• Die Frage und Antwort ausdrucken. Die Frage und Antwort per Mail verschicken.
    Die Frage:
    Hallo, ich bin am überlegen, ob ich meinen Sohn, 10 Jahre alt, die dritte Klasse wiederholen lassen soll. Er hat leider ein sehr schlechtes Zeugnis. D und M 4 E5. Die Lehrerin habe ich darauf schon angesprochen, sie reagierte aber ganz geschockt und verstand überhaupt nicht warum ich darüber nachdenke. Was soll ich tun? Er ist ja auch schon 10 Jahre alt :-(

    Die Antwort:
    Bevor man sich Gedanken darüber ob ihr Kind die Klasse

    wiederholen, sollte man sich immer erst die Frage stellen warum sind die Noten so schlecht. Ein Zeugnis sagt nicht unbedingt etwas darüber aus ob ihr Kind eine Lernschwäche hat oder sogar das Gegenteil der Fall sein könnte. Finden Sie erst mal raus ob ihr Sohn nicht evt. gelangweilt ist. Reden Sie noch mal mit der Lehrerin und fragen Sie nach ob ihr Sohn den Grundlehrstoff versteht. Ansonsten lassen Sie sich von der Lehrerin eine Liste geben was ihr Kind können müsste. Testen Sie ihr Kind selber. Nicht immer sind Kinder nur weil sie schlechte Noten haben auch wirklich schlecht. Öfters werden sie nicht genug gefordert und haben keine Lust mehr. Leider führt das dann immer mehr zu Abstieg der Noten. Wenn ihr Sohn sonst ein aufgewecktes Kind ist und schnell logisch zusammenhänge erkennen kann sollten Sie ihr Kind evt. bei Fachpersonal testen lassen. Oder kaufen Sie Zeitschriften Alters gerecht in denen man logische Denkspiele machen kann. So finden Sie erst mal raus ob ihr Kind evt. schwächen oder stärken aufweist. Beides sollte man fördern damit schwächen aufgearbeitet werden und stärken gefördert damit keine Langeweile entsteht.





    Zurück