katastrophales Betriebsklima

Konflikte am Arbeitsplatz, Begriffserklärungen, Hilfen & Erfahrungsaustausch
Post Reply
highlandfee

katastrophales Betriebsklima

Post by highlandfee » 18.09.2007, 07:34

In kurzen knappen worten kann man gar nicht beschreiben was bei uns an der Arbeit los ist, das muss man eigentlich erleben...nur wem will man das zumuten :/

ich arbeit ja in einem Labor wo ein Teil der Mitarbeiter aus dem Krankenhaus selbst eingestellt sind(denen gehts gut) und unser teil der Arzthelferinnen kommt aus einem Außenstehenden Labor welches dort in Form einer GmbH mitwirkt. Der Chef (sitzt in der Zentrale)von uns "anderen" ist mehr als cholerisch veranlagt, und schreit am liebsten seine Mitarbeiter vor versammelter Mannschaft zusammen, sagt ihnen wie dämlich sie sind etc. Die Vorgesetzten im Labor selbst da wiess einer vom anderen nichts. Einer gibt ne neuereung heraus der nächste hebt sie kurz darauf wieder auf, so ist chaos vorprogrammiert. der Ton ist meistens ziemlich daneben mit dem untereinander gesprochen. Ständig werden Urlaube gesperrt und freie Tage aufgehoben, Dienstpläne werden oft erst einen tag vorher bekannt gegeben und dann ständig abgeändert. Das Personal ist auf Minimum vom minimum reduziert so das wir für unseren Bereich wo eigentlich Anfangs 6 Fachkräfte arbeiteten nun nur noch 2 Sind, Zur seite stehn uns 2 Aushilfen...toll toll, so klappt kaum noch was uns wächst die Arbeit über den Kopf. jetzt in der Urlaubszeit steh ich ALLEIN da als einzige gelernte Kraft ich könnt schreien, keinen Interessierts. Terror unter den Mitarbeitern, ständig stress mit den Vorgesetzten etc,Überstunde folgt auf Überstunde. Nun wurden wir kurzfristig zum 1.10. versetzt in die Zentrale weil wir im KRH angeblich nicht mehr benötigt werden. Da geht aber richter der Punk ab, vorallem weil der Oberboss ja da sitzt...ich werd schon irre wenn cih nur dran denke. Jetzt habe ich eine Stelle in Aussicht wo ich allerdings früher aus meinem Vertrag raus müsste(Auflösungsvertrag) da werden die sich aber mit Händen und Füßen gegen wehren, allein schon nur um einem als Mitarbeiter das leben schwer zu machen. kennt sich von euch einer mit solchen Auflösungsverträgen aus???

fabel

Post by fabel » 18.09.2007, 08:30

Soweit ich weiß, musst der Arbeitnehmer seine Kündigungszeiten genauso einhalten wie der Arbeitgeber, d.h. bei einem Auflösungsvertrag bist du auf das Entgegenkommen deines Arbeitgebers angewiesen.
Ich werde nochmal meinen Mann befragen, der sich im Arbeitsrecht gut auskennt.

highlandfee

Post by highlandfee » 18.09.2007, 18:44

Ja supi, das wäre Prima!!! Danke schon mal im Vorraus

fabel

Post by fabel » 20.09.2007, 08:19

Hallo highlandfee,

also einen Auflösungsvertrag gibt es nur wenn der Arbeitgeber zustimmt.

Allerdings ist das meistens der Fall. Denn wenn ein Arbeitgeber seinem Angestellten keinen Auflösungsvertrag gibt, muss er mit rechnen, dass dieser in der verbleibenden Zeit, in der er noch da ist, krank feiert oder nicht mehr zur Zufriedenheit arbeitet. Deswegen stimmen die meisten Arbeitgeber dann lieber gleich einem Auflösungsvertrag zu, denn den Mitarbeiter verlieren sie ja so oder so.
Also ich sehe es so, wenn sie dir den Auflösungsvertrag nicht geben wollen, kannst du ihnen das Leben auch schwer machen und Anspruch auf ein wohlwollendes Zeugnis hast du auf jeden Fall, notfalls halt mit Anwalt.

teebeutel

Post by teebeutel » 20.09.2007, 17:47

Aber du musst bei einem Auflösungsvertrag aufpassen... ich glaube wenn man den Unterschreibt ist man für 3 Monate beim Arbeitsamt gesperrt!!!

Frag da lieber noch mal nach, bevor du den Unterschreibst.

highlandfee

Post by highlandfee » 21.09.2007, 07:14

ich mach den Auflösungsvertrag auch nur, wenn cih weiss das ich fließend in dem anderen Betrieb anfangen kann, ansonsten geh ich da mit normaler Kündigungsfrist raus ;)

highlandfee

Post by highlandfee » 24.09.2007, 16:46

Ich könnt ja grad aber sowas von ins Essen 36_19_7[1].gif *grummel* da hatte mir der eine von den zahlreichen Leuten die bei uns im Lab was zu melden haben gesagt das daß mit dem Auflösungsvertrag ja eigentlich nicht das Prob darstellt. Ich darauf hin ja am Freitag fröhlich zur Einstellungsrunde in der Firma getrabt und mir da Stunden einen abgerackert. Heute bekomm ich vor ner Stunde den Anruf von denen das die mich zum 1.10. Einstellen*freufreu* ich zum Chef und dem das gesagt, der tat so als würd er grad was wichtiges zu tun haben und verwies mcih an den Laborarzt...der sacht mal eben "nö geht nicht sie wissen doch Umbruchssituation etc nönönönönöööööööööö. ich natürlich mal eben auf 180 rauf, kann ja net sein, der eine sacht Hü der nächste Hott, was das soll ich hätt eh ncoh an die 40 Überstunden und Resturlaub, somit bin ich auch bei einer regulären Kündigung bald 4 Wochen vorher wech(bei 4 Woc Kündigungsfrist)...das kostet die Firma Geld nen Auflösungsvertrag wäre dann auch noch zu deren Gunsten. na ich ziemlich sauer Mut gefasst und den Oberboss angerufen. Der sachte wieder ja mal sehn muss er abklären mit dem Arzt etc...häääääääääää wer hat dnen nu da was zu sagen, wieso kann der Oberboss nicht sagen ja oder nein...der stellt doch ein und zahlt die gelder...kein anderer :36_1_28[1] Da könnt ich platzen, ich hab denen gesagt das sie sich bis morgen Früh zu entscheiden haben was nu Plan ist, vermasseln die mir das jetzt bekommen sie Postwendend die Quittung in Form einer ordentlichen Kündigung...wo ich ja dann auch im Grunde von Jetzt auf gleich wech bin*kopffass*

teebeutel

Post by teebeutel » 24.09.2007, 18:45

Das ist ja echt doof. Haben die ´nen Knall.Erst Hüh, dann Hott!!

aber so sind die!!!

Bei uns ist es auch nicht anders, ich warte darauf das meine Stunden Erhöht werden.

Vor 3 Wochen bin ich gefragt worden ob ich ab Oktober mehr Stunden Arbeiten kann.
Warscheinlich kommen die mit dem Änderungs Vertrag am 3. Oktober... :rolleyes:

fabel

Post by fabel » 25.09.2007, 07:26

:angry: Also das ist schon echt eine ärgerliche Situation für dich. Da wollen die Herren dir wohl zeigen, dass sie die Macht haben.

Ich drück dir für heute die Daumen, damit es doch noch klappt.

highlandfee

Post by highlandfee » 25.09.2007, 17:15

Ja der Vetrag wurde nach einigen hitzigen Diskussionen aufglöst!!!!!!! Doch der Knaller folgte direkt auf dem Fusse! Ich habe ja noch an die 40 Überstunden(mit den Aktuell angefallenen können es auch mehr sein) ich fragte wie es damit ausschaut. Kommentar dazu.....ja ich soll mal nicht nur die Sonnenseiten des Arbeitens sehn und mich mit dem aufgelösten Vertrag zufrieden geben und endlich meiner Wege gehn :eek: :eek: Also da is mir ja dann der Faden gekracht. Die Spinnen wohl, schenk denen doch nich sovIele Stunden!!!! Ja und weil die nun immer protziger und zickiger werden hab cih dann heut punkt halb fünf den Hammer fallen lassen und bin heim...da haben sie erst mal blöd geguckt denn es lag da noch einiges an Arbeit. Am Donnerstag habe ich ja laut vertrag nur 4 stunden zu arbeiten werd ich dies auch tun und nicht wie schon eingeplant 9!!!!!!!! nu gucken sie etwas dämlich aus der Wäsche. jetzt hab cih vorhin schon den Anwalt eingeschaltet weil so gehts ja nu nicht. beim geld werd ich dann doch ein wenig bös wenn man mich besch***en will :boese:

fabel

Post by fabel » 26.09.2007, 08:02

Da hast du aber recht, dass du dir einen Anwalt genommen hast.
Die Überstunden musst du entweder frei oder bezahlt bekommen. Da gibts gar keine Diskussion.

Fipsle

Post by Fipsle » 26.09.2007, 20:39

Mensch Highlandfee,

das hört sich ja alles hammerhart an.
Helfen kann ich dir da leider nicht.
Aber ich drück dir die Daumen, das das alls gut über die Bühne geht.
Beim Geld werde ich ja auch zur Sau!!!


Halt durch!

P.S : Wer bezahlt den Anwalt?

highlandfee

Post by highlandfee » 27.09.2007, 06:15

Ich hab das Glück das der Anwalt ein Familienfreund ist*grins* so ist es ertragbar ;) ;) :D

mal gespannt was heut kommt , denn eigentlich müsst ich laut Vertrag etc heut nur 4Std. arbeiten, die gehn aber davon aus das ich mal wieder wie immer 9 Stunden arbeite. Bin auf deren gesichter gespannt wenn cih dann geh. Aber ist das nicht schlimm, ich meine selbst wenn vorher das Betriebsklima schon am seidenen faden hing, fangen gerade die Vorgesetzten immer nach einer Kündigung an erst recht drauf zu hauen. Da bekommst doch nen Horn. Naja mittlerweile haben wir feststellen können das hier aber egal wie die sich drehn und wenden einige vertragswidrigkeiten , und aus der Nummer werden sie sich nicht mal eben rauswenden können. Da wird einiges nen Rattenschwanz hinter sich her ziehn(für die). Und wenn ich in die vergangeheit schaue, jder Mitarbeiter der dort ausgeschieden ist landete kurze Zeit später mit denen vor gericht....und worum Ging es? Riiiiiiiiiiichtisch vertragswidrigkeiten und einbehaltenen Gelder. Und was kam am Ennde immer bei raus...der ex Arbeitnehmer gewann das ganze für sich!!! Da packt man sich doch echt an den Kopf. Anstatt sie gleich zahlen...nö immer erst mal vor Gericht, so das es sie am Ende meist mehr kostet wie die eigentlichen Kosten um die es geht :nein:

viola

Post by viola » 27.09.2007, 13:39

Hallo,

ist ja nicht zu glauben...hört sich alles etwas planlos seitens deiner Arbeitgeber an...und anderseits auch berrechnend...wie kommst du dazu,kostenlos zu arbeiten?Wie realitätsfremd muß man als Arbeitgeber sein?

Die kopfschüttelnde

viola

Fipsle

Post by Fipsle » 27.09.2007, 20:50

T´ja, da wird immer von: gerne arbeiten, alles geben für die Firma, teamfähig sein und sozial sein, flexibel und einsatzbereit.........

Das sind alles nur nette Umschreibungen für die moderne Sklaverei!!!!

Nicht mit dir Highlandfee!!!!!!!

Wehr dich!!

highlandfee

Post by highlandfee » 28.09.2007, 07:29

Soooooooooooooo hab gestern dann mal den Oberboss ans Phone bekommen. Den hab ich dann erst mal freundlich auf meine Überstunden geschubst und ihm ins Ohr geflötet das für ihn gesetzlich die Pflicht besteht geleistete Arbeit zu entlohnen. Und wenn er dem nicht nachgehen würde würde ich auf der Stelle meine Arbeit mit diesem Telefonat beenden und ihm über meinen Anwalt weitere Details zukommen lassen die ihn über die eine odere andere Widrigkeit aufklären würde. Erst mal stille am telefon! Dann kam nur noch " dann müssen wir wohl zahlen, wir überweisen alles mit dem Restgehalt" Und dann folgte noch geschleime wie "dannke für ihre Mitarbeit, sie waren ja immer 100% zuverlässig, schade das sie ausscheiden und so weiter :blah: :cc2e7b7b16a514a0a29a4e0ea75dec0c Kurz darauf rief das Abrechnungsbüro an und liess sich die Überstunden Liste faxen. Und wenn cih nachher da raus geh und mein Zeugnis in der Hand halte, werd cih dem Chef persönlich nochmal sagen was ich von ihm halte :Unruhestifter gif :sorry

Fipsle

Post by Fipsle » 28.09.2007, 08:30

Sieg auf der ganzen Linie!!!!!!!

Gratuliere.
Beweist mal wieder, dass man nur auf die Hinterfüße stehen muß, um was zu erreichen.
Leider sind die meisten von uns da wie dumme Schafe. Laufen immer mit dem Strom und trauen sich nie zu meckern!

viola

Post by viola » 28.09.2007, 13:52

Hallo...

Mensch highlandfee...gut gemacht....aber ist es nicht traurig,das eigentlich sebstverständliche Dinge(Bezahlung für geleistete Arbeit)nur mit so einem
Nervenkrieg duchzusetzten sind?

Wo ist unsere Gesellchafft eigentlich gelandet?Der nächste Arbeitnehmer wartet schon....

Freu ich mit dir


viola

highlandfee

Post by highlandfee » 28.09.2007, 19:59

So alles geschafft endlich kann ich mit diesem , ja schon traurigem" kapitel abschließen. Alle Schlüssel und Zugangsberechtigungen abgegeben :Happy New Year

Der oder die Chefs hielten sich bei der "verabschiedung" merklich zurück. Kurzer Händedruck und " viel Erfolg weiterhin". Das wars, war cih aber auch net bös drum. Dem Chef sagte ich noch das ich jetzt erst mal die Sonnenseite des gehalt bekommens auskoste und von dem Überstundengeld ordenlich shoppen werd*lach* Der guckte ziemlich doof darauf!

Schade ist es schon um einige Kollegen, aber da hält man ja weiter Kontakt. Die paar die immer gut zusammenhielten haben zusammengelegt und einen Strauss Blumen gekauft und die 3 besonders gern gewonnen Kolleginnen/freundinnen drückten erst mal ein paar Tränen wech...naja gehört wohl auch dazu. Aber nichts desto trotz bin ich gut gelaunt und lachend aus der Tür raus!!! Und das ist auhc gut so, sonst hätt ich mit dieser Entscheidung ja etwas falsch gemacht

teebeutel

Post by teebeutel » 29.09.2007, 18:42

Das ist ja toll, das alles doch noch so reibungslos über die Bühne gegangen ist.

Ich gratuliere die und wünsche dir viel Erfolg in dienem neuen Job!!
:Happy New Year :GOOD_L~135

fabel

Post by fabel » 30.09.2007, 08:39

Freue mich für dich :THUMB_~1

Chris62

Post by Chris62 » 30.09.2007, 15:54

Hallo highlandfee,

Ich bewundere dich, ich habe nicht so viel Mut wie du, aber ich habe auch schon seit meine Tochter zur Welt kam vor 14 Jahren keine Arbeit mehr. Da hat man einfach kein Selbstbewußtsein mehr.

Viel Glück in deiner neuen Arbeit.
Chris

fabel

Post by fabel » 01.10.2007, 07:31

Hallo Chris,

so solltest du aber nicht denken. Nur weil du zuhause bist, bist du doch nicht weniger wert für die Gesellschaft wie andere.
Ich bin seit der Geburt meiner Kinder auch daheim ( mit klitzekleinem Nebenjob ), aber deswegen noch lange nicht verblödet :D .
Auch wenn mir das viele meiner lieben arbeitenden Mitmenschen gerne unterstellen :< . Dass man früher auch viel gearbeitet hat, wird von diesen Leuten ja gerne übersehen :rolleyes: .
Also lass dir dein Selbstbewußtsein nicht nehmen, auch wenn es manchmal schwierig ist.

Fipsle

Post by Fipsle » 01.10.2007, 08:13

Hallo Chris

Fabel hat absolut recht. :bravo_25

Schließlich bist du doch : "Managerin eines erfolgreichen Familienunternehmens" - oder nicht.

Der Haushalt arbeitet und organisiert sich doch auch nicht alleine!!

highlandfee

Post by highlandfee » 02.10.2007, 06:12

Dem Schließ ich mich an....lass dich bloss nicht unterkriegen und denk du bist weniger Wert wie andere!!!!!!!!!!!!

Ich hatte gestern meinen ersten"Arbeitstag" in der neuen Firma. huiiiiiiii war Aufregend. Wir werden bis Samstag volles Programm geschult und ab Sonntag gibt es die erste Schicht unter Anleitung*Aufregendist* Dann noch mal 3 Tage Schulung und dann werden wir entgültig auf die Menschheit losgelassen*lach*

Fipsle

Post by Fipsle » 02.10.2007, 18:23

Hallo Highlandfee,

wünsch dir alles Gute "daumendrück"

Was machst du dann da genau? Erzähl mal wenn du aus dem Stress der Schulungen raus bist

viola

Post by viola » 02.10.2007, 21:32

Highlandfee..

wünsch dir einen guten Start im neuen Job...bestimmt wirst du dort nette Kollegen/innen kennenlernen...doofe Leute gibt es überall-Nette allerdings auch!!!Ja,berichte doch-wenn du willst-bei Gelegenheit mal über deine neue Arbeit....finde ich immer interessant!

Liebe Chris...gehe seit 15 Jahren auch nicht mehr Vollzeit arbeiten...wollte Sohni nicht dauernd abgeben,Mann ist 12 Stunden täglich im Büro...wenn ich beruflich auch noch in der Gegend herumgeturnt wäre ,hätten wir gar keine
Familie gründen brauchen.Neige zum "Ganz-oder Garnicht"!

Allerdings verstehe ich nicht,warum das sooo an deinem Selbstbewußtsein nagt???Finde es sehr wichtig,für die Familie da zu sein...mit allem drum und dran.Oder habe ich dich da irgendwie falsch verstanden?


Liebe Grüße

viola

highlandfee

Post by highlandfee » 04.10.2007, 06:02

Hallo ihr lieben

Ja dann will cih mal eben, in Kurzform berichten was ich nun mache. AAaaaaaaalso ich habe mich komplett aus der Medizin verabschiedet und bin seit dem 01.10.07 Teilzeit bei QVC als Telefonagent angestellt(Bestellannahme). Da wir da ja erst die PC-Programme kennenlernen müssen und am Telefon geschult werden geht erst mal eine Woche ein Training vorraus, was schon anstrengend ist aber trotzdem Riesenspaß macht. Unsere Gruppe ist recht lustig, allerdings zähl ich da mit meinen 33 Jahren echt schon zum "alten Eisen"*lach* Nein es gefällt mir und man merkt das in dieser Firma viel Wert auf ein ordentliches und faires Betriebsklima gelegt wird!!!!!!!!! naja und nun zitter ich meiner ersten Schicht am Telefon entgegen ;)

viola

Post by viola » 04.10.2007, 21:42

Hallo highlandfee...

das ist ja wirklich etwas ganz Anderes! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Mut...

Und ganz fest "Daumendrück" für deine erste(na klar auch für die folgenden)

Schicht!!!!Denk dran...Alles wird gut


wünscht dir

viola

highlandfee

Post by highlandfee » 05.10.2007, 06:15

ja da danke ich dir Viola. Wir sind ja schon seit gestern am "Testtelefonieren" mit Hilfe die sofort einspringt wenns mal hängt.....und es hängt noch ziemlich oft*lach* das ist schon aufregend, macht aber auf der anderen Seite riesen Spaß. im moment denke ich sowie alle anderen Teilnehmer noch"oh gott das schaffst nie alles bis Sonntag". Aber man sieht ja alle anderen Teams haben es auch geschafft...also klappt das auch hier!!!

Fipsle

Post by Fipsle » 05.10.2007, 10:12

Auch ich drücke dir ganz doll die Daumen.
Ich bin überzeugt: DU SCHAFFTST DAS!!!!!!!!!!!!!!!!! :yau:

Wenn du schreibst am Sonntag, wie müsst ihr dann arbeiten? Wie sind die Schichten eingeteilt?

highlandfee

Post by highlandfee » 05.10.2007, 19:04

Die schichten sind seeeehr flexibel , je eher du dich zur Vergabe meldest um so mehr kannst du dir im grunde einteilen "wie du möchtest" Jetzt am sonntag hau ich mir gleich mal zum eingewöhnen eine Nachtschicht um die Löffelchen.

Achtermama

Post by Achtermama » 15.11.2007, 16:48

Hallo Highlandfee,man das gibts ja wohl nicht!Aber:Haste gut gemacht!Ich würde allerdings, bevor ich gehe ,noch meinen Mund auf machen und sagen,warum ich gehe.Ich würde Alles,aber auch haarklein, Alles erwähnen.Mir richtig eine Liste machen.Vielleicht brauchen Die einfach mal Einen,der Denen sagt was eigentlich Schuld ist an dem Choas,dass mit Sicherheit Jedem auffällt.Es kann helfen für Alle,die nachkommen.Gruß Achtermama

highlandfee

Post by highlandfee » 15.11.2007, 18:31

Mittlerweiel bin ich erfolgreich im anderen neuen Betrieb angekommen und fühl mich da sehr wohl!! Mit meinem super Ex Arbeitgeber gab es noch gut querelen am Ende und ua warte ich bis heute noch auf mein Arbeitszeugnis....da fühlt sich wohl grad keiner ZUständig für :boese: Aber weils so schön , und keiner wirklich mit rechnet werd ich nächste Woche mal im alten Betrieb auflaufen und den Aufstand proben.

Fipsle

Post by Fipsle » 15.11.2007, 21:53

Hau ihnen eines auf die Mütze!! :fight:

fabel

Post by fabel » 16.11.2007, 08:47

Jawohl, lass dir das nicht gefallen :137186

viola

Post by viola » 16.11.2007, 20:05

Mannomann...durchgehend chaotisch ....der ehemalige Betrieb!


Arme highlandfee...der Ärger hört nicht auf,was? Wenn du das Zeugnis hast,machst du bestimmt 3 Kreuzzeichen,oder?

L G


viola

highlandfee

Post by highlandfee » 17.11.2007, 13:19

im Endeffekt ist das ja Pipelkrams, aber ich finde sowas derart langatmig nud unnötig. Nur um einen als ehemaligen Mitarbeioter noch einen mitzugeben wird alles mit laufereien und schnick schnack verbunden. Aber *lach* die nächste und mit letzte fachlich Versierte aus unsrem ehemaligen Arbeitsbereich dort hat nun auch gekündigt....ich glaub jetzt wirds eng da

Achtermama

Post by Achtermama » 17.11.2007, 19:47

Tija,was soll man dazu sagen?Sind sie ja selber Schuld!Vielleicht merken sie ja jetzt was.Hast Du noch mal was gesagt?Frage mich nur,wie Die dann noch vernünftige,fachliche Arbeit leisten wollen.Gruß Achtermama

Post Reply

Return to “Mobbing, Bossing & Staffing, ...”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest