

Wünsche dir eine schöne Woche
LG maori
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 23.01.2011, 17:49

Rosenfan hat geschrieben:Ja genau, ein Ferienhaus oder eine Wohnung ist für uns auch genau das richtige. Die Kleiderordnung in einem Hotel passt mit auch nicht so. Ich mache mich gerne schick, aber nur wenn ich Lust habe. Im Urlaub soll es ja eher locker zugehen. Ja und mit einem Hund ist das auch die bessere Variante.
Viele Gasthäuser kochen auch schon mit Fertigsossen und so Pampe. Das könnte ich selber auch, da brauche ich nicht viel Geld ausgeben.

Aber die Freiheit beim Campen hat schon auch seinen Reiz. Ich kann mehrere Orte besuchen und einfach weiter fahren , wenn es mir nicht mehr gefällt.
Frankreich ist wirklich schön, was man so auf Euren Bildern sieht. Ich habe gehört, die mögen die Deutschen nicht, habt ihr da auch Probleme gehabt?
Probleme, kann ich eigentlich nicht sagen, in unserem Umfeld sind alle sehr hilfsbereit und freundlich. Wenn es mal Schwirigkeiten in der Verständigung gibt strengen sie sich wirklich an. Sicherlich wird es auch einige geben die vielleicht ein Vorurteil gegen Deutsche haben, aber ich nehme das nie persönlich ich Grüsse und lächle wie sich das gehört und gut. Ich hatte dagegen eher schon zweimal Probleme mit Deutschen hier , ja - die hatten versucht mich über das Ohr zu hauen ;) nix da.
Ich fühle mich einfach wohl hier :)
Bild
hier ein Blick vom Pic du Vissou nach Clermont Herault. ca. 15 km von mir entfernt.

Ja und das mit den Gasthäusern und Fertigsossen das gleiche denke ich auch und man sieht leider nicht alles wie es zubereitet wird.

LG maori
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Vicky

Beitrag von Vicky » 23.01.2011, 18:01

Rosenfan, warum hält sich das Gerücht nur so ewig?

Mag sein, dass man Deutsche nicht so mag, aber ich habe nirgendwo jemals was in der Art erlebt, eher im Gegenteil.
Es kann sein, dass Deutsche auffallen,weil die immer im Rudel unterwegs sein müssen und manchmal denke ich, die benehmen sich wie Kinder im Wald,die laut singen, weil sie Angst haben. Und Touris in Frankreich, Deutsche sind oft genug sehr laut.
Wenn welche auftauchen halten Männe und ich die Klappe, nicht dass jemand denkt, wir gehören zu der Horde.
Und gut ist es auch, wenn man ein paar Worte in der Landessprache kennt.
Was auch gar nicht geht ist, dass man im Restaurant in der Horde einzeln zahlt. Ist doch nicht zuviel verlangt, wenn man sich ein bisschen vorm Urlaub schlau macht.
Ich hab das mal gesehen.........danach wurde ein Taschenrechner auf den Tisch gebracht und die haben laut palavert, ob sie jetzt vllt.behumst wurden.
Lauthals wahrscheinlich,weil wohl eh keiner Deutsch versteht.
Ich hab den Barmann und den Kellner gesehen.
Die haben dem Treiben zugeguckt und der Gesichtsausdruck der Zwei, den vergesse ich nicht.
Das war eine Mischung aus Ärger, Belustigung und Verachtung............
Es langt, wenn man sich respektvoll benimmt und nicht glaubt, das Land is eigentlich unseres.........oder was auch immer.
Das mag man in der Normandie erst Recht nicht.
Da fahre ich übrigens auch gerne hin, weil sich nicht viele Deutsche dahin verirren.

@ maori

Wie gesagt, für mich und Männe sind Ferienhäuser optimal.
Und falls Du das mal machen willst, musst Du vorher fragen, ob Hunde erlaubt sind.
Wir waren die letzten Jahre immer in Dänemark und da stehts meist in Katalogen dabei, ob Tiere und wieviel.
Kosten natürlich extra. In DK gibts immer mehr Häuser mit Internetanschluss, wer ohne nicht leben kann und immer mehr ausgewiesene Nichtraucherhäuser.
Es gibt interessante Rabatte, wenn man nicht auf die Saisonangewiesen ist. Wir buchen über Anbieter vor Ort, weils eindeutig auch preiswerter ist.

Es ist schon seltsam, wenn ich in einem Heidegebiet bin die See rauschen höre und kaum Autos höre...........ich hab da weniger Kopfschmerzen.

@ indigo

In einem Ferienhaus muss man doch nicht jeden Tag einkaufen.
Wir haben im Urlaub keinen geregelten Tagesablauf.
Manchmal holt sich früh jeder was , Kuchen oder Brot egal...und dann kanns passieren, dass wir nochmal einpennen und Mittag wird dann zur Abendmahlzeit.
Man kann sich Fisch direkt vom Kutter kaufen oder in einem Laden wo die Fische versteigert werden.
Da gibts dann auch Räucherwaren, Salate und weiß der Deibel was noch .
Fisch ist schnell gemacht, Weißbrot dazu und ein schönes Glas Wein......
Da bin ich glücklich und zufrieden..........
Und im Juni, dieses Jahr machen wir wieder im Juni Urlaub, da wirds in DK nie so richtig dunkel.
Um 12 in der Nacht kann man ohne Licht draußen noch lesen..........
oder am Strand spazieren gehen, sofern es nicht zu windig ist.

@maori

Ich bin neugierig.
Was hat Dich nach France verschlagen ?
Oder ist das zu neugierig ?
Naja, musst ja auch nix dazu sagen

;)

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 23.01.2011, 19:13

@ Vicky

Neugierig? finde ich nicht hat ja irgendwie was mit Teilnahme und Interesse zu tun, oder ;)

Wir lieben F über alles haben bei Lille, Paris, Epinal und hier im Süden Verwandschaft
Mein Mann ist seit 2006 schwer Krebskrank (Pankreas,Blase und Herinfarkt)
er will seinen Lebensabend einfach hier verbringen.
Versorgung von Ihm, ich selbst habe eine med. Ausbildung, meine Verwandschaft hier vor Ort auch.
Wir hatten hier schon ein kleines Ferienhaus und haben es dann etwas erweitern lassen und leben hier in einer völlig ruhigen Gegend, Natur pur, ich habe einen wunderschönen großen Garten, Gemüse über Gemüse,+ Feigen,Kirschen,Birnen,Kiwi,Zitronen,Mandeln,Oliven und Pfirsiche fast ein kleines Schlaraffenland
icon_redface.gif :bc948114f0943a12367db47b53d48266
Wir haben alles in D verkauft und sind letztes Jahr hierher.
Aber eins fehlt mir schon mein Beruf ;( aber mal sehen.......

Das war so die schnelle Kurzform.

LG maori

Habe noch was vergessen, laaaaaaaaaaaaach ein Gärtner fehlt mir natürlich noch ;D
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

grittel

Beitrag von grittel » 24.01.2011, 10:40

Rosenfan hat geschrieben:Ja genau, ein Ferienhaus oder eine Wohnung ist für uns auch genau das richtige. Die Kleiderordnung in einem Hotel passt mit Frankreich ist wirklich schön, was man so auf Euren Bildern sieht. Ich habe gehört, die mögen die Deutschen nicht, habt ihr da auch Probleme gehabt?
Wir hatten noch nie Probleme, von wegen, die oder jene mögen die Deutschen nicht. Das könnte man auch auf Holland beziehen, aber es ist auch immer so:
Gehst du offen und nett auf jemanden zu, dann gibt es auch nirgends Probleme. Im Gegenteil, meist hatten wir eine intensive Gastfreundschaft erlebt und heute ist es immer noch so.

LG grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 24.01.2011, 11:38

Ja Grittel,

mir ist es in Holland passiert. Ich wollte ein kleid kaufen, ich wurde wie Luft behandelt. Ich habe aber öfters ganz freundlich nachgeragt. Da war nicht s zu machen. Ich hab es dann hingelegt und bin gegangen. Mit einer riesen Wut im Bauch. Gut sowas kommt halt vor und man sollte sich nicht weiter darüber aufregen. Die Leute leben doch auch von den Urlaubern, aber sicher sind nicht alle so.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

fabel

Beitrag von fabel » 24.01.2011, 15:01

Momentan , mit zwei pubertäten Kindern und Hund, ist für uns der Ferienhausurlaub auch ideal.
Aber irgendwann möchten wir auch mal die anderen skandinavischen Länder kennenlernen ( wenn die Kinder mal nicht mehr mitfahren ) und das stelle ich mir mit dem Wohnmobil ideal vor.

Vicky

Beitrag von Vicky » 24.01.2011, 19:44

fabel,
guck Dir mal den Reisebericht und die Fotos von Grittel an, da kann man wirklich lust bekommen, mal weiter nördlich Urlaub zu machen.
Grittel war mit ihrem Mann auch im Wohnmobil unterwegs.

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 26.01.2011, 21:15

maori hat geschrieben:@ Vicky

Neugierig? finde ich nicht hat ja irgendwie was mit Teilnahme und Interesse zu tun, oder ;)

Wir lieben F über alles haben bei Lille, Paris, Epinal und hier im Süden Verwandschaft
Mein Mann ist seit 2006 schwer Krebskrank (Pankreas,Blase und Herinfarkt)
er will seinen Lebensabend einfach hier verbringen.
Versorgung von Ihm, ich selbst habe eine med. Ausbildung, meine Verwandschaft hier vor Ort auch.
Wir hatten hier schon ein kleines Ferienhaus und haben es dann etwas erweitern lassen und leben hier in einer völlig ruhigen Gegend, Natur pur, ich habe einen wunderschönen großen Garten, Gemüse über Gemüse,+ Feigen,Kirschen,Birnen,Kiwi,Zitronen,Mandeln,Oliven und Pfirsiche fast ein kleines Schlaraffenland
icon_redface.gif :bc948114f0943a12367db47b53d48266
Wir haben alles in D verkauft und sind letztes Jahr hierher.
Aber eins fehlt mir schon mein Beruf ;( aber mal sehen.......

Das war so die schnelle Kurzform.

LG maori

Habe noch was vergessen, laaaaaaaaaaaaach ein Gärtner fehlt mir natürlich noch ;D


@ Vicky,

Du wolltest gerne wissen warum wir nach France sind hier oben die Antwort.
Darf ich den fragen wo ungefähr Du in Thüringen wohnst oder bin ich zu Neugierig :)
Meine Mutter ist in Leipzig geboren, der Großvater irgendwo nördlich von Leipzig in einen Teilort, Thüringen kenne ich leider nur von der Durchreise.

LG
maori
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

Vicky

Beitrag von Vicky » 27.01.2011, 20:34

Nein maori, Du bist nicht zu neugierig.

Ich hab gefragt,weil ich auch mit meinem Mann raus aus D wollte.
Wir wollten nach Italien.
Wegen des Klimas und des Lebensstils.
In Frankreich würde man sagen: Laissez-faire (glaube ich wenigstens)
Naja, meine Eltern wollten nicht mit und ich konnte die Beiden nicht alleine lassen und mich verkrümeln.
Und so sund die Jahre vergangen, die Häuser wurden immer teurer und
jetzt ? Haben wir selber keine Lust mehr.
Aber ich finde, in Deinem Fall , es ist eine gute Lösung, die Du und Dein Mann gewählt haben.
Und ich wünsche Dir, dass Dein Mann noch sehr viel Zeit mit Dir in einer schönen Gegend verbringen kann.

Thüringen...........
Ich wohne im Thüringer Becken, ein fruchtbares Schwarzerdegebiet.
Der Ort heißt Kölleda und liegt nahe zwischen Erfurt und Weimar.
Es ist nur ein leicht hügeliches Gebiet und Wald ist nahe, aber nicht das, was man den "Thüringer Wald" nennt.
Ich kann weit gucken und kein Berg steht im Weg..........Vllt.kann ich mich deshalb nicht mit den Bergen anfreunden.
Ich hatte schon Schwierigkeiten in Wernigerode, am Harz, nicht im Harz.
Da bin ich 4 Jahre zur Schule gegangen und es hat lange gedauert, bis ich mich an diese Berge gewöhnt habe...............

Antworten

Zurück zu „Auto, Motorrad und Wohnmobil“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast