Freispruch für Kachelmann-was meint ihr dazu?

Aktuelle Nachrichten, Tagespolitik, Information, Vorbilder, ...

Antworten
Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 26.06.2003, 07:34
Wohnort: Bayern

Freispruch für Kachelmann-was meint ihr dazu?

Beitrag von admin » 31.05.2011, 17:15

Freispruch für Kachelmann

Jörg Kachelmann ist vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen - aus Mangel an Beweisen.

Fast neun Monate und 43 Verhandlungstagen dauerte der Prozess. Kachelmann war im März 2010 am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Seine Ex-Freundin hatte ihn beschuldigt, sie in ihrer Wohnung mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben.

Der Richter: "Der heutige Freispruch beruht nicht darauf, dass die Kammer von der Unschuld des Angeklagten überzeugt ist und damit im Gegenzug von einer Falschbeschuldigung der Nebenklägerin." Aber es gebe "begründete Zweifel an der Schuld von Herrn Kachelmann. Er werde deshalb nach dem Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" freigesprochen.

Was meint Ihr zu diesem ganzen Spektakel??? :nein: :/

Viele Grüße

Ina

Maria*

Beitrag von Maria* » 31.05.2011, 17:57

Meine Meinung:
(ob richtig sei dahingestellt...)

Das Opfer, also seine Geliebte, hat sich ein oder mehrmals widersprochen, (habe den Fall zeitweise nicht intensiv mitverfolgt) und das war das Ausschlaggebende.
Und da im Gericht überwiegend Männer saßen, war es letztendlich klar, daß er frei kam. Männer denken anders. Hätte das Gericht fast nur aus Frauen bestanden, dann hätte der Kachelmann ausgekachelt.

Und vielleicht auch hat er sich seine "Unschuld" ein bissel erkauft ?
Er hatte ja einen guten Verdeidiger....

So oder ähnlich denke ich mir das.
MUSS ABER NICHT. :cool:

Allegra

Beitrag von Allegra » 31.05.2011, 18:08

Ehrlich gesagt für mich ein Thema, das ich nicht so gerne diskutiere.
Aaaaaaaber, ich kann mir kaum ein Urteil erlauben. Ich habe es kaum verfolgt.
Geschrieben wird, seine Ex Geliebte könne sich an verschiedene Dinge nicht erinnern, wer sich nicht erinnern kann , braucht auch nicht aussagen.

Das ist für mich schon lächerlich, ich könnte mich erinnern, das kann ich euch versichern!!!
Zum ganzen kann ich nur sagen, daran werden sich die Medien dumm u. dappig verdienen u. Kachelmann wird Millionär!
Mehr kann u. will ich nicht sagen

Vicky

Beitrag von Vicky » 31.05.2011, 18:40

Da es im Falle Kachelmann keine eindeutigen Beweise für dessen Schuld gibt, bleibt eben nur der Freispruch mangels Beweisen.
Irgendwie kam mir das ganze auch vor, wie ein Schauprozess.
Ja, sowas gabs in totalen Diktaturen.
Heute wohl auch schon wieder.
Nach dem Gesetz ist da Urteil sicher richtig.
Wenn an der Geschichte was dran ist, naja, da muss der Wettermann damit leben und falls er eins hat, mit seinem Gewissen.
Unmöglich fand ich den Rummel um diesen Prozess. Am meisten genervt hat mich diese Schwarzer, die wohl in der Kristallkugel den wahren Ablauf gesehen hat.
Naja, eine Tageszeitung von zweifelhaften Ruf zahlt eben nicht schlecht....

Nicolette

Beitrag von Nicolette » 01.06.2011, 09:23

Ich fand das Schwarzer-Engagement auch absolut lächerlich und unnötig.

Zum Prozess: Wenn das Gericht nicht bestätigen kann, dass er schuldig ist, dann kann es auch keiner von uns. Man darf nicht vergessen, dass es nicht nur Vergewaltigungen gibt, sonder auch abkartete Spiele.

Wie gesagt, es ist nicht unsere Aufgabe oder unser Recht zu urteilen, da was auch immer vorgefallen ist, sich unseres Wissens entzieht. Ich kann mir nur kaum vorstellen, dass Kachelmann ein Sexualtäter ist. Dazu wirkte er immer zu ausgeglichen, aber man kann sich an allem täuschen...

Maria*

Beitrag von Maria* » 01.06.2011, 09:33

Das Kachelmann nicht immer ehrlich ist und auch für Geld lügt, hat man doch schon an der "Actimel" Werbung gesehen.
"Es wirkt" hat er in die Kammera für eine fette Werbeprämie gegrinst...
Dabei wurde Actimel vom Verbraucherschutz als Schwindelprodukt entlarvt... (ZDF)

Und wer einmal lügt.... :rolleyes:

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 01.06.2011, 15:38

Ich habe den Prozess auch nicht mitverfolgt. Ich kann jetzt auch nichts darüber sagen, aber wo hätte die Exgeliebte dann die diversen , bewiesenen Verletztungen hergehabt?
Ich denke für eine vergwaltigte Frau ist es grausam, das ganze nochmal zu durchleben und vor den ganzen Leuten haarklein nochmal zu berichten. :nein:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Allegra

Beitrag von Allegra » 01.06.2011, 17:18

Ich denke für eine vergwaltigte Frau ist es grausam, das ganze nochmal zu durchleben und vor den ganzen Leuten haarklein nochmal zu berichten.
Da gebe ich dir bedingt recht, aber es gibt Möglichkeiten dies zu umgehen.
Wenn ich mehre Gutachter nicht überzeugen kann, wen dann?

mary

Beitrag von mary » 01.06.2011, 17:23

Mir war die ganze Angelegenheit von Anfang an suspekt, und meine Eierstöcke wollten keine Solidarität mit dem angeblichen Opfer zeigen :rolleyes:

Da gibts ein Pärchen, sie sexeln jeden Tag, eines Tages will sie nicht, und schon soll es eine Vergewaltigung sein?

Das ist ziemliches Glatteis. Demach wäre es so, wenn ein Partner nicht mag, der andere ihn "verführt" oder "überzeugt", im Prinzip schon eine Vergewaltigung.

Diese Frau, Simone, oder wie sie sich nennt, hat nach der angeblichen Vergewaltigung und Messerattacke weiter mit Kachelmann gehaust, abgewartet, bis er ausser Landes war, dann bei seiner Rückkehr erst zur Polizei gerannt. Da kann doch was nicht stimmen?!

Wenn mir mein Partner so was Schlimmes antun sollte, dann wäre ich doch anschliessen raus aus dem Haus und gleich alles in Bewegung gesetzt, nicht erst nach Tagen oder Wochen?!

Für mich war das ein abgekartetes Spiel dieser Frau, warum sie das getan hatte, bleibt wohl ihr Geheimnis.

Allegra

Beitrag von Allegra » 01.06.2011, 17:34

Mir war die ganze Angelegenheit von Anfang an suspekt, und meine Eierstöcke wollten keine Solidarität mit dem angeblichen Opfer zeigen

Der ist gut Mary xlol.gif xlol.gif xlol.gif xlol.gif xlol.gif

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.06.2011, 18:20

Es ist nicht so, dass ich Herrn Kachelmann als das eigentliche Opfer einer vllt. eifersüchtigen Frau ansehe. Da kann der noch so brav aus der Wäsche gucken, ich persönlich traue eben Männern auch alles zu.

Und dass die Frau erst so spät zur Polizei ist, naja, ich weiß nicht, das macht sie eben unglaubwürdig.

Warum die Richter solange gebraucht haben, um festzustellen, dass hier Aussage gegen Aussage steht, man also kaum damit rechnen konnte, echte Beweise zu finden, ist mir nun auch schleierhaft.
Richtig eklig fand ich mal wieder alle Medien.................

Beim Fußball wird gekunkelt, was das Zeug hält, ja manche Aktionen sind schlicht und einfach Betrug, also da regt sich kaum jemand auf.
Wahrscheinlich,weil "Fußball unser Leben ist "...........Oder ?

Maria*

Beitrag von Maria* » 01.06.2011, 18:58

@ Vicky

Da müßtest Du mich aber mal hören, wenn ich Nachrichten gucke... :eek:
Männe muß mir im Minutentackt das Wort verbieten. :D

Und Fußball ist für mich kein Sport, sondern Machtkampf und kalter Krieg. :cool:

Allegra

Beitrag von Allegra » 01.06.2011, 19:07

Und Fußball ist für mich kein Sport, sondern Machtkampf und kalter Krieg.
Volksverdummung, Finanzkrieg u. die haben ihr eigenes Kartell :D

mary

Beitrag von mary » 02.06.2011, 15:25

Vicky hat geschrieben:Es ist nicht so, dass ich Herrn Kachelmann als das eigentliche Opfer einer vllt. eifersüchtigen Frau ansehe. Da kann der noch so brav aus der Wäsche gucken, ich persönlich traue eben Männern auch alles zu.
Ich traue den Frauen auch alles Mögliche zu :ja:

Vicky

Beitrag von Vicky » 02.06.2011, 19:16

Ja okay, ich auch............

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 05.06.2011, 15:32

Gerade der Kachelmann hatte doch mehrere Beziehungen laufen und hat jeder Dame die Ehe versprochen. Da wird schon die eine oder andere sauer geworden sein.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

mary

Beitrag von mary » 05.06.2011, 15:36

Rosenfan hat geschrieben:Gerade der Kachelmann hatte doch mehrere Beziehungen laufen und hat jeder Dame die Ehe versprochen.
Tja, das ist nun mal nicht strafbar... :lach:

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 05.06.2011, 19:01

Es gibt enige Themen, zu denen ich irgendwie keine Meinung habe und das gehört dazu.
Mir gehts auch so, mit tut die Geliebte irgendwie nicht leid, mein Bauchgefühl meldet sich da auch nicht.
Andererseits ist mir auch der Kachelmann total unsympatisch.

Antworten

Zurück zu „Tagesthemen * Politik * Wirtschaft * Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast