Brille und Höhrgeräte

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Post Reply
bessere hälfte

Brille und Höhrgeräte

Post by bessere hälfte » 21.01.2007, 15:43

Hallo
Unsere Tochter 6 Jahre trägt seid einiger Zeit Höhrgeräte und seid ca 3 1/2 Jahren eine Brille.Da beides hinterm Ohr ist hat sie immer Schwierigkeiten dies den Tag über zu tragen. Wir haben schon überlegt eine Brille mit integriertem Höhrgerät zu kaufen, kann sie aber nicht mit ihrem Grad der Schwerhörigkeit tragen. Beim Sport in der Schule müssen Brille und Höhrgeräte auch immer raus. Sie schämt sich wegen ihrers Handicaps und will nicht das andere das sehen.Oft nimt sie die Höhrgeräte schon vor der Schule ab und steckt sie in den Tornister. Unsere Tochter hat keine ganz kurzen Haare, so dass die Geräte nicht auffallen. Die Klassenlehrerin schaut auch ob sie die Geräte trägt, doch oft geht das auch bei der großen Klasse unter.
Meine Frage: Hat von euch jemand Erfahrung mit Hörgeräte und Brille? Würde mich über eine Antwort freuen. :flower:

meol

Post by meol » 21.01.2007, 22:24

Eine Bekannte von mir hat Hörgeräte in beiden Ohren, hört ohne so gut wie gar nichts und trägt eine Brille.
Ich wüßte nicht, dass sie Probleme mit dem Tragen beider Teile gleichzeitig hat.
Sehe sie leider selten, werde sie aber b.Gelegh. mal fragen.
Habt ihr schonmal beim Optiker oder bei ... Hörgerätefritzen (ich komme nicht auf dasWort!) nachgefragt, welche Möglichkeiten es gibt? Vielleicht muss die Brille auch nur etwas anders gebogen werden, damit es bequemer ist.

Was trägt Deine Tochter für Hörgeräte? Es gibt doch spezielle für Mädchen, die z.B. etwas mit Straßsteine dekoriert sind.
Würde das Deiner Tochter besser gefallen?
Wie schlecht hört sie denn, dass sie die Hörgeräte vor dem Unterricht rausnimmt? Versteht sie dann überhaupt noch etwas?
Ist sie wegen der Hörgeräte bzw. der Brille schonmal gehänselt worden, dass sie so ein Problem damit hat?

Gruß,meol

bessere hälfte

Post by bessere hälfte » 22.01.2007, 14:33

Hallo meol
Unsere Tochter trägt ganz normale Höhrgeräte, die bei Bedarf mit eine Verstärker erweitert werden können, damit der Lehrer so eine Art Freisprechanlage um den Halz tragen kann was dann die Sprache direkt auf das Höhrgerät bringt. Wir brauchen das aber nicht, es ist nur Vorschrift von der Krankenkasse, das es die Möglichkeit gibt. Dies bedeute, das die Geräte eine spezielle Größe haben müssen.
In der Schule wurde ihr schonmal von Kindern aus anderen Klassen gesagt, sie sei doof und sähe blöd aus.
Ihre Schwerhörigkeit hält sich in Grenzen. Zu Hause trägt sie keine Geräte. Die Klassenlehrerin meint sie merke keinen Unterschied ob sie die Geräte trägt oder nicht. Sie kann aber nicht immer aufpassen ob unsere Kurze alles versteht.

meol

Post by meol » 22.01.2007, 22:14

Hallo bessere hälfte!

Hat die Lehrerin mitbekommen, dass Deine Tochter wegen der Hörgeräte gehänselt worden ist?
Vielleicht könnte sie den Kindern erklären, warum diese so wichtig für Deine Tochter sind.
Wenn deine Tochter das nicht möchte, kann die Lehrerin vielleicht grundsätzlich in der Klasse auf kindgerechte Weise über Toleranz, das Anderssein, etc. sprechen. Manchmal bewirkt so ein Gespräch schon viel und Kinder fangen an zu denken. Bei uns in der Klasse hat es ganz gut gewirkt (war allerdings auch eine andere Situation).

Vielleicht könnt ihr ja doch nochmal nach hübscheren Hörgeräten schauen.
Das z.B. ist doch ganz süß.

http://www.hoergeraete-aumann.de/upload ... rianoS.jpg

Wachsen Kinder allerdings mit dem Alter auch relativ schnell raus, aber die Ohren wachsen wahrscheinlich auch relativ schnell, so dass relativ häufig ein neues Gerät her muss, oder?

Hier ist eine Schmuckplastik abgebildet, das Bild ist aber leider nicht so gut.

http://www.hoergeraete-kutsch.de/leistung/produkte.html

Meine Bekannte hatte mal ein Hörgerät, bei dem in die Ohrmuschel einfach ein paar klare Straßsteinchen eingelassen waren. Mögen Mädchen ja auch meist ganz gerne.

Ich drücke Euch den Daumen, dass die anderen Kinder in der Schule ihr das Leben nicht weiter so schwer machen und sie die Geräte bald wieder tragen mag.
Aber Kinder sind oft so grausam. es tut mir richtig leid für Deine Tochter.

Schöne Grüße,
meol

bessere hälfte

Post by bessere hälfte » 23.01.2007, 12:03

Danke meol für deine Mühe. Wir haben jezt erstmal einen Termin bein Ohrenarzt gemacht, der sich die Geräte nochmal anschauen soll und dann finden wir vielleicht eine Lösung. Die Maus Geräte hatte sie am Anfang zum ausprobieren, waren aber zu auffällig.
Danke nochmals

meol

Post by meol » 23.01.2007, 21:30

Hallo bessere hälfte!

Lass mal wieder von Dir hören, wenn sich etwas, hoffentlich positiv, geändert hat.
Viel Glück!

Gruß, meol

Post Reply

Return to “Gesundheitsportal Kind & Kegel”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests