• Sie können die Frage auch mailen: Die Frage und Antworten per Mail verschicken.

    Vilette fragte: Wann sollte man Kinder kriegen?
    Hallo, ich habe ein Problem. Ich bin 18 Jahre alt und zur Zeit Schülerin, in 2 Jahren habe ich mein Abitur. Vor einiger Zeit habe ich gemerkt, dass ich bald möglichst ein Kind haben möchte, aber mein Mann hält es für zu früh. Ich sehe das zwar auch so, aber der Wunsch ist groß. Wir suchen zur Zeit eine Wohnung und wollten eigentlich vorher noch studieren, aber ich sehne mich danach Mutter zu sein. Er sagt zwar auch, dass es für ihn egal wäre wann es passiert, aber nun spiele ich doch mit dem Gedanken die Pille abzusetzen und es dann sozusagen heimlich geschehen zu lassen. Kann mit jemand helfen? Ich weiß nicht wie ich diesen \"Drang\" noch länger anhalten könnte. Hat jemand Erfahrung damit?


    Aktuelle Antworten:
    Baeusel antwortete:
    Eine wichtige Entscheidung
    Ein Kind hat man für in Leben uns es ist auch die wichtigste Entscheidung eures Lebens. Das sollte euch bewusst sein. Das Abitur würde ich schon zumindest noch machen und mir auch überlegen wie es räumlich und finanziell klappen soll
    andrea antwortete:
    ich kann echt nur empfehlen, wenn es
    möglich ist, im freundeskreis ein kind mal ein paar tage zu betreuen. dann wirst du merken, dass die süßen schlafenden babys nur der geringste teil, des mutterlebens ausmachen. davon mal abgesehen, ist ausbildung, lernen und das alles mit kind, entschieden schwieriger, da kinder ihre zeit fordern. ich bin der meinung, dass zumindest die ausbildung fertig sein sollte, wenn man kinder bekommt. da nach der schule hausaufgaben, haushalt und kind, eine enorme belastung sind. es fängt schon damit an, dass du früh nicht eine stunde zum vertrödeln hast, sondern schon das erste mal zum unterrichtsbeginn merkst, dass du schon völlig erledigt bist. und zu der super idee: pille heimlich absetzen, kann ich nur sagen, dass ist ein enormer vertrauensbruch. frauen müssen sich nicht wundern, wenn sie dann vom mann verlassen werden. außerdem würde ich doch denken, dass du mit 18 nicht jeden abend zu hause sitzen möchtest. und wer seine kinder mehrmals die woche zur verwandschaft abschibt, braucht nicht wirklich ein kind bekommen.
    Nicole antwortete:
    Hallo, ich finde Kinder sollte man bekommen,
    wenn BEIDE dazu bereit sind. Ich würde mich an Deiner Stelle mit Deinem Mann zusammensetzen und dann gemeinsam Pro und Kontra für ein Kind zusammenstellen. So werdet ihr euch beide über eure Gefühl klar und ihr könnt euch gegenseitig auch verstehen, warum ihr beide jeweils so fühlt. Gerade weil ich beim Lesen deines Textes rausgelesen habe, das Du Dir wohl auch nicht zu 100 % sicher bist. Redet darüber, stellt zusammen eine Pro und Kontra Liste auf und entscheidet das gemeinsam. Ich würde auf keinen Fall die Pille heimlich absetzten. Denn das ist ein großer Vertrauensbruch, wenn das herauskommt. Liebe Grüße
    ritsche antwortete:
    Bitte nicht den Partner übergehen
    Bitte übergehe deinen Mann bei der Entscheidung nicht. Ein Kind ist eine große Verantwortung und das für eine doch sehr lange Zeit. Wenn ihr aber beide den Wunsch nach einem Kind habt, dann ist es eigentlich gut, dass du noch sehr jung bist. Irgendwie meistert man in jungen Jahren alles so nebenbei - später fällt so einiges schwerer. Für ein Kind sind junge Eltern eigentlich ideal. Und ein Studium sollte trotz Kind machbar sein. Zumindest in den neuen Bundesländern ist die Kinderbetreuung noch gut organisiert und bezahlbar.
    Petra antwortete:
    Ich hatte auch sehr frueh den Wunsch nach
    Kindern und kann Dich gut verstehen. Allerdings finde ich, sollte man mit Kindern wirklich warten, bis die finanzielle und berufliche Situation einigermassen gesichert ist. Denn wenn das Kind erst mal da ist, dann kann es passieren, dass es die ganze Zeit schreit, die Beziehung durch den \"Unfall\" kaputt geht und dann stehst Du alleine da, ohne abgeschlossene Ausbildung, ohne Geld und ein Kind hat es auch verdient, in einigermassen sichere Verhaeltnisse geboren zu werden. Und mit Kind die Ausbildung zu beenden, das ist ziemlicher Stress. Wenn andere ihre Jugend geniessen, musst du lernen und Dich ums Kind kuemmern. Von daher, beschaeftige Dich mit dem Thema Kind und schaue nicht nur auf die suessen Kleinen, wenn sie einem anschauen. Wenn jemand in Deinem Umfeld ein Baby hat, lass Dir auch mal von den langen Naechten usw. erzaehlen. Und wenn Dein Wunsch so stark ist, dann kann das auch noch ein paar Jahre warten, Du bist noch jung. Geniesse noch ein bisschen die gemeinsame Zeit mit Deinem Mann, mach Deine Schule fertig und fange an zu studieren. Dann kannst du immer noch schwanger werden. Und wenn Du Deinen Mann rein legst mit dem Kind, dann kann das schnell zu einer schlimmen Krise fuehren, denn man betruegt seinen Partner nicht und luegt ihn an. Schliesslich muss er ein Leben lang dafuer aufkommen. Das ist ein Vertrauensbruch.
    Rinana antwortete:
    Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt
    Ich kann dich sehr gut verstehen, denn ich war mit 18 schon 2 Jahre mit meinem Freund zusammen und in derselben Lage. Er hat damals gesagt, dass es noch zu früh ist und wir haben uns entschieden zu warten. Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich mit 24 Mama sein möchte. Im Nachhinein war es gut noch zu warten. Während des Abiturs hat man nämlich nicht genug Zeit für ein Baby oder für das Abi. Bei uns hat es super im Studium gepasst. Da kann man nämlich unkompliziert ein oder zwei Urlaubssemester nehmen und hat genug Zeit für das Kind. Am wichtigsten ist jedoch, dass beide sich einig sind, Heimlichtuerei tut keinem gut. Du lebst immer mit dem schlechten Gewissen und wenn du es sagst, kann es für eure Beziehung böse Auswirkungen haben. Mein Freund hat mir übrigens als ich 20 war einen Heiratsantrag gemacht und gefragt, ob wir ein Kind haben wollen und mit 22 war unsere Tochter da. Es gibt aber keinen perfekten Zeitpunkt, denn man arrangiert sich dann irgendwie. Aber eben nur wenn beide dahinterstehen. Sonst wird es schwer. Du solltest auch nicht unterschätzen wie viel Zeit so ein Kind braucht. Es ist wesentlich einfacher ohne Kind zu lernen und einen Abschluss zu machen.
    Claudia Strödter antwortete:
    Das ist ein einschneidenes Ereigniss
    Du solltest dir darüber klar sein, dass das einen sehr tiefen Einschnitt in euer Leben bedeutet. Kinder sind nicht immer wie in der Hipp-Werbung sie quengeln, werden krank, müssen rund um die Uhr betreut werden und kosten eine Menge Geld. Natürlich gibt es auch schöne Momente ;-) Wie sieht es Finanziell bei euch aus? Habt ihr eine Oma in der Nähe die mal aufpassen kann? Vielleicht wäre es besser bis nach dem Abi zu warten. Hast du Freundinnen mit Kindern? Vielleicht sprichst du mal mit denen wie der Alltag mit Kind aussieht und wieviel Zeit so ein Kind in anspruch nimmt und ob das in dein/euer Lebe passt.
    Ursula antwortete:
    Auf jeden Fall erst die Schule fertigmachen...
    ...denn ein Schulabschluss ist in der heutigen Zeit Gold wert. Außerdem ist es sehr wichtig, dass Ihr Euch bei der Entscheidung für ein Kind einig seid, denn ansonsten fühlt sich der Partner nachher überfordert mit der Situation. Zudem finde ich es auch sehr wichtig, dass Ihr über ein geregeltes Einkommen verfügt, damit die kleine Familie ernährt werden kann.
    Mike antwortete:
    Zwar gib es keinen \"richtigen\" Zeitpunkt
    , aber manchmal sollte man doch einmal ueberlegen bevor man jedem Wunschgedanke nachgibt. Sie sind doch erst 18 Jahre, haben keinerlei Beruf gelernt, in 2 Jahren machen Sie erst das Abitur, also irgendwo zwischendurch sind Sie 2 Jahre woanders gewesen oder sitzen geblieben, mit 18 macht man normalerweise das Abitur. Lernen Sie erst man einen Beruf, oder fangen Sie und beenden ein Studium, arbeien Sie fuer mindestens 2 Jahre und verdienen Sie Geld, erst dann sollten Sie sich Gedanken ueber ein Kind machen. Oder wollen Sie als Harz IV Empfaengerin als Vorbild Ihres Kindes dastehen? Bevor Sie an Kinder kriegen denken, muessen Sie auch in der Lage sein ein Kind zu unterhalten (geld) nicht Ihr Mann, sondern Sie. Wenn dann ein Kind kommt sind die besten Voraussetzungen gegeben. Alles andere ist Selbstsuechtig und das Kind kann einem nur leid tun.
    Sabrina antwortete:
    Wenn sie Mutter sein willst dann
    brauchen sie nicht Studieren, dann machen sie lieber eine Ausbildung. Ausser sie wollen Mutter sein und Vollzeitarbeiten, was ich voll okay finde. Aber wenn Frauen oder Männer sie entscheiden Vollzeitpapa oder Vollzeitmama, dann finde ich es eine große Geldverwendung zu Studieren. Das Geld kann man dann lieber für die Kinder nehmen. Ausbildung geht auch schneller und man kann vielleicht besser Halbtagsarbeiten
    Steffi antwortete:
    Ich kann nur raten auf jeden Fall die Schule zu beenden.
    Anschließend eine Berufsausbildung oder ein Studium abschließen. Eine abgeschlossene Ausbildung kann einem niemand mehr nehmen und ist das A und O für eine sichere Zukunft. Auch wenn ich den Kinderwunsch nachvollziehen kann, sollte man mit guten Beispiel vorangehen und an die Vernunft appelieren. Das du mit dem Gedanken spielst deinen Freund zu hintergehen, indem du die Pille heimlich absetzen möchtest, zeigt wie \"kindlich\" du noch bist. Wenn man mit dem Gedanken spielt eine Familie zu gründen, dann sollte man einander doch vertrauen können. Bekanntlich ist Vorfreude doch die schönste Freude. Es wäre doch schön wenn ihr euch gemeinsam auf ein Familienleben vorbereiten könnt. Bis es soweit ist, kann man gemeinsam davon Träumen.
    phoenix112 antwortete:
    Schwierige Antwort
    So eine Entscheidung muss man sich gründlich überlegen natürlich solltest du erstmal die schule fertig machen und vielleicht ne Ausbildung, sonst wirt du es später bereuen ohne Job da zu stehen.
    Juliane antwortete:
    Meine erste Tochter bekam ich
    mit 23, die zweite 25 und meinen Sohn jetzt mit 28 Jahren. Ich merke deutliche Unterschiede. Bei der ersten war ich so im Nachhinein teilweise total ratlos und konnte mit dem Weinen schlecht umgehen. Ich weiß nicht, ob es am Alter lag oder an der Erfahrung, aber ich rate, erstmal zu \"leben\" und danach Kinder zu bekommen.
    Mariann antwortete:
    Diesen gewissen Momenten in dem man bereit ist, oder in dem man genug Geld hat
    u.s.w. gibt es meines Erachtens nach nicht. Man kann immer von allem noch mehr und noch besseres haben. Aber wenn man sich sicher ist das man den richtigen Partner hat, den Partner mit dem man durchs Feuer gehen würde, wieso denn nicht? Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass da immer zwei dazu gehören, es ist in keinem Fall eine Entscheidung die man allein treffen sollte!!!
    Stefanie antwortete:
    auf keine Fall heimlich die Pille absetzen
    Also, auf jeden Fall solltest du die Schule fertig machen! Ich bin selbst im Studium ungeplant schwanger geworden. Im Studium ist man sehr flexibel, da kann man sich dann auch beurlauben lassen, ist von den Semestergebühren befreit und es gibt Kitas, die zur Uni gehören. Bis dahin würde ich auf jeden Fall warten! Auch wenn du meinst, bereit zu sein für ein Kind - diesen Einschnitt kann man sich nicht vorstellen, auch wenn man glaubt zu meinen, wie es sein wird. Auch aus diesem Grunde solltest du auf keinen Fall heimlich die Pille absetzen, wenn du deinen Mann hintergehst kann das im schlimmsten Fall dazu führe, dass du am Ende mit deinem Kind allein da stehst.
    Anke antwortete:
    Ich habe mein erstes Kind mit 24
    bekommen und das Zweite mit 37...es hatte beides Vor und Nachteil :-) ich glaub dafür gibt es keine allgemengültige Aussage, dass muss man sich einfach vom Leben vorgeben lassen
    Lisa antwortete:
    Ich kann deinen Wunsch verstehen,
    aber auf gar keinen Fall darfst du heimlich die Pille absetzen. Du darfst deinen Mann nicht hintergehen, damit riskierst du deine Partnerschaft. Im Moment siehst du nur den Wunsch ein Kind zu haben, aber ohne Abitur hast du es später schwer. Überlege alles ganz genau. Ich wollte auch ganz früh ein Kind. Leider hat es erst später geklappt. Damals war ich traurig und alles drehte sich um den Kinderwunsch. Aber heute bin ich froh das alles so gekommen ist. ich war dann 23 als unser Sohn geboren wurde und froh, daß ich einen Beruf erlernt hatte.
    Zijlmans Gabriele antwortete:
    mein erstes Kind kam mit 19 und ehrlich gesagt heute sag ich es war zu früh, da ich mir beruflich und Freiheitsmässig
    dadurch alles verbaut habe. Ein Kind bedeutet sehr viel Arbeit, Entbehrung und die meisten eigen Wünsche bleiben zum Wohle des Kindes auf der Strecke.Hinter dem Rücken des Partners gehört sich diese Entscheidung auch nicht, mein Rat wäre, erlebe erst noch was , mach deine Ziele fertig und gebe dann Deinem Drang nach
    Nicole Pilz antwortete:
    auf keinen Fall heimlich die Pille absetzten
    Hallo, ich kann deinen Wunsch nach Kindern zwar gut verstehen, aber mache das auf keinen Fall mit der Pille heimlich absetzen. Mache auf jeden Fall erstmal eine Ausbildung oder Studium sonst wirst du es früher oder später berreuen, denn die Kids werden ja auch größer! Außerdem lasst euch Zeit, genießt die Zeit zu zweit und entscheidet lieber gemeinsamm wann der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist!
    susi antwortete:
    Ich habe meinen Sohn bekommen als ich 16 wurde mutter zu sein finde ich auch total schön
    Ich finde es in deinem Fall nicht zu früh aber auch nicht zu spät um ein Kind zu bekommen aber egal wie du dich entscheidest mach es auf keinenfall heimlich da kommt sich dein Mann villeicht verarscht vor und hat kein vertrauen mehr zu dir.
    Vesna Kauderer antwortete:
    eine Ausbildung sollte man schon machen,
    denn Frauen habe ich persönliche Erfahrung, die keine Ausbildung haben haben es nacher schwerer wieder in den Beruf einzusteigen.


    Ihre Antwort
    Name:
    eMail:
    (wird nicht veröffentlicht)
    Betreff:
    Antwort:
    Beachten Sie: Nur wenn alle Felder korrekt ausgefüllt sind kann Ihre Antwort freigeschaltet werden!



    Zurück