Grippewellen

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Post Reply
Jaime

Grippewellen

Post by Jaime » 28.02.2007, 08:21

hoffentlich gingen diesmal die Wellen an Euch vorbei,
lasst Ihr Euch impfen?

Irrtum: heisse Zitrone hilft nicht, die Vitamine werden zerstört.. kalt auspressen und so trinken
irgendwann dann einen heissen Tee mit dem Honig

Ich nehme regelmäßig Propolis, das hilft eine ganze Menge abzufedern.

nach Infekten immer die Zahnbürsten auswechseln und bitte Handschuhe in den öffentlichen Verkehrsmitteln anlassen, Schals elegant vor den Mund drapieren.

Passt auf Euch auf ! Lg jaime

Babsel

Post by Babsel » 28.02.2007, 08:35

Danke, Jaime. Mich streift gerade eine leichte Brise. Hoffentlich wird es keine steife ... Propolis ist sehr gut. Nehmen wir auch. Auch Ecchinacea ist hilfreich. Im Vorfeld Umckaloabo verhindert oft auch Schlimmeres.
Pass Du auch auf Dich auf. Belastungen öffnen nicht selten die Türe für die ungebetenen virösen Gäste!

fabel

Post by fabel » 28.02.2007, 10:16

Unsere ganze Familie hat es letzte Woche erwischt, Fieber, Husten und Schnupfen. Läst sich nicht vermeiden, wenn man Schulkinder hat. Die bringen die Viren mit nach Hause und dann kann man es kaum umgehen sich anzustecken. :ill:

Nach 4 Tagen ging es uns allen wieder besser. Daher glaube ich nicht, dass es Grippeviren waren, obwohl die hier in der Gegend momentan sehr verbreitet sein sollen.

Von Propolis habe ich auch schon gehört, wo bekommt man das denn und was genau bewirkt es ?

Babsel

Post by Babsel » 28.02.2007, 10:39

Hallo, fabel,

schau mal, was wikipedia dazu sagt: http://de.wikipedia.org/wiki/Propolis oder hier http://bee-info.com/propolis.php.

Du bekommst es direkt beim Imker oder aber auch in Apotheken. Es ist nicht gerade preisgünstig, aber ein wirkungsvolles und nebenwirkungsfreies (sofern keine Bienengiftallergie vorliegt!) Mittel, gerade in Infektzeiten schon vorbeugend für Abwehrkräfte zu sorgen. Wir haben im letzten Urlaub direkt beim Imker recht preisgünstig (im Gegensatz zu deutschen Apothekenpreisen) "Großeinkauf" gemacht und die ganze Familie damit versorgt. Anfänglich war ich auch skeptisch, mittlerweile muss ich sagen, bis auf einen kleinen Schnupfen sind wir diesen Winter verschont geblieben.

:hallo:

blues

Post by blues » 28.02.2007, 10:41

Tja Jaime, wir können uns nach Deinen Tipps richten....den Kids (Teenies) kann man es nur raten - doch meistens schlagen sie in den Wind :(

Bei uns hat diese Welle auch schon gewütet, Sohni hat es bisher gut weg gesteckt, Männe doktert noch ein bisschen (aber das ist nur eine normale Erkältung...laut HA) und hat Bange, dass er den Infekt nicht bis Montag weg hat, denn dann muss er zum Atemschutzlehrgang :rolleyes:

Töchterchen hat vor vier Wochen angefangen mit Halsweh, Husten und Schnupfen. Pflichtbewusste Mama natürlich mit ihr zum Doc - Diagnose : bakteriell- und virusbedingte Erkrankung. Löser, Antobiothika und alles Hausmittel erlaubt.
Literweise hab ich ihr den Tee mit Honig eingeflößt und nebenbei noch Wasser. (kam mir schon vor wie auf Arbeit : ständige Motivation zum Trinken ;D ) Zuhause behalten, ins Bett gesteckt...dachte ich zumindest :rolleyes:
Nach ein paar Tagen besser....bis vergangene Woche. Rums....eine kreidebleiche Tochter kommt von der Nachhilfe...Kopfweh, Halsweh und Husten bis zum Umfallen. Einige Tage zuvor war sie auf Konfifahrt...Schlafen ? Nö...muss nicht sein. Haare fönen nach dem Duschen ? Nö, wozu das denn ....ab und raus......................................

Das ganze Prozedre von vorn.... Montag kam dann die die letzte Quittung : Auf dem Schulweg Hustenanfall bis hin zum Erbrechen.....

HA sofort zum Lungenfacharzt : Pfeiffen in den Bronchien - Verdacht auf Asthma ! Bingo.....

Gott sei Dank ist es kein Asthma, aber immerhin eine versteckte Lungenentzündung. Schlimm genug und sie macht eine Behandlung mit Cortison, Asthmaperfusor, Kamilledampfbäder usw. notwendig. :(

Ihr Lieben, passt bloß auf, das ist jetzt schon der vierte, bei dem es blitzartig in Lungenentzündung übergegangen ist.....

Babsel

Post by Babsel » 28.02.2007, 10:47

:eek: Andrea, erst einmal GUTE BESSERUNG an Deine Tochter. :knuddel: :knuddel: :knuddel:
Dieser Virus scheint wirklich einer der besonders aggressiven Sorte zu sein. Auch in unserem Umfeld kam es zu mehr oder weniger schweren Lungenentzündungen.

Also Mädels: Aufgepasst! Wer bisher verschont geblieben ist, Prophylaxe betreiben. Denen, die es kalt erwischt hat: Gute Besserung und sich nicht zu früh wieder belasten. Gesundheit geht vor!

fabel

Post by fabel » 28.02.2007, 11:12

@Babsel
danke für dein Info, werde mich da mal schlau machen.

@blues
Alles Gute für deine Tochter.

bienchen

Post by bienchen » 28.02.2007, 12:00

Meine Familie und ich sind zum Glück bis jetzt verschont geblieben, ich hoffe das bleibt so.

@ blues
Ja, ja die Mädels.
Am liebsten mit noch nassen Haaren raus, egal wie kalt es ist, kenne ich auch von meinen.
Da kann man sich den Mund fusselig reden.
Ich wünsche deinem Töchterchen auf alle Fälle gute Besserung und das sie die Lungenentzündung schnell wieder los wird.

meol

Post by meol » 28.02.2007, 15:19

Mich hat es jetzt eine gute Woche dahingerafft.
Da ich mich jedes Jahr impfen lassen, ist die Gefahr, eine richtige Grippe zu bekommen, zumindest eingedämmt.
Die normale Erkältung ist diesmal aber auch wirklich hatnäckig.
Werde morgen wieder arbeiten gehen, aber so wirklich 100% ist es noch nicht. Noch länger mag ich aber wirklich nicht zu hause bleiben. Ist mir immer so komisch.
Schöne Grüße,
meol

Babsel

Post by Babsel » 28.02.2007, 17:33

meol, auch Dir weiter gute Besserung!

blues

Post by blues » 01.03.2007, 08:04

Danke, Ihr Lieben...werde ich ausrichten.

@Meol...Dir auch rasche Genesung wünsch ...ich glaube, es bringt nicht wirklich etwas mit diesen Grippeschutzimpfungen :nein: , sicher für die kleinsten und die ältesten Menschen bringt es bestimmt etwas, aber für alle dazwischen ? Ich weiss nicht.... und wer weiss denn schon so genau, ob er nicht schon einen Infekt in sich trägt, wenn er geimpft wird ? Das wird dann nämlich zu einem richtig heftigen Problem.

Meiner Tochter geht es einigermaßen. Ich hoffe, dass jetzt nicht noch eine Mittelogrentzündung dazu kommt, denn sie klagt seit gestern über Ohrenschmerzen....werde heute nochmal den Doc anrufen.
Am Quälensten ist der Husten....allerdings kommt jetzt auch eine Menge mit raus :/

Aber ich lass jetzt nimmer mit mir handeln....das Kind (und das ist sie schließlich immer noch) hat sich jetzt an meine Spielregeln zu halten ! Mit den Medikamenten wie auch mit den Dampfbädern....und ausser zur Schule und anderen Pflichtabsolvierungen verbringt sie ihre Zeit zu Hause !...basta

Sister

Post by Sister » 01.03.2007, 08:57

liebe blues,

erstmal alles Gute für alle Kranken und insbesondere für deine Tochter!

blues, bei Ohrenschmerzen hilft immer ein Zwiebelsäckchen sehr gut. Du weißt wie das geht? Und zusätzlich abschwellende Nasentropfen, durch diese wird die zugeschwollene eustachische Röhre wieder geöffnet.

LG sister

Jaime

Euch Allen

Post by Jaime » 01.03.2007, 09:43

erstmal gute Besserung
es kann nur besser werden. Die Jungen immer: feuchte Haare
wie lange muss man da schimpfen?
ich selbst kenne einen Fall, da hat der junge Mann Gehirnhautentzündung bekommen, es ging ganz schlimm aus.


aber ansonsten,
finde ich immer wieder und immer noch, die Leute sind falsch angezogen, dick vermummt wird in den Kaufhäusern herumspaziert, in den überheizten Wohnungen aufgehalten,schlecht gelüftet
viele haben zwar dicke Jacken an, aber. vorne alles auf bis auf das Blüschen.
Und die Teenies : nabel und bauchfrei !!! brrrr

Babsel, was hast Du denn beim Imker bezahlt? ich sah neulich 100 gr Propolis in Wachs 30 E, in den Dragees 60 st. schwankt es von 12.50-18 e
Aargard hat ja eingestellt.

LG jaime

Babsel

Post by Babsel » 01.03.2007, 12:39

Jaime, für 50 g-Döschen haben wir (in Öschiland) 11 Euro bezahlt.

Post Reply

Return to “Gesundheitsportal Kind & Kegel”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests