• Sie können die Frage auch mailen: Die Frage und Antworten per Mail verschicken.

    Franzi fragte: Immer haben wir Hausaufgaben-Stress?
    Hallo, habe mal eine Frage: Wie macht ihr das mit den Hausaufgaben? Meine Kinder (10 J. 4 Kl. / 7 J. 2 Kl/ 6 J. 1 Kl.) gehen gerne in die Schule, nur bei den Hausaufgaben komme ich mir schön langsam vor, ich haben nachmittags nichts anderes mehr zu tun. Da ich vormittags arbeite, bleibt mir nur der Nachmittag für den Haushalt und den Kindern, doch manchmal komme ich aus dem Erklären und Danebensitzen bei den Hausaufgaben fast zu gar nichts mehr bzw. erst am Abend zu meiner eigentlichen Arbeit. Ich hätte gerne Tipps wie das andere Eltern bzw. Mütter so machen???? Danke, Franzi


    Aktuelle Antworten:
    Rosa antwortete:
    Ich habe das bei meinen Kindern ....
    Ich habe das bei meinen Kindern so geregelt, das die Großen den Kleinen helfen.
    Fipsle antwortete:
    Das Gefühl kenne ich ...
    Das Gefühl kenne ich. Manchmal denkt man angestellter Nahchilfelehrer zu sein und nichts anderes mehr zu tun. Aber ich kann beruhigend sagen: Meine sind jetzt auf der weiterführenden Schule und es wird so langsam besser. Vielleicht kannst du mit deinen ja aushandeln, erst alles zu ALLEIN versuchen zu erledigen was sie machen können und dann erst Mama dazu bitten. Sozusagen nur zur Abschlußkontrolle oder zum Lösen der absolut schweren Probeleme. Damit werden sie gezwungen erst einmal selber den Kopf ein zu schalten und nur dann wenn es gar nicht geht alles auf andere Schultern ab zu laden.
    Ela antwortete:
    Gibt es bei Euch in der Nähe ...
    Hallöchen, gibt es bei Euch in der Nähe einen Kinderhort? Dort werden auch die Hausaufgaben gemacht, so könnten die Kids gleich nach der Schule für eine Stunden in den Hort, und haben dann sicher schon das meiste von den Hausaufgaben fertig. Dur brauchst dann nur noch kontrollieren oder noch was nachhelfen, wenn Fragen offen sind. Wenn es keinen Hort gibt, dann würde ich die Kids, sobald sie von der Schule da sind an den großen Tisch setzen und alleine machen lassen. Ab und zu eben schauen, und anschließend kontrollieren. Einmal in der Woche macht Ihr ne große Übungsstd oder auch 2 :-) wo Du alle Schwachpunkte durchübst. Ich hoffe, ich konnte helfen. LG Ela
    Daniela antwortete:
    Seitdem mein Sohn in der ...
    Seitdem mein Sohn in der offenen Ganztagsschule ist und dort Hausaufgaben macht, haben wir diese Probleme nicht mehr.
    Karin antwortete:
    Vielleicht ist es eine Möglichkeit ...
    Vielleicht ist es eine Möglichkeit, dass deine größeren Kinder jeweils das jüngere unterstützen. Erfahrungsweise machen die \"Großen\" sowas gerne und fühlen sich stolz.
    Anett antwortete:
    Da deine Kinder in so ...
    Da deine Kinder in so unterschiedlichem Alter sind, kann ich deine Not gut verstehen. HGibt es in der Schule der Kinder keine Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag nach dem Unterricht? Das ist hier üblich. Ansonsten würde ich anfangen, die Kinder zu mehr Selbständigkeit zu erziehen, also dass du nur hilfst (außer vllt. bei dem kleinen Kind), wenn es auch wirklich Hilfe benötigt.
    Markus antwortete:
    Sie haben bei 3 schulpflichtigen ..
    Sie haben bei 3 schulpflichtigen Kindern natürlich auch besonders viel Stress. Versuchen Sie die Kinder so zu motivieren, dass sie Ihre Hausaufgaben schon alleine erledigen, dass Sie nur noch später die Aufgaben nachschauen müssen. Vielleicht mit dem Argument, dass Sie dann auch mehr Zeit für Ihre Kinder haben.
    Margot antwortete:
    Das ging bei uns auch bis ...
    Das ging bei uns auch bis zur 5. Klasse. so, aber dann werden sie entweder selbstständiger oder du hast sie noch weitere 5-7 Jahre neben dir sitzen. Variante 1 ist aber wahrscheinlicher =)
    Gunda antwortete:
    Die Kinder zur Selbstständigkeit ...
    Die Kinder zur Selbstständigkeit erziehen! Am Anfang immer noch helfen, das ist klar. Dann in der nächsten Phase nur noch kontrollieren und auf Fragen antworten. In der letzen Phase machen die Kiddies dann die Aufgaben alleine.
    Vera antwortete:
    Kann dich gut verstehen ...
    Ich kann dich verstehen. Das ist jetzt die schlimmste Phase in der die Kinder sind. Zwischen der 1. und ca. der 6. Klasse musst du noch ein bisschen mi ihnen lernen, damit sie das Lernen lernen. Bis das letzte Kind in diesem Alter ist sieht\'s nicht so gut aus, war bei uns so =(
    Heike antwortete:
    Auch bei uns gibts ständig Stress bei den Hausaufgaben. Die Große ist ...
    ... in der 8. Klasse und die Kleine in der 2. und da denkt man manchmal, man wäre selbst noch in der Schule. Die Große hilft oft der Kleinen - vielleicht kann dies dein 10-jähriges Kind auch machen, den Kleinen helfen ?!? Die vielen Aufgaben, die die Kids schon in der Grundschule bekommen, ist echt der Hammer, das müsste doch wirklich nicht sein. Wenn die Aufgaben zu viele sind, lasse ich meine Kids zwischendurch etwas spielen oder kurz fernsehen. Dann können sie \"neue Kraft tanken\" un dsind dann wieder konzentrierter, die Aufgaben sind dann ein Kinderspiel.
    Christine antwortete:
    Mir kommt vor, es hapert hier wesentlich an der Selbstständigkeit der Kinder.
    Du musst auf diese appelieren, um dich nicht Nachmittag für Nachmittag mit dem Erklären herum zu schlagen. Streike einfach einmal eine Woche bei den Hausaufgaben und erkläre ihnen, dass sie alt genug sind. Sie sollen in der Schule aufpassen und ihre Hausaufgaben selber machen. Greif wirklich nur ein, wenn die Kinder es wirklich selber nicht auf die Reihe kriegen. Gib ihnen Antworten, die sie selber auf die richtige Lösung kommen lässt. Sage keinesfalls Lösungen vor. Die Kinder müssen lernen selber ihre Hausaufgaben zu machen. Es kann nicht sein, dass du bei drei Kindern ständig daneben sitzen musst! Du tust den Kindern damit auch nichts Gutes! WEnn du daneben sitzen musst oder es nicht lassen kannst- dann mach dir einen genauen Zeitplan. So und soviel Zeit hast du fürs Jüngste, so und soviel Zeit fürs Mittlere und so und soviel Zeit fürs Ältere Kind. Dann planst du dir ein, von wann bis wann du deine Hausarbeit erledigst. Plane auch Pausen mit ein, in denen du einfach nichts oder etwas für dich tust- so wird es schnell besser werden!
    Nicole antwortete:
    Bei uns auch ein Problem
    Hallo, ich kenne das Problem leider auch. Jeden Mittag das gleiche Drama. Meine Tochter geht 1x die Woche in die Grundschulbetreuung. Hier macht sie auch die Hausaufgaben. Dort wird sie immer gelobt, es würde so gut klappen. Aber hier müssen die Kinder die Haufaufgaben auch sehr selbstständig machen, denn die Betreuer haben keine Zeit, sich bei jedem Kind dazu zu setzen. Zu Hause möchte sie immer jemand dabei sitzen haben. Und dann geht der Streß los. Also ich letzt einmal krank war und nicht dabei sein konnte, hat sie ohne Probleme ihre Hausaufgaben gemacht. Ich habe deshalb nun mit ihr ein Abkommen gemacht. Ich bin als Ansprechpartner für sie in der Nähe greifbar, sie soll aber erst einmal versuche die Hausaufgaben alleine zu lösen. Bei Fragen und wenn sie wirklich nich weiterkommt, helfe ich ihr gerne. Das war zwar anfangs schon eine Umstellung, aber mittlerweile klappt das ganz gut. Wir haben in der Schule einmal gesagt bekommen, das die Kinder ihre Hausaufgaben selbstständig machen sollen, und wir als Eltern nicht zuviel eingreifen sollen, damit sie das lernen. Denn sie gewöhnen sich dann daran, und in der Schule sitzt man ja auch nicht dabei und hilft. Später kann man irgendwann auch nicht mehr helfen - deshalb früh genug die Kinder darauf einstellen, die Hausaufgaben selbstständig und alleine zu machen (soweit es geht natürlich). Seitdem wir diesen Versuch gestartet haben, gibt es viel weniger Streß und es ist wesentlich entspannter. Auch wenn es anfangs schwer war.


    Ihre Antwort
    Name:
    eMail:
    (wird nicht veröffentlicht)
    Betreff:
    Antwort:
    Beachten Sie: Nur wenn alle Felder korrekt ausgefüllt sind kann Ihre Antwort freigeschaltet werden!



    Zurück