Was ist für euch Glück?:)

Bewegung, Entspannung und Pflege sind wichtig für Körper und Geist. Tipps, Tricks & Informationen ...
Antworten
Maria241211

Was ist für euch Glück?:)

Beitrag von Maria241211 » 05.12.2010, 22:46

Hallo Ihr Lieben,

ich bin noch ganz neu hier:)
Mich würde interessieren, was ist für euch Glück? was macht euch glücklich?

Bin schon gespannt auf Eure Antworten!:)

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 06.12.2010, 14:52

Hallo Maria,

das wichtigste ist für mich die Gesundheit. Dann kommt für mich die gute Ehe , meine Tochter und einfach , wenn man das hat was man braucht und will. Und ich mag meine Tiere, ohne die könnte ich nicht leben.
Ab und zu mal ein kleiner Urlaub. Jetzt wirds ja schon lang. :D
Und ein guter Job ist auch wichtig, dass man da gerne hingeht.
Ach und mein Garten macht mir auch viel Freude.
Mir fällt bestimmt noch mehr ein, ich melde mich dann nochmal.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 07.12.2010, 19:07

das hört sich an, als wärst du ziemlich glücklich?:)

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 08.12.2010, 10:42

Hallo Maria,

ja das bin ich. Im großen und Ganzen bin ich zufrieden. Ein paar Probleme hat ja jeder. Und wie ist es bei Dir? Was ist für Dich Glück?
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 08.12.2010, 22:43

Hallo Rosenfan!

Glück ist für mich: Menschen um mich herum zu haben, die mir wichtig sind, und mit denen ich Momente teilen kann.

Verbindest du Glück mit Optimismus?

Allegra

Beitrag von Allegra » 09.12.2010, 04:56

Mmmmmmmmmmm........ was ist Glück eigentlich? Denke es definiert jeder für sich anders. Das streben nach Glück ist so alt wie die Menschheit. Mein Glück ist meine Gesundheit, meine Kinder, mein Mann, aber auch mein Weihnachtsgeschenk ist was, was mich glücklich macht...................ob das was mit Optimismus zu tun hat , wage ich zu bezweifeln.

Ich kann nur für mich sprechen, sieht wohl jeder anders :)

Vicky

Beitrag von Vicky » 09.12.2010, 12:51

Glück ?

Das ist nicht einfach, was für mich Glück ist, zu beschreiben.
Ich denke auch wie Allegra, dass das bei vielen oder allen Menschen anders ist.
Ich weiß nicht, ob das Glück ist, wenn ich denke, dass ich bisher von ernsten Krankheiten verschont wurde.
Dafür bin ich eher dankbar und auch für mein Leben, so wie ich es mir einrichten konnte, bin ich dankbar.
Glücklich kann ich das nicht nennen. Vllt. aber zufrieden.
Glücksgefühle hatte und habe ich nicht wegen großer Dinge, nein, eher sinds kleine Ereignisse.
So ein Ereignis war z.B. ein Referat, was ich mal in Literatur halten musste.
Ich hasse es, alleine vor Leuten zu stehen und als alles gut ging, da war ich glücklich.
Das war ich auch, als ich mich zum ersten Mal verliebt hatte, den ganzen Tag konnte ich mich nicht konzentrieren vor lauter Freude.
Diese Sachen kann ich heute noch abrufen und immer noch kann ich fühlen, wie das damals war.
Ich bin auch glücklich, wenn ich zu meinem Mann sage, achja, gestern war Nikolaus....
und er kommt dann an, hat sich eine Tafel Schoki aus der Speißekammer geholt, gibt sie mir und sagt, die hätte er eben in meinen Schuhen
gefunden..........Glücklich bin ich auch, wenn sich mein Kater vor mir aufbaut und mich lange intensiv anguckt.........
Warum das so schön ist, ich kanns nicht erklären.
Überglücklich macht mich Musik, in der Welt der Töne fühle ich mich geborgen.
Und man kann auch dolle glücklich sein, wenn man laufen muss und die Schuhe drücken. Da liegt das Glück einfach darin, dass man diese Dinger von den Füßen bekommt.........
Und was gibt es schöneres, als am morgen aufzuwachen und sich auf den Tag zu freuen.
Ich glaube, man kann Glück nicht so schubladenmäßig einordnen--
Mancher denkt, ein fetter Lottogewinn wäre das größte Glück, der Andere schaut sich eine Rose früh am Morgen an und ist einfach darüber glücklich.
Vllt. sollten wir nicht immer großes Glück erwarten, denn darüber vergisst man die vielen kleinen Glücksmomente.....

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 10.12.2010, 22:09

@Allegra: aber sind optimistische Menschen nicht meistens glücklicher? bzw. empfinden es vielleicht aso?

@Vicky:
Ich denke, dass Menschen Glücksmomente diese schon als solche wahrnehmen, aber wahrscheinlich manche Glücksmomente übersehen...meintest du das auch so?

Vicky

Beitrag von Vicky » 11.12.2010, 19:33

Ja, so kann man es auch sagen.
Man sollte vllt.nicht hadern, wenn man glaubt, das Glück ist bei jedem, nir nicht bei einem selbst.
Dadurch kann man auch verlernen, dass es oft die kleinen Dinge sind, die uns glücklich machen.

Ich komme auch mal zu den Optimisten.
Kann man da wirklich sagen, die sind besser dran und glücklicher, als ein Pessimist ?
Was wäre denn, wenn sich ein Ereignis im Leben nicht schön reden ließe, was kein Optimismus ändern kann ?
Ist dann so ein Typ schlechter dran, als ein Pessimist ?
Für den ist von vornherein alles eher düster und wenns noch mehr wird, trifft ihn das vllt.nicht so arg. Und wenn es sich als erfreulich entpuppt, ist so ein Mensch da vllt. glücklicher, als Optimisten ?

Wenn ich drüber nachdenke, wirds für mich immer deutlicher, dass man Glück nicht wirklich beschreiben kann, es ist zu facettenreich, um da eine klare Antwort zu finden.
(also, so denke ich....)

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 13.12.2010, 23:33

Hallo Vicky,

leider habe ich es erst heute wieder ins Forum geschafft!

Ich glaube schon, dass Optimisten glücklicher sind. Es gibt immer Ereignisse im Leben, die sich nicht schön reden lassen. Dann geht es einem wahrscheinlich schlecht und in diesem Moment ist man wahrscheinlich auch kein Optimist. Das gehört aber dazu. und wahrscheinlich steckt man sowas schon besser weg, wenn man sonst eher optimistisch denkt...weil ich glaube, dass eine optimistische Grundstimmung einem Mensch gut tut, sowohl geistig als auch körperlich.
Was meinst du dazu?

Allegra

Beitrag von Allegra » 14.12.2010, 04:54

@ Maria
Ich glaube schon, dass Optimisten glücklicher sind. Es gibt immer Ereignisse im Leben, die sich nicht schön reden lassen. Dann geht es einem wahrscheinlich schlecht und in diesem Moment ist man wahrscheinlich auch kein Optimist. Das gehört aber dazu. und wahrscheinlich steckt man sowas schon besser weg, wenn man sonst eher optimistisch denkt...weil ich glaube, dass eine optimistische Grundstimmung einem Mensch gut tut, sowohl geistig als auch körperlich.
Maria ich finde es schön, wenn du es so siehst...........................ist ja auch ok so. Nur für mich ist Optimismus was anderes, eine Lebensbejahende Anschauung "wird schon werden" das gute im Menschen, die Krankheit , die Beziehung , alles was negativ erscheint im Glauben, es werde wieder besser.
Ich bin u. war nie ein Pessimist, eher das Gegenteil, was auch gut so ist für meinen Teil...............................sollte es schon im Vorfeld Anzeichen geben, das es kein Sinn hat,(man kann sich auch alles schön reden) nutzt mir der ganze Optimismus nichts mehr.
Ich für meinen Teil kann morgens in den Spiegel schauen u. sagen mir geht es gut, ob ich dabei glücklich bin? Ja, ich fühle mich dann gut, aber Glück ist es für mich, gesund im Geschäft anzukommen (mit meinem neuen Auto :D ), das mich glücklich gemacht hat, mein Sohn zu sehen der weit weg wohnt, meine Tochter zu sehen, die ihr zweites Baby er wartet u. gesund ist , wenn alle 6 am Tisch sitzen u. wir stundenlange Gespräche über Gott u. die Welt führen können.
Oder mein Azubi seine Lehre mit anständiger Note nach Hause bringt ;)

Glück ist aber auch, wenn sie alle wieder weg sind u. ich mit Allegra meinen Spaziergang machen kann :D

Aber hat das was mit Optimismus zu tun?
Verstehst du was ich meine? Ich spreche nur für mich.....................das muss ich immer wieder dazu sagen, möchte hier niemandem meine Meinung aufzwingen.

Glück ist für mich in verschiedenen Situationen mal höher u. stärker u. tiefer u. schwächer..........................einfach ein positives Erlebnis , das verdammt gut tut.

Übrigens wünsche ich euch ein wunderschönen u. glücklichen Morgen ;D
Bin wieder gesund u. werde euch wieder in Schrecken versetzen :D
Nicht so pessimistisch, ich verspeise euch nicht zum Frühstück :b020

Vicky

Beitrag von Vicky » 14.12.2010, 13:19

Na super, Allegra is wieder gesund...
Püh, von wegen ins Angst und Schrecken versetzen.............bei mir gelingt das nicht, damit Dus weißt...........

@ Maria
Ich werde noch antworten, aber jetzt verlangt Männe "Atzung" und ich komm erst am Abend wieder...............

Bye bis dann..........

Vicky

Beitrag von Vicky » 14.12.2010, 20:16

Bevor mir das zu kompliziert wird.

Ich hab ein wenig nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen,dass es "DAS GLÜCK" nicht gibt, jedenfalls nicht permanent.
Was jetzt Optimisten und Pessimisten angeht-- tja, die kann man vllt.gar nicht in ein Glücksschema stellen, weil Beide ja auch Glück erfahren und leben. Es ist offensichtlich nicht so bedeutungsvoll, ob man nun ein Optimist oder ein Pessimist ist.
Was bin ich davon ? Nicht mal das kann ich sicher einodnen, weil ich in vielen Dingen ein Optimist bin und manchmal aber eben auch ein Pessimist.
Selbst da, wenn ich denke, ich kann nichts tun, damit sich etwas ändert, bin ich nicht etwa pessimistisch. Ich sehe mich da eher als Realisten an.
Und auch alle diese Begriffe, ich glaube, die definiert jeder Mensch etwas
anders. Es kann sein, dass ein Optimist einen Menschen als Pessimisten wahrnimmt, der das aber gar nicht so sieht.
Und um auf das Glück zurückzukommen.
Es gibt Märchen, die eine tiefe Wahrheit in sich tragen. Als Paradebeispiel nenne ich mal : Hans im Glück.
Der ist am Ende immer noch ein glücklicher Bursche, obwohl er nichts mehr hat.
Was kann uns das sagen ?
Glück kann man durch kein Geld der Welt kaufen, das ist einfach da und wenn es da ist, fühlt man es auch.
Dauerglück? Ich hab noch keinen getroffen, der das erlebt hätte.
Es ist übrigens schon ein großes Glück, wenn man in seinem Leben zufrieden ist.
Wenn man das bewusst einmal wahrnimmt, hat man sicher einen Glücksmoment.............
Aber es ist schon so, wir strapazieren das Wort Glück auch sehr.
Viel Glück zum Geburtstag, im neuen Jahr usw. usw.
Das hat sich eben eingeschliffen und niemand denkt da wirklich drüber nach, was für ein Glück man jemanden wünschen sollte.
Damit lass ich Dich jetzt mal allein............


Bye bis bald
Vicky

Fehler ----guck nicht hin!

Allegra

Beitrag von Allegra » 14.12.2010, 20:54

Du hast Glück Vicky, hab keinen gefunden :D
Realist ist das richtige Wort Vicky, das bin ich, vielleicht beruflich bedingt ;)
Wir sind nicht alleine Vicky, was für ein Glück .......................... :winkW

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 14.12.2010, 23:06

Glück kann doch alles mögliche sein ???
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 15.12.2010, 09:35

Ja das stimmt Indigo, und für jeden ist halt Glück was anderes.
zB. Komme ich aus einer gefährlichenSituation heil heraus, dann habe ich Glück gehabt.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Beitrag von Vicky » 15.12.2010, 19:25

Also, ich denke, wir sind uns in der Grunddenkungsart einig, dass Glück mit vielen Gesichtern daherkommen kann.

Maria ?????? Was meinst Du ?


@Allegra
Da hab ich ja zum Glück mal Glück gehabt und keine oder unauffällige Fehlerchen getippselt.

Im Moment hab ich großes Glück, einen Schneeschieber zu haben.
Oder Zwei ? Macht ja Männe, zum Glück! :P
Ich habe einen Weg geschaufelt auf dem Hofdach, damit Miezens nicht im Schnee versacken.
Dabei bin ich doch mal gefährlich gerutscht ...........aber nix passiert, Glück gehabt.. :cool:

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 15.12.2010, 22:23

@Allegra: dann mal willkommen zurück!:)

Glück hat viele Gesichter! Da stimme ich Dir, Vicky, zu. Für jeden ist Glück etwas anderes, je nach Situation eben..deshalb dachte ich auch, ob man dem Begriff nicht über 2 andere Begriffe wie Pesimismus und Optmismus nähern kann!

Ich finde nämlich, wenn die Menschen um mich herum optmistisch sind, dann geht es mir auch besser und ich bin optimistischer und so auch glücklicher! Geht Euch das auch manchmal so?

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 15.12.2010, 23:51

Ohhhhhhhhhhh, ich glaub Pesimismus zieht mich runter aber dann habe ich Glück :lach: :lach: weil ich keinen Pesimismus kenne.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 16.12.2010, 13:06

Sicher ist man mit optimistischen Menschen froher, als mit Pessimisten.

Deswegen können aber auch Letztere glücklich sein.

Man kann nicht immer auf Wolke 7 schweben und wenn man so glücklich ist, dass man schreien, singen oder sonstwas tut, irgendwann wird der Mensch in meiner Nähe wohl zum Pessimisten, weil Dauerglückliche wahrscheinlich nerven.
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich auf die Frage, wie ich mir mein Leben wünsche, je gesagt hätte, ich will Spaß haben . Das sagt fast jeder Mensch
heute sehr oft in unseren Breiten.
Sicher spricht nichts dagegen, Spaß zu haben. Aber leider ist das Leben nun mal keine Party.
Spaß und Glück, ich weiß nicht, ob man das zusammen sehen kann. Mancher der Spaß hat, kann ja in der Zeit auch glücklich sein.....
Mir hat schon mancher gesagt, dass ich ihm leid tue, weil ich manche Dinge einfach sehe, wie sie sind,weil ich nichts bekämpfe, was ich mit meinen Mitteln eben nicht ändern kann.
Deshalb muss ich nicht bemitleidet werden, weil es keinen Grund dafür gibt. Aber man muss die Menschen denken lassen, was sie wollen.....

Neulich gabs hier irgendwo eine "Schreckensmeldung", ich sags mal schnodderig, dass es bald keine Heilkräuter mehr geben soll.
Man möge doch eine Petition unterschreiben.............
Später wurde es der Threaderöffnerin wohl selber etwas unglaubhaft, aber ihre Reaktion: Wenigstens hat man viele Leute dazu gebracht, da mitzumachen.
Mir macht das eher Angst, wenn sich viele darauf einlassen, ohne zu prüfen, was da dran ist.
Etwas Realismus kann nie schaden, auch nicht, wenn uns das nicht gefällt.
Und ich hab jetzt Glück, dass ich wegmuss, der Herr Gemahl verlangt nach Papppapp................ ;D

Allegra

Beitrag von Allegra » 16.12.2010, 20:35

@ Vicky
Etwas Realismus kann nie schaden, auch nicht, wenn uns das nicht gefällt.
Und ich hab jetzt Glück, dass ich wegmuss, der Herr Gemahl verlangt nach Papppapp................
Das ist richtig Vicky u. jetzt habe ich Glück, da Herr Gemahl mein Pappapp für mich machte ................................. :D :P

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 16.12.2010, 22:47

Vicky hat geschrieben:Neulich gabs hier irgendwo eine "Schreckensmeldung", ich sags mal schnodderig, dass es bald keine Heilkräuter mehr geben soll.
Man möge doch eine Petition unterschreiben.............
Darüber habe ich zufällig letzte Woche was in der Zeitung gelesen.
Und dass das alles missverständlich rüber kam.
Kein Mensch möchte bewährte Heilkräuter abschaffen.

Also, ich muss gestehen, dass mein Mann sehr pessimistisch ist.
Das war auch mit ein Grund, dass er depressiv wurde.
Ich bin eher nicht so, ich bezeichne es mehr als "realistisch". ;D

Aber ich habe heute so ein Glück beim Shoppen gehabt :ja:
die geliebte (beliebäugelte) Strickjacke war heute endlich runtergestzt um 20,-€ !!!
Ist das ein Glück ???
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 17.12.2010, 13:30

@ Allegra

Mann hast Du ein Glück mit Deinem Mann..............

und@indigo
Du hattest einen Glücksmoment, weil Du zur rechten Zeit am rechten Ort warst und so 20 Euro gespart hast........... ;)

Allegra

Beitrag von Allegra » 17.12.2010, 20:51

@ Vicky
@ Allegra

Mann hast Du ein Glück mit Deinem Mann..............
Ich weis Vicky, deshalb steht mein Weihnachtsgeschenk auch schon vor der Türe :winkW

Bild

Ist der nicht toll?

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 18.12.2010, 00:38

Na, da hast Du eher "Schwein" würde ich sagen. :lach: :lach:
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Allegra

Beitrag von Allegra » 18.12.2010, 14:16

@ Indigo
Na, da hast Du eher "Schwein" würde ich sagen.
Ich würde eher sagen, einen neuen Beetle ;D

Vicky

Beitrag von Vicky » 18.12.2010, 19:30

Meine Fre...Güte, da bleibt mir ja die Luft weg..............

Wenn mein Männe auf sone Idee käme, also da würde ich mir veräppelt vorkommen.
Warum ? Weil der weiß, dass ich nicht Autofahren kann und somit wäre das ein Geschenk für Männe !

Tja Allegra, trotzdem, hatten Dein wilder Mann noch einen Bruder ?
Ich biete den meinigen als Tauschobjekt an............Muss ja nicht für lange sein, nur bis ich ein dickes Geschenk eingefahen habe, dann machen wir das wieder rückgängig :D

Allegra

Beitrag von Allegra » 18.12.2010, 20:54

@ Vicky
Tja Allegra, trotzdem, hatten Dein wilder Mann noch einen Bruder ?
Ich biete den meinigen als Tauschobjekt an............Muss ja nicht für lange sein, nur bis ich ein dickes Geschenk eingefahen habe, dann machen wir das wieder rückgängig
Nein leider nicht mehr Vicky, es war ein toller Mann, nicht wegen dem Beetle :D
Er war was besonderes!
Aber was solls, du kannst eh nicht Auto fahren, dann erübrigt sich das ja :D oder hattest du an was anderes gedacht?
Ich hab ja die Hälfte bezahlt, so isses ja nicht gelle :P u. er darf auch mal damit fahren :D
Mein Beetle ist nicht nagelneu, kein italienisches Model, eher ein Mexikanisches....................so ein kleiner süsser Abklatsch vom Käferchen, was übrigens mein Kosenamen ist.
Komm nicht auf die Idee mich Käferchen zu nennen. :P

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 19.12.2010, 09:41

Wow, das ist ja mal ein tolles Geschenk. :ja:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Beitrag von Vicky » 19.12.2010, 20:32

Hallo Käferchen...........oooh, Tschuldigung, soll ich ja nicht machen...

Sieht aus, als würde ich meinen Männe hier nich los...........naja, wer will
schon sonen Kerle, der immer mehr Haare verliert.....
Nöö Allegra, ein Auto muss ich nicht geschenkt bekommen, es gibt doch noch viele schöne andere Sächelchen, für die ich Männe kurzerhand (nich so lange) eintauschen würde.
Hat Männe jetzt Glück oder ich ?
Wie auch immer, ich hab jetzt den Weihnachtsschalter umgelegt und das bedeutet, ich mach mir mal um nix nen Kopp................

Allegra

Beitrag von Allegra » 19.12.2010, 21:05

Tja Vicky, ich kaufe mir nicht des öfteren ein Auto, mein altes Auto fuhr ich 16Jahre lang u. der hat nun mal ausgedient................Mein Beetle, der muss nun auch so lange aushalten.
Hallo Käferchen...........oooh, Tschuldigung, soll ich ja nicht machen...
:eek:
Oh wart´s nur ab, das gibt eine Revange :P
Sieht aus, als würde ich meinen Männe hier nich los...........naja, wer will
schon sonen Kerle, der immer mehr Haare verliert.....
Also ich nicht, denn meiner sieht nicht anders aus, ok nicht ganz so viel, dafür ist er weis, wie der Weihnachtsmann :D
Hat Männe jetzt Glück oder ich ?
Ich würde sagen beide? Wer weis was auf Männe zukommt? :winkW

Vicky

Beitrag von Vicky » 20.12.2010, 20:17

Weißte was, @ Allegra ?
Mir ist es doch völlig wurscht, wer nun welches Auto fährt.
Ich verstehe sowieso nicht, dass um einen Haufen Blech so ein Theater gemacht wird.
Ein Auto muss fahren, einigermaßen sicher sein dabei und fertig.
Seit ich Männe kenne, habe ich nur ein neues Autochen gesehen, einen himmelblauen Trabant............
Vorher hatte er einen Skoda, aber da hatte ich immer Angst, der Boden fällt raus und ich muss dann mitlaufen.
Das war vllt eine alte Rostlaube..........
Und da Männe für den Wartburg noch nicht dran war, gabs den Trabbi dafür eben gleich, wenn man auf das Bessere verzichtet hat.
Aber naja, mit der kleinen Pappschachtel hatten wir nie ein Problem.
Und seit 1990 haben wir nur gebrauchte Autos gefahren.
Grad heute früh haben wir versucht, rauszukriegen, wie lange wir jetzt den "Franzosen" haben und keiner wusste es und niemand wollte mal nachgucken.
Ist ja auch egal, erst, wenn die Reparaturen immer teurer werden, wird was anderes angeschafft.
Eigentlich ist bei uns ein Auto ein Gebrauchsgegenstand und kein Heiligtum.
Sowas gibts ja auch..................
Nur mal, damit Du und jeder weiß, dass ich nicht brennend daran interessiert bin, wie lange jemand nun sein Auto hat..... :ja:

Und Männe und seine Haare, seufz................
Die wenigen, die noch da sind, sind auch grau.
Ich kenne ihn nicht anders. Männe ist ja viel, viel jünger, als ich, nämlich ein Jahr..... und der war grade 30, als ich ihn zuerst gesehen habe.
*kicher* Der Gute sah aus, wie aus dem Mittelalter. So einen komischen Pagenschnitt.
Den hab ich später dann mal meinen Vater an den Hals gehetzt......
Himmel, was kam da für ein nettes Bürschchen raus.....

Was das Tauschen angeht, ich würde Männe momentan nie und nimmer austauschen..... :)

Allegra

Beitrag von Allegra » 20.12.2010, 21:02

@ Vicky
Was das Tauschen angeht, ich würde Männe momentan nie und nimmer austauschen.....
Wusste ich´s doch :D Warum auch, wenn man zufrieden ist gelle.
Naja nicht immer, aber immer öfters.

Mein Auto ist auch nur ein Gebrauchsgegenstand, denn ich brauche ihn, um meine HB zu tätigen und da muss er nun mal funktionieren.
Man kommt auch jetzt sicherer von A nach B, ohne sich Sorgen zu machen, das er auseinander fällt :D

Vicky

Beitrag von Vicky » 20.12.2010, 21:53

Bei dem besagten Skoda, also da bestand wirklich die Gefahr, dass der auseinanderfällt :D

Schlaf gut, hör gut auf den Text, oder lies ihn mit...........bevor Du ins Bettchen gehst. (Da wo das Abendliedchen ist)Hab da noch was nachgeschoben....

Am Ende der Welt--- das ist in der Bretagne das "Finistere"

Puuuuust............ja das is der Schlafsand....

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 21.12.2010, 01:09

Ich hatte heute Glück, dass ich nicht auf den glatten Balkon hingeklascht bin.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 21.12.2010, 13:16

Gelle? Bei uns wars nicht besser...............

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 21.12.2010, 16:15

Was ist Glück für mich ?

eine ganz liebe Kirchengeminde zu haben, die mich so akzeptieren wie ich bin..
das ich nach der 1 Stelle nochmal eine Arbeitstelle gefunden zu haben
das ich mit einer Frau aus der Geminde meine Kleidung und und meine Wohnung ausgemistet habe
das mir meine liebste Freundin noch ein aller letztes Mal verziehen hat
:rolleyes: Habe ich noch was ?

glaube nicht

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 22.12.2010, 00:15

das ist eine ganze Menge @tinali, mancheiner hat das nichtmal.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.12.2010, 12:51

Glück gaube ich, ist für jeden etwas Anderes und vllt. kommt Glück in vielen Varianten vor. Jeden Tag etwas neues,je nach Stimmung und Faktoren drumherum.

@TinaLi

Das ist schon viel, was Du da aufgezählt hast, trotzdem wird sich immer wieder vieles ändern und damit auch das Glück.
Nichts dauert ewig, alles ist endlich.................auch unser Leben.

Maria241211

Hallo Ihr Lieben!:)

Beitrag von Maria241211 » 25.12.2010, 18:52

Hallo Ihr Lieben!:)
Ich war in der letzten Zeit leider so im Stress, dass ich zu nichts gekommen bin! Ich wünsche Euch allen Frohe Weihnachten und besinnliche und ruhige Feiertage!:) Ich habe sehr gespannt, alles noch gelesen, was Ihr so geschrieben hattet;) Glückwunsch zum Auto natürlich!:)

Mir geht es gerade gut und ich bin glücklich!:) Es ist Weihnachten und was mir an Weihnachten immer viel Glück bereitet ist zu sehen, wenn sich jemand über mein Weihnachtsgeschenk freut!:)

Wie geht es Euch allen?:)

Vicky

Beitrag von Vicky » 25.12.2010, 18:57

Mir gehts gut und ich fühle mich rundherum zufrieden.........
Was will man also noch mehr..

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 26.12.2010, 21:29

@ vicky: schön, dass es Dir gut geht!:)
Wie geht es Euch anderen?:)

Vicky

Beitrag von Vicky » 27.12.2010, 18:16

@ Maria

Jaja, manchmal sind die Mädels hier auch schweigsam, wahrscheinlich liegen die allesamt auf ihren Bärenfellen und träumen.
Naja, vllt. vom Sommer..... wer weiß schon so genau, was andere träumen.

Und jetzt sind die Träume ja besondere, denn was man träumt in den Rauhnächten, soll ja wahr werden.
Also, merk Dir was Du jetzt träumst! ;)

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 27.12.2010, 21:18

Maria241211 hat geschrieben:@ vicky: schön, dass es Dir gut geht!:)
Wie geht es Euch anderen?:)
Mir geht es gut

Glück habe ich gerade nicht wirklich. Mir ist nämlich schon wieder beim Kunden der Zeitarbeitsfirma gekündigt worden Hoffe und wünsche mir für 2011 viel mehr Glück als 2009 & 2010 zusammen. Möge ich 2011 nur vom Glück geküsst sein

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 27.12.2010, 21:52

@tinali...................warum ? :eek:
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 27.12.2010, 21:58

indigo hat geschrieben:@tinali...................warum ? :eek:
:rolleyes:
Meinst jetzt wegen Glück oder Kündigung ?

Glück...
es war mir in 2009 & 2010 nicht immer hold sehr viel Porzellan zerbrochen

Kündigung

ja weil ich etwas langsamer war wie meine Kollegen und ich deshalb für den Kunden nicht tragbar war :/

Maria241211

Beitrag von Maria241211 » 27.12.2010, 23:34

@ tinaLi:
schon was neues in Aussicht?

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 28.12.2010, 01:23

TinaLi hat geschrieben:Kündigung

ja weil ich etwas langsamer war wie meine Kollegen und ich deshalb für den Kunden nicht tragbar war :/
Aber auch das muss man doch erst mal erlernen ? :eek:
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 28.12.2010, 08:34

Ja, jeder braucht doch seine Zeit um sich Einzuarbeiten. :nein: Danach geht das alles schon schneller. Ich finde den Arbeitsmarkt heute schlimm. Nur die Allerbesten und Schnellsten werden ausgesucht oder wer ihnen am besten gefällt. :boese:

@Maria: Mir geht es gut, danke der Nachfrage. Ich hoffe Dir geht es ebenso.
Bestimmt hast Du jetzt auch Urlaub und geniesst die ruihge Zeit.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 28.12.2010, 10:17

Maria241211 hat geschrieben:@ tinaLi:
schon was neues in Aussicht?
:ja:
mir bleibt immer noch die Stelle in meinem Minijob bei einer Handelskette,
der Mensch von der Zeitarbeitsfirma will sich im neuen Jahr auch wieder melden

Allegra

Beitrag von Allegra » 28.12.2010, 19:13

TinaLi tut mir ja leid für dich.....................ich hoffe dein Jahr 2011 wird besser, ich wünsche es dir auf jedenfall.
Es kann ja nur besser werden oder?

Warum suchst du dir nicht was , wo du schon kannst, wie z.B. beim Minijob, als Ganztags Job? Es gibt doch soviel freie Stellen, als Verkäuferin oder die Ware auspacken, sowas wird doch immer gesucht.
Eine Schichtarbeit ist nicht ohne, das muss man gewohnt sein, weist du , das ist wie beim Taxifahren, mal Tagsüber oder Nachts.
Oder eine Putzstelle? In der Kirche? Geld stinkt nicht TinaLi, wenn man will, kann man auch machen, was man will!

Naja , ich hoffe du findest was geeignetes für dich, wünsche dir viel Glück dabei.

Vicky

Beitrag von Vicky » 28.12.2010, 19:37

Ach @ TinaLi

sieht so aus,alsob Dir in diesem Jahr nichts mehr so richtig gelingt.
Ansonsten bin ich genau Allegras Meinung.................

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 28.12.2010, 19:57

@ Allegra & Vicky

ihr seit soo lieb echt jetzt..

:ja: Und heute mittag rief eine Dame von der Zeitarbeit an, ich soll morgen wieder beim Kunden antanzen und dann in einer anderen Abteilung

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 28.12.2010, 21:35

Ähhhhh, na was denn nun ?
Bist nun gekündigt oder nicht ?

Naja, die Zeitarbeitsfirma mag es auch nicht, wenn man einfach freigestellt ist, man soll schon irgendwo eingesetzt sein.

Ich hatte da nie Schwierigkeiten. Bin Bürokauffrau (hatte ewig Erfahrung mit PC beruflich) und war da auch immer eingesetzt. Hab auch tolle Arbeitgeber gehabt, bis ich dann eingestellt wurde. Ich wurde ja auch immer direkt von der Bank angefordert.
Früher durfte man nur begrenzte Zeit bei einem Arbeitgeber arbeiten, dann musste man woandershin. Ich war 4 Jahre bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 29.12.2010, 20:15

Wenn man Geld verdienen möchte, naja, da ists wohl heute so, dass man alles nehmen und schlucken muss, was kommt............
Ich bin wirklich froh, dass ich eine "Nurhausfrau" bin.....

Machts mal gut zusammen, ich wünsch Euch was............

Bye
Vicky

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 29.12.2010, 23:47

indigo hat geschrieben:Ähhhhh, na was denn nun ?
Bist nun gekündigt oder nicht ?
Warum antwortest Du auf soetwas von mir nicht ? @tinali ?
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Allegra

Beitrag von Allegra » 30.12.2010, 20:40

@ TinaLi
Und heute mittag rief eine Dame von der Zeitarbeit an, ich soll morgen wieder beim Kunden antanzen und dann in einer anderen Abteilung
Für mich hört sich das als nicht gekündigt an, weil sie in eine andere Abteilung gesteckt wird Indigo
Warum antwortest Du auf soetwas von mir nicht ? @tinali ?
Weil sie das noch nicht gelesen hatte Indigo, oder zu spät nach Hause kam?

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 30.12.2010, 22:28

indigo hat geschrieben:
indigo hat geschrieben:Ähhhhh, na was denn nun ?
Bist nun gekündigt oder nicht ?
Warum antwortest Du auf soetwas von mir nicht ? @tinali ?
Entschuldige bitte...

Situation war folgende.

Der Kunde wollte mich nicht mehr haben, der Mann von der Zeitarbeit hat mir das telefonisch mit geteilt. Er wollte mich ab Januar mich in eine andere Firma stecken. Jetzt rief mich eine andere Dame von der Zeitarbeit an und sagte ich soll doch wieder in die selbe Firma gehen aber in eine andere Abteilung. Und da arbeite ich mal jetzt zunächst bis zum 08. Januar

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 30.12.2010, 22:52

Mir ist nämlich schon wieder beim Kunden der Zeitarbeitsfirma gekündigt worden
Aha, nicht richtig gelesen @tinali,
entschuldige bitte.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Beitrag von Vicky » 31.12.2010, 12:23

Warum antwortest Du auf soetwas von mir nicht ? @tinali ?
Weil sie das noch nicht gelesen hatte Indigo, oder zu spät nach Hauseam?
(Deine Antwort is das! )
@ Allegra

:eek: Woher weißt Du das ????? Was mache ich übermorgen um 12.30 ?
(das muss ich ja nun nachprüfen,obste Gedanken lesen kannst...) :D

Allegra

Beitrag von Allegra » 01.01.2011, 20:25

Woher weißt Du das ????? Was mache ich übermorgen um 12.30 ?
(das muss ich ja nun nachprüfen,obste Gedanken lesen kannst...)
Mittagessen und mit Männe u. Freundin plaudern, aber nicht Männes Freundin, deine meinte ich :D :P
Telepathie ist das jaaaaaa.................... :eek:

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.01.2011, 21:02

Und warum kümmerst Du Dich dann immer noch um Leute mit Krankheiten,
es lässt sich doch besser und einfacher Geld verdienen, wenn Du ein Orakel wirst :D .
Haste auch mit Leuts zu tun, die Hilfe suchen....

Allegra

Beitrag von Allegra » 01.01.2011, 21:14

Lieber nicht......................... :nein: da bleib ich lieber bei meinen Patienten mit ...................................Arthrose, Demenz, Verkalkungen u. klimakterium :D

Vicky

Beitrag von Vicky » 03.01.2011, 19:38

Pass ma auf Du "Dornröschen"(kleiner Hinweis nach links, da wo der Hund mit bei is )
Wenn Du weiter immerzu auf meinen Gebrechen herumreitest,
(außer dem Klimakterium)..........
Also ich mach morgen meinen Besen fertig und dann................
Dann ? Das möchtste sicher gern wissen....Ich sags aber nich, is immer besser, wenn man überraschend in die Gemächer einfliegt.... ;D

Alejandro61

Glück

Beitrag von Alejandro61 » 29.08.2011, 16:27

ich bin glücklich, wenn ich endlich nach 10 jahren mit meiner Liebe zusammen ziehen kann :love:

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 16:37

Glück ist für mich glücklich sein, jeden Tag gesund aufstehen zu können und Glück ist es eine tolle Familie zu haben, die immer für einen da ist, den Partner eingeschlossen.
Mir fällt da schon mehr ein, vielleicht später.

Maria*

Beitrag von Maria* » 29.08.2011, 19:11

Glück ist für mich... jeden Tag ein bischen Zufriedenheit genießen zu dürfen.

Glück kann so vieles Andere noch sein...... ich mache später mal eine Aufstellung, muß jetzt erst mal Pause machen.... der Rücken. :rolleyes:

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 29.08.2011, 19:19

TinaLi hat geschrieben:Was ist Glück für mich ?

eine ganz liebe Kirchengeminde zu haben, die mich so akzeptieren wie ich bin..
das ich nach der 1 Stelle nochmal eine Arbeitstelle gefunden zu haben
das ich mit einer Frau aus der Geminde meine Kleidung und und meine Wohnung ausgemistet habe
das mir meine liebste Freundin noch ein aller letztes Mal verziehen hat
:rolleyes: Habe ich noch was ?

glaube nicht
Das ich nach einem neuerlichen Vorfall eine beste Freundin habe, die mi rnochmal verziehen hat und jetzt seit Mai Harmoniert es soooo wundervoll und ich hatte mit ihr schon so viele persönliche Highlights erleben dürfen Nur schöön.. Und im Dezember gehen wir auf unser erstes Konzert und im Januar fährt sie mich in die Klinik zur OP

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 08.09.2011, 16:05

@ Anna-Marie

noch einmal so nerv und Dein Link dann melde ich dich beim Admin..

Maria*

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von Maria* » 08.09.2011, 17:54

Anna-Marie hat geschrieben:
Ich möchte Euch sehr gerne zu meiner Diplomarbeit über Vorsätze zu Silvester einladen!
Sag mal, bekommst Du Werbeprämien oder so was ?
Jetzt ärgere ich mich aber ganz tolle, daß ich da mitgemacht habe.... :(
Aber meine Email haste nicht bekommen ! :nein:

mimi

Beitrag von mimi » 08.09.2011, 18:36

Ich habe Ina schon geschrieben.

Maria*

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von Maria* » 08.09.2011, 18:42

Anna-Marie hat geschrieben:Hallo,
seid Ihr glüklich, wenn Ihr eure Ziele erreicht?
Aber ja doch, Schätzchen..... Bild

Anna-Marie

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von Anna-Marie » 08.09.2011, 19:08

[quote="Maria*"]

Aber ja doch, Schätzchen....

Nicht unbedingt! Am Ende meiner Analysen kann ich nämlich dann das Gegenteil beweisen, kann ich Euch ja in zwei Monaten erzählen. Aber ich darf auch nicht zuviel verraten...

Anna-Marie

Beitrag von Anna-Marie » 08.09.2011, 19:09

irgendwie hat das zitieren nicht funktioniert. man sieht ich muss noch üben...

Maria*

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von Maria* » 08.09.2011, 19:09

Anna-Marie hat geschrieben:Am Ende meiner Analysen kann ich nämlich dann das Gegenteil beweisen, kann ich Euch ja in zwei Monaten erzählen. Aber ich darf auch nicht zuviel verraten...
Ich glaube nicht daran, daß Du wiederkommst.... :nein:

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von TinaLi » 08.09.2011, 19:28

Maria* hat geschrieben:
Anna-Marie hat geschrieben:Am Ende meiner Analysen kann ich nämlich dann das Gegenteil beweisen, kann ich Euch ja in zwei Monaten erzählen. Aber ich darf auch nicht zuviel verraten...
Ich glaube nicht daran, daß Du wiederkommst.... :nein:
:rolleyes:
Ich auch nicht..

Ausser sie überzeugt uns vom Gegenteil..

Anna-Marie

Re: Glücklich bei Zielerreichung

Beitrag von Anna-Marie » 08.09.2011, 19:47

TinaLi hat geschrieben:
Maria* hat geschrieben:
Anna-Marie hat geschrieben:Am Ende meiner Analysen kann ich nämlich dann das Gegenteil beweisen, kann ich Euch ja in zwei Monaten erzählen. Aber ich darf auch nicht zuviel verraten...
Ich glaube nicht daran, daß Du wiederkommst.... :nein:
:rolleyes:
Ich auch nicht..

Ausser sie überzeugt uns vom Gegenteil..
Gut, wenn es Euch so viel bedeutet verspreche ich es! Jedoch benötige ich aber natürich mehr als zwei Antworten, damit ich aussagekräftige Ergebnisse wiedergeben kann, also bitte fleißig teilnehmen :)

grittel

Beitrag von grittel » 09.09.2011, 08:18

Für mich ist das Glück, dass ich auf dieser Welt bin und mein Leben habe.
wenn ich mich über Kleinigkeiten freuen kann,
die ich meist gar nicht mehr sehe wenn ich jemanden anlächle und
es kommt ein Lächeln zurück, einfach nur so, oder wenn mich einfach jemand umarmt und mir sagt, schön das es dich gibt, und, wenn ich zufrieden bin, mit dem was ich habe, oder auch nicht habe.
Und es gibt immer etwas, was ich als Glück empfinde.
Glück ist, meine Krankheit wurde erkannt, rechtzeitig, durch einen glücklichen Zufall. Mein Glück war, ich hatte kompetente Ärzte.
Und ich gebnieße einfach mein Glück ohne darüber andere zu vergessen.

lg grittel

Antworten

Zurück zu „Wellness, Fitness für Körper und Geist“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste