Der Garten im März

Ob Garten-Profi, Hobby-Gärtner oder Balkon-Liebhaber, Austausch und Hilfe, Tipps, Ideen, Erfolge ...
Antworten
Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Der Garten im März

Beitrag von Sandrine » 03.03.2010, 18:52

Der Rasen wacht langsam auf. Die erste Düngergabe für den Rasen kann bereits jetzt erfolgen. Vorher besser den Rasen zu vertikutieren und Moos zu entfernen. Mit dem Mähen kann man noch etwas warten. Bevor man den Dünger ausbringt, sollte der Rasen einmal gründlich abgeharkt werden, um verfilztes Gras, Moos und Laub zu entfernen.

Im Haus können jetzt die meisten Pflanzen ausgesät werden. Tomaten, Paprika, und viele andere Gemüsesorten, Sommerblumen, einige Stauden, aber auch schon einjährige Sommerblumen wie Tagetes, Sonnenblumen, Schwarzäugige Susanne, Glockenrebe u.v.a. Die beste Saatzeit kann man (zumindest bei gekauften Samen) auf der Rückseite der Samenpackung ablesen, hat man selbst gesammelte Samen, so kann man im Internet in den vielen Gartenforen Informationen zur Aussaat erhalten.

Hierfür ist es noch Zeit, aber der März hat sicher noch genug Tage, an denen es schon schön warm wird.

Der Gemüsegarten wartet auch und da kann man Möhren, Pastinaken, Schwarzwurzeln, Radieschen, Spinat, Salat, Kresse, Zwiebeln, aber auch Dicke Bohnen können ausgesät werden.

Beerensträucher und Obstbäume können bereits jetzt gepflanzt werden. Stützpfähle nicht vergessen. Auch Obstbäume und Beerensträucher müssen nach dem Einpflanzen kräftig gewässert werden u. eventuell schon Leimringe anbringen, ehe das Ungzeifer der Baum erkletert.

Unsere eingkellerten Kübelpflanzen, die nicht winterhart sind, sollte man die Pflanzen jetzt besonders gründlich auf Schädlinge untersuchen. Blattläuse, Wollläuse und Spinnmilben. Mit einer Schmierseifen-Spiritus-Wasser-Lösung kann man ihnen zur Leibe rücken. Einige Kübelpflanzen, wie Tibouchina, Acnistus Australis kann man langsam heller und wärmer stellen. Da die Pflanzen jetzt beginnen kräftiger auszutreiben, sollte man sie öfters gießen. Auch eine schwache Düngerlösung kann den Start in die neue Saison für viele Pflanzen erleichtern. Im Winterquartier nicht die volle Dosierung nehmen. Erstmal nur 1/3 der normalen Dosis geben und diese im Abstand von 2-3 Wochen wiederholen.

Auch kann man jetzt an die Balkonkästen denken, wollen wir sie neu streichen, brauchen sie eine neue Wasserdränage?
Vielleicht jetzt schon mal in Katalogen wälzen, welche Blumen-Farbzusammenstellung möchte ich dieses Jahr haben?
Nicht immer nur an Geranien denken?
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 04.03.2010, 17:31

ich hätte auch gerne einen kleinen garten,da beneide ich anderen menschen drum.rose :36_14_15[1]

Sandra

Beitrag von Sandra » 04.03.2010, 17:35

ja ich auch Rose , dann wäre ich immer an der frsichen Luft und die Blumen und Gemüse , grillen abends.

Balkonpflanzen da hat die Vermieterin mich zwei Jahre bevormundet und dieses Jahr gibts keine Geranien mehr sondern was ich will, pasta .
Ich würde gerne mal lauter Kräuter rein tun drei so Balkonkasten .
lg Sandra

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 05.03.2010, 15:00

ich hätte sehr gerne viele rosen,ich liebe rosen über alles.rose

Sandra

Beitrag von Sandra » 06.03.2010, 08:49

deswegen dein Name Rose ;)

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 06.03.2010, 08:58

ja auch und mir ist auf der schnelle nichts eingefallen.rose

Antworten

Zurück zu „Garten & Balkon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast