• Die Frage und Antwort ausdrucken. Die Frage und Antwort per Mail verschicken.
    Die Frage:
    am 2.7. ist mein sohn 16 jahre alt geworden. seitdem trumpft er nur noch auf, hält sich kaum an regeln, widersetzt sich anweisungen...ständig mit dem argument, er sei ja nun 16. wie sol ich mich verhalten? bin übrigens alleinerziehend.

    Die Antwort:
    Das ist ganz typisch für Jungen dieses Alters.

    Sie wissen alles und genießen und erkämpfen ihre neue Freiheit. Man sollte dem Kind mit 16 Jahren neue Freiheiten einräumen, er sollte länger weg bleiben dürfen (bis 24 Uhr) und ein paar Sachen, die ihm zeigen, daß man ihm vertraut und daß man anerkennt, dass er nun erwachsen wird und mehr verantwortung übernehmen kann. ABer man sollte ihm genauso Grenzen aufzeigen, \"bis hier hin und nicht weiter\", also nicht einfach alles erlauben. Denn er ist noch nicht volljährig und er weiß schon gar nicht alles. Aber wenn man ihm keine weiteren Freiräume gibt, dann wird er sich gar nicht an Regeln halten. Er muß ja auch lernen, mit seiner Verantwortung umgehen. Und man sollte ihm klar machen, daß man ihm vertrauen entgegen bringt, dafür aber auch verlangen kann, daß man es verdient. Mein Sohn hat ab 16 Jahre auch um jede 10 Minuten erbittert gekämpft, die er länger wegbleiben wollte. Manchmal habe ich auch eine Ausnahme gemacht und ihn länger weggelassen, manchmal habe ich ihn mitten in der Nacht abgeholt aus Sicherheitsgründen. Und ich habe ihn auch schon suchen müssen, wo er steckt und zu spät kam er auch oft. Das ganze ist ein anstrengender Kampf, den viele schon gekämpft haben, aber die Zeit geht vorbei. Mein ältester Sohn ist im Mai 19 geworden, ich bin seit 18 Jahren alleinerziehend.





    Zurück