Marken?

Wer hat tolle Spartipps oder sucht welche?
Post Reply
strangegirl

Marken?

Post by strangegirl » 10.07.2006, 23:20

Angeregt von der Adidas-Diskussion dachte ich mir, ich mach doch mal einfach einen neuen Thread auf:

Es wird immer alles teurer, und irgendwie ist kaum ein Ende abzusehen. Ist es da eigentlich sinnvoll, Marken zu kaufen? Oder tut's auch das No-Name-Produkt?

Ich bin eigentlich kein Markenfetischist. Bei Kleidung sage ich mir immer, daß sie mir in erster Linie gefallen muß, und dann muß sie sich auch halten und erschwinglich sein. Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht? Erlebt Ihr mit Euren Kids Markenterror? Halten sich die teuren Sachen wirklich länger? Oder legt Ihr selbst besonderen Wert auf Logos, Namen, Etiketten?

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

strangegirl

echtgold

Post by echtgold » 11.07.2006, 01:28

Hallo,

ich achte auf Qualität nicht auf Marken...
es ist aber in einigen Fällen wirklich so,dass Markenartikel qualtativ sehr gut sind,manche sind aber im Verhältnis zum hohen Preis garnicht so gut.
Dazu ein paar Erfahrungen,die ich gemacht habe:

Bei Kleidung habe ich die Erfahrung gemacht,dass Markenwaren oft besser sitzen,das Material wesentlich mehr Wäschen aushält und ehr in Form bleibt
als die meisten No-Names.
Ausnahmen bestätigen die Regel....z.B. die quietschbunte (Kinder-) Kleidung eines sehr teuren niederländischen Herstellers (O.....y) hat bei mir keinen guten Eindruck hinterlassen....
Meine Kinder stehen schon auf Markenkleidung, vor allem bei Jeans (miss.....) und die Turnschuhe mit der Raubkatze (109 Euro!!!!!!)
Allerdings gibts das nur vereinzelt und dann zum Geburtstag oder zu Weihnachten.

Bei Lebensmitteln gibt es auch bestimmte Produkte,bei denen ich keine
"Billig-Marken" kaufen brauche,weils keiner isst, z.B. Frühstücks-Cerealien.
Auch Fleisch und Wurst kaufe ich nicht beim Discounter.
Joghurt , Quark,Sahne,Milch und CO kann aber ruhig ohne den Bären
oder andere "Markensymbole" gut schmecken!

Ich muss auch gestehen,dass ich nur mit dem allseits bekannten P....L
wasche,meine Tochter hat extrem empfindliche Haut und dieses Waschmittel verträgt sie einwandfrei,-es wäscht auch gut und riecht nicht so penetrant.

Ansruchslos bin ich bei Putzmitteln, da tuts "Tip" oder ähnliches.

Ich habe ein Faible für teures Parfume,-leider-,ich finde die nachgemachten riechen längst nicht so gut (Einbildung???)

Auch ein Pinsel muss teuer sein,sonst taugt er nix(ich meine Künstlerpinsel...),beim Material fürs Malen und meinen Schmuck bin ich sehr wählerisch.Selbst billige Bleistifte kann ich nicht ausstehen.
Aber so hat wohl jeder seine "Marotten" .... :scherzkeks:

Es grüßt : echtgold

Sabine201172

Post by Sabine201172 » 11.07.2006, 03:28

Ich bin nicht so ein Markenfetischist.

Aber bei manchen Sachen sollte man schon darauf achten.

Wie z.B. Echtgold. Sie hat schon recht. Warum soll sie sich einen billigen Pinsel holen , wenn sie paar Tage später wieder los muss.

Aber bei machen Sachen : Wurst , Butter ,... brauche ich keine Marken.

Aber ich finde , jeder sollte sich das holen wozu er steht. Egal ob Marke oder nicht. Nur sollten dann nicht die Leute ausgelacht , gehänselt werden wo sich eben keine Markensachen leisten können oder wollen.

woodstock

Post by woodstock » 11.07.2006, 08:21

Ich will und kann mir keine Markensachen leisten.
Ist aber auch oft nicht nötig, den in den großen Discount-Ketten gibt es oft Markenartikel, von denen man es nicht weiß. Habe vor Kurzem gehört, dass z.B. der A...i das Shampoo von W....a hat. Also, was solls.
Als wir noch Kinderkleidung dort (s.o.) kaufen konnten, war ich damit sehr zufrieden. Das Zeug hielt ewig und hat mehreren meiner Kinder sehr gut gestanden. Was Waschmittel angeht: da vertragen meine eh nur eins und das ist ein Billigprodukt, was aber sauber wäscht! Alle anderen sorgen für Ausschlag, wie ich mal bei einem Fehlgriff feststellen musste. Gerade letzte Woche habe ich mal einen billigeren Aufstrich versucht und festgestellt, dass er sehr lecker war - warum also teurer kaufen?
Ich laufe seit einigen Jahren mit Turnschuhen aus diesem Laden herum und die halten und halten und ich bin sehr zufrieden damit. Allerdings kaufe ich auch nicht nach dem Motto:
einem fast geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
Ich schaue immer nach, ob "was dran ist".
Manchmal ist es auch einfach Glück, wenn etwas hält oder eben nicht:
Habe vor Jahren mal eine sehr schöne warme Winterjacke für den Jüngsten gekauft. Die war einfach klasse und die hat er ungefähr 3 oder sogar 4 Winter getragen, ohne dass etwas kaputt ging - er ist einfach rausgewachsen inzwischen. Meiner Freundin erzählte ich von dem Glücksgriff und sie kaufte eine identische für ihren Sohn:
Die Jacke hielt nicht einmal einen Winter lang...
Langer Rede kurzer Sinn:
Für mich müssens keine Marken sein, für meine Töchter schon eher, wenns um Jeans geht, aber ansonsten sind wir da relativ allürenfrei... :mrgreen:
Gruß, Doro

Jaime

man muss uns so nehmen wie wir sind

Post by Jaime » 11.07.2006, 10:15

bisher kamen wir ohne große Marken durchs Leben.
Wenn ich Zeit habe, schreibe ich mal dazu einen schönen Artikel ab.

Ich bin mit meinem Mann verheiratet und nicht mit großen Marken :lol:
Wir kaufen das was wir brauchen (und das wird immer weniger) und wenn es geht, das Beste. Und das braucht nicht teuer zu sein.

Viele Sachen sind vom Flohmarkt , da haben wir keine Hemmungen, Gartenwerkzeuge ectr.

Mir ist ein weiches, ausgeglichenes Konto lieber, als einen Haufen Schnickschnack, das ist eigentlich der größte LUXUS,Niemals vergesse ich diesen Angeber vor mir, der 1 Tag vor Weihnachten keinen Kreditrahmen mehr bekam, seine Karte gab nix mehr her, er fuhr anschliessend im Porsche weg.

Sohnemann hatte mal 3 Jahre solch ein Püppchen,seitdem ist er geheilt.
Alles nur das Teuerste, reiten, golfen und segeln.
fehlte ein Löffelchen. musste eine ganze neue Garnitur angeschafft werden, sollte ja alles zusammenpassen

da habe ich gewünscht, dass sie hinterm Mond verschwindet, sie zog auch mit einem Holländer den sie auf ihrer USA Reise kennengelernt hatte nach England. darauf einen Duj :lol:

bei Oxfam bekam 1 neulich eine Art von Orgasmus (die sollen angeblich und sogar noch schöner sein ! :lol: ) als sie eine Gucci Tasche sah und kaufte.Wenn sie damit glücklich ist...

ich habe auch eine Quelle zu echtem Parfüm, ( das nachgemachte ist echt nix) eine Speditionsfrau verkauft ganz offiziell und clean Tester
1x im Monat in der Eingangshalle ihres Mannes

z.b. Roma 100 ml für 25 e sonst gibts das mit 30 ml die meisten wissens
sie hat leider nicht alle Marken, aber die Menschen kommen von weither

es fehlt eben das Schickimicki drumherum.. watsolls?

habt ihr mal das Buch gelesen?: die Kunst des stilvollen Verarmens ? vom Bruder der Fürstin Gloria geschrieben

selbst Karl Lagerfeld macht sich über diese Luxusdamen lustig, die ausschliesslich sein Marke tragen, das tut man nicht, sagt er selbst

und nun? diese Damen kamen nun auch irgendwann in die Jahre, gute Jahre, da isses aus mit 34, 36 Grössen
aber diese Götter lachen jetzt nur... ....

Alle wollen nur das Beste, unser Bestes
da behalte ich es doch lieber

Und selbstverdientes Geld gibt man nicht so schnell hirnlos aus.

Die Kreditkarten haben Männer erfunden, damit sie ihr Geld behalten dürfen.
In dem Fall: Nur Bargeld lacht

in diesem Sinne... LG Jaime


Ps Ivanna Trump hat ihre 25 Millionen Dollar Abfindung verzehnfacht !
Gratuliere

Sabine201172

Post by Sabine201172 » 11.07.2006, 13:00

Sehr schön geschrieben.

strangegirl

Post by strangegirl » 14.07.2006, 09:03

Also, ich selbst habe es auch nicht so mit Marken. In Sachen Klamotten bin ich froh, wenn ich etwas finde, was mir gefällt. Diesen Sommer geht's, aber sonst war es immer eher schwierig.

Ich brauche ja bei meiner Länge immer sehr lange Hosen, und da habe ich auch schon so einiges probiert, von No-Name bis zur Markenjeans. Der Witz dabei ist, daß sich meine letzte Markenjeans, die ich totschick fand und oft getragen habe, im Schritt und am Hintern superschnell durchgescheuert hat. Soviel also zur längeren Haltbarkeit. Die No-Names habe ich teilweise ewig getragen, bis ich nicht mehr reinpaßte. Zur Zeit trage ich wieder Marke, weil ich auch mal was anderes wollte als Jeans und ein bestimmter Klammottenladen (S. Ol) auch Sachen in 36er Länge führt. Die haben sich bisher auch gut gehalten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich glaube, es ist Zufall, wo man was findet und wie lange es dann hält. Es gibt auch Markenware, die völlig schrottig verarbeitet ist und sich nach der zweiten Wäsche in Wohlgefallen auflöst.

Aber davon mal ganz abgesehen, komme ich mit diesem Markenfetischismus nicht ganz klar. Daß es für die Kids Rucksäcke von East... sein müssen und Jeans von Miss Sechzig, das verstehe ich nicht so ganz. Sicher spielt da der Gruppendruck eine Rolle und auch cleveres Marketing dieser Firmen. Aber daß auch Erwachsene sich so für bestimmte Marken ereifern können - ich kann mich noch gut dran erinnern, daß wir einen Lateinlehrer auf der Schule hatten, der immer nur sein einziges Poloshirt mit dem grünen Krokodil drauf trug (wir wußten, daß er nur dieses eine hat), um die Marke raushängen zu lassen. :gruebel:

Es ist mir unverständlich, wieso es für manche Menschen immer nur die Handtäschchen von Buitoni (oder wie er heißt :mrgreen: ) sein müssen oder Shirts mit Glitzerbuchstaben von Sowieso&Sowieso drauf. Das hat doch echt nur noch damit zu tun, daß man zeigen will: Hey DU! Ich kann's mir leisten! Ob die entsprechende Dame damit gut gekleidet ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

LG,

strangegirl

woodstock

Post by woodstock » 14.07.2006, 10:38

Ute:
Bist du Radfahrerin? :mrgreen:
Meine Hosen sehen meist genauso aus:
Ich könnte sie noch gut ein paar Jahre an mir herumschleppen, aber an den genannten Hinterstellen( ;-) ) fetzts!
Als ich noch Schülerin war, haben wir da ganz dicke Lederreste draufgenäht...
Heute mach ichs manchmal noch mit anderen, gleichfarbigen Jeansresten, wenn ich die Hose dann nicht mehr zu "offiziellen" Anlässen benötige.
Jaime: Du hast so Recht!
Lieben Gruß,
Doro

laemmlein

Post by laemmlein » 14.07.2006, 10:53

Mal so, mal so, strangegirl.

Nachdem ich, um d i e Jeans für mich zu finden, ca. 100.000 anprobiert hatte, entschied ich mich für eine Marke, die einfach für mich geschneidert wurde....

Beim Essen suche ich mir das aus, was uns schmeckt - ob Marke oder nicht....wurscht!

Parfum....da reihe ich mich bei meinen Vorschreiberinnen ein: habe zwei Markendüfte, die ich mir auch immer in den USA billig - ohne Steuern behaftet - kaufen kann. Kostet dort weniger als die Hälfte!

Und was Kleidung betrifft, ist mir völlig wurscht, was drauf steht...hauptsäche es gefällt mir!!! : ;-)

meol

Post by meol » 16.07.2006, 16:36

Es gibt bestimmte Marken, da würde ich immer etwas finden, bin aber nicht bereit dafür immer diese Preise zu bezahlen.
Auch bei den no name Klamotten finde ich meist etwas was mir gefällt.

Gott sei Dank ist auch meinen Kindern der Marken-Name noch nicht wichtig. Vielleicht kommen diese Diskussionen später noch auf mich zu, aber vielleicht habe ich ja auch ei bißchen Glück.

Wo ich wert auf Marken lege sind Kinderschuhe. Aber nur, weil ich mit den billigen immer auf die Nase falle.
Die teurer haben meine Kinder noch nie kaputt bekommen, die günstigen Sandalen lösten sich mal wieder nach drei-vier Wochen auf.
Das ärgert mich dann doch.

Gruß, meol

strangegirl

Post by strangegirl » 16.07.2006, 17:31

@Doro:

Ja, ich fahre viel Rad. Und mit den Jeansresten bzw. Jeans-Bügelflicken habe ich es genau so gemacht, denn ich habe diese Jeans geliebt, sie saß gut und sah toll aus. Aber Flicken - das tun heute auch immer weniger Menschen.

@laemmlein:

Ich lehne auch Marken nicht an sich ab, nur die Marke um der Marke willen finde ich irgendwie affig. Wie gesagt, ich trage im Moment auch Markenhosen, weil sie, genau wie bei Dir, regelrecht für mich geschneidert waren.

LG,

strangegirl

Minniemaus

Post by Minniemaus » 16.07.2006, 22:20

meol wrote: Wo ich wert auf Marken lege sind Kinderschuhe. Aber nur, weil ich mit den billigen immer auf die Nase falle.
Die teurer haben meine Kinder noch nie kaputt bekommen, die günstigen Sandalen lösten sich mal wieder nach drei-vier Wochen auf.
Das ärgert mich dann doch.

Gruß, meol
Hallo meol,

wenn sich die Schuhe deiner Kinder nach soo kurzer Zeit in Wohlgefallen auflösen, dann solltest du versuchen zu reklamieren, denn so was "sollte" eigentlich nicht passieren.

Selbst beim Schuhgeschäft mit dem großen D habe ich schon erfolgreich Schuhe umtauschen können, wenn nach kürzester Zeit Nähte aufgingen, sich der Kleber an der Sohle löste oder Schnallen abrissen...und entweder neue Schuhe aussuchen dürfen oder das Geld zurück erhalten...

Beatrice

Post by Beatrice » 17.07.2006, 01:10

High @ Alle!

Ich kaufe nur Marken- Anziehsachen.

ABER: Ich habe NOCH NIE über legen müssen, was ich anziehe!

DENN: Ich ziehe nur black Hosen, weisses Hemd, black Blaser, black Kravatte +black Stiefeletten (Flacher Absatz) an.

Davon habe ich jeweils 20 Stück.

Da ich pro Woche ca. 1500 Km. im Auto verbringe, und bei meiner Ankunft nicht wie ein verknittertes Huhn aussehen will, lohnt sich der Markenkauf.
Je nachdem, brauche ich am Tag 3 Hemden, die sehr oft gewaschen werden müssen.

Ansonsten kaufe ich auch bei A..i, l...el ein , bei Käfer werdet Ihr mich nie finden. Lach!

By.Beatrice.

meol

Post by meol » 18.07.2006, 14:20

@minniemaus
Genau bei dem großen D... hatte ich auch schon Pech.
Hast recht. Beim nächsten mal werde ich auch versuchen zu reklamieren.
Gruß, meol

tequilabaerchen

Post by tequilabaerchen » 18.07.2006, 15:49

Hey strangegirl,

mittlerweile (...wohl aus Erfahrung) kaufe ich für die Kinder, na ja, eher für meinen Sohn (10 J.) nur noch Markenschuhe. Dann achte ich aber darauf, daß diese meistens auch runtergesetzt sind. Er geht nicht sehr pfleglich mit denen um und ich finde, sie halten einfach mehr aus !!!
Allerdings ist es ihm egal, welche Marke - und ob er überhaupt ne Marke anhat.

Meine Tochter (12 J.) macht sich da eigentlich nichts draus - ihre Freundinnen sind auch nicht sehr verwöhnt und sie hat keinen Grund `mitzuhalten`.
Sicherlich sprechen sie darüber, und freuen sich, wenn sie doch mal ne Marke anhaben, aber `Pflicht `ist das nicht!!!

Ist doch toll, oder??? Na ja, ich sage da nur - ABWARTEN ! ...wie sich alles entwickelt.

Insgesamt kaufen wir alles gemischt - mal Marke, mal nicht Marke, wie es sich ergibt.
Man bekommt mit der Zeit raus, welche Sachen ziemlich haltbar und unempfindlich sind - auch bei Markensachen ist es nicht immer gesagt, daß diese nur GUT in der Qualität sind.

Kann nur sagen, z.B. G-Star ist ziemlich schlecht...
Esprit (Shirt´s) sind meiner Meinung nach ganz gut...

LG tequilabaerchen

strangegirl

Post by strangegirl » 19.07.2006, 09:12

Ich schätze, daß man da mit Kindern auch noch mehr drüber nachdenkt. Schließlich sind die mehr unterwegs, die Sachen müssen öfter gewaschen werden usw. Da kann ich mir schon vorstellen, daß man auch mal zur Marke greift, anstatt für dasselbe oder mehr Geld fünfmal was Billiges zu kaufen.

Mir ging es so mit einem Regenschirm. Ich hatte drei von diesen kleinen Klappschirmen für 5 € verschlissen, da habe ich mir für 30 € einen Stockschirm zugelegt. Der hält mir jetzt schon jahrelang die Treue, aber es ist mir dabei völlig gleich, daß untendrauf ein Männername als Marke steht.

Aber es gibt ja auch Leute, die das Etikett regelrecht draußen tragen, damit man bloß sieht, von welchem trendy Hersteller das Shirt, die Tasche, der Schuh oder was auch immer ist.

LG,

strangegirl

Post Reply

Return to “Haushalt(en) und Sparen”

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 0 guests