Wer kennt die Ayla Bücher?

TV, Filme, Bücher, Aufführungen, Musik, Konzerte - Austausch in allen Richtungen ist willkommen.
Antworten
Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Wer kennt die Ayla Bücher?

Beitrag von Sandrine » 10.02.2010, 17:50

Ich habe diese 5 Bücher die je cca.1000 Seiten haben, 2 Mal gelesen.

Von Jean M Auel

1. Buch .......Ayla und das große Tal der Mutter.....ISBN Nr. 3-453-21523-0
2. Buch........Ayla und der Clan der Bären........ISBN Nr. 3-453-21525-7
3. Buch........Ayla und das Tal der Pferde.......ISBN Nr. 3-453-21522-2
4. Buch........Ayla und die Mammutjäger........ISBN Nr.3-453-21524-9
5. Buch........Ayla und der Stein des Feuers........ISBN Nr. 3-453-86945-1

Mich fasziniert immer wieder die Eiszeit vor 20.000 - 30.000 Jahren und wie sie bewältigt wurde, sind wir doch in einer vortschrittlichen Zeit aufgewachsen, so ist in diesen Büchern viel Improvisation und fast jeden Tag "Neubeginn" Essen heranzuschaffen, wie auch menschliche Zwischenbeziehungen, sowie Sitten und Gebräuche.
Natürlich irgendwann auch eine Liebesbeziehung, die sehr innig wird.
Schon der Anfang sagt, wie Ayla gefunden wurde und wie sie in einem anderen Volk aufwuchs, verstoßen wurde und mit Überlebenswillen Pferde einfing um Essen zu bekommen.....usw. usw.

Und ich weiß, irgendwann werde ich mir diese Bücher wieder vornehmen und das geht am besten in der nächsten Winterzeit, denn da passt sich unsere Winterkälte ein klein wenig dem an, was darin beschrieben wird.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

fabel

Beitrag von fabel » 11.02.2010, 08:10

Nein die kenne ich nicht. Klingt aber interessant. Aber 1000 Seiten , da brauche ich ewig, bis ich so ein Buch gelesen haben. Vielleicht wäre es was für den Urlaub ;D

Fipsle

Beitrag von Fipsle » 12.02.2010, 16:17

Nein, sie sind mir auch völlig unbekannt.
Aber wie Fabel schon sagt, es klingt interessant!!

Vicky

Beitrag von Vicky » 15.02.2010, 19:30

Ich hab auch noch nichts gesehen oder gelesen.
Klingt aber interessant.
Ich werde mal gucke, wenn ich die Bibliothek gehe, ob die das haben.
Da kann ich mal reinsehen und mir ein Bild machen.
Ich hab schon Bücher gesehen, die sich in diese Zeit versetzt, hab aber immer gedacht, eigentlich war da ja nur pure Natur und der Mensch mittendrin.
Hab Angst vor zu realistischen Jagdszenen aus der Zeit............

Da ich grad hier bin, ich wollte Euch mal ein Buch empfehlen, was streckenweise auch soweit in der Zeit zurückgeht. Nur kurz, weil das Buchthema was Anderes ist.
Es heißt:
Das weiße Land der Seele
von Olga Kharitidi (Autor)

Es ist die Geschichte einer Psychiaterin und deren Freundin, die krank ist.
Beide gehen in den Altai, wo sie versuchen wollen, eine Heilart zu finden, die uralt ist und als Aberglaube angesehen wird, oder naja, Kokolores eben.
Die Ärztin beschreibt darin, wie sie selber eine Ausbildung bekommt, als Heilerin.
Zurück in Sibierien in der Klinik hat sie erstaunliche Erfolge bei Fällen, die als nicht therapierbar galten.
Die Geschichte ist nicht etwa einfach ein Roman,sondern ist eigentlich eine Autobiographie.
Man könnte denken, dasist doch alles irre, aber wäre es so, würden nicht Psychiater versuchen, nach den beschriebenen Methoden die Seele zu reparieren.
Und sehr oft mit Erfolg...........

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 15.11.2010, 17:32

Es mag Zufall sein, denn dieses Buch.....Die Rabenfrau.......
habe ich mir vor einigen Monaten von Weltbild schicken lassen.

Ich bekam 10 selbst ausgesuchte Bücher für einen Preis von 50 €
dabei war noch ein Metallhahn für den Garten 40 cm hoch.

Ich will nur damit sagen, man kann in der Sommerzeit günstig dort einkaufen, aber dieses Buch passt natürlich genau in den November, weil wir ja auch darüber schrieben.

Die Autorin ist: Regine Leisner.
Hab es gestern angefangen und mir kam gleich ein Gedanke, als wäre er eine Anlehnung an die Ayla-Bücher.

Die Rabenfrau.....
das ist ..........Der große Steinzeitroman über Liebe vor 11.500 Jahren.

Ravan, die junge Vogelfrau der Eschenleute, kämpft gegen den Schamanen Godain, der die Macht der Großen Mutter nicht anerkennt. Sie verstößt ihn aus dem Stamm, obwohl sie ihn liebt. Plötzlich bebt die Erde, eine Katastrophe kündigt sich an. Nur gemeinsam können Ravan und Godain ihr Volk retten.........
so steht es auf der Umschlag_Rückseite.

Ich bin ein wenig neugierig, ob er mir gefällt.

Kennt ihr dieses Buch?
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Antworten

Zurück zu „Kultur: TV, Musik, Bücher, Kino, Bühne, ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste