welche Badezimmermatten?

Von der Renovierung bis zur Dekoration


Antworten
Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

welche Badezimmermatten?

Beitrag von Sandrine » 22.11.2009, 11:35

eine Frage, die mich seid einiger Zeit beschäftigt:

Was nehme ich als Badezimmermatten ausser diese plüschigen Läufer, die nach gewisser Zeit das Gummierte beim Waschen abpellt und die Zulaufrohre v. d. Waschmaschiene verstopft.

Sie muß natürlich auch waschbar sein und ich dachte an dünne gummierte Läufer, die man glaube ich von Meter kaufen kann.
Sie sollen warm an den Füssen sein, aber wie verhält sich dieses Material nach dem Waschmaschinengang?
Habt ihr eine Idee oder Vorschläge?

Ich danke schhon einmal fürs "mitüberlegen"
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.11.2009, 19:04

Hallo Sandrine,

also da weiß ich auch nicht viel. Das ist wirklich ein Problem mit den komischen Dingern, die irgendwann völlig hinten abgekrümelt sind.
Damit werden sie auch verflixt rutschig.
Ich nehm die dann nur noch als Katzendeckchen oder wie man das nennen will.
Es gibt doch so ein Plastikszeug von der Rolle, das ist abwaschbar und auch sehr schön weich. Ich glaube, es gibt das Zeug auch in verschiedenen Mustern.
Wie das heißt, also das weiß ich jetzt nicht.

Gruß
Vicky

fabel

Beitrag von fabel » 23.11.2009, 08:16

Es gibt auch Badezimmermatten ohne Gummierung. Die sehen aus wie ein etwas dickeres Handtuch. Ich habe meine beim Discounter gekauft und bin zufrieden damit. Es gibt sie auch in verschiedenen Größen.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 24.11.2009, 18:59

Vicky....ich glaube ich meine das, was Du beschreibst und das dachte ich auch, weil ich schon 2 solche "Matten" als Reste irgendwann gekauft habe.

Sie liegen im Schlafzimmer in der Laufzone, wenn ich aus dem Garten mit Wäsche komme, die ich im Schlafzimmerschrank einsotiere.
Sie liegen also beide hintereinander. Was mir dabei gut gefällt, ist, das der Schmutz erst einmal durchfällt, den ich nicht sehe, und wenn ich sauber mache, brauche ich nur abfegen weil dort Laminat liegt.
So. Aber wie lässt es sich waschen und hoffentlich krollt er nicht die Ecken auf.

Ich werde aber glaube ich auch fürs Bad welche nehmen.
Und wie Du sagst, wenn die Gummirung ab ist von den Flauschigen, lege ich Rutschschutz darunter oder wie bei Dir, ich gebe es meinem Katerchen, denn der muß doch alle paar Tage seine Matte gewechselt bekommen.

fabel, Matten ohne Gummirung ist mir zu riskant. Und ja, ich sah sie auch beim Discounter, doch eigentlich wollte ich das morgentliche Stolpern vermeiden, wenn man noch nicht so ganz die Augen offen hat... :ja:
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Vicky

Beitrag von Vicky » 24.11.2009, 19:30

*kicher* Hallo Sandrine,

ich muss in mich rein lachen, weil Du schreibst, dass durch das "Wieauchimmerdasheißt" Schmutz durchrieselt...........
Das ist ja endlich mal eine gescheite Meinung, was das Putzen angeht.

Zurück zu dem Material. Wenn Du das schon hast, hast Du sicher auch gemerkt, dass das weich ist und nicht wegrutscht. Gut, sowas kanns trotzdem geben, aber sicher selten.
Ja, wie soll man das waschen.........
Vllt. braucht man das nur mit Wasser und einem Reiniger abzuwaschen.
Ich habe einen Badteppich in der Maschine gewaschen, den hab ich einmal gefaltet und dann in ein Wäschenetz eingewickelt.
Das hat prima geklappt.
Ich fürchte, ich kann Dir nicht sagen, wie das "Zeug" sich in einer Maschine verhält.
Da kann man nur testen...............
Vllt.weiß der Verkäufer ja auch was, wie man das pflegt.

Lieben Gruß
Vicky

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 25.11.2009, 10:29

siehste, Du hast meinen Humor. Ich hätte auch geschmunzelt über so eine Holperei der Beschreibung.
Und durchrieseln ist doch was wir brauchen, wir haben ja nicht immer einen"Schatz", der sich unser erbarmt und schnell mal absaugt.
Na ja, ich dachte mal laut, vielleicht wär jemand hier, der Erfahrung damit hat.

Auf jeden Fall werde ich berichten..........grins....
wenn ich es einmal waschen muß,.........und wie Du sagst, ich werde auch das Teil als Rolle ins Wäschenetz geben u. i. d. Maschine tun, so wie ich diese schicken "Plüschigen" auch gewaschen habe.
Lieben Dank dafür
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Vicky

Beitrag von Vicky » 25.11.2009, 19:04

Naja Sandrine, Du musst doch zugeben, dass es höchst anstrengend ist, die Wohnung nicht nur sauberm sondern auch rein zu bekommen...

Mir ist es immer lieb, wenn man den Staub oder was sonst so dem Putzlappen zum Opfer fällt, irgendwo durchrieselt.
Hauptsache, man sieht den nicht..... :lach:

Okay, ich bin gespannt, wie das Waschverhalten des "Wieauchimmeresheißt"
sein wird..........

Lieben Gruß
Vicky

Vicky

Beitrag von Vicky » 25.11.2009, 19:07

Hiiilfe, was für ein Satz (der mit dem Staub.........)
Ich werde es nie lernen, wenigstens nochmal zu lesen.
Da, wo ich noch bin, kann ich editieren und da sieht man nicht aus, wie
ein Trottel...........

Naja, egal jetzt.
Bye
Vicky

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 07.12.2009, 16:22

schmunzelgrins :lach:
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 06.07.2013, 14:05

Hallo Sandrine,

wie ist Deine Erfahrung mit den Weichschaummatten (so heißen die, glaube ich)?
Wir haben nach unserm Umzug im Badezimmer auch so eine liegen. Die gabs mal bei Norma. Ich hab sie schon bei 30 Grad in der Maschine gewaschen. Das ging ganz gut, nur dachte ich der Rand hätte sich dadurch leicht verzogen. Also, aufrollen tut sie sich nicht.

Ich finde diese Matten praktisch weil man sie einfach mit der Schere zurechtschneiden kann. Unser Bad ist an dieser Stelle sehr klein und die genormten Badematten passen alle nicht. Außerdem finde ich gut, dass sie so niedrig sind und somit ist das keine Stolperfalle.

Ich hätte nur gerne eine andere Farbe, bei Norma war die Auswahl natürlich nicht so groß.
Wo hast Du Deine gekauft?

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2098
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 11.07.2013, 21:14

Wir haben eine Badematte und damit bin ich sehr zufrieden.
Keine billige grad aber passt.
Auch nach dem Waschen ist sie nicht verzogen.

Kannst Du denn nicht 2 kleine Matten nehmen, wenn bei Euch nichts so recht passt ?
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 14.07.2013, 13:17

Indigo, wir haben schon eine kleine vor der Badewanne liegen. Aber ich suche speziell was für den Bereich vor dem Waschbecken. Da geht gleich links die Tür auf und es ist ziemlich eng dort. Wenn ich da was kleines nehme, stehe ich irgendwie immer halb auf der Matte und halb nicht.
Mit so einer dünnen Weichschaummatte ist das anders und auch die Stolpergefahr ist nicht so groß.
Na mal schauen, vielleicht meldet sich Sandrine ja noch.

Sabine Botermann
newbie
newbie
Beiträge: 13
Registriert: 28.03.2013, 12:39
Wohnort: Berlin

Teppich von Ikea

Beitrag von Sabine Botermann » 08.10.2013, 09:09

Wir haben im Badezimmer zwei bunte Läufer von Ikea liegen - sie kommen alle paar Tage in die Waschmaschine - so ist der gesamte Boden bedeckt und es gibt keine fußkalten Stellen mehr.

Brightness40
newbie
newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19.02.2014, 08:16
Wohnort: München

Beitrag von Brightness40 » 27.02.2014, 11:52

Gummimatten finde ich sowieso am besten. Hatte bisher auch keine Probleme mit billigen, auch nicht nach dem Waschen. Also kann ich nur empfehlen.

Antworten

Zurück zu „Wohnen mit Genuss“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast