Endometriose

Was heißt schon gesund oder krank? Informationen, Ratschläge, Fragen und Erfahrungen haben hier ihren Platz.
Post Reply
nana

Endometriose

Post by nana » 16.01.2007, 09:50

Ich habe mal wieder schlechte Nachrichten bekommen...
Seit meinem Kaiserschnitt 2001 hatte ich probleme mit meiner Narbe. Ich dachte, dass es Verwachsungen oder dergleichen sind und habe sie immer schön gedanklich vor mir hergeschoben.
Im Dezember stellte mein Gyn fest, dass es eine ausgewachsene Form der Endometriose ist. Mittlerweile hat sich eine Zyste gebildet, die die Größe einer Pflaume hat.
Ich kann mich kaum noch aufrecht hinsetzen. Sie sitzt genau an der linken Ecke meiner Kaiserschnittnarbe. Es sind so entsetzliche Schmerzen!!! Nun sollte ich schon Anfang Januar ins Krankenhaus, damit ein Lakroskopischer Eingriff gemacht werden kann. Ich traue mir diesen Schritt aber noch nicht zu!! Im schlimmsten Fall steht mir mal wieder ein Bauchschnitt bevor. Es wäre mittlerweile der dritte. Wann habe ich endlich Ruhe vor den OP´s? Es kommt immer wieder was neues dazu..

Wellenspringer

Post by Wellenspringer » 16.01.2007, 20:34

Hallo liebe Nana,
schicke Dir erst mal ein dickes Kraftpaket und wünsche Dir gute
Besserung und das alles gut wird. :knuddel:
Ich denke du wirst um die OP nicht herum kommen, aber wenn es
richtig gemacht wird, denke ich dass Du Ruhe bekommst.
Ich habe das Gefühl, dass Du Dir nicht sicher bist, was die Diagnose
betrifft. Vielleicht solltest Du Dir noch eine zweite Meinung von einem
anderen Arzt einholen! :onceldoc:
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

blues

Post by blues » 17.01.2007, 11:02

Hallo Nana,

auch ich möchte Dir erstmal ein ordentliches Kraftpaket zuschicken.
Das, was bei Dir jetzt ansteht, habe ich im November hinter mich gebracht.

Wie bei Dir, hat sich auch bei mir nach dem Kaiserschnitt (vor 14 Jahren !) ein Endometrioseherd gebildet und war jetzt bei der OP im Durchmesser ca. 5cm groß. Allerdings hatte ich immer nur während und kurz nach der Regel Beschwerden. Auf der anderen Seite hatte ich eine Zyste, die gleich mit entfernt wurde. Von der hab ich allerdings nichts gemerkt.

Die gesamte OP wurde Endoskopisch mit 2 kleinen und einem etwas größerem Schnitt durchgeführt und verlief komplikationslos. Der Schnitt über dem Endometriom ist ca. 6-7 cm lang mit 5 Stichen vernäht - also nicht, wer weiss wie groß. Ähnelt meiner Blinddarmnarbe...grins.

Auch ich hatte vorher schon zwei Bauch-OP´s (Kaiserschnitt und Blinddarm) und dementsprechend Bedenken. Aber im Nachhinein kann ich sagen, dass diese Art der Operation mit den damaligen überhaupt nicht zu vergleichen ist. Die OP Wunden waren eigentlich kaum schmerzhaft, ein wenig ziehen und bei festen Hosen etwas empfindlich, aber sonst nichts.

Nana, hat man Dir erklärt, was Endomitrioseherde sind und wie sie sich verhalten ?
Kurz und knapp erklärt ist es nämlich wie eine zweite Gebärmutter und genauso benimmt sich das Teil auch. Hormongesteuert mit allen Anspannungen und Krämpfen. Und meines Erachtens nach beeinflusst es auch ziemlich die Psyche.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob alles seine Richtigkeit hat, dann solltest Du wirklich noch eine zweite Meinung einholen. Warst Du schon in der Klinik, wo es gemacht werden soll ?

Post Reply

Return to “Gesundheitsportal Kind & Kegel”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests