• Sie können die Frage auch mailen: Die Frage und Antworten per Mail verschicken.

    Nadja fragte: Wie viel Taschengeld für meinen Sohn?
    Mein Sohn ist (13 Jahre) wie viel Taschengeld soll ich im geben ??????


    Aktuelle Antworten:
    Petra antwortete:
    Das haengt natuerlich davon ab, wieviel er bisher ...
    bekommen hat, man kann ihm ja auch nicht weniger geben als bisher. Empfohlen wird fuer einen 13 jaehrigen ca. 20 bis 25 Euro monatlich. Taschengeld sollte so frueh wie moeglich, spaetestens mit Beginn der Grundschule gezahlt werden und immer mit dem Alter ansteigen. Am Anfang wird es woechentlich gezahlt, spaeter monatlich, damit das Kind lernt, sich das Geld einzuteilen. Wenn das Haushaltsgeld knapp ist, dann kann das Taschengeld natuerlich auch nicht zu ueppig ausfallen. Das Taschengeld sollte nicht an zu verrichtende Arbeiten geknuepft sein und das Kind kann frei darueber verfuegen. Also sowohl auf was sparen koennen wie auch das Geld fuer Kino, Eis und andere Freizeitaktivitaeten ausgegeben werden koennen. Die Notwendigkeiten des Lebens wie Essen, Kleidung, Schulsachen sollten von den Eltern finanziert werden, ausser, das Kind will etwas besonders Teures oder hat absichtlich was kaputt gemacht, dann ist das Taschengeld dafuer da. Will ein Kind was teures, dann kann man es sich auch noch ein paar Euro extra dazu verdienen lassen, z.B. mit kleinen Haushaltsdiensten.
    Claudia Strödter antwortete:
    Also ich denke das ist davon abhängig wo man wohnt
    (Stadt oder Land), wieviel die Klassenkameraden bekommen, was er davon selbst bezahlen soll z.B. Schulsachen wie Patronen, Tintenkilller usw. Beim Taschengeld geht es ja darum mit seinem Geld \"Haushalten\" zu lernen und nicht alles am ersten Tag auszugeben. Er kann ja auch durch gute Noten oder andere Hilstätigkeiten im Haushalt oder Garten etwas dazu verdienen. Lässt sich also nicht Pauschal sagen.
    Tanja antwortete:
    Ich halte 5 ? pro Woche für angemessen.
    Größere Anschaffungen für Schule und Freizeit werden eh von uns übernommen.
    Sandra antwortete:
    Das hängt doch auch vom eigenen...
    Einkommen heutzutage ab. Ich würde ihm auf jeden Fall wöchentlich was geben und dann stellt sich die Frage, hat er ein Handy? Wer übernimmt die Kosten. Limit setzen und auf jeden Fall vom Taschengeld abziehen. Busfahrkarte natürlich nicht mit einrechnen. Evtl. auch mal Mütter aus Eurer Schule fragen wieviel die geben. Aber ich denke 25-30 EUR die Woche sind mehr als ausreichend.
    Pitti antwortete:
    Wir passen uns an die anderen Eltern in der Klasse an
    Das ist ja auch ganz von der Region abhängig und sonstige Kosten wie Handy und so übernehemen wir. Bei uns bekommt unsere 12-jährige in der Woche 20 EUR.
    Simone Förderer antwortete:
    es kommt drauf an was er sich davon alles kaufen soll bzw. muß
    Muss er sich auch Hefte für die Schule selbst kaufen oder wären z.B. die 5 Euro für Kino und Süssigkeiten. Kaufst Du ihm auch Süssigkeiten und Kleidung? Mein Sohn ist fast 8 Jahre und bekommt 2 Euro. Aber wir kaufen alles was er braucht und so kann er wirklich für andere Wünsche sparen. Für Süsskram gibt er nichts aus.
    Karina antwortete:
    Darauf kann man keine Pauschalantwort geben. Dort spielen mehrere Faktoren hinein.
    1. Wozu ist das Geld gedacht? Ist das zur freien Verfügung zur Freizeit und zur Unterhaltung oder soleln davon auch Handy, Fahrtkosten oder Kleidundung bezahlt werden? Ich denke im Alter von 13 Jahren sollte man sich eher auf \'Vergnügungsgeld\' beschränken, da der Umgang mit einem Budget in diesem alter doch etwas früh ist. 2. Was halten Sie für angemessen? Wie sieht ihre private finanzielle Lage aus? Rein zur Vergnügung würde ich in diesem Alter etwa einen Betrag von 25-40? geben.
    Melanie antwortete:
    Geht man davon aus, dass vom Taschengeld auch wirklich nur die Dinge
    zur persönlichen Verwendung, wie Süßigkeiten, Kinokarten, Kosmetik gekauft werden sollen, dann halte ich 20-30 Euro pro Monat für durchaus angemessen. Allerdings sollte dieses dann nicht monatlich, sondern vielmehr pro Woche ausbezahlt werden, nicht dass am Ende vom Geld dann noch zuviel Monat übrig ist ;-))
    Ettlinger antwortete:
    Mein Großer ist 8 Jahre und bekommt...
    noch 1 Euro pro Woche, allerdings bekommt er alles was er braucht noch von uns und kann dann das Geld ausgeben wofür er möchte! Wobei er bis jetzt noch alles spart! Aber ich denke, wenn Dein Sohn davon kein Handy, Klamotten, Schulsachen oder Fahrkarten kaufen muß, sollten 5 Euro pro Woche reichen! Kommt ja auch drauf an, was Ihr so verdient, wieviel Geschwister noch vorhanden sind und was er nun an Geld bekommt!
    Ein Tipp antwortete:
    Ich würde sagen, dass
    20 Euro im Monat angemessen sind.
    Steffie antwortete:
    Das kommt drauf an...
    was er in seiner Freizeit macht würde ich sagen. Es gibt 13-jährige, die gehn da schon Abends weg, andere wiederrum machen mit den Freunden DVD Abende und essen höchstens mal ne Pizza oder nen Döner. Ich denke du solltest das Taschengeld dem Interesse deines Schützlings anpassen.
    Gabriele antwortete:
    hier gibt es eine Tabelle mit Taschengeldempfehlung
    diese Tabelle hab ich gefunden und sie stellt nur eine Empfehlung dar, wie es letztendlich gehandhabt wird, liegt bei den Eltern Alter Taschengeld pro Woche 2 bis 5 Jahre 0,50 ? 1,00 Euro / Woche 6 bis 7 Jahre 1,00 ? 2,00 Euro / Woche 8 bis 9 Jahre 2,00 ? 3,00 Euro / Woche 10 bis 11 Jahre 3,00 ? 5,00 Euro / Woche 12 bis 13 Jahre 5,00 ? 7,00 Euro / Woche 14 bis 15 Jahre 7,00 ? 9,00 Euro / Woche 16 bis 17 Jahre 9,00 ? 11,00 Euro / Woche 18 Jahre 11,00 ? 15,00 Euro / Woche


    Ihre Antwort
    Name:
    eMail:
    (wird nicht veröffentlicht)
    Betreff:
    Antwort:
    Beachten Sie: Nur wenn alle Felder korrekt ausgefüllt sind kann Ihre Antwort freigeschaltet werden!



    Zurück