Wie stärkt man die soziale Fähigkeit unserer Kinder?

Archivierung von abgeschlossenen Threads
Post Reply
admin2

Wie stärkt man die soziale Fähigkeit unserer Kinder?

Post by admin2 » 23.11.2006, 17:51

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will."

An diesem Sprichwort ist sehr viel Wahres dran. Je früher Kinder lernen, Konfliktsituationen zu begnen, desdo leichter fällt es ihnen ohne Einsatz ihrer Körperkräfte eine Lösung zu finden. Der Umgang mit Ärger und Wut sowie die pädagogische Stärkung der Empathie, also der Fähigkeit, sich in andere Personen (Kinder) hinein zu versetzen ist für die soziale Fähigkeit unserer Kinder von gravierender Bedeutung. Nur wie, fragen sich die Eltern?

Das Projekt Faustloskoffer wurde nach dem Vorbild aus den USA auf unsere Kinder angepasst angewendet und das nicht ohne Erfolg:

http://www.faustlos.de/

Wir Eltern sind ebenfalls gefordert, unseren Kindern soviel möglich ist, mit auf den Weg zu geben.

Euer Kind schlägt vor Wut zu, wie reagieren?

fabel

Post by fabel » 24.11.2006, 08:08

Das Faustlos Projekt ist eine Supersache, wenn sich Lehrer finden, die das dann mit den Kindern machen.
An der Schule meines Sohnes hat eine Lehrerin zwar die Fortbildung dazu gemacht, danach hat man aber nie mehr etwas davon gehört.
Wirklich schade, vor allem wenn man sieht, wie aggressiv manche von den kleinen Stöppkes schon sind.
Gruß fabel

petry

Post by petry » 24.11.2006, 10:51

Faustlos läuft auf Töchterchens Grundschule sehr gut.Die Klassensprecher sind gleichzeitig "Wachposten" das sich in der Klasse dran gehalten wird.
Kinder die trotzdem schlagen,werden bloßgestellt,direkt am Ort des geschehens.Der Klassenlehrer,Klassensprecher,Täter und Opfer sind anwesend,wenn sich die Betreffenden die Hand reichen und das Wort "Entschuldigung" teilweise sehr gequält ausgesprochen wird.
Eine Bestrafung gibt es auch,Spielausschluß und Einzelplatz im Unterrricht.

inna

Post by inna » 24.11.2006, 16:02

Kinder die trotzdem schlagen,werden bloßgestellt,direkt am Ort des geschehens.
Petry, in welcher Form und mit welchem Ziel werden die Kinder bloßgestellt?

Viele Grüße, inna

petry

Post by petry » 25.11.2006, 18:45

Es ist ganz einfach so,das das "Schlägerkind" nicht in der Masse untertauchen kann.Mist bauen und weg geht halt nicht,jeder paßt auf.
Das Kind das ertappt wird,muß während der Pause auf der Bank Platz nehmen und darf nur zusehen,während die anderen spielen.
Sowas wirkt meist mehr als lange Gespräche.Wir als Eltern sind über diese Vorgehensweise vorher informiert worden.

petry

Post by petry » 25.11.2006, 18:57

Versäumt zu erwähnen,das der Einzelsitzplatz und der Spielausschluß nur bei "Wiederholungstäter" angewendet wird.

Wellenspringer

Post by Wellenspringer » 25.11.2006, 19:14

Ich findes es auch gut wenn Kinder in Rollenspielen lernen mit
Konfliktsituationen umzugehen, was nun auch schon in einigen Schulen
praktiziert wird.
Auch im Elternhaus sollte immer über diese Dinge geredet werden,
denn auch hier kann man in Rede-Dialogen das Kind für manche Situation
fit machen!

inna

Post by inna » 25.11.2006, 21:27

Das Kind das ertappt wird,muß während der Pause auf der Bank Platz nehmen und darf nur zusehen,während die anderen spielen
Petry, das kann ich mir auch als eine sinnvolle Maßnahme vorstellen, für Kinder, die sich immer wieder zu aggressivem Handeln hinreißen lassen. Ich war etwas irritiert von dem Wort "bloßstellen", aber ich habe nun verstanden, wie das bei euch gehandhabt wird.

Viele Grüße, inna

Post Reply

Return to “Foren Archiv *Nur Lesen*”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests