Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Bewegung, Entspannung und Pflege sind wichtig für Körper und Geist. Tipps, Tricks & Informationen ...
Post Reply
libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 11.02.2021, 17:23

Hallo in die Runde!

Wie geht es euch mit den täglichen Veränderungen?

Was mich plagt ist eine ständige Nervosität und richtiggehend Schübe mit innerer Unruhe.
Mein Leid habe auf WhatsApp geklagt. Worauf mir eine eher flüchtige Bekanntschaft Passedan empfohlen hat.

Ich interessiere mich für alle möglichen komplementären Heilmethoden und bin sehr positiv eingestellt, was die Phytotherapie betrifft. Diese Tropfen kannte ich noch nicht. Dass Passionsblume der Wirkstoff ist, finde ich sehr sympathisch.

Aber wie so oft, kommt es wohl auf mehrere Faktoren an - ob ein Präparat gut wirkt und wie.

Kann mir jemand von euch mehr dazu sagen?

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 17.02.2021, 11:11

Passionsblume ist ein Stoff, der gegen Nervosität helfen soll. Von daher ist der Tipp schon ganz richtig.
Wenn du deinen Körper unterstützen möchtest dann wohl anfangs am ehesten mit natürlichen Mittel. Ich würde dann noch raten nicht nur auf so ein Mittel zu setzen, du solltest auch noch weitere Maßnahmen treffen.
Such dir einen Ausgleich. Neues Hobby oder mach Entspannungsübungen, Atemübungen, Yoga,... Nimm dir Zeit für dich.
Wenn du das dann auch mit gesunden Lebensmitteln, besonders solche, die gegen Nervosität helfen sollen, abrundest, denke ich schon, dass du da einen Erfolg sehen wirst.
Weißt du denn was dich so nervös macht? Warum ausgerechnet jetzt?

libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 19.02.2021, 18:42

Hallo!

Da gebe ich dir natürlich recht, dass ich mich nicht ausschließlich auf ein Mittel verlassen kann. Naja, diese ganze Sache mit den Lockdowns, Quarantäne und das Masketragen machen mir schon sehr zu schaffen. Auch was das aus manchen Menschen macht und wie freudlos alles erscheint.

Meine Ernährung ist eher ausgewogen würde ich sagen. Heute habe ich sogar Löwenzahn Stangen vom Markt geholt, wegen der Bitterstoffe. Yoga praktiziere ich auch - ich war super diszipliniert bis vor einigen Wochen mit täglich mindestens einer halben Stunde.

Hast du Passedan selber in Verwendung? Nimmt man es nur vor dem Einschlafen oder über den Tag verteilt? Bisher habe ich es noch nicht besorgt, denke aber morgen, wenn ich frühzeitig zum Einkaufen komme.

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 20.02.2021, 10:39

Dürfte jetzt natürlich vielen zusetzen. Wichtig ist halt sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Aber das sagt sich natürlich sehr leicht für Außenstehende.
Da sind auch keine Ausgefallenen Lebensmittel notwendig. Nüsse, Fisch, Hülsenfrüchte,... das sind ganz normale Lebensmittel, die man halt dann mehr essen sollte. Schau dir einfach mal genauer an welche Lebensmittel da helfen können. Die Liste ist noch viel länger.
Würde daran unbedingt festhalten. Mach Yoga wieder regelmäßig oder eben alles was dir Spaß macht.
Ich kenne das Mittel, ist bei uns auch ständig in der Werbung zu sehen. Jetzt nehme ich es nicht, zum Glück ist bei mir nicht so eine große Veränderung durch Corona eingetreten. Ich gehe halt weniger raus aber mit Job usw. ist noch alles beim Alten.

libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 23.02.2021, 16:01

Ja, das schau ich mir genauer an. Nüsse esse ich täglich und Fisch einmal pro Woche frischen Saibling vom Bauernmarkt. Ich esse auch viel Grünes und im Frühling esse ich bewusst Salat mit Bitterstoffen drin. Aber du hast recht, die Liste was nervenberuhigende Lebensmittel betrifft, ist länger :)

Hast du Passedan also früher mal genommen? Was war da der Auslöser?
Schön, dass es dir gut geht mit dem Ganzen! Und Danke herzlich für das Mutmachen :)

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 03.03.2021, 11:33

Man kann ja seine Ernährung immer der jeweiligen Situation anpassen. Das hilft bestimmt auch.
Ich habe Passedan noch nicht genommen. Finde nur die Werbung lustig, deshalb erinnere ich mich daran.
Mit der Ernährung, natürlichen und pflanzlichen Mittel lässt sich halt viel machen. Man muss sich da halt ein wenig informieren dann finde ich es einen guten ersten Schritt. Wäre ja Unsinn da gleich mit Medikamenten anzufangen. Dann versucht man eben zuerst mal einen Tee oder ernährt sich anders. Wenn das Problem dann immer noch vorhanden ist, sieht man weiter.

libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 08.03.2021, 17:48

So sehe ich das auch. Okay, dann werde ich schauen, was es online für zusätzliche Infos über Passedan gibt. Nachdem es offenbar unbedenklich ist werde ich es damit versuchen. Die Werbung kenne ich nicht, lebe ohne TV. Wenn es aber mehr Gelassenheit bringt und das Durchschlafen fördert, ist es denke ich was für mich. Fühle mich im Moment nicht ausgeschlafen, ha!

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 19.03.2021, 10:11

Solange man jetzt nicht allergisch auf Passionsblume ist, hat es quasi keine Nebenwirkungen. Ist ein natürliches Mittel und auch darauf ausgelegt längerfristig genommen zu werden. Da braucht man also keine Bedenken haben.
Also ohne TV - das würde mich nervös machen:)
Einfach mal auf der Couch sitzen und sich seine Lieblingsserie anschauen, das beruhigt mich auch ungemein.

libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 20.03.2021, 18:29

Ah! Das klingt ja wirklich gut EmmyB, Danke! ich bin noch nicht in die Apotheke gekommen, werde mir die Tropfen aber demnächst holen. Wie lange denkst du dauert es denn, bis eine Wirkung spürbar ist? Das ist sicher individuell und du hast es selber noch nicht probiert hast du gesagt. Ich werde beim Kauf einfach am besten die Pharmazeutin dazu befragen.

Lieben Gruß

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 29.03.2021, 13:12

Wird wohl ganz unterschiedlich sein. Bei natürlichen mittel kommt es immer auf die jeweilige Person darauf an und wie lange man das Problem schon hat. Wenn man da nur ganz wenig unter seinem Limit ist, füllt man die Speicher wieder schneller auf. Wenn man die Probleme schon länger hat und schon wirklich alles leer ist, dann braucht es eben dementsprechend auch mal länger. So nach 2 bis 4 Wochen sollte man schon was merken. Vielleicht sind das nur kleine Schritte aber dann sollte man etwas bemerken.
Das ist halt so bei natürlichen Mittel oder auch bei den Tees. Die nimmt man sozusagen nebenbei als Unterstützung. Dafür ist das dann aber für eine längerfristige Einnahme ausgelegt. Einmal einen Tee oder eine Tablette, hilft da wenig.

libelle
newbie
newbie
Posts: 84
Joined: 30.08.2015, 18:02
Location: Wien

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by libelle » 02.04.2021, 16:20

Danke nochmal EmmyB, ich nehme die Tropfen seit etwa einer Woche. Noch merke ich nicht sehr viel, aber wie du sagtest: es wird langsam spürbar im Sinne von Entspannung und dadurch erhöhte Lebensqualität. Das habt mir die nette Dame in der Apotheke so auch gesagt. Ich werde jedenfalls dran bleiben. :)

EmmyB
newbie
newbie
Posts: 54
Joined: 20.01.2016, 14:50

Re: Welche Erfahrungen habt ihr mit Passedan gemacht?

Post by EmmyB » 12.04.2021, 09:38

Ich würde alle Maßnahmen und auch Passedan noch etwas länger in Betracht ziehen. Nicht gleich bei der ersten Besserung wieder alles aufhören. Ich würde auch versuchen etwas von den Maßnahmen in deinen Alltag einzubauen. Heißt, du musst das nicht mehr so häufig und Intensiv machen, aber solltest trotzdem noch an einigen Sachen festhalten, die dir was bringen. Dann kommst du erst gar nicht mehr in die Position - das sollte halt auch dein Ziel sein.
Ich denke du weißt ja jetzt was dir hilft und wo du Unterstützung herbekommst. Auch wenn sich die Situation wiederholt, weißt du wie du vorgehen musst. Aber achte darauf es erst gar nicht so weit kommen zu lassen.
Wünsche dir alles Gute damit.

Post Reply

Return to “Wellness, Fitness für Körper und Geist”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest