Genervt von Sanierungsplanern

Ob toller Tag, Erfolge oder Nerviges - Mädels hier wird geratscht - Macht einfach mit!
Antworten
Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Genervt von Sanierungsplanern

Beitrag von Gulaschkanone » 12.09.2011, 13:03

Es nervt, nervt, nervt!!!

Wir haben ein altes Haus gekauft, welches wir noch mit neuen Fenstern, Dämmung und ähnlichem bestücken wollen.
Da diese Arbeiten in vielen Fällen förderfähig sind und wir beide weder Lust noch Zeit haben nach unseren Arbeitstagen uns darum zu kümmern, haben wir eine Firma beauftragt, die all diese Sachen für uns regeln soll.

Und was mache ich nun? Renne denen hinterher. Wenn unser "Berater" zurückgerufen hat, warum wir zwei Wochen nach dem Ausmessen der Fenster immer noch kein Angebot bekommen haben, kann er sich was anhören. Dann hätte ich mich auch von Anfang an selber darum kümmern können. Immerhin lassen sie sich das bezahlen!

Getrost können sie darauf aber lange warten. Entweder der gute Herr kommt mir ein ganzes Stück entgegen, oder ich ziehe den Auftrag zurück. Es nervt mich nur noch.
Tochter 09/2008

mimi

Beitrag von mimi » 12.09.2011, 13:38

Ich verstehe so recht jetzt deinen Beitrag nicht, höchstens, dass du dich ärgerst und tatsächlich genervt bist.

Ich kenne aber auch keine Firma, die das alles was mit Fördermittel
öffentlich-rechtlichem Baurecht usw. zusammenhängt. Meist machen das die Leute selbst und beauftragen dann eine Firma.
Nur ein kleiner Tip, hast du dich erkundigt, ob dein Haus unter Denkmalschutz steht? Hier kommt dann gleich die Frage der richtigen Fenster auf, da darfst du nicht alles nehmen. Dann auch die Frage der Dämmung, die ist ab einem gewissen Maße auch baurechtlich genehmigungsbedürftig. Es kann natürlich auch sein, dass du tatsächlich eine Firma gefunden hast, die diese Dinge für Euch erledigt. Aber bedenke, dass das alles Zeit kostet und die Firma vielleicht auch noch andere
Interessenten hat.
Ruf doch einmal bei der Firma kurz an und frage nach, vor allem würde ich mich nicht mehr ärgern.

Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gulaschkanone » 12.09.2011, 15:10

Nein. Kein Denkmalschutz.

In Hamburg gibt es sogar diverse Firmen, die das machen. Und wenn das von uns gewählte Unternehmen momentan zu viel zu tun hat, dann müssen sie Aufträge ablehnen. Wenn ich für einen Service bezahle, erwarte ich auch dass er ausgeführt wird. Punkt.

Und ja. Mein Beitrag ist ein reiner Mecker-Beitrag.
Tochter 09/2008

mimi

Beitrag von mimi » 12.09.2011, 16:16

Kein Problem! Nu sei mal nicht so meckerig und warten noch ne Woche ab.
Die müssen die Auskünfte auch noch auf den Ämtern einholen und das dauert halt.

Das wird schon !

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 12.09.2011, 16:24

Ich kann deinen Ärger gut verstehen. Ist das ein ein Ingenieurbüro, was du da beauftragt hast?
Wenn man als Kunde einem Angebot hinterher rennen muß, ist das wirklich das Letzte.
Leider ist es aber wirklich schwer momentan, denn die Baufirmen haben gut zu tun und entsprechend hoch sind momentan die Preise.

Ich wünsche euch gute Nerven, die kostet ein Bau immer :ja:

Vicky

Beitrag von Vicky » 12.09.2011, 17:03

Huuuh, ich werde nie wieder über mein altes Haus meckern, zum Glück haben wir den ganzen Kram hinter uns.............

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 13.09.2011, 13:08

Hallo Gulaschkanone,

wir haben im MOM. dasselbe Problem. Letztens wurde ein falsches Fenster geliefert und auch noch eingebaut, obwohl mein Mann noch gesagt hat, das ist zu klein . Warum sind fünf Arbeiter nicht fähig, das Fenster nochmal zu messen?Wenn mal ein Fehler gemacht wird sage ich ja nichts,das kann schon passieren, aber das falsche Fenster wurde ganz stur provisorisch eingebaut. Jetzt geht der Dreck von vorne los und das richtige Fenster wird eingebaut. Naja , die nächsten Fenster werden halt bei einer anderen Firma bestellt.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gulaschkanone » 13.09.2011, 14:49

Schlimm ist das. Wir haben von einer Firma bzgl. der Kellerdeckendämmung ernsthaft eine Mail bekommen in der sie in Stichpunkten Fragen was für ein Material in welcher Dicke mit welchem Dämmwert sein soll.

Genau dafür hatte ich nämlich jemanden beauftragt. Ich habe keine Ahnung was für unseren Keller geeignet wäre!

Naja. Der Mensch hat mich inzwischen zurückgerufen und sich entschuldigt. Das ist für mich dann ok. Hoffentlich läuft es jetzt.
Tochter 09/2008

Vicky

Beitrag von Vicky » 13.09.2011, 17:28

Wenn man ein Haus hat, kann mans schon mit Leuten zu tun kriegen, die einem fast zum Verzweifeln bringen....

Röschen, wir haben den letzten Auftrag über "MyHammerde."(?) vergeben.
Da kann man wirklich gute Angebote bekommen.
Da stellt man rein, was gemacht werden soll und innerhalb einer Frist melden sich diverse Firmen und machen ein Angebot.
In der Einstellzeit kann man als Handwerker dann ein besseres Angebot machen, sozusagen eine Versteigerung rückwärts.
Bei uns war eine große Fläche zu fließen und das hat gut geklappt.
Aber auch da muss man aufpassen, dass der Festpreis nicht doch plötzlich
verändert wird.
So wars bei uns, ja und den haben wir wieder abgesagt und den davor genommen und das war in 2 Tagen gegessen, das Projekt.
Die Mailadresse hab ich jetzt sicher nicht korrekt geschrieben.
Herr Google wird schon richten, falls sich jemand das mal ansehen möchte.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 14.09.2011, 12:54

Da schauen wir mal rein Vicky, schaden kann es ja nicht. Ich mag blos keine Schlamperei, ich will für mein Geld eine anständige Arbeit haben.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Beitrag von Vicky » 14.09.2011, 17:07

Röschen,

als erstes haben wir die Fenster saniert an meinem Haus. (isses, also mein Haus, nochmal geb ich nicht die Hälfte dem Ehepartner...........)

Wir bestellen immer mehrere Handwerker, natürlich nicht gleichzeitig und immer hab ich jemanden im Auge aus der Region.
Und was is ? Die sind die teuersten..........
Bei den Fenstern ich weiß nicht mehr, wo die Firma jetzt her war, dies dann gemacht hat.
Aber einer kam aus Schwaben.
Der kam rein, wo sind die fenster, die gemacht werden, ich sag, ja da,wo Fenster sind und zwar müssen alle neu werden.
Der Bub greift sich einen Zollstock, misst ein Fenster aus und rechnet dann hoch für alle Fenster...........
Der hat den Auftrag nicht bekommen, denn in meinem Häuschen ist nichts gleich groß und nichts ist gerade.
Ich habs dem Burschen auch gesagt, der aber meinte das geht in Ordnung und wir würden dann ein Preisangegot bekommen.

Letztlich gemacht hats eine Firma aus Thüringen, aber aus dem Wald.
Und die haben viele alte Häuser gesehen und haben jedes Fenster einzeln gemessen, ja und die haben den Zuschlag bekommen.
Ergebnis war, die haben einen guten Job gemacht.

Übers Internet der Fliesenleger war auch okay, ich würde das immer wieder machen.

Allegra

Beitrag von Allegra » 14.09.2011, 19:19

Wir machen alles selber, hab einen Männe, der das kann ;) , aber ganz ehrlich , auch das kann nerven, weil ich hinterher aufräumen darf :D
Meine Räume von innen mach ich selber, ich liebe das......... zu gestalten, renovieren und einzurichten. Dekoration ist meine Lieblingsbeschäftigung ;)

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 14.09.2011, 19:22

Mein Mann macht auch alles selbst.
Bis auf Heizung/Sanitär hat er hier alles im Haus selbst gemacht.
Das weiß man wenigstens, dass es richtig ist.
Ich bin eher für die Theorie zuständig :D

Maria*

Beitrag von Maria* » 14.09.2011, 21:09

Wir wohnen zwar bloß zur Miete in einem Mehrfamilienblock, aber Männe mach alles selber wie Fließenlegen, Dusche einbauen, Türen wechseln. Eigendlich macht er alles.... man hat eben keinen Ärger mit den Handwerkern.
Ich kann auch ein wenig, so wie Tapetzieren, Streichen, Deckenplatten kleben, bissel verputzen.... naja, leichte Sachen eben.
Fällt was großes an, kommen Handwerker vom Vermieter bestellt.
Ja, so isses bei uns.

Ich hätte aber auch lieber ein klitzekleines Häuschen...... :rolleyes:

Vicky

Beitrag von Vicky » 15.09.2011, 17:58

Tja Mariechen, dann zrabt mal Beide bei uns an..............
Männe macht auch einiges. Und ich, ja früher hab ich mehr gemacht.
Tapezieren ist kein Thema, Laminat haben wir zusammen im oberen Geschoss gelegt.
Ich wollte ja lieber die alten Dielen abschleifen, aber nääääh, das wäre zu aufwendig geworden.

Ich werd Dich adoptieren Mariechen, kannst dann das kleine Häuschen erben.
Musst aber dafür eventuelle Katzen behalten, nich dass die in der Gosse landen..............

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 19.09.2011, 11:37

@ Vicky : Ist das niedlich, wie Du an deine Miezen denkst. Natürlich müssen sie später mal gut versorgt sein.
@Maria: Natürlich ist es schön , ein eigenes Häuschen zu haben, aber es geht auch so ins Geld, gerade wenn das Haus stark renovierungsbedürftig ist. Ich geniesse hier jetzt die Freiheit, die es in einer Mietwohnung nicht gibt, ich kann tun und lassen, was ich will, das ist schon toll.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria*

Beitrag von Maria* » 19.09.2011, 15:29

Vicky hat geschrieben: Ich werd Dich adoptieren Mariechen, kannst dann das kleine Häuschen erben.
Musst aber dafür eventuelle Katzen behalten, nich dass die in der Gosse landen..............
Vicky, du bist goldig. Ich komme in ca. 30 Jahren noch mal drauf zu sprechen... Bild

mimi

Beitrag von mimi » 19.09.2011, 16:23

Allegra ist auch so ein Dekomensch, das bin ich auch.

Vielleicht magst du uns mal ein paar von deinen Dekosachen zeigen?

Ich habe Laminat im Flur gelegt, das würde ich aber nie wieder machen, das kommt raus. Das ist laut und ist schwer zu pflegen, hätte ich doch nur wie in den anderen Räumen Parkett genommen. Aber das kommt noch.
Ich würde nie wieder Laminat nehmen.

Allegra

Beitrag von Allegra » 20.09.2011, 18:24

Dekomensch, naja irgendwie schon, aber ich bastele nicht gerne, wenn du es so meinst Mimi. Ich richte im Geiste immer gerne Wohnungen ein, wenn ich eine Wohnung sehe, stelle ich mir vor, wie ich es besser machen könnte. Lasse mich gerne inspirieren von anderen.
Nehme aber auch gerne Vorschläge an, ich habe eine Wohnung in Frankreich, die ich gerne mal umgestalten würde, mir fehlt nur die Zeit momentan. Aber es wird............. :ja: Weihnachten kommt ja bald :D dass wir dann dort verbringen werden.

Vicky

Beitrag von Vicky » 20.09.2011, 18:49

Da schau her, Allegra.............
Hat eine Wohnung in France..............

Röschen, das ist wahr, so ein Haus schluckt allerhand an Geld.
Der dickste Brocken war das Dach neu einzudecken.
Das war aber wirklich dringend nötig.
Und ich hab schon ,eben aus finanziellen Überlegungen heraus, Kompromisse gemacht. Ich hätte gern das alte Fachwerk wieder vorgeholt, aber das war arg teuer.
Immerhin leben wir seit über 30 Jahren nicht mehr und nein, wir bekommen keine staatlichen Mittel.
Und wir haben keinen einzigen Kredit laufen. Ich weiß nicht, da bin ich altmodisch, man hat mir immer in der Familie eingehämmert, mach ja keien Schulden und pump dir nie Geld. Das haben wir auch so gehalten.

Trotzdem wird innen nichts grade gemacht, egal, was man davon hält, aber ein altes Lehmhaus, was mal eine Schmiede war, aus dem kann man keinen Pallast machen.
Deshalb auch unsere Entscheidung, echte alte Möbel ins WZ zu stellen.
Die sind wirklich alt und nicht auf alt getrimmt.
Naja,mir kommt das entgegen,weil ich sowas gerne habe.
Der jetzige Minimalstil mag bequem sein, aber da könnte ich nicht existieren.
Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.
Mit den Antiquitäten hat man auch nicht mehr die Not, mit irgendeiner Mode mitzurennen. Gut, Polstermöbel müssen ab und zu ausgetauscht werden, weil Katzens doch trotz Freigang, Kratzbaum ,Kratzbrett und so ein Ding für eine Ecke, viel lieber die Polstermöbel zerlegen.............

Maria*

Beitrag von Maria* » 20.09.2011, 18:54

Vicky

Dein Wohnzimmer ist doch hier schon mal irgendwo abgebildet....
Ja, jetzt weiß ich es wieder. Das sieht aber total gut aus. :ja:

Allegra

Beitrag von Allegra » 20.09.2011, 19:08

Da schau her, Allegra.............
Hat eine Wohnung in France..............
Najaaaa noch nicht allzu lange, ein Jahr ca.? So in etwa......

Ja ein altes Gemäuer, zumindest innen, auf neu getrimmt ;)

Bild

mimi

Beitrag von mimi » 20.09.2011, 19:32

oh schön, mit Opiumtisch. Schön!

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 21.09.2011, 10:51

@Vicky: Das mit den Schulden halten wir auch so, da gebe ich dir Recht. Ich würde gerne sofort sanieren, doch dann übernimmt man sich, da warten wir lieber. :ja: Das Dachdecken ist schon sehr teuer, da müssen auch die meisten einen Kredit aufnehmen. Mit einem Haus sollte man gut um die 400 Euro momatlich auf die Seite legen, gerade wenn mal renoviert werden muss.
Viele Leute denken, man hat gleichzeitig mit einem Haus einen Haufen Geld, da man sich die Miete spart, das stimmt so aber nicht. Wenn das Öl kommt bin ich 3000 Euro auf einmal los. Das sehen viele nicht.
Aber ich geniesse die Freiheit, ich kann tun und lassen, was ich will, und wenn ich mitten in der Nacht bade. Und mit so ekelhaften Nachbarn muss man sich auch nicht mehr ärgern, das war zwar nur ein Streitsüchtiger, aber der hat gereicht. Alles hat eben seine Vor und Nachteile.
Aber Vicky, ihr habt es echt schön, die Einrichtung gefällt mir. Aber ich weis, die Arbeit geht nie aus. ;)
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

mimi

Beitrag von mimi » 21.09.2011, 12:00

Also ich weiss nicht, heutzutage, gibt es wohl Niemand, der zum Hauskauf keinen Kredit aufnehmen muß. Das glaube ich nicht. Ein gewisses Eigenkapital sollte schon vorhanden sein, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass hier
in Baden-Württemberg jemand so locker 400 - 800 000 Euro auf den Tisch legen kann. Soviel kosten zum Teil die Häuser hier.

Selbst für eine Wohnung so wie meine mußt du mindestens 220 - 350 0000 Euro berappen. O.K. wenn man geerbt hat so wie ich, ist das kein Problem. Aber ich glaube nicht, dass viele so locker das Geld aus der Tasche ziehen.

Es sei denn, ich kaufe einen ollen kasten - so wie sie hier angebogen werden - in einem ollen Kaff, da zahlste aber auch schon locker 200 000 Euro für ein Haus, das du sanieren mußt und bist ohne weiteres mit 150 000 Euro locker wieder dabei. Ohne Kredit kann ich mir nicht vorstellen.

mimi

Beitrag von mimi » 21.09.2011, 12:06

...und wenn man ein Haus hat, muß man halt immer was zurücklegen und sollte auch einen Bausparvertrag haben, denn hier gibt es preiswertes Geld.

Wir hier in unserer Eigentumsanlage tun das ja auch, indem wir eine Instandsetzungsrücklage haben, damit werden dann - wie wenn du ein Haus hast - die Rücklagen für Reparaturen gebildet. In den Abgaben sind
montlich auch die Rücklagen für Heizöl usw. drin.

Ich wohne hier in einer sehr gepflegten Anlage und meine Nachbarn sind alle o.k. und ruhig. Was mich stört ist mein Nachbar, der raucht, aber das haben u.U. Häuslesbauer auch, wenn sie einen Nachbar haben. Bei uns sind die Häuser so nah anneinander gebaut, der Grund ist ja teuer, dass man zwar ein Haus hat, aber eher dann doch ein Scheibenhaus, denn wenn man einen Pups lässt, bekommt das der Nachbar auch mit. Ich kann mich z.B auf meinem Balkon sonnen und keiner guckt mir drauf.

Ich genieße mein Leben in meiner Wohnung mit Hausmeisterbetreuung, der im Winter den Schnee schippt und das Putzgeschwader, das reinigt.
Das muß man zwar alles bezahlten, ich zahle das aber gerne. Ich mache meine Tür zu und was draussen vor sich geht, geht mich nichts an.

Wenn ich Kontakt zur Nachbarin will, dann kann ich das haben, aber alle sind in Ordnung.

Meine Eltern hatten ein Zweifamilienhaus, mit einem 14 a großen Garten, neee nee das möchte ich nicht mehr. Die Putzerei und der Garten usw.
eher nicht.

Antworten

Zurück zu „Schwatzen & Plaudern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste