Mode 2006

Alles rund um die weichen Knäule, Garne und Stoffe
Antworten
farmelfe

Mode 2006

Beitrag von farmelfe » 28.01.2006, 19:16

Was gefällt euch?
Was findet ihr schrecklich?

Geht ihr mit der Mode?
Oder lasst ihr euch davon nicht so beeinflussen?


Ich bin eher der typ Frau,die am liebsten sportlich und bequem angezogen ist.
Farbmäßig bin ich im Winter so die schwarz,braun,beige und grauton
Frau.
Im Sommer sämtliche hellen Farbtöne die auch pastell sein dürfen.

Komischerweise habe ich auch mehr Sommergardarobe
als Wintergardarobe.

silli

Beitrag von silli » 29.01.2006, 12:59

Liebe Farmelfe!
Da geht es dir nicht alleine so. Ich glaube, dass die meisten Frauen mehr Sommerkleidung haben. Die Lösung ist ganz einfach: wer hat schon Lust, im Winter von einem Geschäft zum anderen zu ziehen, wenn ja zwei,drei Pullover und einige Hosen ausreichen, zumal die voluminöse Ware viel Platz im Schrank wegnimmt.
Im Frühjahr macht der Einkauf wieder Spaß, die Lust des Kaufens nimmt wieder zu und man hüllt sich in frische Farben, sozusagen um vom Winter Abschied zu nehmen (übrigens der einzige Abschied, der nicht weh tut :grin: )
Ich persönlich bevorzuge gern klassische Sachen. Man kann eine Menge kombinieren und ist immer up to date.
Echte Trendsetter geben einfach zu viel Geld für Mode und Zubehör aus, das muss ich nicht haben.
Grüßli Silli

Gast

Beitrag von Gast » 29.01.2006, 15:29

Ich habe sehr wenig Sachen zum Anziehen und kaufe eigentlich nur Jeans und Pulli's.

Da ich ziemlich groß bin bekomme ich meistens nicht das was ich mir wünsche. Also bin ich anspruchslos geworden.

Ich besitze noch schicke schwarze Hose und ein paar Balzer ( 10 Jahre alt mitlerweile)zum Ausgehen.

Wenn die Pullis und Blazer wieder länger werden, werde ich furchtbar zuschlagen, ich habe einen sagenhaften Nachholbedarf und es schaut so aus, als wenn es wieder längere Teile gibt.


Ich gehe eher klassisch angezogen und achte nicht so sehr auf Mode.


Liebe Grüße Vanilla

woodstock

Beitrag von woodstock » 29.01.2006, 18:44

Vanilla,
du sprichst mir aus der Seele!
Es ist auch für mich mit 1,86m praktisch nicht möglich, Mode zu kaufen. Das scheitert an meinem Interesse, an den Größen, die verkauft werden und - letztendlich - am Geldbeutel. Wenn ich genügend Knete hätte, würde ich sicher in Läden für Übergrößen was finden.
Dabei merke ich, dass ich wirklich kein Unikum mehr bin. Ich kenne persönlich zwei Frauen, die wesentlich größer sind als ich. Ich schätze, dass die über 1,90m sein müssen und vom Sehen kenne ich noch einige mehr...
Der Mensch sollte neu vermessen werden - ich bin so vermessen, das zu sagen... :lol: :mrgreen:
Gruß, Doro

farmelfe

Beitrag von farmelfe » 29.01.2006, 19:27

Vanilla und woodstock
ihr habt Probleme weil ihr zu groß seid
und ich weil ich so klein bin (1,58)
Manchmal kaufe ich mir sachen in der Teenagerabteilung größe 164
aber ich kann doch nicht mehr alles tragen.
Das ist manchmal zum Haare ausreißen.
Als die Größe verteilt wurde,habt ihr zwei mich weg geschubst :cry: :grin:

Gast

Beitrag von Gast » 29.01.2006, 19:33

Ich bin noch gar nicht mal so lang wie Du, aber es ist gräuselig.

Die Menschen sind vor ein paar Jahren neu vermessen worden EU-weit, nun sind wir geschrumpft, solange war ich Normalo und konnte alles anziehen. Jetzt sind Frauen zwischen 1,62 und 1,68 m Normalo. Ich kenne auch viele die Probleme haben. Pullis gehen mir bis kurz unterm Busen und nächste Woche werde ich 55, so kann ich doch dann nicht mehr rumlaufen.

In Hamburg gibt es ein Geschäft nur für lange, da kann man total toll einkaufen. Es ist aber viel teuerer als wenn man zu Karstadt oder so geht.
Es sitzt aber dafür sehr gut.

Liebe Grüße
Vanilla

woodstock

Beitrag von woodstock » 29.01.2006, 21:23

Ich habe vor ein paar Wochen in irgendeinem Artikel gelesen, dass die Frauen "obenrum" wieder draller werden und daher die Mode immer ein paar Größen größer gekauft werden muss. Seitdem dieses "Phänomen" auftrat, wurden noch keine neuen Vermessungen durchgeführt... :mrgreen:
Birgits Problem kenne ich durch eine Freundin. Wenn die sich mal etwas besser einkleiden möchte, wird sie auch immer einen Haufen Geld los.
Gruß, Doro

farmelfe

Beitrag von farmelfe » 30.01.2006, 17:43

ja woodstock das stimmt.
und das meine Oberweite draller wird :grin: habe ich leider noch nicht bemerkt :grin:
Das liegt wohl an den dicken Pullis :)

Gast

Beitrag von Gast » 16.02.2006, 17:21

@ Doro

wenn Du jetzt aufpasst kannst Du Pullis und so kaufen. Zwischen den normalen (kurzen) hängen auch wieder längere Teile, aber immer nur ganz vereinzelt.

Ich habe wirklich furchtbar zugeschlagen, 3 ärmellose und 5 einfache Shirts in schönen Farben, 2 Blusenjacken eine kurz- und eine langärmlig (83 cm Länge). Nun kann der Frühling kommen und alles zu normalen Preisen.


Vanilla

Jaime

gerade passend

Beitrag von Jaime » 16.02.2006, 19:13

auf der site von t-online

stehen die Wertungen der Kleidung, tchibo hat gut abgeschnitten, da würde Preis-Leistungsverhältnis stimmen.. ganz unten sind Adler und <Wal Mart mit den schlechtesten Ergebnissen.
hat hier jemand Erfahrungen mit den Angeboten auf der Vorderseite der Cleveren ? Jaime

farmelfe

Beitrag von farmelfe » 03.03.2006, 21:53

Jaime..........du sagst unter anderem Wal-mart schlecht abgeschnitten......
Ich habe da manschmal richtig Glück :) ..............Ich werde von den roten Preisschildern und Reduziert immer magisch angezogen und habe da schon mansches T-shirt oder diverse andere Kleidungsstücke preiswert
bekommen :grin: Allerdings bin ich bei sowas eine Wühlmaus :)
Das heißt aber nicht das ich meine anderen Lieblingsgeschäfte für Kleidung meide :)
Da gibt es auch so rote Preisschilder :grin:

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 03.03.2006, 23:25

Ich brauche mal dringend jemand, der mich mächtig in den allerwertesten tritt, damit ich mal was einkaufe. Nun liegt hier schon seit 5 Wochen ein Katalog und er wurde noch nicht einmal aufgeschlagen. Die beiden Nachtshirts lagen 3 Wochen lang eingepackt herum..... Wolli hatte sie mir von Tschibo mitgebracht, weil er es nimmer anschauen konnte mit mir.

Ausgepackt hat sie dann meine Perle......... :oops: Hilfeeeeeeee... :grin:
Größe 42 für 1,70 Körpergröße, sportlich und schlicht keine Naturfarben...
und keine engen Sachen.... Wer geht einkaufen?

meol

Beitrag von meol » 04.03.2006, 13:50

Hallo!

Ich gehöre mit meinen 154 cm wohl eher zu den Winzlingen hier.
Somit ist auch meine Kleidersuche oft nicht erfolgreich.

Ja, ich weiß. Abschneiden kann man die Sachen doch immer. Spruch meiner größeren Bekannten mit Problemen bei der Kleidersuche.
Dann ist jedoch oft der Schnitt raus oder man sieht es, z.B. bei Jeans.
Und die trage ich nunmal am liebsten.

Kurzgrößen? Auch für mich oft noch zu lang.

Grundsätzlich trage ich meist sportliche Kleidung.
Jeans, ein nettes Shirt, hier und da mal ein nettes Assessoir, um sich modisch etwas aufzupeppen, fertig.

Bei schickeren Sachen bin ich immer etwas skeptisch und gerade bei Röcken und Kleidern unsicher, was mir überhaupt steht.

Schöne Grüße,
meol

laemmlein

Beitrag von laemmlein » 04.03.2006, 15:42

Ich laufe seit 1000 Jahren immer mit Jeans und T-Shirt bzw. Pulli und bequemen Schuhen herum. Na klar,besitze natürlich auch ein paar Blazer und /ganz wenige) Sachen zum Feinmachen.

Das liegt nicht daran, dass ich so arm bin, sondern ganz einfach, dass ich mich in legeren Klamotten am wohlsten fühle, da ich ein durch und durch sportlicher Typ bin: 1,72 groß, Größe 38. Mein regelmäßiges Jazztanztraining :tanz: hält mich schlank und fit, und ich habe das unsagbare Glück, zu den beneidenswerten Fr zu gehören, die essen können, was sie wollen, ohne zuzunehmen :grin: Hat mir mein Vater vererbt!

Zum Glück laufen auch meine Kollegen an der Uni alle in der gleichen Einheitstracht herum und ich kann meiner Jeansvorliebe bestens frönen... :freude:

meol

Beitrag von meol » 04.03.2006, 16:11

laemmlein, Du Glückspilz!

Ich kann nicht sagen, dass ich dick bin (Gr. 36/38), aber bei nur 154 cm wirkt man schnell etwas moppeliger als bei 1,72m.

Und die letzte Zeit habe ich wohl etwas viel geschlemmt. Die Hosen fangen an zu kneifen und was die Waage anzeigt, stimmt wohl leider doch.

Also muß ich wohl langsam wieder etwas aufpassen, damit die heißgeliebten Jeans noch sitzen.

Sport wäre wohl auch nicht schlecht, warte aber ein wenig auf besser Wetter. Habe mir vorgenommen zu walken, aber nicht bei 25 cm Schnee.

Schönes Wochenende noch,
Gruß meol

farmelfe

Beitrag von farmelfe » 04.03.2006, 16:33

Hallo meol..........
sei nicht traurig :) ich bin nur 5 cm größer wie du.
Jeans und andere Sportliche Sachen kann man ja noch in 164 kaufen,
Bei uns in der Nähe gibt es ein Geschäft,die für uns Zwerge Kleidung haben..............aber sorry,bei sowas bin ich Mc Farmelfe(Schotte) :)
Ich habe noch nie für eine Stoffhose 60-70€ausgegeben nur weil ich die 2 mal im Jahr trage.

Antworten

Zurück zu „Woll- & Nähstübchen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast