Tipps...Garten im Dezember

Ob Garten-Profi, Hobby-Gärtner oder Balkon-Liebhaber, Austausch und Hilfe, Tipps, Ideen, Erfolge ...
Antworten
Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Tipps...Garten im Dezember

Beitrag von Sandrine » 18.12.2009, 22:23

Wenn die Erde noch frei ist und weich, können noch Blühzwiebeln gestekt werden, sie aber mit Reisig abdecken, damit der Frost keinen Schaden macht.

Man kann auch manche Clmatis noch beschneiden.
Trockene Blätter vom Rasen harken und diese auf Blumenrabatten unterbringen, so kann der Frost den Boden nicht austrocknen.

Auch sollte man hochwachsende Gräser hochbinden, damit keine Nässe in die Mitte kommt um eine Pilzerkrankung zu vermeiden.

Rosen sollten am Wurzelbereich angehäufelt werden
Rosen mit einem Strohschutz verpacken. Ich mache es mit Papier-Futter-Tüten.
Nochmals einen Kontrollgang durch den Garten machen, ob Dahlien aus dem Boden in den Keller gebracht sind, Pflanztöpfe geleert sind und umgestülpt, damit sich kein Regenwasser sammelt und die Töpfe womöglich kaputt frieren.

Endlich habe ich meine Engelstrompete in den Keller gebracht, die ich zur Hälfte reduziert habe und so werden sie mit nur wenig Wasser dann und wann im Keller versorgt. Keine Angst, sie halten durch.
das Enzianbäumchen steht schon 3 Wochen unten.

Wichtig ist, man macht andere Kübelpflanzen, die auf dem Balkon oder Terrasse stehen von Zeit zu Zeit eine Kontrolle, ob sie etwas Wasser brauchen. Bei offenem Wetter kann man es getrost machen, denn die meisten Pflanzen erfrieren nicht im Winter, sie verdursten!!!

Wichtig!!! Wasserkrähne, die draussen angebracht sind sollten spätestens jetzt abgestellt sein und sehen, das Zuleitungsrohr leer ist.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Antworten

Zurück zu „Garten & Balkon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast