Gedächtnis-Check

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Post Reply
inna

Gedächtnis-Check

Post by inna » 04.02.2007, 13:57

Falls ihr euch dafür interessiert, wie ein Team von Fachleuten eure Gedächtnisleistung beurteilt, dann könnt ihr euch hier

http://www.gedaechtnisonline.de/

ein Bild davon machen.

Unter den Besuchern der Internetsprechstunde GedächtnisOnline „befinden sich sowohl Personen, die ohne Grund über Gedächtnisprobleme klagen, als auch solche, die unter wirklichen Gedächtnisstörungen leiden und Hilfe benötigen.“ (und auch solche, die einfach neugierig sind! – Anm. inna)

„Sie haben das Gefühl, dass Ihr Gedächtnis Sie manchmal im Stich lässt?
Störungen der Gedächtnisleistung beeinträchtigen unser Wohlbefinden und unsere geistige Leistungsfähigkeit. In der Internetsprechstunde GedächtnisOnline können Sie verschiedene Funktionen Ihres Gedächtnisses prüfen lassen. Sie erfahren, ob Sie Grund haben, über Ihr Gedächtnis zu klagen oder nicht.

GedächtnisOnline informiert Sie über die Funktionsweise des menschlichen Gedächtnisses und über verschiedene Ursachen eines „schlechten Gedächtnisses““.

So leitet Prof. Dr. phil. nat. Edgar Heineken von der Universität Duisburg-Essen seine Internetsprechstunde ein.


Ich habe den Gedächtnis-Check mitgemacht und fand das sehr spannend.

Neben Informationen für Menschen, die unter einer Störung der Gedächtnisleistung leiden, bietet diese Seite Anregungen, wie man seine Gedächtnisleistung im Alltag verbessern kann. Und da man ja bekanntlich im Alter höhere Chancen auf geistige Gesundheit hat, wenn man sich über die Jahre hinweg auf diesem Gebiet fit gehalten hat, ist es sicher von Vorteil, verschiedene Übungen in seinen Alltag ein zu bauen! Außerdem stelle ich mir ein Leben ohne Einkaufszettel, ohne verschiedene Notizen über diverse Kontonummern, Codewörter und Geheimnummern auch sehr entspannt vor. Und wenn dann erst die ewige Sucherei nach Schlüssel und Geldbeutel ein Ende hat…!

Viele Grüße, inna

bessere hälfte

Post by bessere hälfte » 05.02.2007, 20:31

Ich habe diesen Online Gedächtnis Test durchgeführt und war über meine Leistung eigendlich sehr überrascht. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich ein sehr gutes Gedächtnis habe und wurde hier eines Besseren belehrt.
es ist doch erstaunlich, was unser Gedächtnis behält, und was es sofort wieder verschwinden lässt.

@inna2
Danke für diese Erkenntnis.

inna

Post by inna » 05.02.2007, 22:39

Liebe Gabi,

bei mir war es genau anders herum. Ich dachte, ich hätte ein eher schlechtes Gedächtnis, weil ich in meinem Alltag ja ganz unglaublich schusselig und abwesend sein kann. Ständig denke ich an andere Dinge, während ich einer Tätigkeit nachgehe und weiß hinterher prompt natürlich überhaupt nicht mehr, was ich wo hingelegt habe. Dauernd renne ich in eine Richtung und weiß nach ein paar Schritten nicht mehr, was ich eigentlich da wollte usw usw
Andererseits wundere ich mich aber immer wieder, dass ich plötzlich und unerwartet Dinge ausspucke, die ich vor langer Zeit gelernt habe und von denen ich schon gar nicht mehr wusste, dass sie sich in meinem Gehirn tummeln. Überhaupt vergesse ich einmal gelernte Fakten so schnell nicht mehr.
Und das hat der Gedächtnis-Check dann auch gezeigt, dass ich eigentlich ein doch sehr gut funktionierendes Gedächtnis besitze, fragt sich nur, warum sich das so gar nicht für den Alltag benutzen lassen will...! Denn was bringt mir das schon, wenn mir einfällt, wie der Muskel heißt, mit dem ich meinen kleinen Zehen bewegen kann, während ich wieder einmal verzweifelt die ganze Wohnung auf den Kopf stelle, um meinen Geldbeutel zu finden?!! :lach:

Viele Grüße, inna

bienchen

Post by bienchen » 05.02.2007, 23:15

Inna, ich habe den Test auch gemacht und voll versagt.
Aber zu meiner Ehrenrettung ging es mir nicht so gut, was man ja vorher anhaken musste. :D

Ich werde ihn aber in ein paar Tagen noch mal machen und bin dann auf das Ergebnis gespannt.
Hoffentlich fällt es dann besser aus, sonst muss ich mir ernsthafte Sorgen machen.

meol

Post by meol » 05.02.2007, 23:26

Ich muss wohl teile meines Gedächtnisses ein wenig trainieren.
Gruß, meol

inna

Post by inna » 06.02.2007, 10:47

Hallo Bienchen und Meol,

die Tagesform, das sagen sie dort ja auch, spielt wohl eine große Rolle, deshalb kann man den Test ja auch mehrfach machen, und wenn ich das richtig verstanden habe, werden die einzelnen Bewertungen zusammengefasst.
Was mir ein wenig komisch an dem Test vorkommt ist, dass er die unterschiedlichen Lerntypen nicht berücksichtigt. So bin ich nun zufällig der Typ, der sich alles Gelesene gut merken kann, und das kommt bei diesem Test ja nun auch zum Tragen. Ich mache mir wie eine "Kopie" des Bildes, das ich sehe, und kann das später als Bild wieder abrufen und muss es dann einfach nur ablesen. Ganz anders ist das, wenn mir jemand einen komplizierteren Text vorliest: da verstehe ich gar nichts, und kann mir das Nicht-Verstandene natürlich erst recht nicht merken. Erst, wenn ich den Text selbst lese, verstehe ich ihn und mache mir eben gleichzeitig meine "Kopie" der wichigen Passagen. Wenn nun aber jemand genau dieser auditive, also über das Hören gehende, Lerntyp ist, so kann er bei diesem Gedächtnis-Check nicht punkten, weil ihm nichts über sein Gehör angeboten wurde. Genau so ist es bei demjenigen, der sich alles, was er selbst geschrieben hat, besonders gut einprägen kann. Der hat auch keine wirkliche Chance bei diesem Test, denn bei ihm geht es ja darum, dass er es von Hand schreibt, und nicht per Tastatur eingibt.

Aber ich kenne mich mit Gedächtnisprüfungsverfahren insgesamt nicht aus, so dass ich eigentlich nicht beurteilen kann, ob meine Gedanken dazu nun überhaupt relevant sind. Es fiel mir nur eben so ein.

Soweit ich weiß, ist die Zeit zwischen 9 und 11 Uhr vormittags diejenige, in der sich die meisten Menschen am besten konzentrieren können. Vielleicht probiert ihr es da nochmal, und nicht gerade am Abend, wo man ja meist schon ziemlich abgenagt ist. Vielleicht klappt es auch besser, wenn ihr euch die dargebotenen Wörter laut vorlest, für den Fall, dass ihr ein auditiver Lerntyp seid. Bei den Gesichtern habe ich mir ganz schnell für jedes ein spontanes Stichwort zur ausgedrückten Stimmung einfallen lassen, so konnte ich sie anschließend ganz leicht wieder finden.

Viele Grüße, inna

Post Reply

Return to “Gesundheitsportal Kind & Kegel”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests