Legasthenie oder Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Information, Austausch, Früherkennung im Kindesalter. Freischaltung: Benutzergruppe "Lega" öffnen - Mitgliedschaft beantragen. Kontakt: lega@cleverefrauen.de
Gesperrt
petry

Legasthenie oder Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Beitrag von petry » 12.09.2006, 14:01

Dieses Schicksal der LRS oder Legasthenie,haben ca. 10% aller Jungen und Mädchen.Alle Kinder,die sich im Schreib-und Leselernprozess befinden,machen Fehler.Hält aber die Verwechslung von Lauten an,werden Buchstaben vertauscht oder weggelassen,Wörter bis zur Unleserlichkeit verstümmelt--dann sollten wir hellhörig werden.

Bei Leistungsanforderung in Schule und Elternhaus reagieren diese Kinder oft übersensibel.Ständiger Druck und Überforderung kann fatale Auswirkungen auf die Phsyche haben.Sie leiden an Konzentrationsmangel,reagieren oft aggressiv oder mit Resignation oder Verweigerung.

LRS-Symptome
Lesen
-Häufige Fehler beim lauten Lesen
-Zahlreiche Selbstkorrekturen
-Langsames bzw.mühsames Erlesen von Wörtern
-Silbenweises Lesen vonWörtern
-Wortweises Lesen vor Sätzen und Texten
-Probleme bei der Verschmelzung von Einzellauten zu Lautfolgen
-Probleme bei der Sinnentnahme

Schreiben
-Häufige Fehler beim Abschreiben
-Zahlreiche Fehler in Diktaten und Aufsätzen
-Verwechslung visuell ähnlicher Buchstaben (dlau statt blau)
-Verwechslung von Buchstaben,die ähnliche Laute repräsentieren(krün
statt grün)
-Auslassung von Buchstaben,so das sich die Klanggestalt der Wortes
ändert(Apfe statt Apfel)
-Auslassung von ganzen Wörtern und längeren Wortteilen(Fernseh statt Fernsehzeitung)



Quelle Beratungsstelle für LRS e.V.

petry

Beitrag von petry » 12.09.2006, 14:32

-Vertauschung der Buchstabenreihenfolge(Fabirk statt Fabrik)
-Häufige Fehler aufgrund der Nichteinhaltung bestimmter Rechtschreibregeln(Bager statt Bagger)
-Schreibhemmung

Gesprochen Sprache
-Verwaschene Artikulation
-Stockendes Sprechen
-Wortschatzarmut
-Wortfindungsstörungen
-Häufige Bildung von grammatisch bzw.syntaktisch inkorrekten
Ausdrücken

Merkfähigkeit
-Geringe auditive Merkfähigkeit( beim Vokabellernen)
-Geringe visuelle Merkfähigkeit(beim Einprägen von neuern Wortbildern

Motorik

-Allgemeine Ungeschicklichkeit
-Verkrampfte Schreibhaltung
-Undeutliches Schriftbild
-Langsames Schreiben

Verhaltensauffälligkeiten
-Reduziertes Selbstwertgefühl
-Schulangst
-Aggressivität
-Clownerie
-Hyperaktivität
-Konzentrationsschwäche
-Andere psychosomatische Störungen




Quelle Beratungsstelle für LRS e.V.

petry

LRS-Tests und Diagnostik

Beitrag von petry » 12.09.2006, 14:58

Wer kann eine LRS-Diagnostik durchführen?

-Beratungsstellen für RLS
-Schulpsychologische Beratungsstellen
-Erziehungsberatungsstellen
-Kinder-und Jugendpsychologen
-Kinder-und Jugendpsychiater
-Lerntherapeutische Praxen
-Logopädische Praxen

Zur Feststellung einer LRS werden verschiedene psychodiagnostische Testverfahren eingesetzt.
-ein standardisierter und norminierter Rechtschreibtest
-ein standardieierter und normierter Lesetest
-ein Test zur auditiven Merkfähigkeit
-ein Test zur allgemeinen kognitiven Leistungsfähigkeit

Je nach Ausmaß und Art der Schwierigkeiten schließen sich evtl. weitere
Tests an.




Quelle Beratungsstelle für LRS e.V.

Gesperrt

Zurück zu „Legasthenie * Schreib- und Leseschwäche * ADS * Dyskalkulie * Rechenschwäche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast