• Jugendliche empfehlen diese Bücher: Spannende, fantastische, total lustige oder ergreifende Jugendbücher, die euch packen

    Ihr sucht spannende, fantastische, total lustige oder ergreifende Jugendbücher, die euch fesseln, packen?

    Dann seid ihr hier vollkommen richtig. Hier stellen Jugendliche ihre Bücherschätze vor. Detailliert beschreiben sie was ihnen an den Lieblingsbüchern besonders gefällt. Wenn ihr auf der Suche nach einem besonders spannenden oder pfiffigen Buch seid werdet ihr bestimmt hier fündig.

    „Wir haben uns beim Vorlesen gebogen vor Lachen…“

    „… es weckt die Neugierde und man kann gar nicht anders, als das Abenteuer unbedingt lesen zu wollen.“

    „Gebannt lesen die Kinder Seite um Seite und stellen auch Fragen….“

     

     

     

     

    Viel Freude beim Stöbern und Entdecken.

     

     


    Das Buch erhält einen dauerhaften Platz in unserem Bücherregal. Ein Appell an unsere Kinder das zu schaffen, wozu wir uns nun endlich langsam aufraffen.Die Thematik des Klimawandels bleibt im kompletten Buch erhalten und macht es super spannend und aufregend.

    Mattis, 12 Jahre: Ich wusste nicht, dass manche Berge in den Alpen mit Tüchern abgehängt werden, damit sie nicht so schnell schmelzen. Lustig in Grönland war, dass die dort in dem Verkaufsladen Osterhasen und Weihnachtsmänner zur selben Zeit anbieten.

    Nele (15 Jahre): Würde ich immer wieder lesen. Weil es jedes Mal wieder neu aufrüttelt.

     

     

     

     


    Mich hat das Buch sehr beeindruckt. Es verdeutlicht die damalige Zeit, in der es ledige Frauen mit Baby richtig schwer hatten und zeigt, wie frei Frauen heute in ihren Entscheidungen sein dürfen.Ein berührendes Buch über zwei Frauen, die sich ähnlicher sind, als sie anfangs denken und am Ende als Enkelin und Großmutter zusammen finden

    Nele, 15 Jahre: Ich habe mir anfangs etwas anderes unter dem Buch vorgestellt und bin dann beim Lesen völlig reingezogen in die Geschichte, weil ich natürlich auch wissen wollte, was ist denn nun eigentlich passiert. Es hat mich auch total berührt, dass ein Mensch ohne Erinnerung eigentlich nicht mehr ganz er selbst ist. Ich finde, auch die beginnende Krankheit wird richtig gut dargestellt.

     

     

     

     

     


    Ein super spannendes Buch über die Zukunft und die spannende Frage, wie weit wird künstliche Intelligenz noch gehen?Eine ganz große Stärke fand ich den Abschluss. Manuel, dem Roboter wird die Frage gestellt…

    ….. ob er ein Mensch ist und er weiß, dass die Roboter, die die Frage mit ja beantwortet haben, sofort abgestellt worden sind, weil sie ja falsch war. Manuel sieht sich aber als Menschen, weil er auch fühlen kann und antwortet mit ja. Danach ist das Buch zu Ende und man kann ahnen, wie es ausgeht. Echt spannend gemacht.

     

     

     

     

     


    Paul ist Schüler und wird als Flak-Helfer, also Luftwaffenhelfer, eingezogen. In Form von Briefen, Postkarten und Dokumentationen wie seine durchschossene SchulterklappeMeine Tochter Nele (15) war sehr beeindruckt von Paul und seiner Haltung dem Krieg gegenüber.

    Mit 18 Jahren versucht er durch List seine Wehrpflicht zu umgehen und muss trotzdem an die Front und wird später Kriegsgefangener. Man merkt anhand der Briefe, dass der Junge, für den alles als Abenteuer beginnt, zunehmend erwachsen wird und auch kritischer…

     

     

     

     

     


    Vom Blitz getroffen – witziges Jugendbuch

    Das Buch lässt sich locker und leicht lesen. Mehrfach haben meine Töchter festgestellt, dass ihnen das auch peinlich gewesen wäre und sich kichernd gefreut, dass unsere Protagonistin mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat wie sie auch.  Der Bezug zu aktuellen Kinofilmen, Songs und Büchern hat uns besonders gut gefallen. „Das Jugendbuch kenne ich auch“, „Den Film haben wir neulich gesehen“ und ähnliche begeisterte Ausrufe haben meine Töchter beim Lesen immer wieder eingeworfen

     

     

     

     


    Das Walliams-Buch war so klasse wie die anderen Bücher

    . Hat dasselbe Niveau. Ich fand die Listen und Aufzählungen wieder toll, z.B. was es alles in Toms Schule zu essen gab. Spitze, dass Ray wieder dabei ist. Da freue ich mich immer drauf, wenn ich ein Buch von David Walliams lese.
    Unser Buchbotschafter:  Mattis (11 Jahre) hat das Buch gelesen und diesen Beitrag verfasst…

     

     

     

     

     


    Ich kann dieses Jugendbuch nur allen wärmstens empfehlen, Jugendlichen und Eltern es gemeinsam zu lesen und miteinander ins Gespräch zu gehen.

    Als ich meine Freundin, die Gymnasiallehrerin ist, fragte, warum Anne Frank heute nicht mehr in der Schule gelesen wird, sagte sie, weil es unsere Jugendlichen nicht mehr verstehen würden.
    Daher freut es mich eigentlich um so mehr, dass „Sternkinder“ neu aufgelegt wurde und hoffe, dass dieses Buch Einkehr in die Schullektüre hält, da es so ein wichtiges Zeitzeugnis ist und unsere Kinder und Jugendlichen, inmitten einer neuen Politikbegeisterung „Friday for future“, auch wissen mögen, dass neben der Umwelt auch der Frieden und die Toleranz wichtig ist, um gut leben zu können.

     

     


    Ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie und mein Sohn war begeistert…

    ….. wie selbstständig und frei sich Minnie und ihre Freund in der Nachbarschaft bewegt konnten und Pläne geschmiedet haben, so ganz ohne Erwachsene.

     

     

     

     

     


    Ein netter Liebesroman, aber er könnte ruhig etwas Spannender sein und nicht so nah am Kitsch

    Den Klappentext fand ich blöd, weil der so nichtsaussagend ist. Da müsste man eigentlich lesen können, um was es in dem Buch geht, und die Aussage dort ist ja nur eine Momentaussage über Lilly, die sich wieder ändert. Ich finde, dass das Buch doch noch etwas…  Nelle (15 Jahre)

     

     

     

     


    „Ich finde, die Geschichte enthält richtig viele Informationen, manchmal komme ich gar nicht mit, was da wie passiert.

    Aber es ist spannend von vorn bis hinten. Und es gibt jede Menge gefährlicher Situationen, die lesen sich gut 😉

     

     

     

     


    Ein Buch zu den Geschichten hinter den Sprichwörtern der Welt und wie wir als Deutsche so was sagen würden

    Am besten hat mir (Mattis, 11 Jahre) die Unterschiedlichkeit der Geschichten gefallen. Auch fand ich gut, dass im Inhaltsverzeichnis die Länder angegeben waren, so konnte ich erst mal meine Lieblingsländer lesen, die afrikanischen kannte ich alle nicht.

     

     

     

     


    Perfekt gegen gähnende Langeweile. 25 witzige Geschichten zum Mitmachen vereinen sich in diesem Buch…

    Meine Kinder, mein Mann und ich, haben dieses tolle Buch während einer längeren Autofahrt zum Einsatz gebracht. Wer kennt es nicht, die gähnende Langeweile die Kinder in so einer Situation verspüren. Was soll ich sagen, da hat uns dieses wundervoll, lustige Buch sehr geholfen…

     

     

     

     


    Mattis, 11 Jahre: „Also ich fand alles wieder total klasse! Ich mag die Geschichten von David Walliams

    Das sind total lustige Figuren immer wie der Ray oder der Direktor.Ich fand es cool, welche Fächer es an der privaten Schule gab und schon sehr komisch, dass man sich mit Geld wirklich alles kaufen kann.

     

     

     

     

     


    „Dear Martin“ ist ein Buch, das wachrüttelt, erschüttert und auch beängstigend ist. Aber es zeigt die Realität, öffnet die Augen und setzt sich altersgerecht mit dem Thema Rassismus auseinander.

    Wir hatten durch das Buch eine Menge Diskussionsstoff über den Rassismus in Amerika, die Macht der Polizei und das Unvermögen Einzelner über ihren Tellerrand hinauszublicken. Ich könnte es mir gut als Schullektüre vorstellen, da der Schreibstil sehr schonungslos, ehrlich und kritisch ist, aber trotzdem die Sprache der Jugend trifft…

     

     


    Wertvolle Botschaften fantastisch verpackt

    Der Schreibstil von Aditi Khorana ist märchenhaft und mit ihrer bildhaften Sprache und den Beschreibungen der Umgebung hat sie in unseren Köpfen traumhafte Bilder entstehen lassen und nach einem besonders eindrucksvollen Kapitel hat eine meiner Töchter geflüstert „Ich fühle mich wie in 1001 Nacht.“

    Die Botschaften zwischen den Zeilen haben bei uns für tiefgehende Gespräche gesorgt. Es hat sich uns die Frage gestellt, was man hinnehmen muss und was man ändern kann.

     

     

     


    Sauberkeitssucht: Durch ihre Freundinnen wieder normal leben

    In dem Buch geht es um ein Mädchen, Evelyn, 16 Jahre, das sehr krank ist, eine Sauberkeitssucht hat und sich 10x hintereinander die Hände waschen muss, bis sie blutig sind. Ihre Eltern verbieten das, aber Evelyn isst einfach nichts und möchte sich nicht zwingen lassen.

    Durch ihre Freundinnen Lotti und Amber wird sie sehr gestärkt und entwickelt großes Vertrauen, so dass sie auch über ihre Krankheit sprechen kann…

     

     


    In erster Linie handelt das Buch von den Anfangsschwierigkeiten einer Patchworkfamilie.

     

    Die Eltern frisch verliebt, die Kinder müssen viele Sachen erst mal so hinnehmen
    „ Es muss schlimm sein, nirgends mehr richtig zu Hause zu sein!“ Das hat meinen Sohn, 11 Jahre auch beschäftigt…

     

     

     


    Jugendthriller: Spannung pur – es ist aber weder brutal noch blutig.

    Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen beiden 14-jährigen Töchtern und meinem 16-jährigen Sohn gelesen. Uns hat das Buch wirklich gefesselt und da die Ungewissheit nur schwer zu ertragen war, hatten wir das Buch sehr schnell durch.

     

     

     

     

     


    Nahostkonflikt: Ergreifendes Jugendbuch über den Nahostkonflikt – Es sich lohnt zu überdenken, was richtig und was falsch ist…

    Ich habe das Buch mit meinen beiden 14-jährigen Töchtern und meinem 16-jährigen Sohn gelesen. Ihr Wissen über den Nahostkonflikt war eher gering, zum Verständnis auch keineswegs notwendig, aber das Buch war eine gute Grundlage um ihnen durch diese fiktive Geschichte den Konflikt zwischen Juden und Arabern näher zu bringen.

     

     

     


    Heikles Thema – gut verpackt!

    So schnell vergeht die Zeit … unser Sohn wird im Dezember schon 10 Jahre alt und fängt immer wieder an pubertäre „Ausschreitungen“ zu haben… mit dem Anfang der Pubertät beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Ich bin mir sicher dass die Kids es nicht leicht haben in dieser Verwandlungsphase (wir Eltern übrigens auch nicht), wenn es uns aber möglich ist, dann unterstützen wir unsere kleinen Raupen doch gerne, damit irgendwann ein Schmetterling aus ihnen werden kann und Sie glücklich davon fliegen…

     

     

     


    Wenn reichen Jugendlichen langweilig ist, können sie echt auf verrückte Ideen kommen.

    Sie begeben sich auf die Suche nach einem Kick, den sie mit ihrem Geld nicht kaufen können…

     

     

     

     

     


    „Weg mit Knut“ ist ein Buch, das Mut macht, das zeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen und nicht aufzugeben auch wenn die Situation erst einmal hoffnungslos erscheint.

    Es ist eine gelungene Grundlage um junge Menschen an ein so schwieriges Thema wie Krebs heranzuführen, ohne dass sie sich verschreckt und verängstigt zurückziehen. Für meine Kinder haben sich…

     

     

     

     


    Wenn kein normales Leben  mehr möglich ist…

    Darum gehts: Da die Kriminalität immer weiter ansteigt, werden immer mehr Menschen durch einen DNA-Test auf HTS – Homicidal Tendency Syndrome –  getestet. Die Träger dieses Gens sind dazu veranlagt Gewalt anzuwenden und werden als potentielle Mörder eingestuft. Mit der Diagnose ist kein normales Leben mehr möglich, diese Menschen verlieren sämtliche Rechte.

    Direkt von der ersten Seite an waren meine beiden 13-jährigen Töchter gefesselt…

     

     

     

     


    Ein spannendes Buch für Mädchen, die mit dem Erwachsenwerden begonnen haben….

    und sich auf der Suche nach Vorbildern befinden, die ja nicht unbedingt mehr Erwachsene sein müssen. Warum nicht auch voneinander lernen und miteinander lernen?

     

     

     

     

     


    Jugendliche, die sich für Fantasy begeistern, kommen voll auf ihre Kosten

    Der Umfang des Buches (fast 500 Seiten) ist für eingefleischte Leseratten. Sehr angenehm ist der Schreibstil der Autorin. Jugendliche werden kaum Probleme beim Lesen haben.

     

     

     

     


    Akzeptiert werden, wie man ist – Anders sein als Chance über männliche Klischees neu nachzudenken!

     

    Mit seiner Thematik ist das Buch sehr wohl für Jungen als auch für Mädchen geeignet, nämlich einfach so sein zu dürfen, wie man selbst ist

    Und warum nicht einfach mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen? Der lockere Sprachstil, die kurzweiligen Beschreibungen der Szenen, der Wortwitz…

     

     


    Meine Töchter waren bereits nach wenigen Seiten total verzaubert…

    und wollten unbedingt mehr erfahren. Sie haben  ihre Vorliebe für romantische Geschichten entdeckt.

     

     

     

     

     

     


    Meine Tochter, eine begeisterte Gregs-Tagebuch-Leserin und mittlerweile 14 Jahre….

    ….wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil es um ein Mädchen und ihre Sichtweise ging. Außerdem fand sie die Leichtigkeit des Freundschaftsthemas gut, im Vergleich zu den schweren und ernsthaften Themen der Jugendbücher für ihre Altersklasse…

     

     

     

     


    Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Ein unterhaltsames Buch, dass die Gier erwachsener Personen…

    Innerhalb von 5 Tagen hatte er die Seiten quasi inhaliert und war danach traurig, bis zum Herbst 2018 auf den 2. Band warten zu müssen. „Die Duftapotheke“ ein Buch für Mädchen und Jungen, die gern lesen und sich auch nicht vor dicken Büchern scheuen, denn die 261 Seiten sind schon ordentlich…

     

     

     

     


    Ein spannendes Kinderbuch, das sich auch perfekt für den Geschichtsunterricht eignet

    Auch wenn meine Kinder in der Schule im Geschichtsunterricht schon einiges über die Zeit des Nationalsozialismus gehört hatten, waren sie über die Einzelheiten, die Philipp Kerr zu Tage gebracht hat, entsetzt und geschockt. Es kamen eine Menge Fragen auf und wir haben neben der Lektüre…

     

     

     

     


    Sehr unterhaltsam: Opa, der früher Pilot war und in ein Altenheim…

    Der Autor versteht es ernsthafte Themen so kindgerecht zu verpacken, dass sie zugleich spannend, informativ aber auch sehr berührend sind.

     

     

     

     

     


    Ein erzählende Sachgeschichte mit jeder Menge Informationen über Höhlen, ihre Entstehung und natürlich ihre Geheimnisse.

     

    Mein Sohn hat die Zeilen regelrecht inhaliert. Er fand die Verbindung von einer Erzählung und den Sachinformationen total spannend…

     

     


    „Frieden ist nicht die Abwesenheit von Krieg“ schon dieser Satz hat bei uns zu einer langen Diskussion geführt wieviel mehr dazu gehört und was jeder einzelne von uns dazu beitragen kann.

    „… und der Mensch muss Erfolg sehen, um weitermachen zu können. … Mit dem Problemelösen. Mit dem Leben.“ Diese Stelle hat ebenfalls für längeren Gesprächsstoff geführt, da Erfolge in allen Lebensbereichen wichtig sind und motivieren.

    Ein lohnenswertes Buch um die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen und Gesprächsstoff zu wichtigen Themen zu finden aber keines mit dem man sein Kind/seinen Teenager alleine lassen sollte.

     


    Lesevergnügen pur: Ein spannender Roadtrip mit emotionaler Reise

    Das Buch beginnt mit einer gewissen Leichtigkeit, dem Traum aus dem Alltag auszubrechen und etwas zu erleben. Allerdings ändert sich dies in der zweiten Hälfte des Buches nachdem die Krankheit bei Robinson zurückkehrt. Während ich beim Lesen fast ein wenig schockiert war, mit welcher Selbstverständlichkeit….

     

     


    Mein Jungs sind der Meinung es sei ein „nette Geschichte“

    Sehr sehr schade finden meine Jungs und auch ich, dass es am Ende des Buches keinen Hinweis auf eine Internetseite oder einen Link gibt, unter dem man dieses gerappte Lied vielleicht sogar hören kann oder unter dem man mehr Informationen über die beiden Autoren findet. Sicherlich ist es für viele Jugendliche ein Buch aus der Seele geschrieben, die evt. in ihren eigenen Biographien Parallelen erlebt haben…

     

     

     

     


    Die alltäglichen Probleme eines Teenagers werden humorvoll…

    Ich fand, dass das Buch eine schöne Grundlage war, um mit meinen Kindern auf ganz unterschiedliche Themen zu sprechen zu kommen. Meine Kids waren einfach begeistert von den witzigen Einfällen und davon, dass ihr Gefühlschaos, das immer mal wieder vorherrscht, in so passende Worte gepackt wurde. Von uns gibt es für dieses geniale Jugendbuch eine klare Leseempfehlung. Es eignet sich…

     

     

     


    Für Erwachsene, die selbst in Trennungsphasen stecken und sich mit der neuen Situation für ihre Kinder auseinander setzen müssen…

    Das Buch wird seinem Thema ganz klar gerecht, weil es ein Auszug aus dem Leben einer 12jährigen ist, es braucht keine langen Beschreibungen und Reflektionen. Es erzählt einfach…

     

     

     

     


    Ein absolut kurzweilig und schnell gelesenes Buch mit vielen Aufgaben zum Lösen und Ausprobieren, Innehalten, sich selber reflektieren für junge Mädchen, die sich in einer schwierigen Phase eher zurückziehen.

    Ein Sinnbild für Glück und positives Denken. Meine Tochter meint, nach dem Lesen fühlte sie sich besser, weil sie über man….

     

     


    Das wichtigste, was einem das Buch aber mitteilt ist…

    … dass man sich nie von seinem eigenen Weg abbringen lassen sollte, egal wie absurd er sein mag.  So lange er halbwegs realistisch ist und einen selbst glücklich macht, ist es der richtige Weg.

     

     

     

     

     

     


    Es ist ein Buch, das wirklich unter die Haut geht…

    Das Buch ist mitreißend, liest sich flüssig und gibt einen Blick auf die Abgründe des Terrorismus frei. Die Planung der Attentäter…

     

     

     

     

     

     


    Sehr sensibel, einfühlsam und behutsam werden wichtige Themen wie Freundschaft, Mobbing, Verletzung, Selbstbewusstsein und Vertrauen angesprochen.

    Uns hat es eine Menge Gesprächsstoff geliefert und ich würde es mir als Schullektüre wünschen, um Jugendlichen die Wirkung ihrer Sprache zu verdeutlichen.

     

     

     

     


    Deadwater – Das Logbuch, wie weit darf man für eine gute Sache eigentlich gehen?

    Ist es legitim Menschen zu töten, um auf Missstände aufmerksam zu machen? – Ein Jugendbuch mit Fragen zum Thema Umwelt und Verantwortung für andere Menschen, verpackt in ein Abenteuer, in dem Jugendliche sich und ihre Fähigkeiten selbst entdecken und weiterentwickeln. Denn eigentlich sind sie viel mehr als nur der verwöhnte reiche Nachwuchs ihrer Eltern…

     

     

     

     


     

    Tiefgründiger Jugendroman mit tollen Charakteren

    Durch den flüssigen, lockeren und leichten Schreibstil des Autors sind wir durch die Seiten nur so durchgeflogen. Es werden viele verschiedene Themen wie Freundschaft, Liebe, Probleme mit den Eltern und der Pubertät…

     

     

     

     

     


    Meiner Tochter  kann das gebundene Buch begeistert weiter empfehlen…

    ….denn der Roman ist witzig, aber trotzdem mit ernstem Hintergrund. Sie hat dieses Buch sehr angesprochen, aber auch zum Gespräch mit mir angeregt…

     

     

     

     

     


    Meine Tochter und ich haben uns das Buch durchgelesen, naja um ehrlich zu sein, wir haben es förmlich verschlungen.

    Das Buch ist toll gemacht, abwechslungsreich und auch einfach zu lesen. Meine Tochter ist zwar erst 12 Jahre, aber ihr hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und sie hat alles verstanden.  Mit den verschiedenen Schriften, den bunten Seiten, den dazu passenden Bilder, wird es wirklich zu etwas ganz Einzigartigen…

     

     

     

     


    Die Geschichte ist in ihrer Art außergewöhnlich und besonders.

     

    Die gesamte Story ist nicht vorhersehbar, wie man es bei einigen Büchern kennt, sondern bleibt durch geschickte Wendungen spannend und mitreißend bis zum Schluss. Mein Sohn, der das Buch zuerst gelesen hat, war begeistert davon und konnte es kaum aus der Hand legen. Innerhalb von drei Tagen hatte er es bereits ausgelesen.

     

     


    Mit der Mischung aus Thriller und Liebesroman hat die Autorin die Leselust bei meinen beiden zwölfjährigen Mädchen geweckt und es durchgehend verstanden diese aufrechtzuerhalten…

     

    Meine Töchter haben beim Lesen mehrfach die Luft angehalten und waren total gefesselt von der spannenden Handlung, die so einiges an unerwarteten Wendungen bereithielt

     

     


    Ein bewegendes Jugendbuch über die Judenverfolgung

    Ich habe das Buch für meine Tochter gewählt, da sie gerade in der Schule das Thema der Judenverfolgung hat und ich mir gedacht habe…

     

     

     

     

     


    Burger und Pommes essen, welches Kind würde da nein schreien?

    Meine Tochter Nele (11 Jahre)  ist da nicht anders und freut sich immer riesig, wenn es zum goldenen M geht! Begeistert wurde deshalb auch das Buch: „Ratten-Burger“ von David Walliams erwartet.

    Schwarzer Humor und irre witzig, auch die Zeichnungen fanden großen Anklang. Nele begeisterte gerade diese…

     

     

     


    Eine mitreißende Fantasy-Serie mit vielen überraschenden Wendungen

    Der 12jährige Simon Thorn  merkt, dass er die Fähigkeit hat, mit Tieren zu sprechen, zieht er sich immer mehr zurück. Die Mitschüler, die mitbekommen, dass er zu Tieren spricht, hänseln ihn. Sein bislang einziger und bester Freund möchte lieber zu den „coolen Jungs“ der Schule dazugehören und wendet sich von ihm ab.

     

     

     


    PullerpauseEin herrliches Buch, das sowohl Einblicke in die DDR-Zeit gibt als auch viel zum Nachdenken bewegt

    Meiner Tochter gefiel das Buch sehr gut. Aufgrund unserer Unterhaltungen danach gab es noch viele Fragen von ihr, so dass ich sehen konnte, dass sie auch am Thema interessiert ist und viele Sachen einfach auch noch nicht verstanden…

     

     

     

     


    28-tageAuch in der heutigen Zeit stellt sich im Alltag manchmal durchaus die Frage, was für ein Mensch man sein möchte

    Bin ich jemand, der sich für Freunde, Familie, Kollegen einsetzt und dabei aufgrund dessen selbst einen Nachteil einsteckt oder jemand, der Freunde, Familie, Kollegen verrät, wenn ich einen Vorteil für mich daraus ziehen kann…

     

     

     

     


    elanusUns hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, da es nicht nur interessanten Lesestoff…

    …um ein aktuelles Thema bietet, sondern auch dazu anregt, sich Gedanken über den Nutzen und das Risiko von neuen Entwicklungen zu machen. Dabei ist der Thriller zum Luft anhalten spannend ohne gruselige Details zu beschreiben.

     

     

     

     


    walledSpannung von Anfang bis zum Ende des Buches

    Mein Sohn ist mittlerweile sehr wählerisch in seiner Leselektüre und bevorzugt ausschließlich spannende Geschichten. Diese war genauso eine, wie er sie auch gern liest. Schon von den ersten Seiten an wird der Leser…

     

     

     

     


    weisse-RoseDie Zeit des Nationalsozialismus ist bei meinen drei Jungs (13, fast 14 und 16 Jahre) immer wieder Thema…

    …nicht zuletzt weil die Medien und Nachrichten hierzu immer wieder Themen und Fragen aufwerfen.
    Wir finden es als absolut empfehlenswert und besonders wertvoll (besonders für die Altersklasse ab 13/14 Jahre)!

     

     

     


    LiquidatorDieses Buch wurde von meinem 15jährigen Sohn gelesen und er war teilweise sehr aufgewühlt

    Mein Sohn als Energydrink-Experte (ganz furchtbar) hat heute glaube ich etwas mehr Respekt vor diesen Drinks als vor dem Buch.  Er hat wirklich seit…

     

     

     

     

     


    pippasEin wirklich lustiges Buch über Freundschaft, Lügen und Verzeihen

    Pippa Morgan ist ein 10jähriges Mädchen. Mit ihrer besten Freundin Rachel hat sie alles zusammen gemacht, gespielt, gelacht und Spaß gehabt. Sie waren nahezu Seelenverwandte. Leider ergibt es sich, dass Rachel mit ihren Eltern nach Schottland zieht und Pippa nun alleine und ganz ohne Freundinnen dasteht, was sie natürlich sehr unglücklich macht…

     

     

     

     


    lügenEin spannendes Buch, das berührt und schockiert

    Darum gehts: Die Geschichte handelt von der angesehenen und wohlhabenden Familie Sinclair. Im Sommer kommen alle Familienmitglieder auf ihrer Privatinsel vor der Küste Massachusetts zusammen, um den Sommer miteinander zu verbringen. Es wird der Anschein erweckt, dass es sich um eine große, glückliche Familie handelt…

     

     

     

     


    gangsta-omaWir haben uns beim Vorlesen gebogen vor Lachen und die Kinder konnten die abendliche Vorleserunde kaum abwarten…

    Oma erzählt von ihrem Leben und jetzt wird es für Ben so richtig spannend. Die beiden planen ein großes Ding und die Freitage können für ihn nun nicht mehr schnell genug kommen! Was für ein rasantes Abenteuer!

     

     

     


    lasst-unsEin bewegendes Jugendbuch über das Verhalten einer Gruppe in einer Extremsituation

    Obwohl ich anfangs nicht sicher war, ob mein Sohn (16) das Buch bis zum Schluss lesen würde, hat es ihn in seinen Bann gezogen und er hat es innerhalb eines Tages ausgelesen. Das Buch ist lesenswert…

     

     

     

     

     


    fannySpannnende Geschichte: Schafft Fanny es, ihr Verhalten zu ändern und den Fehler…

    Das Verhalten der Kinder in der Schule, die im Alter meiner Tochter (10) sind, ist geprägt von Zickereien und Streitigkeiten. Gut und wichtig ist es, hier auch wieder herauszukommen und sich nich

     

     

     

     


    Shiverton Hall - Düstere SchattenDas Thema Freundschaft verbunden mit düsteren Legenden bietet eine spannende Mischung

    Aber auch Konflikte werden im Buch thematisiert mit denen man auch im echten Leben konfrontiert wird. Wenn man aber gute Freunde hat, kommt man mit diesen viel besser klar und findet meistens auch einen Ausweg. Ein toller Tipp wie ich finde.

     

     

     

     


    winterpferdeAuf der Flucht – Gebannt lesen die Kinder Seite um Seite und stellen auch Fragen…

    zur damaligen Zeit und zu der Flucht ihrer Großeltern. Philip Kerr erzählt sehr einfühlsam und spannend von der Flucht im ukrainischen Winter…

     

     

     

     

     

     


    das-nestSchon auf den ersten Blick macht das Cover neugierig, denn neben der Schrift die ein wenig wie aufgepinselt aussieht, schwirren auch überall kleine weiße Wespen umher.

    Der Hintergrund sieht aus wie Holz. Überrascht wird der (potentielle) Leser, sobald er das Buch in die Hand nimmt, denn das „Holz“ ist angeraut und selbst die Maserungen sind zu ertasten. Überall wo es weiße Flächen, sei es Schrift oder Insekten, gibt ist es glatt. Wirklich aufregend gemacht. Mir gefällt es sehr gut.

     

     


     

    Wings of Fire1-3Bewegende und actiongeladene Fantasy-Geschichten

    Die Geschichten in den Büchern sind jeweils in einzelne Kapitel unterteilt und das macht das Lesen für die Kinder übersichtlicher und besser. Die Sprache selbst ist einfach und bildlich gestaltet, so dass der Leser sich immer ganz genau vorstellen kann, was passiert…

     


    schlafwandlerDie Story ist spannend, lebendig und an manchen Stellen auch lustig

    Durch die Geschichte lernt man dass sogar diese schlechten Träume manchmal ganz nützlich sein können. Man soll sich also seinen Ängsten stellen.

     

     

     

     


    Stadt-Woelfe-200„… es weckt die Neugierde und man kann gar nicht anders, als das Abenteuer unbedingt lesen zu wollen.“

    Wie schafft es ein 11jähriger Junge ganz allein ohne andere Menschen zurechtzukommen? Was macht er alles, um andere Menschen zu finden, um selbst zu überleben? All diese Fragen stellt man sich, wenn…

     

     

     

     

     


    wissen-muessen-200Sie und auch ich sind, angesichts des doch sehr heiklen Themas von Freitod und Mobbing, schlichtweg begeistert von diesem Buch.

    Die Spannung, die man als Leser erhielt, zog sich bis zur letzten Zeile. Man wollte wissen, was es mit dem ominösen Anrufer auf sich hat, wie viel Wahrheit sich hinter seinen Erzählungen verbirgt und ob es für die Hauptdarstellerin Tori ein positives Ende bereit hält.
    Meiner Tochter gefiel besonders gut, dass es völlig überraschend zu einer entscheidenden Wendung kam.

     

     

     


    FinstermoosIch kann es kaum erwarten auch den zweiten Band in den Händen zu halten…

    „Finstermoos“ ist die neue Thrillerserie von Bestseller-Autorin Janet Clark, die neben ihren Jugendbüchern auch erfolgreiche Spannung für Erwachsene schreibt („Ich sehe dich“ und „Rachekind“). Atemberaubender Nervenkitzel und Spannung für alle Fans von Krystyna Kuhns „Das Tal“

     

     

     

     

     


    Adolf-H-200“Eine faszinierende Biografie für interessierte Jugendliche und Erwachsene auch ohne geschichtliches Hintergrundwissen...“

    …, die einfach anders ist und das Bild dieses Massenmörders aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet…”

     

     

     

     

     


    ohne_namen200Mein Sohn beschreibt es als „genial und außergewöhnlich“

    In dem Buch geht es um die Jugendlichen Nicky und Canon. Die beiden haben ihre eigene Welt, treffen sich regelmäßig beim Bahnfahren am Morgen in Berlin. Das gemeinsame Hobby, das Zeichnen von Porträts….

     

     

     

     


    Dark-200“Darkmouth ist nichts für schlechte Nerven“

    Wir sind dennoch sehr begeistert von dem Buch, uns hat das Darkmouthfieber…”

    Darkmouth ist eine Stadt, die auf keiner Land-, oder Straßenkarte verzeichnet ist. Kein Mensch kennt den Weg dahin und diejenigen die ihn kennen, können keinem anderen von dem Standort des Städtchens berichten. So kommen…

     

     

     


    Clouds-200Magisch und geheimnisvoll und macht Lust aufs Lesen.

    Sowohl mein Sohn (14 Jahre) als auch ich haben das Buch gelesen. Es faszinierte uns von Anfang an, wird man in eine Welt katapultiert, die besonders, magisch und vollkommen anders ist. Zumindest erweckt es anfangs so den Anschein. Aber …

     

     

     

     


    Blubbern-200Candice (12 Jahre) beschließt, ihr Glück und das ihrer Mitmenschen selber in die Hand zu nehmen und greift diesem ein wenig unter die Arme…

    Das es mit Abstand außergewöhnlichste, aber dennoch beste Jugendbuch ist, was ich je gelesen habe. Diese witzige Art, auch das zu schreiben, was die Person nur in Gedanken ausspricht, macht es zu einem ganz besonderen Werk….

     

     

     


    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.