Katze zugelaufen.

Schnurrt die Katze durchs Haus? Will der Hund spielen? Hase & Co. knabbern vergnügt am Rasen? Glückliche Pferde, Kühe oder Hühner begrüßen euch? Hier kommen Tierfreunde zu Wort.
Post Reply
User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Katze zugelaufen.

Post by Rosenfan » 13.08.2010, 14:04

Vorgestern Abend kam eine fremde Katze, und miaute ganz laut und ging eine halbe Stunde nicht mehr. Ich hab ihr Wasser und Trockenfutter gegeben. (Ich weis, das ist falsch). Ich dachte, die geht bestimmt wieder heim. Gestern morgen geh ich in den Garten und die Süsse weicht mir nicht mehr von der Seite. Mein Besucherkater haut ihr immer von hinten eine rein doch sie lässt ich nicht vertreiben. Sie hat auf der Terrasse geschlafen, dann hab sie nochmal gefüttert , in der hoffnung sie geht bald heim.
Heute Morgen springt die mir auf den Fenstersims und miaut mir da ganz laut in die Küche rein. Naja, sie war wieder den ganzen Tag hier.
Das dauert jetzt doch schon ein bischen lange , oder?
Sie sieht auch nicht verwahrlost aus, sie hat ein schönes Fell auch Flöhe oder sowas war nicht sichtbar. Aber sie kommt mir dünn vor.
Sie ist auch eine Traumkatze, die weis genau , wie man die Menschen ums Pfötchen wickelt. :love:
Ich will sie aber niemanden wegnehmen, ich denke schon dass vielleicht jemand nach ihr sucht.
Die ist eine richtige Schmusekatze die auch so niedlich miaut.

Ich hab mir gedacht ich hänge mal Zettel mit einem Bild in der Ortschaft auf. Beim Tierarzt oder beim Schlecker.
Falls sich jemand meldet, wie kann ich sicher sein, dass es kein Tierfänger ist.?(Bei uns sind schon so viele Katzen verschwunden) Der Besitzer müsste doch auch ein Bild von der Katze daheim haben.
Oder ich lasse am Montag nachschauen ob sie gechipt ist.
Jetzt liegt sie auch wieder auf der Terrasse und bleibt wieder hier. Will sie sich hier einnisten? :lach:
Ich bin ja mal gespannt, was sich da ergibt.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

User avatar
indigo
Routinier
Routinier
Posts: 2103
Joined: 17.04.2009, 08:46
Location: in der Hauptstadt

Post by indigo » 13.08.2010, 17:28

Oh @rosenfan ! :love:

Es ist schon 'zig Jahre bei uns her aber uns ist auch mal eine Katze zugelaufen. Vielmehr meiner Schwester. ;D
Sie war noch ganz jung und das war furchtbar. Alles zerkratzt auch unsere Arme. Weiß garnicht mehr, was wir mit ihr gemacht haben.
Es grüßt Image 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

User avatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Posts: 1528
Joined: 23.07.2009, 21:09
Location: Niedersachsen

Re: Katze zugelaufen.

Post by Sandrine » 13.08.2010, 17:42

Huhu Rosenfan

Rosenfan wrote: Jetzt liegt sie auch wieder auf der Terrasse und bleibt wieder hier. Will sie sich hier einnisten? :lach:
Ich bin ja mal gespannt, was sich da ergibt.
Deine Vorgehendweise ist in Ordnung, mach es so und eins steht fest, sie hat sich schon ihre "Katzenmama" ausgesucht und es hat mal wieder funktioniert und hat sich in Dein Herz geschlichen.

Wenn sie auch auf Terrasse geschlafen hat und Dir bescheid sagt, wann sie Hunger hat........Fensterbank.......und sie Dich da rumrühren gehört hat, hat sie doch schon gewonnen.

Sag uns bitte, wie es ausgeht und wie das Kätzchen heißt und ist es ein Mädchen oder ein Junge?
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Image[/url]

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 14.08.2010, 18:30

Wenn sich niemand meldet und du gefallen an der Maus hast,dann behalte sie einfach.
Rose

3sterne

Post by 3sterne » 14.08.2010, 18:52

Hallo,

Du darfst die Katze nicht einfach behalten. Ist sie tätowiert oder vieleicht ist sie sogar gechipt. Wende Dich an das nächste Tierheim oder melde den Fund der Feuerwehr oder Polizei. Sollte die Katze gechipt sein können die anhand eines Lesegerätes feststellen wem die Katze gehört.

Es kann sein, das irgendwo eine Familie mit weinenden Kindern auf die Rückkehr ihrer Katze wartet.

Die Katze, selbst wenn es eine Traumkatze ist, zu behalten wäre egoistisch.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 14.08.2010, 19:31

Hallo ihr Lieben,

sie ist ein ganz bezauberndes Wesen. :love: Sie quatscht dauernd laut schmeichelt einem den ganzen Tag um die Beine. Sie bleibt nach wie vor immer vor der Haustür sitzen. Ich lasse sie auch rein, dann schläft sie ein paar Stunden wie ein Stein.
Die hat meinen Mann umgarnt, der ist schon total verliebt in sie. Wir waren jetzt auch nochmal Futter kaufen. Sie frißt auch gut, doch leider nur Trockenfutter.
Wir haben heute beim Ortstierarzt angerufen,ob bei ihm jemand nach der Katze gefragt hat. Er weis auch bescheid und hat unsere Telefonnummer.
Wir haben auch die Zettel aufgehängt, dann warten wir mal ab. Am Montag kann ich immer noch nach dem Chip schauen lassen.
Falls sich niemand meldet, dann bleibt sie hier. (Sagt mein Mann) :lach:
Ich könnte sie nie ins Tierheim bringen, nein dann kann sie schon bleiben, wenn sich der Besitzer nicht meldet.
Ich schreibe Euch dann wieder.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 15.08.2010, 17:13

Hi Rosenfan, :)

Manche Katzen suchen sich ihre Leuts selber aus.............
Naja, wenn sie niemanden gehört, dann gib ihr einen Namen................ :ja:

Wenn man einem Tier einen Namen gibt, gehört es wem ??? :lach:
Wenn der Nachbarskater der "Neuen" immer mal auf den Allerwertesten patscht, das ist nicht weiter tragisch...........man kanns als freundlichen Klaps ansehen.
Hat Ricky mit meiner Knutschkugel Felix auch immer gemacht.
Und den hats genervt, er war da schon krank.
Eigentlich ist Tiffy nur wegen Ricky ins Haus gekommen, damit der den armen Kerle Felix mal in Ruhe lässt....

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 15.08.2010, 18:24

Hallo,

der Besucherkater meint ihm gehört hier alles, und sie darf nicht hier sein.
Ich hoffe, das gibt sich noch. Er frißt ihr auch das Fressen leer. Ich kann ihn ja auch verstehen. Ich kenne mich mit Katzen nicht so gut aus, aber ich weis nicht ob die nicht zuviel Stress haben. Er greift sie immer an.
Ich bin ja mal gespannt, ob sich jemand wegen der Mieze meldet. Mich wundert das, ich als Besitzer hätte schon selber gesucht oder Zettel aufgehängt.
Hier ist noch ein Bild von den Streithähnen:

Image
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 16.08.2010, 08:04

Hallo 3 Sterne,

wir hatten nicht vor, die Katze einfach zu behalten. Wir haben bis jetzt alles getan, was uns möglich war. Heute gehts auch noch zum Tierarzt, dass er wegen dem Chip schauen kann.
Wir haben nur gesagt, wenn sich niemand meldet, dann würden wir sie behalten. Sonst sitzt noch so ein armes Tier im Tierheim.
Ich melde mich heute Abend nochmal, ich hoffe selber , dass sich bald jemand meldet, sonst gewöhnen wir uns zu sehr dran. :ja:
Ich würde sowas nie tun, ich habe selber Tierchen daheim.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

fabel

Post by fabel » 16.08.2010, 13:05

Welche von den beiden ist dir denn zugelaufen ?

Vicky

Post by Vicky » 16.08.2010, 18:29

Die sind ja Beide schön...............ja und welche ist die Zugelaufene, muss ich wie fabel auch mal fragen.

Aber was die 2 da haben ist kein Streit. Solange sich die Zwei nicht anstarren und knurren, ist noch nichts verloren.........
Das hier auf dem Foto ist irgendwie halbherzig..

Wir haben auch einen Zuläufer, der ist auch richtig niedlich, ein Roter.
Weißer latz und weiße Pfoten, der sieht sehr hübsch aus.
Ich bin mir aber sicher, dass der niemanden gehört, sondern aus einer der beiden Kolonien ist in meiner Nähe.
Der haut immer ab, wenn ich dem Futter bringe, aber er kommt jeden Tag zur etwa gleichen Zeit und wartet wohl auf sein Fresschen.
Alle 3 Katzen von uns regen sich furchtbar über den Kerl auf und so muss ich den im Herbst einfangen mit einer Lebendfalle und ihn ins TH bringen.
Das wird nichts mit meinen Viechern und drei Katzen sind auch genug.
Mal sehen, ob er vllt. doch noch handzahm wird, vllt. findet so ein außergewöhnlich schöner Kerl ja ein Zuhause.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 17.08.2010, 14:47

Hallo,

die Langhaarige ist die Zuglelaufene. Ich bin ja mal gespannt, ob sich noch wer meldet.
Vicky, die katzen sind da ganz eigen, und akzeptieren keine kollegen. :lach:
Mein Besucherkater jagt sie manchmal, sie bleibt aber trotzdem hier.
Ich finde es aber schön, die Tiere um mich zu haben.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

fabel

Post by fabel » 17.08.2010, 14:50

Die ist wirklich schön, vielleicht kann sie ja bei euch bleiben .

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 18.08.2010, 15:15

Heute hat sich der Fall gelöst. Ich habe eine Frau gesehen , die die Katze gestreichelt hat. Ich hab sie dann gefragt, ob sie weis, wem die Katze gehört, sagt sie ja, meinem Sohn.
Der ist im Urlaub und in derZeit betreut sie die Katze. Doch sie war jetzt auch eine Woche weg, und bei ihren Mietern ist die Mieze nicht geblieben.
Sag ich: Die war die ganze Woche bei mir, und wir machen hier einen Wirbel , suchen nach dem Besitzer und ihr seid einfach im Urlaub. Ihr macht es Euch leicht. :<
Ach ja, die Katze heisst Flocke, dann weis ich ja jetzt wo sie sich immer aufhält.

Also sowas macht mich traurig. Die Mieze ist ein Woche nicht da und niemanden kümmert es. Das sind tolle liebevolle Tierbesitzer. Ich gebe doch dem Tiersitter meine Telefonnummer.
Dann muss ich mich jetzt nicht mehr kümmern, da ich weis, wo sie hingehört. Aber sie bleibt weiter bei mir, vor geht sie auch nicht, obwohl die Frau wieder daheim ist. Leute gibt es...........
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 18.08.2010, 19:25

Ach schade Rosenfan, wäre doch schön gewesen, sone Mieze im Haus...

Naja, irgendwann werdet Ihr Euch eine anschaffen....
Oder Zwei!
Wenn sich Katzen so richtig zoffen, also das sieht aber wirklich völlig anders aus. Da fliegen im wahrsten Worte die Fetzen, respektive das Fell.
Mal so eine kleine Jagd, also das ist eher harmlos.
Und solltest Du mal sowas sehen, dass sich 2 Katzen wütend bekämpfen, komm nicht auf die Idee, da einzugreifen. In ihrer Rage unterscheiden die Freund und Feind nicht, da kann man ordenlich verletzt werden.
Solange kein Blut fließt, lasse ich meine ihre Revierkämpfchen alleine austragen.
Jetzt im Sommer untersuche ich sie beim beschmusen nach irgendwelchen Verletzungen. Bisse können sich nämlich schließen und sich trotzdem entzünden. Das ist sehr schmerzhaft und in solch einem Falle ist ein TA besser, als wenn man selber in so eine Eiterbeule sticht.
Gestern kam Tiffy mit krawumm durch die Katzentüren geflogen , raste wie eine von Furien Gehetzte durch den Flur in die Küche und da stand sie, wie ein Denkmal, unbeweglich starrte sie auf das Katzentürchen....
Und ihr "toller Mann" war aufgepuschelt, wie eine Flaschenbürste.
So dolle habe ich das noch nie zuvor gesehen und ich hab auch gleich rausgeguckt, aber nix, nada, niente...........kein Feind mehr zu sehen.
Vllt. hat das Tiffchen ja auch nur einen Geist gesehen
;) :lach:

User avatar
indigo
Routinier
Routinier
Posts: 2103
Joined: 17.04.2009, 08:46
Location: in der Hauptstadt

Post by indigo » 18.08.2010, 23:13

Na sag mal @rosenfan, das sind ja Katzenbesitzer.
Haben sie sich wenigstens bedankt ?
Es grüßt Image 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 19.08.2010, 14:15

Nein, bedankt hat sie sich nicht, und es war ihr auch egal, wo das Tierchen die ganze Woche war.
Ich habe früher auch von den ganzen Nachbarn die Häscchen , Katzen oder Vögel betreut. Ich hatte immer die Telefonnummer vom Urlaubsort und auch die vom Tierarzt, falls was sein sollte.
Schade, sie ist so eine liebe Katze.
Nur der Besucherkater ist jetzt wieder glücklich. :D Jetzt ist alles wieder seins.
@Vicky: Ich hab hier schon die Kater raufen sehen :eek: Die sind danach oft ganz schön verletzt.
Ja, und irgendwann finden wir die richtige Katze für uns.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 19.08.2010, 19:28

Hab ich gestern doch vergessen..............

Was die Katzenbesitzer angeht, ich musste das erst mal verdauen. Was sind das denn für Leute ?
Ich fahre nicht weg, wenn ich nicht jemanden sicher habe, der meine
regelmäßig füttert und beschmust.
Meine Mutter hat das auch öfter gemacht und auch da hab ich immer gefragt, ob das in ihren Zeitplan passt.
Abgesehen davon, sie hätte niemals sowas getan und ist für eine Woche weg.
Naja, Nachbarn...........Man muss sich schon sicher sein, dass die das auch richtig machen.
Was denken sich die Leuts eigentlich nur ?
Ach was frag ich, die Tierheime sind rammelvoll............viele ausgesetzte Tiere dabei.
Warum schaffen sich Leute denn überhaupt ein Tier an, wenn sie es doch letztendlich aussetzen.
:boese:

User avatar
indigo
Routinier
Routinier
Posts: 2103
Joined: 17.04.2009, 08:46
Location: in der Hauptstadt

Post by indigo » 19.08.2010, 20:18

Warum schaffen sich Leute denn überhaupt ein Tier an, wenn sie es doch letztendlich aussetzen.
Ja @vicky, das frage ich mich so oft !
Es grüßt Image 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Vicky

Post by Vicky » 20.08.2010, 17:51

Und @ indigo,

hast Du eine Antwort dazu gefunden ?
Ich werde wirklich stinkig, wenn sich die Leuts nicht um ihre Tiere kümmern.
Eigentlich, jedenfalls hab ich es so gemacht, frage ich mich und mein Konto, ob ich mir ein oder mehrere Tiere leisten kann.
Und ob jemand da ist, der die Tiere versorgt, wenn man selber nicht da ist.
Und habe ich genug Zeit, ist auch eine wichtige Frage.
Ich habe selber schon manche im TH gesehen, die unbedingt einen Kater wollten, weil der so süß ist.
In einem Fall war es ein Tier aus unserer Katzenkolonie, die hier (es sind 2 in der Nähe ist.
Da war eines Tages ein wirklich superschönes Katertier bei uns auf dem Komposthaufen.
Er lief nich mal weg. Der war so schwach und krank, den haben wir mit viel Mühe wieder aufgepäppelt.
TA-Kosten will ich mal gar nicht nennen.
Der sah auch inzwischen toll aus, breiter Katerkopf, schwarz weiß, weiße Pfoten, weiße Schnurhaare...........ein echtes Prachtexemplar.
Je besser das den ging , umso scheuer wurde der wieder.
Wir haben ihn dann ins TH gebracht.
Und als wir nach ihm gucken wollten, war eine Frau da, die den und keinen anderenhaben wollte.
Die hat alle Bedenken beiseite gewischt. Und ? ein paar Tage später war der wieder im Heim, der sollte ein schmusiger Stubenkater werden.
Wild lebende Tiere kriegt man sehr selten soweit, wenn überhaupt.
Er wurde nochmal vermittelt, aber der Kerl ist ausgebüchst und ist freiwillig ins TH zurück.
Ja und dort ist er heute noch. Allerdings ist er nun schon ein alter Herr und friedlicher.
Der hat im TH gelebt. Ist gekommen wann er Lust hatte und gegangen wie es ihm einfiel. Hinter dem TH war damals noch Ackerland.Also hatte der einen schönen Abenteuerplatz.
Der ist nun schon fast 15 Jahre und immer noch fit.

Da hocken viele schöne Katzen herum, die wirklich gerne ein Zuhause
möchten und der, der das gar nicht will, bekommt es.
Da verstehe ich die Leute auch nicht, der Frau hab ich lang und breit erzählt, dass der sich nicht einsperren lässt und womöglich die Wohnung auseinandernimmt, aber man findet einfach kein Gehör.
Das soll man nun verstehen.............

Am 1.September geht in Japan wieder das große Delphinschlachten los.
Ich glaube am 11.9. strahlt Vox einen Dokumentarfilm aus:
Die Bucht.
So heißt der...............Wer kann sollte es sich anschauen, zuwas die Menschen so fähig sind.

Vicky

Post by Vicky » 20.08.2010, 18:01

@ Rosenfan

Sicher verletzen sich rivalisierende Kater oft ganz schön.
Ich sehs doch jeden Tag an unserem Dusty. Der hat ein Auge verloren.
Als das passiert ist, war er noch nicht bei uns, aber als der wieder zu uns kam und niemand hat was unternommen (ich kannte die Besitzer, hab auch lange nachgeforscht), wieder mal ins TH mit ihm. Allerdings mit der Maßgabe, dass wir ihn als Pflegekater aufnehmen, bis er jemanden findet.
Es hat sich niemand gemeldet, eine Frau aus der Nachbarschaft war sogar der meinung, dass der eingeschläfert werden sollte.
Auf meine Frage, warum, sagte sie, weil der nicht mehr schön aussieht und eben nicht mehr vollständig sei.
Ich hatte große Mühe, noch einigermaßen höflich zu reagieren..................
Und heute ?
Das ist ein so lieber Bursche, er freundet sich mit jedem an, der ihn beschmust.............
Die anderen Zwei hauen schon ab, wenn es an der Tür schellt.
Und Dusty ist inzwischen unser Kater geworden, heimlich allerdings, wei mein direkter Nachbar nur 2 Katzen zulässt.
Es ist eben blöd, dass die immer auf dessen Schuppendach hocken und das als Katzenklo nutzen.
Aber das hab ich doch alles schon mal erzählt, oder nicht ?

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 21.08.2010, 08:58

Mein Mann und ich sind auch wütend. Er sagt, den wenn ich erwische. Aber ändert sich was an dem Verhalten der Leute ? Bestimmt nicht.
Was sind das nur für kalte Leute. :<
Normalerweise ist man für seine Tiere da, oder eben ein Tiersitter.
So Tierchen hängen doch an einem, und die Hübsche Maus hat sogar meinem Mann den Kopf verdreht.
Ich muss aber auch sagen, mir geht es nicht um die Schönheit (sie ist bildschön). Wenn ich heute ins Tierheim gehe, dürfte einer Katze auch der toller Mann oder ein Auge fehlen. Die Liebe , die man zurückkriegt ist unbezahlbar. :love:
Mir tut das weh, wie die Leute ihre Tiere behandeln.
Deine Katzen machen Dir auf s Schuppendach? Sowas habe ich noch nie gehört.
Das Delphinschlachten und die anderen Sauereien was so auf der Welt laufen, das macht mich furchtbar traurig und wütend.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 21.08.2010, 17:57

Hi Rosenfan,

da hast Du sicher Recht, wenn Du denkst, dass es nichts bringt, wenn Dein Mann sich mit den Katzenbesitzern anlegt.............
Aber kommt ins Gespräch und bietet Euch als Sitter an, wenn es nötig ist.
Das wäre ein Weg, wenigstens die Versorgung sicher zustellen.

Und was das Abschlachten der Delfine in Japan angeht, da hast Du auch Recht, es gibt fast überall ziemliche Sauereien auf der Welt.
Ich bin da nicht mal mehr traurig, nur wütend.........
Und ich kann eigentlich nur schadenfroh in mich rein grienen, wenn so ein Riesenstier einige Zuschauer platt macht.
Gut, we musste es mit dem Leben bezahlen, aber das musste er ja sowieso...
Wenn die Arena leer bleibt, machts auch dem besten Torero oder Matador keinen Spaß mehr.....
Wir waren mal in France am Mittelmmer, dicht an der spanischen Grenze in Urlaub und da hab ich mich echt erschreckt, als da Plakate waren, wo man in die Arena lud..............gut, die haben sich mit Kühen gebalgt, die natürlich nicht am Ende tot waren, aber auch das ist nicht mein Ding.
Es war da sehr bergig, vor den Pyrenäen, Landstrich der Katalanen.
Und in jeder Kurve hab ich ein Plakat gesehen, wo ein Stier drauf war und drüber war rote Farbe gegossen, das sah wie Blut aus und das war ein stiller, aber eindrucksvoller Protest gegen den Stierkampf, der ja wenige Kilometer immer noch zu Gange war..............

Vicky

Post by Vicky » 21.08.2010, 18:06

PS: Meine Katzen machen nicht auf mein Dach, nein, die gehen zum Nachbarn...........
Bei mir stehen 2 Katzenklos auf meinem Dach, eines im Flur eins im Hof und eins in einem Schuppen...........
Aber gebracht hat das nix...................
Ich würde die Bescherung ja auch wegmachen, aber das möchte der Herr eben nicht.
Bei der alten Dame, die früher hier wohnte, war das kein Problem.
Ich hab sie gefragt und gut wars.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 22.08.2010, 10:12

Aber es gibt schon Nachbarn Es ist einfach schade, dass man nichts verhindern kann, weder den Walfang, den Stierkampf, die Tötungsstationen und die blöde Jagd überall.
Die Jäger denken noch, sie wären Männer. Das ist keine Leistung auf ein wehrloses Tier zu schiessen.
Leider können wir nichts tun. Nur ein paar Tieren ein schönes Zuhause geben.

Die Miezen bei mir gehen immer ins Blumenbeet, weil die Erde so schön locker ist. Mir ist es egal. :lach: Da ist der Haufen aufgeräumt.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 22.08.2010, 10:14

Der Text hat sich wieder verschoben.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 22.08.2010, 15:25

3sterne wrote:Hallo,

Du darfst die Katze nicht einfach behalten. Ist sie tätowiert oder vieleicht ist sie sogar gechipt. Wende Dich an das nächste Tierheim oder melde den Fund der Feuerwehr oder Polizei. Sollte die Katze gechipt sein können die anhand eines Lesegerätes feststellen wem die Katze gehört.

Es kann sein, das irgendwo eine Familie mit weinenden Kindern auf die Rückkehr ihrer Katze wartet.

Die Katze, selbst wenn es eine Traumkatze ist, zu behalten wäre egoistisch.
.Ich habe gesagt wenn sich niemand meldet würde ich die Katze behalten.Rose
Ps.Lieber behalten als im Tierheim

Vicky

Post by Vicky » 22.08.2010, 20:13

Ich hab vor Stunden hier was dazu geschrieben und im Moment weiß ich jetzt nicht, wo ich das geparkt habe und ob überhaupt. Gucke ich morgen nochmal nach............

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 23.08.2010, 08:30

Hallo Rose,

du hast nichts falsch gemacht!!!! Hätte die 3 Sterne genauer gelesen, hätte sie den Beitrag garnicht schreiben müssen. :knuddel:
Es hat nie jemand was von einfach behalten gesagt. Es steht auch schon oben, dass wir alles mögliche getan haben.
Der Beitzer ist jetzt bekannt, und wenn der vom Urlaub kommt, geht sie wieder nach Hause. Jetzt bleibt sie immer noch bei mir anstatt bei der Urlaubspflege , doch es stört niemanden. Jetzt ist alles wieder in Ordnung.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 23.08.2010, 17:24

Sodele, das von gestern nun noch !

@ Rosenfan

Um nochmal auf die Häufchenbeim Nachbarn zu kommen, ich versteh das auch nicht, warum die das machen. Und zwar alle Katzen, die wir bisher hatten, haben das so gemacht.
Nur mein Felix hat sich an den Rand des Daches bei uns (alles Flachdächer) gehockt und die Dachrinne als ...naja, man kann sagen, als WC
genutzt. :D
Die hätten ja auch noch den Garten.................Es gibt Sachen, die versteht man einfach nicht.

@ Rose

Das ist schon wahr, dass es besser für ein Tier ist, wenn man es behält, sofern es herrenlos ist, als es in ein TH zu bringen.
Bei mir ist aber die Grenze mit 3 Katzen erreicht.
Dazu kommt noch eine vom anderen Nachbarn, die ich immer mal füttere, weil die keine Katzennahrung bekommen, sondern allenfalls was vom Mittagstisch übrig ist.
Naja und der Rote, den füttere ich jetzt erst mal mit, aber abseits, weil Ricky den angreift und der Dicke ist einem potenten Streuner nicht gewachsen.
Das soll jetzt keine Rechtfertigung sein, aber man muss schon überlegen, wieviel Katze man ernähren kann und versorgen.............
Nicht dass man zu einer dieser unseeligen Tiersammler wird und die Viecher einem über den Kopf wachsen.
Naja und ein TH ist letztlich immer noch besser, als die Straße.
Stimmts ?

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 23.08.2010, 17:52

Man kann ja auch eine zugelaufene Katze versuchen selbst zu vermitteln.Habe ich auch schon gemacht.Bei uns im Tierheim haben die keinen Platz mehr.Es ist Urlaubzeit.Rose

Vicky

Post by Vicky » 24.08.2010, 12:16

@ Rose

Klar kann man das machen.
Aber nicht bei wild aufgewachsenen Tieren. Und der hübsche Rote bei uns jetzt, also der steht in einem Scheunenloch (da fehlen einige Steine)
am Morgen und am Abend zur gleichen Zeit etwa, der weiß genau, wann er sein Futter bekommt.
Um den wie auch immer zu vermitteln müsste ich den ja erst mal haben und der lässt sich nun mal nicht anfassen, er flüchtet,wenn man etwas näher ran kommt.
Den kann ich nur mit eine Falle fangen. Und dann muss er erst mal ins TH.
Ich kann schließlich nicht alle Katzen, die hier rumlaufen richtig versorgen.
Einen Goldesel hab ich leider nicht.
Und deshalb füttere ich den an, warte aber noch ab, weil grade jetzt die THe rappelvoll sind von im Weg gewesenen Tieren, wenn man in Urlaub fährt.

Ich bin sogar bereit, den weiterhin mit zu füttern, aber ansonsten kann ich nicht noch ein Tier aufnehmen.
Vllt. geht er ja wieder zurück in seine Kolonie...........
Ich möchte aber, dass der kastriert wird, geimpft, entwurmt usw.

Hier neben mir sitzt der Kerl, der ein Streuner war, obwohl er ein zuhause hatte.............
Aber er ist der Dritte und mehr geht eben nicht.
Hast Du eigentlich schon mal mit halbwilden Katzenkolonien was zu tun gehabt ?
Die kann man wirklich nicht guten Gewissens jemanden andrehen.......
Ich hoffe immer in solchen Fällen auf Reiterhöfe...........o.Ä.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 25.08.2010, 08:48

Hallo Vicky,

leider fehlt es uns ein bischen am Geld. Sonst würde ich auch mehr Tiere aus dem Tierheim holen. Aber wir wissen ja der Tierarzt usw. Dann würde ich einen Hund holen und eine katze. Naja, das kommt später , wenn wir mal Schuldenfrei sind. Aber Futter haben wir immer über , für so eine niedliche Katze.
Heute sind es schon 14 Tage, wo sie bei mir ist. Sie geht auch nicht mehr zur Pflegestelle zurück. Jetzt wird aber der Besitzer bald zurückkommen, schade, aber wir hatten viel Freude mit ihr.
Ich würde mich jederzeit wieder um ein Kätzchen kümmern.
Wir tierliebhaber halt................. ;D
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 25.08.2010, 17:44

Hi Rosenfan,

das hab ich ja weiter oben an Rose geschrieben.
Futter ist nicht das Problem, aber eben der TA. Das läppert sich schon zusammen.
Alleine das Impfen. Und Ricky mit seiner Arthrose braucht ein Medikament, was auch nicht einfach angeflogen kommt.
Irgendwer hat immer mal Zahnstein, ist auch immer ein Batzen Geld.
Da hab ich noch nicht mal die Mittel gegen Würmer und Flöhe eingerechnet.

Deshalb sag ich auch immer, dass man sich das gut überlegen muss, ob oder wieviel Tiere man halten kann.
Und wir sind ausgelastet mit drei Katzen. Wobei die Dritte ja nicht eingeplant war.

Aber zu Deinem "Pflegekind".
Geht die Mieze ansonsten wieder heim, oder bleibt sie auch Nachts bei Euch ?
Was wenn die nicht wieder zu ihren Leuten will ?
(Womit sie auch Recht hätte) Aber wahrscheinlich ist das keine Wald-und WiesenMieze, sieht aus, wie ein Zuchttier und die würden sicher schon aus Unmut nicht einwilligen, dass Du sie behalten kannst.
Andererseits kanns man den Besitzern vorwerfen, dass man sein Tier nicht sich selber überlässt, auch wenn die Mutter nach ihr sieht, die haben sicher gewusst, dass Muttern auch ne Woche verschwindet und so hat sich Madam selber ein Zuhause gesucht.

Aber wer weiß, wie die reagieren. Musst Du einfach abwarten.
Und nochwas, Rosenfan, Du musst Dich nicht rechtfertigen und erklären, warum Du nicht mehrere Tiere halten kannst.

Das mit den Kosten, da hab ich auch Rose gemeint, weil ich vermutet habe, sie meint, ich könne den Roten vllt. selber vermitteln.
Das hatte mit Dir also nichts zu tun.
Es war nur eine Erklärung für Rose.
Bei normal zugelaufenen Katzen, die nachweislich keine Besitzer haben, klar, da könnte man das schon versuchen, eine Vermittlung in die Wege zu leiten.
Bei solche Halbwilden, das geht wohl nicht, oder man riskiert, dass so ein Tier ein Wanderpokal wird. :)

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 26.08.2010, 08:44

Hallo Vicky,

die Süsse ist immer noch den ganzenTag bei mir. Sie schläft hier 5 Stunden am Stück und geht wieder in den Garten. Sie bleibt mir, bis die Besitzer sie mitnehmen. Die andere Frau kümmert sich weiterhin nicht.
In derNacht bleibt sie draussen aber immer am Haus. Und morgens miaut sie mir ins Küchenfenster rein und will fressen. Ich habe kein Katzenklo.
Ich bin ja mal gespannt wenn der Besitzer zurückkommt. Was er sagt.
Wegen mir könnte sie gerne bleiben, aber die geben sie bestimmt nicht her. Hier würde es ihr besser gehen.
Ich habe mich nicht gerechtfertigt, aber das kann ich ja sagen dass das Geld nicht für mehr Tiere reichen würde. Ich habe das auch nicht falsch verstanden. Bis bald.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 26.08.2010, 18:01

Entschuldige Rosenfan,

ich bin irgendwie vorsichtig geworden wegen der Schlechten Erfahrungen in dem bewussten Forum.
Deshalb sabble ich lieber nochmal was hinterher, bevor man sich aus dem Wust von "wer hat was gesagt" verfängt.

Und es ist auch nichts dabei, wenn man sagt, was man sich leisten kann und was nicht.
Aber es gibt halt auch Menschen, die lieber nichts über die finanziellen Dinge reden möchten und sich womöglich durch mich irgendwie bedrängt fühlen.
Naja, ich bin eben forengeschädigt.

Und @ Rose
Auch für Dich noch! Ich wollte keine Belehrung o.ä. schreiben, nur für den Fall der Fälle was erklären.

@ Rosenfan

Ich bin auch gespannt, was passiert, wenn die Besitzer wieder kommen.
Das ist eigentlich nicht entschuldbar, dass eine Katze sich selbst überlassen wird.
Ich würde mal den Tierschutz dazu befragen, wie sowas gemacht werden könnte, dass sowas nicht wieder passiert.
Falls Du das machst, oder dem Ordnungsamt einen Tip gibst, dann denk dran, das gibt in jedem Falle Ärger.
Aber Du solltest vllt. mal mit den Leuten ein Gespräch suchen, und herausfinden, was sie sich eigentlich dabei gedacht haben..........
Du wirst schon das Richtige tun, denke ich mal oder Dein Bettschatz....

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 27.08.2010, 12:27

ich meine normale katzen die auf menschen bezogen sind oder sich vom menschen füttern lassen,wenn die katzen nicht ganz wild sind.meine katze war auf menschen bezogen und die konnte ich vermittel.man kann auch nicht alle katzen behalten und der ta kostet geld in meinem letzten kater habe ich sehr ehrlich 3000 dm rein gesteckt mit liebe und mußte ihn doch einschläfern lassen.rose

Vicky

Post by Vicky » 27.08.2010, 17:47

@ Rose

ich hab auch schon gedacht, dass Du Katzen meinst, die Menschen kennen.

Und der Rote hier, der eben eine Schüssel mit Futter bekommen hat,
(der bekommt die Reste von meinen, falls es noch okay ist, was bei uns , Männe und mir schon zu richtigen Streitereien geführt hat.
Ich seh das nicht ein, Futter,was in Ordnung ist wegzuhauen,wenn ich weiß
da ist jemand, der Hunger hat.
Und Männe meint, ich würde immer mehr Katzen anziehen............

Aber 3 mal kannste raten,wer in dem Streit gewonnen hat.
Der Rote kommt immer in die Nähe seines Futternapfes, bleibt aber außer Reichweite.
Der kommt erst, wenn er sicher ist, dass niemand von uns mehr da ist.
Den werde ich sicher nicht hamdzahm bekommen, der muss wieder mit einer Falle eingefangen werden.
Es ist schwierig, so ein Tier über den Winter zu bringen, wenn es Frost ist.
Ich habe eine Tonschale, da hinein packe ich 2 Teelichter, dann kommt
ein Rost drüber und dann der Napf.
Da kann man nur hoffen, dass die Viecher in der Zeit an den Futternapf
kommen, solange die Kerzen brennen.
Und warme Styroporhütten, die wasserdicht sind, stehen auch genug herum, da finden Streuner immer ein einigermaßen warmes Plätzchen.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 27.08.2010, 18:27

Ja Vicky,

wir suchen schon das Gespräch mit dem feinen Herren. Blöd ist blos, wir gewöhnen uns täglich mehr an die Katze. Aber ich kann schon damit leben, dass sie bald weggeht.
Ich habe ja noch meinen Besucherkater.
Mein Mann hat am Anfang auch geschimpft, jetzt kommt noch so ein Vieh zum fressen, sie hat ihn aber bald ums Pfötchen gewickelt. ( Er ist der, der immer von selber das Katzenfutter mitbringt)

@Rose: 3000DM ist ganz schön heftig, es tut mir leid , dass es dein Kater damals nicht geschafft hat. Ich finde es schön von Dir, dass Du Dich um die Tierchen kümmerst. Hätte ich ein Tier, würde ich das genauso bezahlen.

Gut, dass es Leute wie uns gibt, die ein Herz für Tiere haben. :ja:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Rose
Mitglied
Mitglied
Posts: 537
Joined: 11.01.2010, 19:43
Location: Gelsenkirchen

Post by Rose » 27.08.2010, 19:15

ich war auch der meinung das ein kater mit 5 jahren noch nicht den tot verdient hat,aber die krankheit war unschlagbar.ich sage immer der tod ist ein manch mal zu starker partner und da kann man eigentlich nicht immer gewinnen.Rose

Vicky

Post by Vicky » 28.08.2010, 18:20

Das ist ein heikles Thema...........
Nach dem Drama mit einem Persermix, namens Lucky, auch ein Roter, hab ich mir geschworen, meinen Tieren keine lange Behandlung mehr zuzumuten, wenn die Aussichten gegen Null gehen.
Lucky ist nur 6 Monate geworden.
Er hatte FIP. Ich weiß, dass das tödlich ist, aber ich wollte es nicht wahrhaben, was ich mir dabei gedacht habe ? Heute habe ich eine Antwort. ICH wollte nicht neuen Schmerz haben und deshalb hab ich dem kleinen Kerl eine Klinik zugemutet, eine völlig fremde Umgebung mit Leuten, die ihm weh getan haben.
Und als es klar war, dass er es nicht schafft, hab ich ihn empört aus der Klinik geholt, nur um 2 Tage später einen TA zu holen, der ohne Betäubung eine Herzspritze gesetzt hat.
Ich habe das nicht für das Tier getan, sondern für mich, für meine egoistischen Gefühle.
Das war eine Lehre, die ich nie wieder vergessen werde.

fabel

Post by fabel » 15.09.2010, 08:52

Ich schreib das mal hier herein, weil es zum Thema Katze passt.

Auf unserer Fahrt in den Urlaub haben wir auf einem dänischen Rastplatz eine zutrauliche Katze entdeckt, weit und breit kein Mensch zu sehen aber ein Trinknapf stand neben einer Bank. Anscheinend war das Tier ausgesetzt worden. Also wir waren echt ratlos, unser Auto voll bis oben hin, im Auto unser Hund, der keine Katzen mag. Da kam zum Glück ein weiteres Auto und die Leute meinten sofort auch, dass es sich um ein ausgesetztes Tier handelt. Sie hatten auch Erfahrung mit Katzen, meinten es handele sich um einen älteren Kater und wollten ihn mitnehmen und evtl. zurück über die Grenze nach Deutschland bringen.
Ich war echt froh, dass die sich kümmern wollten. Dieses Erlebnis hat mich die ersten Urlaubstage immer wieder beschäftigt, wie grausam Menschen sein können und ihr Haustier einfach so zurücklassen :< :< :< .

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 16.09.2010, 11:27

Ich kann da auch wütend werden, wenn die Tiere an einen Baum gebunden werden. :boese: Die Leute könnten sie doch am Tierheim anbinden, dass sie dann wenigstens gefunden und versorgt werden.
Mit den Leuten gehört eigentlich dasselbe gemacht.........
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 19.09.2010, 19:19

Tiere einfach auszusetzen, also dafür gibt es einfach kein Pardon.
Und ja, ich wünschte, man könnte solchen Leuten das Gleiche antun, einfach irgendwo in der Wüste aussetzen...........

Und solche Typen glauben sicher, dass es "NUR" ein Tier ist........
Es ist aber nicht nur ein Tier, es ist ein fühlendes Lebewesen und für alle
Christenmenschen oder welche Religion auch immer, es ist ein vom Schöpfer geschaffenes Lebewesen und alleine schon deshalb verdient jedes Leben Achtung!
Sogar der Mensch .................

fabel

Post by fabel » 20.09.2010, 08:22

aber leider werden die Menschen immer gefühlskälter und behandeln Lebewesen wie eine Sache, die man einfach entsorgt, wenn man sie nicht mehr braucht. Wenn schon , dann bitte ins Tierheim :<

User avatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Posts: 1528
Joined: 23.07.2009, 21:09
Location: Niedersachsen

Post by Sandrine » 20.09.2010, 18:21

Meine Güte ist das schlimm.
Hat man sich doch das Tier ins Haus geholt und nun ist man es leid!

Diese Menschen bekommen auch ihre Strafe, aber davon hat im Moment diese Kreatur nichts.
Nichts ist schlimmer ein Tier "loszuwerden" auf diese Art. Ich kann es nicht begreifen.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Image[/url]

fabel

Post by fabel » 21.09.2010, 07:57

Sandrine wrote: Diese Menschen bekommen auch ihre Strafe,.
Hoffentlich :boese:

Vicky

Post by Vicky » 21.09.2010, 12:25

Naja vllt kriegen die eine Strafe.............
Manchmal hab ich aber große Lust, das selber in die Hand zu nehmen.
Is doch wahr!

User avatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Posts: 1528
Joined: 23.07.2009, 21:09
Location: Niedersachsen

Post by Sandrine » 22.09.2010, 10:08

is doch wahr!!!!
Ja, mir geht es genauso, aber dann sage ich mir, lass man ,Du kriegst es auf andere Weise.

Habe in meiner näheren Umgebung schon vieles Schlimme erlebt, gesehen und fand alles zum Ko....!

Aber es dauert keine lange Zeit und sie erleben auch ein Leid.

Nein! Ich bin nicht rachsüchtig, ich bin etwas abgeklärter und man sagt ja, alle 7 Jahre ändert sich der Mensch.

Heute bin ich ruhiger, aber früher?
Auweia, kam ich in Rasche und hätte alle selbst in die Mangel genommen.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Image[/url]

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 23.09.2010, 08:35

Die Tiere werden auch oft als Spielzeug für die Kinder gekauft. Beißt mal ein Tier zu, wird es weggegeben.
Ja,Sandrine, ich hoffe auch, die Leute müssen das mal büßen.

Ich hätte auch fast mal von einem Mann ein Ohrfeige bekommen, weil ich ihn angeredet habe, dass man keinen Welpen schlägt. :eek: Mein Mann ist im Auto gesessen und ich war auf dem Parkplatz und hab auf meine Tochter gewartet. Kommt der doch auf mich zu und schreit, hey, willst du was?
Dann ist mein Mann ausgestiegen und sagt: Willst du vielleicht was?
Der hat dem bescheid gegeben, ich musste meinen Mann auch noch zurückhalten, sonst wäre der noch ausgeflippt.
Aber so ist das heute, mischt man sich ein, kann man selber noch drankommen. Am besten ruft man die Polizei.
Aber das Erlebniss geht mir bis heute durch den Kopf, welchen Menschen die Tiere oft ausgeliefert sind. :boese:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 23.09.2010, 20:08

Sowas kann einem immer passieren, wenn man sich einmischt.
Und was Du erlebt hast, naja, das hätte auch in eine Prügelei ausarten können.
Ich bin ja auch mal mit einer Mistgabel gejagt worden in Ungarn, weil ich den versucht hatte zu erklären, dass sein Hund Schatten braucht und Wasser. Naja, aber es ist leider bei solchen Sachen so, dass man den Grund vergisst. Die armen Viecher müssen ja bei solchen Unmenschen bleiben.

@ Sandrine

Du hast aber nicht die Finger im Spiel, wenn solchen Leuten ein Leid geschieht ?
Sei ja vorsichtig mit diesen Sachen...............Du kennst sicher auch die eventuellen Folgen.

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 24.09.2010, 19:15

Das ist ja krass Vicky. Leute gibts. :eek: :nein:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 25.09.2010, 18:30

Das kannste laut sagen Rosenfan,

aber ich bin öfter bedroht wirden, auch hier in D.
Irgendwie lernt man, einzuschätzen, wie man am besten jemanden erklärt, wie ein Tier leben sollte.
Auch hiesige Bauern drohten, die Mistgabel zu holen..............
Zum Glück kam noch keiner mit einer Axt ;)
Aber ich bin nicht mehr aktiv beim Tierschutz dabei, jedenfalls nicht bei Fangaktionen oder Tiere holen aus schlechter Haltung.
Langsam werd ich zu alt für sowas und was, wenn ich nicht schnell genug mehr rennen kann ?
Sone Forke in meinem Alabasterkörper macht sich ja nicht so gut :D

Was issen eigentlich mit dem Miezer den Du versorgt hast ?
Diese Leute müssen doch endlich mal aus dem Urlaub zurückkommen...

User avatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Posts: 3470
Joined: 15.02.2009, 15:49
Location: Bayern

Post by Rosenfan » 26.09.2010, 15:20

Die Bauern sind bei uns verschieden, die einen gehen nicht gerade zimperlich mit ihren Tieren um, und die anderen kümmern sich mehr um die Kühe , wie um die Kinder. Da werden die Kinder so richtig vernachlässigt. :nein:

Unsere Pflegemieze ist schon ungefähr 4 Wochen weg. Es hat schon ein Mann geläutet, meine Tochter hat aber nicht aufgemacht. Er hat aber auch nicht angerufen, das hätte er doch machen können. Also nicht mal Danke hat er gesagt. Ich hätte mir auch nur ein Danke erwartet , und nichts anderes.
Die Süsse hat uns sehr gefehlt, aber gut wir haben es ja gleich gewusst, dass sie wieder geht.
Ich hoffe, der Besitzer ist im nächsten Urlaub gescheiter, und gibt sie nicht mehr zu seiner Mutter und deren Mieter, weil die Katze die Leute nicht ausstehen kann. :lach: Deswegen hat die sich einfach zu uns verzogen. Das sind auch irgenwie Arrogante Leute, da ist kein Draht da zu denen. Die wissen auch alles besser. Die Hauptsache ist, dass die Katze bei uns gut versorgt war.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Post by Vicky » 26.09.2010, 17:47

Naja, aber sicher hats auch einen kleinen Stich ins Herz gegeben, man kann sich ziemlich schnell in so ein Tier verlieben...........
Aber warte nur, Rosenfan, irgendwann schnurrt Bei Euch daheim eines Tages auch eine Mieze auf dem Sofa.............

Und was das Danke sagen des Besitzers angeht, naja, vllt. wollte ers ja auch tun oder es ist ihm peinlich.............Wer weiß schon, was unsere Mitmenschen so denken.

Post Reply

Return to “Unsere lieben Viecher”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest