Klezmer

TV, Filme, Bücher, Aufführungen, Musik, Konzerte - Austausch in allen Richtungen ist willkommen.
Antworten
mimi

Klezmer

Beitrag von mimi » 31.08.2011, 21:34

Klezmer (jiddisch, von hebräisch כלי זמר, kle zemer, „Musikinstrument“) ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim genannte Volksmusikanten eine Tradition weltlicher, nichtliturgischer jüdischer Musik. Sie orientierten sich an religiösen Traditionen, die bis in biblische Zeiten zurückreichen; ihre musikalische Ausdrucksweise entwickelte sich indessen weiter bis in die Gegenwart. Das Repertoire besteht vor allem aus Musik zur Begleitung von Hochzeiten und anderen Festen.

Ursprünglich bezog sich der Begriff klezmer (Plural klezmorim) auf die Musiker. Erst seit der Wiederbelebung dieser Musik in den USA in den 1970er Jahren, wird der Begriff zur Bezeichnung des musikalischen Genres verwandt. Bis dahin wurde diese Musik zumeist „jiddische“ Musik genannt. Unter Klezmer versteht man vorwiegend instrumentale Musik.

Die Schreibweise „Klezmer“ stammt aus dem Englischen, wo das „z“ für ein stimmhaftes „s“ steht.

Quelle Wikipedia

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.09.2011, 12:09

Klezmer (jiddisch: Klezmer= Musiker)

Und es ist die traditionelle Musik der in Osteuropa lebenden Juden.
Der Begriff "Klezmer" ist in den 30ger Jahren des 20. Jh. aufgekommen.
Die Musik selbst gibt es aber schon seit dem 16. Jh.

Meist waren es 3 Musiker,die mit Hackbrett, Geige und Kontrabass gespielt haben.
Sie haben auf Hochzeiten und anderne jiddischen Feiertagen gespielt in den einzelnen Gemeinden.
Auch in Wirtshäusern (in Bayern gibts heute ja noch Wirtshausmusik und eben auch handgemacht)
auf Bällen zum Tanz und auch auf nichtjüdischen Festen.

In die Musik sind Elemente der Volksmusik, der Zigeunermusik und andere populäre Sachen mit der Zeit eingeflossen.
Und später gabs Einflüsse aus dem amerikanischen Jazz und der Tango aus Südamerika kam dazu. Viele sind ja dahin ausgewandert.

Dadurch, dass das Repertoire damit größer wurde, gabs auch Instrumentenzuwachs.
Klarinette, Saxophon, Blechblasinstrumente, Akkordeon Klavier und auch Schlagzeug.
Die Entwicklung hat in manchen Fällen sogar die Streichinstrumente verdrängt.
In den USA wird seit den 70ern die alte klezmer auf einer breiten Bais gepflegt und es wird Neue geschrieben.

In den 80ger Jahren, also Mitte der 80ger, kam Klezmer auch nach Deutschland.In Weimar gibt es jedes Jahr Klezmerwochen, mit Workshops
Konzerten u.a.
Einer, der Klezmer hier mit bekannt gemacht hat, war der argentinisch -israelische Klarinettist Giora Feidmann.

Sodele, das noch als Ergänzung und zum besseren Verständnis....

Vicky Klugsch.....erchen :ja:

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 12:18

Ich wußte es!!!!!

:rolleyes: :rolleyes:

Maria*

Beitrag von Maria* » 01.09.2011, 14:21

Vicky hat geschrieben:Sodele, das noch als Ergänzung und zum besseren Verständnis....
Ja....das war gut verständlich dargestellt. Danke, Vicky. :ja:

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.09.2011, 17:54

Gern geschehen Mariechen.


@mimi

Was dachtest Du denn ? Klar mach ich das verständlicher hinter Deinem dazu.
Ich wette, nach 2 bis 4 Sätzen in Deinem Beitrag geben die meisten schlicht und einfach auf, weiter zu lesen.
Mir gehts immer ein bisschen auch darum, meinen Mitmenschen was zu erzählen, wo sie nicht gleich die Lust verlieren und grade Klezmer ist erstens schön und hoch wissenschaftlich, ich weiß nicht, man vermiest den Leuts die Lust,sich mal sowas anzuhören...............

Ja Du bist anderer Meinung denke ich mal....
Eine einfachere Sprache und weniger Fachausdrücke reichen aus,wenn man nicht unter lauter Fachleuten hockt.
Verstehst Du, was ich damit meine ?
Hier sind User, die Musik vllt.auch nur als Radau sehen, also muss man es einfach erklären, weil nicht jeder so Bescheid weiß, wie Du.

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 20:15

Wie du meinst Vicky, aber ich finde meinen Beitrag auch nicht
unverständlicher als deinen!!!!

Vicky

Beitrag von Vicky » 02.09.2011, 12:06

Wie Du meinst, mimi................ :cool:

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 12:58

Gell!!! :lach: :lach: :lach:

Antworten

Zurück zu „Kultur: TV, Musik, Bücher, Kino, Bühne, ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast