Nutzt ihr Kochbücher?

Kuchen backen oder was Leckeres kochen? Rezepte vorstellen * Ernährungs- und Verbrauchertipps oder einfach nur nach Rat fragen...
Antworten
Raschmunzel

Nutzt ihr Kochbücher?

Beitrag von Raschmunzel » 10.12.2008, 18:13

Die Regale der Buchläden sind voll mit ihnen: Kochbücher. Nutzt ihr die oder verschenkt ihr die nur? Habt ihr Lieblinge?

KleinesGift

Beitrag von KleinesGift » 10.12.2008, 18:50

Ja ich nutze Kochbücher..manche schau ich durch wenn ich nicht weiss was ich kochen könnte um mich inspirieren zu lassen,eines hab ich oft in Gebrauch:
Kochen und Backen nach Grundrezepten von Luise Haarer.
Es ist das Buch das früher in der Hauswirtschaftsschule verwendet wurde und in meiner Familie besitzt fast jede Frau bzw jedes Mädchen eines.

Fipsle

Beitrag von Fipsle » 10.12.2008, 21:34

Kochbücher benutze ich weniger --- man kocht glaube ich immer das selbe, das kennt man schon auswendig :D

Eher schaue ich mal in lose Rezepte, die ich dann so beim Rumprobieren bei diversen Einladungen probiert und dann den Gastgebern abgetrotzt habe.

Wo ich relativ regelmäßig reinschaue, das sind eher Backrezepte.
Hab da ein schönes Buch von Gräfe und Unzer : Backvergnügen wie noch nie.

So ein altes zerfleddertes Hauswirtschaftschulenbuch habe ich auch noch rumfahren. Das ist vorallem bei Altbewärtem (z.B Weihnachtsplätzchen wie bei Oma ;D ....) immer wieder interessant.
Leider hat es schon lange seinen Umschlag eingebüßt --- keine Ahnung wie es hieß und von wem es ist.

fabel

Beitrag von fabel » 11.12.2008, 08:34

Ich benutze oft meine Kochbücher. Außerdem habe ich einen Ordner mit Rezepten aus Zeitschriften oder dem Internet. Wenn ich was leckeres entdecke, probiere ich es aus. Schmeckt es gut, kommt das Rezept in meinen Ordner.

elke

Beitrag von elke » 11.12.2008, 08:57

Inzwischen schaue ich kaum noch in meine Kochbücher. Werde sie demnächst mal aussortieren und nur noch ein paar Wenige aufheben. Gräfe & Unzer-Bücher mag ich auch gerne. Und dann habe ich da auch noch einen Ordner mit gesammelten Rezepten, der dringend mal neu angelegt werden sollte, weil er langsam aus allen Nähten platzt. Neuerdings schaue ich auch öfters mal im Netz nach irgendwelchen Rezepten, wenn ich was suche oder mich inspirieren lassen will.

Cleverer

Beitrag von Cleverer » 11.12.2008, 20:38

Ich nutze schon Kochbücher. Da hole ich mir oftmals gute Ideen her. Ich koche dann zwar nicht eins zu eins nach. Aber die Idee passt schon.

Sabine

Beitrag von Sabine » 11.12.2008, 21:19

Hallo,

ich habe so ein Basic-Kochbuch und das Buch "Kochen mit der Maus"
http://www.amazon.de/Kochen-mit-Maus-So ... 3932023196

Ich kann eigentlich gar nicht richtig kochen. Für die Familie mache ich sachen, die einfach nur schmecken. Für meinen Mann und mich mache ich auch gerne mediterane Gerichte und Fisch. Da gucke ich auch schon mal im Internet...

LG, Sabine

P.S. Hatte von dem Kochgesetzbuch von Christian Rach gehört. Hab im Laden mal reingeblättert und war total enttäuscht. Gut, dass ich es mir im Internet nicht mal so einfach bestellt habe ...

Delaware

Beitrag von Delaware » 12.12.2008, 07:06

Ich habe einige Kochbücher. Neue würde ich mir aber nicht mehr zulegen, da das Internet inzwischen genug Rezepte parat hält. Was es aber nicht ersetzen kann, sind Kochbücher mit Geschichten oder ähnlichem dabei. Z.B. hab ichein Portugisisches Kochbuch, indem halt nicht nur Rezepte stehen sondern auchetwas über die jeweilige Region.

fabel

Beitrag von fabel » 12.12.2008, 08:27

Mit Rezepten aus dem Internet hab ich jetzt schon ein paar mal schlechte Erfahrungen gemacht. So wollte ich gestern z.B einen Wirsinggratin nachkochen. Das Rezept klang wirklich lecker aber die Zeiten haben wohl nicht gestimmt. Jedenfalls war der Gratin nach der angegebenen Zeit im Ofen noch lange nicht fertig :/ .
Da verlass ich mich dann doch lieber auf Kochbücher. Da stimmt eigentlich immr alles.

elke

Beitrag von elke » 12.12.2008, 12:20

Bei mir ist es eigentlich so, dass ich momentan sowieso keine begeisterte Köchin bin. Eigentlich gehört ja zum Kochen auch etwas Muse, oder?

Wir Frauen müssen meist kochen, ganz egal ob mit oder ohne Muse, :rolleyes: und das meist täglich.

In unserer Familie sieht es momentan so aus, dass mein Mann abends nicht mehr warm essen möchte und mein Sohn 2 x in der Woche erst spät am Nachmittag nach Hause kommt. Zudem ist mein Sohn ein äußerst schlechter Esser, was einem das Kochen noch mehr verleitet. :( Also gibt es unter der Woche meist lass dir helfen Küche und am Wochenende mache ich auch keine großen Experimente.

Wenn ich nicht immer ganz alleine in der Küche stehen würde, würde ich schon gerne ab und zu mal experimentieren.

@ fabel, zu dem was du zu dem Gratin-Rezept aus dem Internet geschrieben hast, möchte ich anmerken, dass ich mit Gratin-Rezepten bisher auch keine guten Erfahrungen gemacht habe. Grundsätzlich habe ich schon mehrere Rezepte aus dem Netz ausprobiert, aber meist nix Außergewöhnliches, die waren alle OK.

elke

Beitrag von elke » 12.12.2008, 12:48

elke hat geschrieben: ..... Also gibt es unter der Woche meist lass dir helfen Küche und am Wochenende mache ich auch keine großen Experimente. ......


Jetzt habe ich mir das 3 x durchgelesen, verbessert, Vorschau gemacht und dann bringt mir diese blöde Kiste doch noch den falschen TEXT. :< *sauerbin*

Es müsste natürlich heißen:

Also gibt es unter der Woche meist schnelle Küche und am Wochenende mache ich auch keine großen Experimente.

Bild wieso das passierte, bin ich doooof? Blond bin ich jedenfalls nicht. :D


Hmm, habe des Rätsels Lösung gefunden. Er mag das Wort "fix(e)" nicht. Hatte zuert in meinem Text anstatt "schnelle" Küche das andere Wort verwendet. Das akzeptiert dieses Forum aus irgendwelchen Gründen nicht. Muss irgendwie hinterlegt sein. Könnt ihr selbst mal ausprobieren. Das Wort "fix(e)" wird sofort (wenn man es ohne Apostroph schreibt) in "lass dir helfen" umgewandelt. Bild

fabel

Beitrag von fabel » 12.12.2008, 15:52

Hatte mich schon gefragt, was " lass dir helfen Küche" ist :lach: .

Aber bestimmte Wörter werden hier im Forum glaub ich automatisch umgeändert.

viola

Beitrag von viola » 13.12.2008, 23:09

@ Elke...Wunder der Technik...immer wieder mal ein Grund zum verzweifeln :rolleyes:


Ich habe Kochbücher bis zum Abwinken..und benutze nur ganz wenige.Eigentlich könnte ich diese überflüssigen Hochglanz Bücher mal aussortieren...


Mein Lieblingskochbuch (da es zu 100% funktioniert) ist ein ganz billiges Grundkochbuch,das es vor Ewigkeiten mal bei A * di gab.Es ist mittlerweile ganz zerfleddert vom Nachschlagen.Das würde ich mir sofort nachkaufen,wenn es nochmal angeboten würde.

Ansonsten koche ich " freestyle" ;D ;D ;D

Oder aus meinem Ordner mit Rezepten von Freunden und aus dem I-net.


L G

Viola

Woman

Beitrag von Woman » 20.01.2009, 17:44

nö ich such im internet nach tollen rezepten

Gast

Beitrag von Gast » 11.05.2009, 15:16

Ja, wenn ich die Standardrezepte mal wieder durch bin, schmökere ich gerne im Kochbuch und hole mir Anregungen. Exakt koche ich aber nicht alles nach.

Viele Grüße
Heike

MarianneH

Beitrag von MarianneH » 28.05.2009, 15:06

Seitdem es im Internet unzählige Plattformen gibt, wo man sich super über Rezepte austauschen kann, kaufe ich mir garkeine Kochbücher mehr. Natürlich ist es schön, mal toll illustrierte und geschrieben KOchbücher geschenkt zu bekommen und darin zu stöbern. Aber meistens weiß ich genau worauf ich Lust habe und suche dann einfach gezielt nach einem rezept, da würde sich ein Kochbuch glaube ich nicht lohnen.

Vanilla
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 342
Registriert: 15.05.2009, 21:12
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Vanilla » 26.06.2009, 12:52

ich mag Kochbücher zum durchblättern, neue Dinge entdecken und probiere auch gerne was neues aus

Internet kann für mich kein Buch ersetzen
LG Vanilla

Raschmunzel

Beitrag von Raschmunzel » 08.07.2009, 09:17

Ist ja super, dass sich so viele beteiligen:)!
Ich selbst hab ganz wenige Kochbücher. Ich arbeite hauptsächlich mit Kopien direkt aus dem Kochbuch meiner Mutter inklusive ihrer handschriftlichen Notizen oder sie schreibt mir kleine Notizzettelchen ihrer eigenen Rezepte:).
Wenn ich mal nach was komplett neuem gucke, dann schau ich aber halt online und guck in Rezeptdatenbanken (zb http://rezepte.t-online.de).

Natja

Beitrag von Natja » 08.07.2009, 21:29

Ich finde die meisten Rezepte im Internet, meist in speziellen Onlinemagazinen.

Ab und an kauf ich mir jedoch auch Kochbücher.

Hat schon eine andere Qualität in einem Buch zu blättern und in Rezepten zu lesen. Das sind dann aber meist Kochbücher zu speziellen Themen, wie z.B. mediterrane Küche oder Südtiroler Küche.
Letzten Monat hab ich mir ein Grillkochbuch gekauft ( http://www.zuhause3.de/shop/123-grillen ... hbuch.html ).
Hab schon einige tolle Rezepte darin ausprobiert und unser neuer Kugelgrill kommt jetzt endlich in die Nutzung.

Liebe Grüße
Natja

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 13.08.2009, 16:52

ich koche meistens aus der Lamenge....hab es vielleicht doch nicht richtig geschrieben? :rolleyes:

Also alles, was geläufig ist u. sich wiederholt, koche ich nach Gefühl.

Kochbuch brauche ich schon m....a....l.

Aber auch wenn sich manches wiederholt, hab ich es dann vergessen...wie gestern gerade.....mußte ich ins Internet nach Grießklößchen sehen.
Na gut, dass es das gibt.

Wobei ich fast jedes Mal ins Beilegblättchen sehen muß, wenn ich etwas im Umluftherd zubereiten muß, um zu sehen, welches Gewicht in welcher Zeit darin gar sein soll.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Vanilla
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 342
Registriert: 15.05.2009, 21:12
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Vanilla » 13.08.2009, 21:25

ich habe heute ein Schokoladenkochbuch geschenkt bekommen, es ist traumhaft und duftet schon beim durchblättern
LG Vanilla

fabel

Beitrag von fabel » 17.08.2009, 14:26

Das klingt aber lecker :) . Sind da nur süße Rezepte drinnen?

Vanilla
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 342
Registriert: 15.05.2009, 21:12
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Vanilla » 20.08.2009, 15:55

ja überwiegend, aber viel mit Cilli und Pfeffer

ich werde zu Weihnachten neue Pralinen ausprobieren, im Sommere nache ich nicht oder nur sehr wenig
LG Vanilla

Marianne53

Beitrag von Marianne53 » 20.08.2009, 15:59

Ich habe ein paar Kochbücher von Ute Tietje mit den Themen Nordamerika, Indianer, Cowboys usw. aber auch das andalusische. Kosten nicht viel und sind super.
Alles einfach nachzukochen und ich würde sagen ziemlich gesund. Vor allem dauert es nicht lange, bis das fertig ist.
Seit ich dieses Bücher habe, sehe ich nur noch selten im Internet nach, da ich meine Lieblingsrezepte mit Klebezetteln gemarkt habe.

Eelkemama

Beitrag von Eelkemama » 20.08.2009, 16:07

Ich schaue viel in meine Kochbücher. Besonders gerne in die mit Partyrezepten.
Habe aber auch ein persönliches Kochbuch (selbst gesammelte Rezepte), da schaue ich noch öfter rein.

wwwoman

Beitrag von wwwoman » 10.02.2010, 15:06

ich hab zwar einige Kochbücher, allerdings koche ich meistens "frei Hand" Meine Kochbücher nutze ich eher zur Inspiration.
Zum Backen brauch ich allerdings genaue Anleitungen. Sonst wird das nix. Dabei bin ich noch nicht so versiert mit den Mengen und so.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 09.05.2010, 22:51

Kochbücher habe ich auch keine...

eine ganze Bananenkiste voll Backbücher...

ewig nicht mehr gebraucht weil ich jetzt 4 jahre für einen großen Nährmittelhersteller tätig war und vom Vertreter Ware bekommen habe.

Wir kochen sonst viel über Bofrost und das ist einfach..

und Gerichte wie Spagetti, Käsespätzle, Maultaschen, gefüllte Paprika sind ja eh einfach

lea778

Beitrag von lea778 » 10.05.2010, 08:59

Ich habe irgendwann ein Buch aus USA bekommen, das ist bis heute mein einziges Kochbuch. Das Buch heißt 'How to Cook Everything' und der Name ist Programm :D

Ich schlage es nicht mehr auf, Kochen besteht halt aus Vorgängen, die man irgendwann kann. Wenn man sie aber noch nicht kann, kann man sie aus Büchern lernen.

Für den Anfänger sind Kochbücher also echt toll, keine Frage!

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 10.05.2010, 09:05

Ich nutze sie gerne immer wieder. Einfach mal wieder was neues. Oft gehen mir die Ideen aus , weil ich täglich koche. Ich suche mir auch öfters Rezepte aus dem Internet. Zum Backen hab ich auch ein Backbuch, weil nach Gefühl die Zutaten zu mischen, wie meine Oma , das traue ich mich nicht.

LG Rosenfan

Vicky

Beitrag von Vicky » 12.05.2010, 18:08

Klar benutze ich Kochbücher....
Außerdem kann ich die mit ins Bett nehmen und , naja,ich lese was da rein kommt in ein Gericht und weiß dann, ja, das könnte schmecken.

Und ich hab eine stattliche Anzahl an Kochbüchern, auch uralte.
Da guckt man manchmal verdutzt und reibt sich die Augen,wieviel Eier z.B. in manches Essen rein kamen.

Was das Kochen an sich angeht, koche ich meine Standardgerichte einfach so, wie Sandrine, aus der Lameng (wie immer sich das nun schreibt).

Aber auch wenn ich nach Rezept koche, ändere ich meist die Zutaten oder mach es eben ein bisschen anders.
Irgendwo muss ja sogar ich etwas Kreatives haben............

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 12.05.2010, 22:44

Klar, auch ich lese Kochbücher. :ja:
Ich habe etliche und auch eine lose Sammlung von Gerichten und Kuchenbacken.
Aber mein uraltes Kochbuch aus meiner Zeit, als ich Pflügge wurde, das ist das beste Kochbuch. Nein, nicht diese neumodischen Gerichte in den Büchern heute. So wie z.B. Biolek, meine Güte, da kann man ja nichts nachkochen.

Ich finde neuerdings auch immer mehr alte Rezepte in Zeitschriften. Rezepte, die vergessen wurden, weil die junge Generation nicht mehr kocht (oder backen schon garnicht) und eine Generation der Fertiggerichte ist.

Ich laß mich gern mal inspirieren von Dingen und Zutaten, warum nicht ?
Manchmal ist man auch eingefahren in seinem Tun.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Fratzematz

Beitrag von Fratzematz » 13.05.2010, 11:24

Ich habe zwar 100.000 Koch- und Backbücher, aber die benutze ich kaum noch.
Seit es Internet gibt, gebe ich einfach das gesuchte Rezept ein und muss nicht lange in meinen Büchern suchen.

Für meine Lieblingsrezepte habe ich eigene Rezeptbücher angelegt oder sie aber im PC gespeichert.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 13.05.2010, 19:56

Gut, ich lese auch viel im Net. z.B. Nudelauflauf, also das gab es damals noch nicht und steht auf keinen Fall in meinem alten Kochbuch. :nein:
Ich habe lieber alles lose, denn wenn ich es auf dem PC habe, muss ich es erstmal abschreiben oder scannen und dann habe ich gerade den PC nicht an..? Das ist mir zu umständlich. Habe alles in Klarsichthüllen und das klappt.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 13.05.2010, 21:37

Dies ist mein schneller Apfelkuchen aus der Lamenge:

1 Kg Äpfelschäalen
1/2 Butter
1/2 Zucker
300 gr. Mehl
5 Eier kl. Pr, Salz
2 gestr, Teel. Backpulver
2 Tüten Vanillezucker .

Als Rührkuchenfertigen und in die runde Form. Ich mach den Teig i. d. Silikonform. Dann die halbierten Äpfel drauf.
bei 55-60 Mnuten bei 160 Grad backen und fetig.
Etwas abkühlen lassen u. kurz vor dem Servieren etwas Puderzucker drauf streuen.

Aber wie gesagt, eher aus der Lamenge

und Vicky, wie Du schon sagst, ich wechsle oft das Rezept aus....beim Kochen, mit anderen Zutaten und alles schmeckt wieder neu.

Habe sicher das kleinste Kochbuch?
Es ist 5,5 x 6 cm groß. das war eine Jubiläumsausgabe des Maggi-Kochstudios. aus dem Jahr 2000
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Fratzematz

Beitrag von Fratzematz » 14.05.2010, 07:22

Ich bin vor einiger Zeit auf eine Internet-Rezeptsammlung gestoßen, die ich einfach genial finde:

http://www.rezeptwiese.de

Klasse gemacht, so dass es zumindest mir schwer fällt, die Seite wieder zu schließen und mich der Hausarbeit zu widmen ;) .

Und vor allen Dingen: Ich probiere endlich mal wieder was neues aus....

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 14.05.2010, 21:16

Danke für die Seite - Klasse !

Ich bin auf http://www.chefkoch.de/
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Antworten

Zurück zu „Rezepte, Ernährungs-Tipps & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast