Tierfreund,aber kein Vegetrarier

Schnurrt die Katze durchs Haus? Will der Hund spielen? Hase & Co. knabbern vergnügt am Rasen? Glückliche Pferde, Kühe oder Hühner begrüßen euch? Hier kommen Tierfreunde zu Wort.
Post Reply
Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Tierfreund,aber kein Vegetrarier

Post by Rose » 28.08.2010, 11:41

Ich bin jetzt auf dem Thema gekommen,weil ich ja die Pferdewelt wieder gefunden habe.Ich werde,aber weiter hin mal ein Sauerbraten vom Pferd essen.Was ich nicht esse das sind Eier aus Käfighaltung und ich bin vorsichtig mit Gänsen un Enten die gemästet werden oder wenn ich aufgeklärt werde,wo Tiere in Massenhaltung gehalten werden.Ich schaffe es natürlich nicht immer in Erfahrung zubringen,wo das Fleisch herkommt,aber wenn ich es weiß,dass es aus Massenhaltung kommt,dann esse ich kein Fleisch.Rose :help: :bindagegen: :36_1_10[1] :4de7112b4449e908bebcd3a2315c956e :36_1_38[1] :thinkW :thinkW :nee2

Vicky

Post by Vicky » 28.08.2010, 18:07

Hi Rose,

ich bin auch kritischer geworden, was Fleisch betrifft, bin mir aber auch darüber im Klaren, dass man viel erzählen kann, wenn der Tag lang ist.
Und Papier geduldig ist.
Natürlich versuche ich auch Fleisch zu kaufen, wo ich, wenns möglich ist, die Umgebung sogar kenne.
Ein werde ich aber wohl nicht essen( gut, vllt. wenn man am Verhungern ist, keine Ahnung, wie man da reagiert)
Pferdefleisch ausgeschlossen.
Strauß ausgeschlossen.
Kaninchen ausgeschlossen.
Kängeru ausgeschlossen.
Gänseleber nie im Leben mehr.
Und es wird noch mehr werden mit der Zeit.
Im Moment hab ich einige Bauern in der Umgebung, wo ich Geflügel und Eier kaufe.
Und eine ehemalige LPG (eine Genossenschaft), die alles selber machen, so wie früher. Die Zeit der Experimente ist zum Glück vorbei.
Und wenn hier noch mehr Schweinetransporter vorbeifahren, wird das Fleisch vllt. auch für mich nicht mehr in Frage kommen.

Auch wenn es hier viele Leute gibt, die eifrig über ihre Mitmenschen herziehen, einen Vorteil hats doch, man ist recht dicht am Bauern dran.

Allegra

Post by Allegra » 28.08.2010, 19:40

@ Rose
Ich bin jetzt auf dem Thema gekommen,weil ich ja die Pferdewelt wieder gefunden habe.Ich werde,aber weiter hin mal ein Sauerbraten vom Pferd essen
Rose, das muss ich jetzt hoffentlich nicht verstehen. Mir würde es niemals in den Sinn kommen zu reiten (bin früher viel geritten) u. hinterher einen Sauerbraten vom Pferd genießen zu wollen. Nein, aber jedem das seine u. mir das meine. Ich esse gern ein Rumsteak , Hüftsteak oder Spießchen vom Schwein, aber dafür fahre auch ich gerne zum Bauern. Meine Eier hole ich selber ab u. bin stolz den deutschen Bauern mit zu unterstützen , da er allein von den Subventionen nicht mehr leben kann, oder besser gesagt es sich auch nicht mehr lohnt. Zudem liebe ich die Atmosphäre auf dem Bauernhof, wenn mir ein schwarzer Friese mit voller Stolz u. seiner federnder Gangart auf mich zukommt, die Hühner gaggernd hi hi um jedes Körnchen picken, die Kücken der Mama hinterlaufen oder mir die Hunde
mit ihre feuchten Schnauze treu die Hand lecken.
Ich esse sehr wenig Fleisch, aber es muss dabei beim Rind oder Schwein bleiben u. das nur vielleicht 1 x im Monat, damit hat´s sich schon.

Vicky

Post by Vicky » 28.08.2010, 20:12

Dem ist nichts hinzuzufügen..............

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 28.08.2010, 20:24

Ich bin auch schon lange am suchen,aber im Ruhrpott finde ich nichts und ein Auto habe ich nicht.Wenn ich was finde werde ich mich sofort umstellen.
Nur auf Fleisch viel ich auch nicht verzichten.Ich mag auch lieber die natürliche Haltung der Tiere.Rose
Ich werde nicht Aufgeben.

Allegra

Post by Allegra » 28.08.2010, 20:41

@ Rose
Ich bin auch schon lange am suchen,aber im Ruhrpott finde ich nichts und ein Auto habe ich nicht.Wenn ich was finde werde ich mich sofort umstellen.
Nur auf Fleisch viel ich auch nicht verzichten.Ich mag auch lieber die natürliche Haltung der Tiere.
Rose gibt es denn nur Pferdefleisch bei euch, kann ich mir fast nicht vorstellen! Ihr habt doch bestimmt auch einen Supermarkt?
Ach und übrigens ist bei uns das Pferdefleisch um einiges teurer wie
Rind oder Schwein.

Wie du sagst, das Glück liegt auf dem Rücken der Pferde, aber ich muss mein Glück nicht wegwerfen, indem ich alles esse was ich liebe.
Rose sei mir nicht böse....................ist eben meine Meinung , ich bin nun mal ein absoluter Natur Fan, auch wenn ich mal, gerne eine Kuh auf der Weide friedlich grasen sehe oder ein Schwein sich vor Wonne im Dreck aalt.
Es fällt mir schwer zu glauben, das jemand gerne sein Glück auf dem Rücken eines wundervollen Pferdes genießt u. gleichzeitig von einem tollen Pferde Sauerbraten träumt.
:eek: :eek: :eek: :eek:

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 29.08.2010, 07:47

@ Allegra
Deine Gefühlswelt ist jetzt durcheinander geraten.Ich träume nicht vom Sauerbraten.Ich habe vorher auch mal einen Sauerbraten gegessen,da war ich noch nicht am reiten.Da stand ich nur vor den Pferden.Ich habe schon gesehen,wie Schweine gehalten werden,da ist mir der Appetit auch vergangen.Ich habe erst mal kein Schweinefleisch gegessen.Ich weiß nicht,ob du ein Vegetarier bist.Es ist doch auch das man Wurst ißt und die hole ich auch aus dem Supermarkt und jezt ganz ehrlich,wie wurde das Tier gehalten.Ob Pferd oder Kuh,Schwein jedes Tier hat ein Recht vernünftig und Artgerecht gehalten zu werden.Schuhe aus Leder,jetzt kommt wieder die Frage,wie wurde das Tier gehalten?Es geht nicht nur hier ums Pferd.Ich bin ein Tierfreund,aber nicht 100%,weil zb ich habe 2 Wohnungskatzen,die könnte ich hier nicht laufen lassen,weils zu gefährlich wäre wegen der Straße.Aus lauter Liebe müßte ich aufs Land ziehen,sage ich mal,das meine Katzen,Freigänger werden,dass wäre Artgerechte Haltung.Was ist falsch und was ist richtig.Es wäre richtig,wenn ich gar nichts vom einen Tier essen würde,wenn ich meine Katzen anders halten könnte.Wenn ich erst gar nicht auf ein Pferd reiten würde usw.Tierfreund ist ein heißes Thema.Ich spende im Jahr 400 Euro für einen Tierschutz,habe schon gehört soll ich nicht machen,man weiß ja nicht wo das Geld hin geht?Das ist mir egal,ich werde weiter spenden.Ich spende esse,aber Tierfleisch.Wenn ich einen Bauernhof gefunden habe werde ich meine Wurst da kaufen und mein Fleisch.Dann kann ich anfanden Nachzudenken,wo ich Schuhe kaufen kann aus Leder.Pelzmantel trage ich nicht.Ich hoffe nur das ich keine Jacke kaufe,wo echtes Fell dran ist auch nicht vom Kanichen.Es ist ein langes und undurchsichtiges Thema.Ich habe noch ein Spruch,ich liebe alle Tiere.Rose

Allegra

Post by Allegra » 29.08.2010, 09:26

Rose, nicht das du denkst ich könnte das nicht akzeptieren, doch kann ich.
Ich selber würde mal sagen ich bin zu 95% Vegetarier, esse nur Fleisch wenn es sein muss,Männe zuliebe? Meiner Meinung nach müsste es nicht sein.
Dies hat aber mit meiner Gefühlswelt überhaupt nichts zu tun, das ist einfach meine Einstellung dazu.
Ein Straußensteak sorry nicht mein Ding, oder eine Tasche aus Krokoleder, ein Schuh aus exotischem Leder, egal welcher Art, eine Pelzjacke aus Hermelin, oder seltener Tiere boykottiere ich einfach.
Das mag auch daran liegen, das unsere Rinder, Schweine jeher ein Grundnahrungsmittel unserer Bedürfnisse ist u. ich es nicht anders kenne.
Meine Schuhe kaufe ich in einem billig Laden würde ich jetzt mal sagen, keine "Exclusiven Dinger", auch meine Kleidung allgemein, also mache ich mir keine Gedanken darum, woher es kommt. Ich schaue höchstens auf die Etiketten, woher es kommt, um den deutschen Staat zu unterstützen und mir nicht auch Gedanken machen muss, welches Land ich mit Kinderarbeit unterstützte.................................nein Rose einfach nur meine Einstellung.

Tut mir leid Rose, es ist mir selber nur noch niemand begegnet, der mit Leidenschaft reiten geht und dann auch dessen Fleisch essen kann.
Meine älteste Tochter besitzt eine Stute mit Fohlen , ihr käme es nie in den Sinn Pferdefleisch, oder Exoten anderer Art zu essen.
Aber wie gesagt jedem das seine u. deine Einstellung akzeptiere ich durchaus.

Lg. Allegra

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 29.08.2010, 10:55

Wir haben ca 30km von Gelsenkirchen eine Straußenfarm,da weden die Tiere gezüchtet,um später das Fleisch zu verkaufen.Ich habe mir die Farm an geschaut,ich war davon überzeugt das die Tiere da besser gehalten werden,als bei uns auch 30km von uns weg ein Bauer seine Schweine hält und bei diesen Bauer habe ich geschrieen,ob diese Tiere auch mal das Tageslicht sehen dürfen und ob der Stall nicht vergrößert werden kann.Wenn ich jetzt Fleisch kaufen würde,dann lieber von der Straußenfarm.Ich habe bei dem Bauer nie wieder was gegessen,mir war nur noch schlecht.Das sind so meine Erlebnisse.Rose

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 29.08.2010, 11:19

Habe mal im Internet gewühlt und einen Bauernhof gefunden,der Fleisch usw verkauft,denn schaue ich mir mal.Da kann ich auch mit dem Bus hinfahren.Rose

Allegra

Post by Allegra » 29.08.2010, 12:24

Weist du was ich dem Bauern flüstern würde, nein ich sage es lieber nicht!
Dem würde ich erstmal gehörig das Hirn waschen u. evtl. das Veterinär Amt hinzuschalten, damit er sein Fleisch auch anständig verkauft.
Da es sich um ein für uns regelrechte Grundnahrungsmittel handelt wird sich der Veterinärarzt wohl darum kümmern.
Seinen Stempel wird er wohl für dieser Art Haltung nicht bekommen u. wenn gehört er angezeigt Aus Basta, der Arzt dabei mit!!!

Artgerechte Haltung ist ein Muss in Deutschland, erst Recht mit Schweinen und Kühen, da unser deutsches Bürokratensystem (wenn auch langsam) so dahinter ist.
Schwarze Schafe finden wir überall leider, aber wenn niemand etwas sagt bleibt es auch so!

Die Aufklärung macht´s

User avatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Posts: 1528
Joined: 23.07.2009, 21:09
Location: Niedersachsen

Post by Sandrine » 29.08.2010, 17:59

Fleisch von einem Bauern kaufen ist meist nicht profesionell gelagert und gekühlt.
Was dann die Haltbarkeit anbelangt, ist die andere Sache, es sei denn es ist nach sofortigem Schlachten, bearbeitet in die Gefiermasch. eingelagert worden.

Mir wäre es etwas suspekt, wenn ich nicht genau wüßte, ob es Veterinär abgenommen wurde.

Mir ist immer am angenehmsten, wenn beim Schlachter ein Aushang ist, von welchem Bauern es bezogen wurde.

Man kann den Weg verfolgen und nachfragen, aber hier kennt man sich und weiß, welcher Bauer gemeint ist.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Image[/url]

Allegra

Post by Allegra » 29.08.2010, 18:50

Sandrine, natürlich soll ein Aushang sein, oder es muss ein Stempel versehen sein das es sich um Frischfleisch handelt. Hab auch nichts gegen Gefrierfleisch, nur bei mir muss es nicht sein.

Es gibt immer noch Gütesiegel, um sich sicherer zu fühlen, da steht das Schlacht Datum drauf und wo es herkommt.
Ich denke man sollte sich auch noch umschauen , auf welchem Bauernhof man sich befindet. Der erste Eindruck macht´s ...................

Vicky

Post by Vicky » 29.08.2010, 19:12

@ Sandrine

ich hab das Glück, dass es hier noch eine (heißt immer noch so) Genossenschaft gibt.
Ich weiß, was die machen und kann da beruhigt mein Fleisch kaufen.
Und auch Wurst. Die machen auch welche in Gläsern.
Da der Betrieb gut geht und Medaillen gewinnt wegen der Qualität, haben die auch ein ordentliches Kühlhaus.
Da kaufen Leute aus Hamburg ein, im Sommer ist es manchmal schwer, Bratwürste zu bekommen, weil aus allen Himmelsrichtungen Käufer einfallen.
Aber gut. Eier, bekomme ich gleich gegenüber wo auch meine Kartoffeln herkommen. Und ich kann Eier und Geflügel im Nachbardorf aus einer Hühnerfarm bekommen.
Diese Tiere haben wirklich Freilauf und Sand zum Paddeln..........
Das kannman sich jeder Zeit angucken, es ist nur ein Drahtzaun drum. Und dann gibts nur noch ein Hühnerhaus, was ein Mensch am Abend abschließt, weil es wieder Füchse bei uns gibt und Marder.
Das Ganze ist so, wie es früher meine Eltern gehalten haben.
Nur etwas größer.
Im Supermarkt kaufe ich selten Fleisch nur an Ostern oder Weihnachten mal Lammfleisch.
Das könnte ich von meiner Friseuse bekommen, aber die Schafe kenne ich mit Namen, das krieg ich nicht mehr runter................

@Allegra und Rose

Pferdefleisch war in unserer Familie tabu. Ich hab auch noch nie welches gegessen.........doch einmal, da gabs ein Lokal in Wernigerode, wo man Gulasch für 50Pfennige bekam.
Da war ich einmal mit meiner Freundin,wir hatten einfach Hunger, wir waren im Wachsen und naja, da hat man sich keine Gedanken gemacht .
Trotzdem waren wir da nie wieder und der Laden wurde irgendwann geschlossen.
Und ich versteh auch nicht, warum man Straußenfleisch essen sollte.
Ich esse auch weniger Fleisch, als früher. Man wird irgendwie sensibler.
Und die Horrorgeschichten, die man so mitbekommt, über die Haltung
oder ewige Transporte vermiesen mir auch noch den Appetit.
Das eas ich noch ohne schlechtes Gewissen esse ist Fisch.
Aber eben auch nicht jeden. Thunfisch: Nein!
Allerdings kaufe ich welchen in Dosen, für 2 meiner Katzen. Die kriegne den aber auch nur 2 mal in der Woche.

Ansonsten hab ich ja schon gestern einiges genannt, was ich nicht mehr essen will und kann.
Dazu gehört auch Rindfleisch.
Nur wenn ich Gulasch mache kaufe ich etwas Rind dazu.
Gut, Wurst kauf ich auch. Aber wir schwenken immer mehr hin zum Käse.

Und !!!! Wir hier in Thüringen essen keine Hunde...zur winterkalten Stunde, nach altem Rezept ...........wie der Herr Greebe in seiner Thüringenhymne so frech singt.

Und zum Abschluss, ich bin ja ein gelernter Bauer im Zweitberuf und als ich das gemacht habe, in einem volkseinenem Gut (VEG), da gings noch etwas so zu, wie früher bei den Bauern.
Keine Massentierhaltung. Das kam später...............Ja, als das Gold wichtiger wurde, als die Schöpfung.

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 29.08.2010, 19:15

Ich bin einfach heiß dadrauf,wo das Fleisch herkommt.Damit Beschäftige ich mich schon seit einiger Zeit.Ich mag einfach die Haltung der Tiere nicht,bei machen Bauern usw.Mir wird kos...... übel,wenn ich Tiere zusammen gepresst rumstehen seh und die dürfen sich nicht bewegen.Heute geht es doch nur noch um das sche...Geld und nicht um die Tiere.Früher haben die Leute auch kein Geld gehabt und die Tiere liefen mehr frei herrum,als eingesperrt.Ich habe früher auf einen Bauernhof gespielt,ich kann doch sehen.Rose

Vicky

Post by Vicky » 02.09.2010, 17:38

Darum gings auch, wie Tiere gehalten werden Rose. Oder ob sie quer durch
Europa gekarrt werden, die vor Durst im Sommer schreien. Hast Du das schon mal gesehen ?
Sicher ist, dass man Fleisch von Tieren essen sollte, wenn man es denn tut, wo die Tiere so leben können, wie es für sie von der Natur gedacht ist.
Gut, was wir meist essen, ist nie so von Mutter Natur hergestellt worden, das haben wir Menschen ja gemacht, Nutztiere zu halten.
Heutige Zustände bei manchen Großbetrieben, die Vieh halten sind unhaltbar. Dazu kommen Belastungen des Fleisches mit Medis, in der Hauptsache ABs. Alles egal, Hauptsache das Geld stinkt nicht............

Spielst Du mit dem Gedanken, weil Du siehst was los ist, Dein oder ein anderes Pferd zu verspachteln, wenn es alt oder verletzt ist und nennen wir es beim Namen, geschlachtet wird ? Besser kann man ja das Tier gar nicht kennen, als wenn man es vorher als Reitpferd gut kennengelernt hat ?
Ich weiß, es ist eine provokante Frage..........das soll sie auch sein...
Ich kann mich einfach nicht mit dem Sauerbraten anfreunden, tut mir leid...
Gut, Herr Deiner Wünsche bist immer noch Du und ich habe auch vllt. nicht das Recht, jemanden vorzuschreiben, was er essen soll und was nicht.
Aber Pferdefleisch? Ich kann das jedenfalls nicht.
Aber wir werden da wohl kaum einen gemeinsamen Nenner finden.

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 03.09.2010, 18:19

Allegmein möchte ich sehr gerne wissen,wie Tiere gehalten werden,denn da ich schon Kühe gesehen habe die nur an einem Bein hängen und werden mit einen Krahn aufs Schiff verladen,dass habe ich im Fernsehn gesehen,dann wird mir schlecht und das Tier lebte noch.Ich muß auch sagen den letzten Sauerbraten habe ich vor ca 20 Jahren gegessen und den haben wir von der Freibank gekauft,weil es hieß da kommen nur Pferde hin die ein Unfall hatten und tödlich verunglückt sind oder erschossen werden mußten.Vor 20 Jahren.Dann habe ich auch mal ein Sauerbraten gegessen.Wir haben früher Kanichen und Hühner gehabt,die habe ich nie gegessen,aber heute würde ich das tun,weil ich weiß ,wie die Tiere von meine Eltern gehalten worden sind.Rosen

Vicky

Post by Vicky » 04.09.2010, 17:08

Hi Rose,

ich weiß jetzt nicht, ob Du Dir bewusst bist, was Du am Anfang geschrieben hast.
Danach hab ich eigentlich ein bisschen geschluckt und deswegen hab ich auch mehrfach was dazu geschrieben.
Eben weil sich der 1. Text anders zeigt, als der von Dir von gestern.

Uns Du hast natürlich auch Recht, wenn Du Dich schlecht fühlst, wenn man Tiere, lebende Tiere wohlgemerkt, so behandelt,wie Du es beschrieben hast.
Das ist leider kein Einzelfall.
Es ist, als ob die Menschen jegliches Gefühl mit unseren Mitbewohnern der Erde verloren hat.
Ich esse übrigens gerne Fleisch, aber ich tus eben nicht mehr oft, weil
ich oft genug schreckliche Bilder vor Augen habe............
Ich weiß eigentlich keinen einzgen Grund, warum man Tiere, die wir letztendlich essen, lebend über den halben Erdball karrt. Der einzige Grund kann nur wieder mal Geld sein, vllt. spart man was ein, wenn man nicht selber die Tiere vor Ort schlachtet und das Fleisch exportiert.
Wie lange geht das nun schon, dass man auf diese Zustände hinweist?
Es ändert sich einfach nichts.
Vllt.würde sich was ändern,wenn viele Menschen weniger Fleisch verputzen würden, aber denmeisten ist eh alles einfach wurscht, Hauptsache was auf dem Teller..............

Und wir könnten ja auch mal wieder was Erfeulicheres tippseln............

Guest

Post by Guest » 05.09.2010, 09:33

Ich denke wir liegen fast hier alle gleich.Habe vielleicht auch nicht sofort immer an alles gedacht,was man da zu schreiben soll.Vielleicht hätte ich damit anfangen sollen,wenn ich mir noch sicherer geworden wäre.Die Haltung und wie Tiere,Tierschutz ist mir schon wichtig.Ich habe,aber auch so langsam das Gefühl, dass ich doch noch fast ein Veget.... werde.Rose

Vicky

Post by Vicky » 09.09.2010, 18:22

Hmmmm, so kanns gehen.
Vegetarier bin ich nicht, aber irgendwie ist uns auch der Appetit auf Fleisch vergangen, weil man eben so viel gesehen hat, was einem doch eher den Magen umdreht........
Irgendjemand hat mal gesagt, werleben will muss töten und er hat das auch auf die Pflanzen bezogen.
Wir Menschen wollen aber nicht nur unseren Hunger stillen, wir wollen viel und möglichst was haben, was man selten auf dem Teller hat.
Ja und dafür wird mit den Tieren,ob nun Haustiere oder Wild, Fisch oder Krustentiere............was es halt alles so gibt.
Und das Ganze bringt leider mit sich, dass es unserer Nahrung einfach nicht gut geht und wir als Menschen wieder mal vergessen, was das heißt Menschlichkeit.................

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 12.09.2010, 16:40

Ich habe mir jetzt Fleisch vom Bauern geholt der Bio hält.Habe mir an geschaut,wie die Tiere gehalten werden.Einmal in der Woche Fleisch reicht auch.Ich habe,aber heute eine Cürrywurst gegessen und mir war wieder schlecht.Das ist mir schon die ganze Zeit aufgefallen,dass mir schlecht wird,wenn ich nicht weiß wo das Fleisch herkommt.Rose

fabel

Post by fabel » 15.09.2010, 09:13

Wir reduzieren unseren Fleischkonsum immer mehr, aber ganz darauf zu verzichten schaffen wir leider noch nicht.

Zu viel Fleischkonsum trägt zum Klimawandel bei und ich lehne auch die Massentierhaltung ab. Da verdienen sich irgendwelche Leute dumm und dappig dran, dass sie die Tiere nicht mehr als Lebewesen sondern als gewinnbringende Ware behandeln ;( .
Ich kaufe Fleisch nur noch bei wenigen Metzgern zu denen ich Vertrauen habe. Geflügel gibt es bei uns schon ewig nicht mehr.

Aber selbst wenn wir hier unseren Fleischkonsum reduzieren, haben diese skrupellosen Tierproduzenten doch schon neue Märkte entdeckt, z. B. Russland usw.. Nun redet man den Leuten dort ein, dass sie jeden Tag Fleisch essen sollen :<

Mich ko...t das alles nur noch an.Sorry, anders kann ich es nicht ausdrücken

Post Reply

Return to “Unsere lieben Viecher”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest