Was genau gehört eigentlich zu den "Lastern"

Rauchen, Alkohol, Übergewicht, Untergewicht, Unordnung, Kaufsucht, Spielsucht...usw. Gemeinsam den Lastern an den Kragen gehen. Grenzen erkennen, verstehen und handeln. Ratschläge, Erfahrungen, Informationen ...
Antworten
blues

Was genau gehört eigentlich zu den "Lastern"

Beitrag von blues » 19.05.2006, 07:21

Ich blättere mich hier gerade so durch die Foren und blieb bei "Die Last mit den Lastern" hängen.....

Da schießt mir so der Gedanke durch den Kopf : was sind eigentlich alles Laster ? Rauchen ? Ja, ok...ist klar ( ist auch meines :oops: ), Genussmittel wie Kaffee, Alkohol usw. sind auch klar....aber was noch ? Verhaltensweisen wie Eifersucht, Misstrauen usw..... gehört das auch zu "Lastern" ? Oder sind es nur die Dinge, die wir uns angewöhnen, also auf eigenen Wunsch annehmen ? :gruebel: :nixweiss:

Was fällt euch spontan zu dem Wort " Laster " ein ?

petry

Beitrag von petry » 19.05.2006, 07:30

:mrgreen: Schokolade :oops: Mein Laster,bin bekennender "Schokoholiker".Hin und wieder kann ich nicht anders,da muß das sein.Die ist dann auch in null komma nix verputzt.Wenn ich versuche es mir bewußt zu verkneifen,werd ich richtig wuselig.
Eifersucht in Maßen ist doch ok,zeigt dem Partner du bist mir wichtig.

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 19.05.2006, 09:12

Spielsucht..... von meiner Cousine der verstorbene Mann, hat die gesamten Einahmen an die Spielautomaten verfüttert und sie stand da mit leerem Kühlschrank und 3 hungrigen Kindern.
War ein langer Weg, ehe er es geschafft hatte diese Sucht zu besiegen.

Einkaufssucht........ Ersatzbefriedigung für viele Frauen.

meol

Beitrag von meol » 19.05.2006, 09:42

@petry
Ich schliesse mich an.
Ich und Schokolade.
Ein Graus..... aber so lecker!!!!!
Gruß, meol

laemmlein

Beitrag von laemmlein » 19.05.2006, 09:49

Oh oh...wölkchen, wenn ich daran denke, dass ich in 2 1/2 Wochen in Las Vegas lande.....und ein bisschen gegamblet werden muss einfach....Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass viele Menschen süchtig danach werden!! :roll:

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 19.05.2006, 10:01

tztztztz, Laemmlein, lass das Portomonai zu Hause.
Las Vegas ist mitten in der Wüste, wer soll dir da helfen?

bienchen

Beitrag von bienchen » 19.05.2006, 10:49

Wölkchen, mein Mann würde sagen mein Laster ist der Computer und das Lesen :mrgreen:
Wenn ich ein fesselndes Buch habe, dann schleppe ich es von früh bis spät mit mir rum und lese ständig darin.
Also kaum bin ich aufgestanden nehme ich mein Buch und lese was das Zeug hält und alles andere läuft dann so nebenbei :oops:

laemmlein

Beitrag von laemmlein » 19.05.2006, 10:59

wölkchen, ganz so schlimm ist es ja (noch) nicht... :grin: :grin: :grin:

Gast

Beitrag von Gast » 19.05.2006, 20:45

oh ich bin wählerisch, ich kann an Schokoapfelringen nicht vorbei gehen, ja ich bin ein echter Schokifan von dunkler Schokolade

echtgold

Beitrag von echtgold » 21.05.2006, 23:46

Hallo bienchen und ihr anderen.

LESEN IST DOCH KEIN LASTER!!!!!
Ich lese ständig irgendwas, am liebsten Bücher, welche anspruchsvoll und trotzdem fesselnd und unterhaltsam sind.
Ist aber nicht immer leicht, sowas zu finden.
Ich lese die Zeit , wenn ich Zeit dafür habe....meist schaffe ich ca. 5%

Mein Laster ist mein Sammeltrieb.
Ich muss von allem,was ich mag immer ganz viel haben.
Es reicht also nicht im Künster-Bedarf-Laden zwei oder drei neue Aquarellfarben zu kaufen,-nein ich kaufe zehn.
Beim Edelsteingrosshandel werde ich immer wahnsinnig und kaufe mich arm.
Ich sammle aber auch Sachen, die nichts kosten.
Zum Beispiel Steine, Muscheln. Treibholz, grabe im Urlaub immer irgendwelche Pflanzen aus ,sammle Samen von Wildblumen.
Im Herbst fahre ich mit dem Rad umher und sammle Haselnüsse auf,Walnüsse,Kastanien,Hagebutten,Schlehen.
Ich kann nichts wegwerfen.
Mein Haus ist voll mit getrockneten Pflanzen,schönen Ästen(manche bemalt),gepressten Blättern.
Seit einiger Zeit sammle ich Glas.
Genauer gesagt Glasstäbe in verschiedenen Farben.
Die braucht man um Glasperlen am Brenner herzustellen.
Ich habe sicher schon 10 Kilo davon......das reicht für zwei,drei Jahre...
Ich könnte auch noch die zweitausend Taschenbücher aufzählen ,den Schrank voller Zeichenpapier oder die 4 Kisten mit Schafwolle (fürs filzen)....wenn ich noch länger überlege, fällt mir auch noch meine Pinselsammlung (40-50 Stück) ein oder die ganzen Kisten mit Pastellkreiden,Buntstiften,Acrylfarben usw.
Mein Kleiderschrank quillt über,weil ich mich von keinem Teil trennen kann.
Mein Mann meint, das sei mein allerschlimmstes Laster und ihn macht dieses übervolle Haus ganz krank.

Liebe Grüße : echtgold

Monique

Beitrag von Monique » 22.05.2006, 07:43

"Laster"
Das Wort Last bedeutet Gewicht, ein lastendes Gewicht, somit für mich, negativ.
Lesen bildet , sehe ich nicht als Laster.
Laster sind Dinge die belasten, sich oder die Umwelt,
PC: zweideutig.
Für die einen, die alleine Leben und nicht viel tun können, keine Rücksicht nehmen müssen, würde ich es nicht als Laster bezeichnen. Ablenkung, Austauch, Einsamkeit vertreiben," in maßen kein Laster ".
Andere wie auch manch junger Mensch der Schule vernachlässigt, Laster pur.

Ich war der PC-Sucht auch eine Weile verfallen, habe um mich herum einiges Zeitweise vernachlässigt, doch mittlerweile habe ich zu dosieren gelernt und sehe es nicht mehr als Laster an.

bienchen

Beitrag von bienchen » 22.05.2006, 09:09

Monique und echtgold:

Wie war der Spruch noch ?
Was dem einen seine Freude ist dem anderen sein Laster?
Oder verwechsel ich das irgendwie? ;-)

Naja, meinen Mann nervt es eben gewaltig, daß ich dann so gut wie gar nicht ansprechbar bin, wenn ich mit meinem Lesestoff zugange bin.

Aber so bin ich eben :)

Sabbi

Beitrag von Sabbi » 22.05.2006, 09:59

Mein Laster ist eindeutig der PC. :oops:
Manchmal muß ich richtig gegensteuern.

Grüße Birgit
:grin:

Monique

Beitrag von Monique » 22.05.2006, 12:20

bienchen,
jo den Spruch kenne ich, an Sprüchen ist immer etwas dran, gel?

echtgold

Beitrag von echtgold » 22.05.2006, 13:26

...das die eigenen Laster für einen selbst oft keine sind ist für mich logisch.
Wäre mein Laster eine solche Last für mich,könnte ich sicher damit aufhören.....
Ausnahme vielleicht : Drogen aller Art...
Lasterhaft ist man meist in den Augen der anderen,ob zu recht oder unrecht ist sicher von Fall zu Fall verschieden!

Liebe Grüße: echtgold

Monique

Beitrag von Monique » 22.05.2006, 15:55

das die eigenen Laster für einen selbst oft keine sind ist für mich logisch
Warum gerade heute der Satz hier auftaucht................ :cry:

Laster können belasten, sagt der Name ja schon...............
Schweigen, sie weg schweigen ist eine Sache, wird man allerdings wieder kräftig mit der Nase daruf gestoßen, stoßen sie auf, manchmal heftigst.

..........tja so geht es mir gerade................ohne mein Laster hier zu nennen!

echtgold

Beitrag von echtgold » 22.05.2006, 22:06

...ich glaube was Dir so aufstösst könnte vielleicht nicht Dein "Laster" selbst sein, sondern die (verletzende?) Kritik, die Du bekommen hast ?????

...oder ist es etwas ganz Schwerwiegendes?
Dann such Dir Hilfe,wenn Du es loswerden willst!
Es gibt immer einen Weg und Menschen, die einem helfen diesen Weg zu gehen...

Aufmunternde Grüße von echtgold

Monique

Beitrag von Monique » 23.05.2006, 06:24

nein echtgold,
die Kritik glaube ich nicht, denn die hat mich zum nachdenken gebracht, nicht die stößt mir auf, sondern die Erkenntnis, daß ich Hilfe brauche und sie nun doch endlich mal annehmen sollte.

Ich will hier nicht um den heißen Brei reden, ich habe eine Essstörung, die ich seit langer Zeit versuche alleine in den Griff zu bekommen.

Allerdings will ich das Thema hier nicht ausweiten, denn wenn erfordert das einen seperaten Thread

Meggi

Beitrag von Meggi » 23.05.2006, 18:46

Mein Laster ist:mein Handy,rauchen und essen (herzhafte Sachen).

petry

Beitrag von petry » 23.05.2006, 18:56

@Meggi,Handy :shock: sms schreiben kann eine teute Sucht werden,weiß ich bei meiner Schwägerin(Rechnung von bis zu 400€) bei den Teilen gibt es auch nen Knöpken zum ausstellen ;-)

Dragonlady

Beitrag von Dragonlady » 24.05.2006, 11:36

Wo Ihr gerade von Teuer sprecht:

Ebay kann auch ganz schön zur Sucht werden!
Als ich damit angefangen habe, mein Lieber,
ich war total begeistert wenn ich was bekommen habe!

Gott sei Dank ist mir schnell bewußt geworden das ich auf
die Bremse treten muß!

Jetzt stell ich erstmal alles was mich interessiert auf Beobachten und
denke in Ruhe nach ob ich das wirklich brauche oder nicht.
Und wenn ich es gerne haben möchte, lege ich von Anfang
an fest zu welchem Preis, darüber gehe ich nicht!
Dann krieg ich es eben nicht, aber mein Konto Dank es mir sehr!

Liebe Grüße Nicole

Meggi

Beitrag von Meggi » 25.05.2006, 18:43

Keine Panik petry ;-)
Ich habe einen Vertrag,da kann ich 150 sms jeden Monat schreiben.Das ist ok.Und ich kann bis zu 60 Minuten telefonieren.Und wenn ich die nicht abtelefoniere,dann kommen die restlichen Minuten den anderen Monat dann dazu.Und das für 25 Euro.Das ist ok ;-)
@Dragonlady
Das habe ich schon von vielen Leuten gehört,das Ebay zur Sucht werden kann,aber zum Glück hast du noch rechtzeitig die Bremse gefunden.Super! :)

momo

Beitrag von momo » 28.07.2006, 19:28

oh ja, Laster hab ich auch! vor allem Schokolade, so wie es vielen hier geht! Ansonsten meine Faulheit in meiner Freizeit. ich sitze oftmals stundenlang vor dem Netz, statt einfach mal meinen Hintern hochzukriegen :mad:

dana

Beitrag von dana » 28.07.2006, 20:09

mein laster ist rauchen und suessigkeiten........muesst mal wieder auf die waage
dana :-(

Jaime

mein Laster

Beitrag von Jaime » 28.07.2006, 21:41

ist mein Auto, :lol: Ford Transit

schön zu fahren... hinten kann man schlafen, viel Müll wegbringen, Viel Ikea Einkäufe nach Hause bringen

2 Sitzer, keine Sehhilfe nach hinten, Kasten ist zu, und keine Servolenkung.... jaime

Kehua

Beitrag von Kehua » 28.07.2006, 23:58

als laster empfinde ich die "untugenden" an mir, die mich persönlich stören und denen ich trotzdem mehr oder weniger immer wieder nachgebe. wie andere das beurteilen ist mir egal..... ist einfach mein ding *gg*


bis vor einigen jahren kämpfte ich regelmäßig mit dem drang mir meine laster zu gönnen und hatte ich nachgegeben, so überfiel mich mein gewissen :roll:

- nutella ist bis heute mein (für mich!) schlimmstes laster! früher habe ich das zeug in unmengen vertilgt. nee, nicht als brotaufstrich...... ich saß mit dem glas in der einen und einem eßlöffel in der anderen hand.... aufhören ging nur, wenn das glas endlich durchsichtig war... hat mich im durchschnitt 3 kleine (400 g) oder 2 große (750 g) gläser die woche gekostet. NIE, aber wirklich niemals habe ich die heißgeliebte klitsche mit brot verdorben :oops:
seit ca. 4 jahren kaufe ich kein nutella mehr! bin stolz wie oskar, aber es ist oft ein harter kampf mit meinem kleinen schweinehund. dann stehe ich im laden, das glas in der hand, kämpfe, denke an die kalorien und stelle es schweren herzens wieder ins regal zurück.
- löffelbisquit.... früher in unmengen, heute 1 bis 2 packungen im jahr
- chips wechselten früher mit nutella.... einen abend süß, nächsten abend herzhaft. inzwischen ebenfalls auf 1 bis 2 packungen pro jahr reduziert
- frische schlagsahne.... früher entweder mit dem löffel gleich den mixbecher geleert oder ein stückchen kuchen darunter begraben. heute sieht man das kuchenstückchen noch *gg*, der löffel ist verpönt


rauchen empfinde ich in den letzen monaten als laster. ok, es ist nicht viel... gerade mal ca. 40 euronen für 2 personen im monat.... doch mich stören meine gelb angehauchten finger *bäh* wird wohl, irgendwann nachdem unser streß vorbei ist, mein nächster entzug eines lasters werden. ich kann allerdings durchaus akzeptieren, wenn andere raucher es nicht als laster empfinden!

woodstock

Beitrag von woodstock » 29.07.2006, 07:58

"Laster" leite ich für mich von Last, Ballast ab.
Für mich gehören alle Angewohnheiten dazu, von denen der Mensch weiß, dass sie ihn auch schädigen könnten. Der Mensch tut also wider besseres Wissen etwas, was ihm oder auch anderen nicht unbedingt gut tut.
Dazu brauchen wir also bestimmt das Lesen nicht zu zählen - man nimmt im Normalfall an, dass man etwas Positives davon hat ;) (Da sollte jetzt eigentlich ein richtiger Zwinkersmiley hin, aber ich kann z.Zt. nur den, der sich kaputtlacht sehen...)
Die liebe Sammelsucht muss niemanden schädigen - könnte aber vielleicht... Solange derjenige noch nicht als Messie eingestuft werden muss (weil die das ja selber nicht können), empfinde ich Sammeln noch nicht als Laster.
Nicht nur Tabak, Alkohol, übermäßiges Essen sind Laster.
Es gibt auch Menschen, die sich einfach ungefragt in alles einmischen - ob es sie betrifft oder nicht, niemand ist vor ihrer Meinung oder ihren Intrigen sicher. DAS ist ein Laster.
Ich vermute, dass es auch nicht umsonst diese Ausdrucksweise gibt: Über jemanden lästern.
Liebe Grüße,
Doro

nanisa

Beitrag von nanisa » 12.08.2006, 10:43

Hallöchen,ihr alle....!
Wir haben doch alle so unsere "Last"er ;D oder???Der einen mehr die andere weniger.Solang ich keinen damit in Mitleidenschaft ziehe,denk ich können wir doch gut damit leben und falls es doch so sein sollte das jemand dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird zb.Rauchen, muß ich Rücksichtsvoller damit umgehen!
Spielsucht,harte Drogen(Heroin etc.)ist eine SUCHT die man sehr sehr schlecht allein abschaffen kann!Und das ist für mich kein LASTER mehr sondern eine ernste Sache ;-( ich weiß wovon ich da schreibe!!! :D Aber es ist alles wieder gut und das Leben geht weiter.

Schöne Zeit noch,Kirsten

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Laster...

Beitrag von TinaLi » 10.04.2010, 19:57

Laster..

Ich rauche nicht... Kein Laster...
Ich trinke fast keinen Alkohol - kein Laster
PC ? ja ich bin ein Forums und Chatjunkie aber nur aus Langeweile, hätte ich Freunde wäre es bestimmt nicht schlimm..

Süssigkeiten ? Ja aber Hallo.. Nutella und Eis, wenn das im Angebot ist muss gekauft werden. Lecker....

CDs/ VHS Kassetten/ DVDs Früher sehr viel.. heute nicht mehr so...

Jolanda
newbie
newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2012, 18:13
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Jolanda » 20.12.2012, 17:54

Also zu den Lastern gehören auch ganz normale LKWs. OK, Spaß beiseite, ich denke, alles, wo man sich im Hinterkopf denkt, das ist zwar schön aber da muß man bewußt eine Bremse einbauen, damit es nicht schadet.

Benutzeravatar
Arrina
newbie
newbie
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2013, 13:41
Wohnort: Schwerin

Beitrag von Arrina » 12.03.2013, 10:42

Ich denke, alles ohne was man nicht Leben kann bzw. mag und regelmäßig konsumiert gehört zu den Lasern... bei mir wäre es ganz klar der morgendliche Espresso (egal ob Wochenanfang oder Ende :D )
Die Kunst des Lebens ist:
Wege zu gehen - die steinig sind,
Berge zu ersteigen, die niemals enden;
Erfahrungen machen, die Wunden hinterlassen
Die Kunst des Lebens ist, das Lachen nicht zu verlieren!

Benutzeravatar
Arrina
newbie
newbie
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2013, 13:41
Wohnort: Schwerin

Beitrag von Arrina » 29.05.2013, 16:32

Glaub´, das ist alles, was eigentlich schlecht ist, man aber nich die Finger von lassen kann ;D
Die Kunst des Lebens ist:
Wege zu gehen - die steinig sind,
Berge zu ersteigen, die niemals enden;
Erfahrungen machen, die Wunden hinterlassen
Die Kunst des Lebens ist, das Lachen nicht zu verlieren!

Antworten

Zurück zu „Die Last mit den Lastern & der Übergang zur Sucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste