Neues aus der Forumsküche: Blumenkohleintopf Tina

Kuchen backen oder was Leckeres kochen? Rezepte vorstellen * Ernährungs- und Verbrauchertipps oder einfach nur nach Rat fragen...
Antworten
Wölkchen

Neues aus der Forumsküche: Blumenkohleintopf Tina

Beitrag von Wölkchen » 08.02.2007, 20:15

Ha, eigentlich sollte es eine Suppe werden, doch nun nach dem super tollen Genuss, war es eher ein Eintopf. Mich lächelte Anfang der Woche der echt günstige Blumenkohl an und eine neue Sorte Wiener mit magerem Fleisch ebenfalls. Nun dümmpelte alles bis heut im Kühlschrank herum. Was daraus letztendlich geworden ist, kann, darf und solltet ihr mal nachkochen. Wir sind satt, zufrieden und der Topf ist ausgeleckt. Und wer kein Fleisch mag, der lässt halt die Würschtel im Kühlregal.

Blumenkohleintopf Tina mit Apfel im Vanillenest................ in 35 Minuten auf dem Tisch

1 L Wasser
gekörnte Gemüsebrühe
ca. 500 g Blumenkohl (ein kleiner)
500 g Kartoffeln
1 Möhre (TK in Stifte habe ich auf Vorrat geschnippelt)
8 Wiener Würstchen
50 g Sahneschmelzkäse ( 1 Ecke ist das)
200 ml Sahne
1/2 TL Muskat
1/2 TL Thymian
1/2 TL Mayoran
Petersilie zum Bestreuen (frisch oder TK)
Fertige Mehlschwitze

für die Nachspeise:
1 fertige Vanillesauce
250 ml Milch
1 Glas grober Apfelmus
Sprühsahne

Ihr nehmt einen größeren Topf und bereitet mit dem Wasser und der gekörnten Gemüsebrühe eine schmackhafte Brühe. Dorthinein kommen die gewürfelten Kartoffelstücke und werden 5 Minuten gekocht. Währenddessen zerlegt ihr den Blumenkohl in Röschen und schneidet die Möhre in Stifte oder in Scheiben. Dieses gebt ihr nach den 5 Minuten mit zu den Kartoffeln, gebt den Muskat, Thymian und Mayoran hinzu und gart es ca. 15 weitere Minuten.

In diesen 15 Minuten bereitet ihr eine fertige Vanillesauce zum kalt anrühren und verteilt den Apfelmuss in 4 Kompottschälchen, die groß genug sind, die Vanillesauce aufzunehmen. Diese gebt ihr vorsichtig auf den Apfelmuss und stellt die Schälchen bis zum Essen in den Kühlschrank.

Nun gebt ihr zu dem gegarten Blumenkohleintopf, die Sahne, den Schmelzkäse und lasst es solange auf dem Herd, bis der Käse aufgelöst ist. Hackt nebenbei die Petersilie. Dann dickt ihr nach Geschmack den Eintopf ein wenig an und legt die Würstchen hinein. Schaltet die Herdplatte aus und deckt den Tisch. Nun heißt es auftuen, mit Petersilie bestreuen und es sich schmecken lassen. Die satte Mannschaft bekommt anschließend die Nachspeise mit einem kleinen frischen Sahnehäubchen serviert.

Geht auch mit Brokkoli, wer den lieber mag. Auch er ist im Moment laufend im Angebot.

Guten Appetit sag ich hier direkt vom Ort des Geschehens aus.

Kosten ca. je nach Bundesland: 6,50€ mit der Nachspeise, wobei ich den guten Apfelmuss genommen habe.

Allerdings essen wir heut den Apfelstrudel als Nachspeise, doch den habe ich portioniert in der TK. Apfelmuss tuts auch und ist gekühlt lecker und erfrischend.

Jaime

danke

Beitrag von Jaime » 08.02.2007, 22:15

danke tina

werde morgen in aller Ruhe Blumenkohlsuppe kochen, ich habe ja noch welchen im Schuppen

Suppe ist immer gut jaime

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 08.02.2007, 22:38

Jaime, hält der sich so lange? Oder hast du ihn in einer Erdmulde mit Stroh abgedeckt? Ich frag nur, weil wir zu Hause nie Blumenkohl angepflanzt hatten obwohl bei uns fast alles als Selbstversorger gepflanzt wurde. Den konnte man halt nicht so gut einkochen.

Antworten

Zurück zu „Rezepte, Ernährungs-Tipps & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast