• Sie können die Frage auch mailen: Die Frage und Antworten per Mail verschicken.

    Heidi fragte: Arbeitslosengeld wegen Trennung? Wer hat einen Rat?
    mein Mann hat sich von mir am Heiligabend getrennt. Hat mir die Wohnung überlassen. Lebe jetzt ohne Einkommen mit meinem Sohn 21 Jahre auch ohne Einkommen zusammen, was bekommen wir vom Staat? Kein Vermögen und kein Bargeld?? Bitte helft und gebt mir einen guten Tipp. Dankeschön


    Aktuelle Antworten:
    Petra antwortete:
    Erstmal tut es mir sehr leid fuer Dich, dass so was ...
    ... ausgerechnet am heiligen Abend passieren musste. Aber leider passiert das recht haeufig um diese Zeit. Arbeitslosengeld bekaemst Du nur, wenn Du Anspruch durch eine Arbeitsstelle in diesem Jahr erworben haettest, dann haettest du aber auch in deiner Ehe das Geld bekommen. Daher gehe ich mal davon aus, dass das nicht der Fall ist. Du solltest sofort/unverzueglich/gleich morgen frueh dich bei der Arge melden und Hartz IV beantragen. Wenn Du nicht genau weisst, wohin Du Dich genau wenden musst, frag beim Arbeitsamt einfach nach telefonisch. Du bekommst die Wohnung und Heizkosten vom Amt bezahlt und die Kosten zum Lebensunterhalt fuer Dich und Deinen Sohn. Nimm alle notwendigen Unterlagen gleich mit. Geht Dein Sohn noch zur Schule oder macht er einfach nichts? Ist er dann wenigstens Arbeits- oder Ausbildungssuchend gemeldet beim Amt? Am besten, Du nimmst ihn beim Antrag gleich mit. Die weiteren Schritte waeren eine dringende Jobsuche von Dir und Deinem Sohn, falls er mit der Schule fertig ist. Informiere Dich auch dafuer beim Arbeitsamt. Und weiterhin kannst Du zu einem Anwalt gehen, der kann fuer die Beratung vom Gericht seine Bezahlung bekommen, bezueglich Unterhaltsverpflichtungen Deines Mannes euch gegenueber. Richte und sichere auf alle Faelle seine Lohnnachweise und so weiter. Es ist nicht einfach, aber es haben schon sehr viele geschafft. Aus einer Krise kann man auch lernen. Viel Glueck!
    andrea antwortete:
    als erstes steht ihnen von ihrem mann unterhalt zu, wenn er ...
    ... der bisherige alleinverdiener war. dazu sollten sie einen anwalt aufsuchen und sich beraten lassen. wenn sie nie gearbeitet haben und kein einkommen haben müssen sie sich an ihr sozialamt wenden, um übergangsweise geld zu erhalten bis ihr exmann unterhalt zahlt. sollte es mit dem unterhalt schwierigkeiten geben, müssen sie auch nachweisen, dass sie ihre forderung an ihrem exmann klar gemacht und gefordert haben, da das amt diese vorauszahlung sicherlich erstattet haben möchte. der anwalt wird ihnen sicher auch tipps geben, wie sie nun weiter zu verfahren haben. sollte das geld ihres mannes für unterhaltsansprüche nicht ausreichen, bekommen sie sozialhilfe oder hartz 4 je nach ihrer arbeitslage.
    ritsche antwortete:
    Nur jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken!
    Ich würde zunächst die Anlaufstelle Arbeitsamt wählen. Oder man geht zum Sozialamt und holt sich Rat. Dort kann man ersteinmal abchecken, welche Leistungen einem zustehen. Kopf hoch - auf viele Leistungen hat man einfach Anspruch und man muss sich auch auf keinen Fall schämen!
    Hinna antwortete:
    Hallo, ich habe vor kurzem viele Informationen von einer Anwältin zum ...
    ... Thema Unterhalt bekommen. Rein rechtlich gesehen ist das alles sehr Vielfältig. Aber mal so im groben. Wahrscheinlich warst Du lange mit Deinem Mann verheiratet und immer Hausfrau. Tja dann musst Du nicht so schnell Dir eine Arbeit suchen, weil Du davon ausgehen konntest, dass es so bleibt. Dein Mann muss Dir und Deinem Sohn Unterhalt zahlen. Wie viel das richtet sich nach seinem Einkommen. Die Düsseldorfer Tabelle gibt vor, wie viel Unterhalt einem zusteht. Bis das ganze aber geklärt ist, was sehr lange dauern kann, musst Du so schnell wie nur irgendwie möglich zur Agentur für Arbeit gehen und Harz IV beantragen. Da wird dann alles auseinander genommen was nur geht. Vermögen, Wohnung etc wird geprüft. Es kann sein, dass Du umziehen musst (je nach Größe der Wohnung und Kosten). Da ihr beide kein Einkommen habt, muss das Amt euch Geld geben, es steht euch immerhin zu. Ach ja, nicht vergessen, stell so schnell wie nur Möglich bei der GEZ einen Antrag auf Befreiung, die *** lassen einen NICHT rückwirkend eine Befreiung zu (hab nach meinem Umzug so kotzen können) Drück Dir die Daumen, dass Du schnell Deine Finanzen geregelt bekommst und dann Dein Privatleben, so eine Trennung ist ja unterste Kanone... Männer gibts, tztztztz


    Ihre Antwort
    Name:
    eMail:
    (wird nicht veröffentlicht)
    Betreff:
    Antwort:
    Beachten Sie: Nur wenn alle Felder korrekt ausgefüllt sind kann Ihre Antwort freigeschaltet werden!



    Zurück