Klasse Experiment

Wer hat tolle Spartipps oder sucht welche?
Post Reply
inna

Klasse Experiment

Post by inna » 19.01.2007, 13:08

Ich habe die Angewohnheit, Kerzen auf kleine Tontellerchen zu stellen. Während die Kerzen abbrennen matscht die ganze Familie, einschließlich meiner selbst, in dem Wachs herum, so dass die Tellerchen immer recht schnell eingesaut sind. Das Abkratzen des Wachses (natürlich mein Job) liebe ich nicht sehr, aber weil ich eine Reihe von Tellerchen besitze, kann ich mir erlauben, die gebrauchten im Schrank zu stapeln, bis ich mich dann irgendwann an die ungeliebte Arbeit machen muss. Heute war so ein Tag. Nun kam ich auf die grandiose Idee, dass ich mir diese Arbeit auch abnehmen lassen könnte und zwar von warmem Wasser: ich stellte also einen Kochtopf auf den Herd und erwärmte das Wasser darin auf kleiner Flamme. Dann legte ich die Tellerchen der Reihe nach hinein und ließ das Wachs schmelzen, wie erwartet schwamm es oben auf dem Wasser. Ich fischte die Teller raus und wischte sie mit einem Papiertuch ab – super sauber, ganz mühelos!
Mit der Zeit entstand eine immer dickere Wachsschicht und ich fragte mich, was wohl passieren würde, wenn ich nun kaltes Wasser draufschütten würde. Gedacht – getan: vom Ergebnis war ich begeistert! Ich hatte ein hauchdünne, bizarre, nach Bienenwachs duftende, handtellergroße Wachsbeule geschaffen!
So weit, so gut – ich hatte echt viel Freude und Spaß bei dieser einstündigen Aktion…


Leider habe ich erst beim Ausgießen des Wassers begriffen, was ich für einen Blödsinn gemacht habe: der ganze Topf ist nun mit Wachs verklebt!!!
Sch…, das war heute Morgen noch ein echt guter Topf!!! Hilfe, was mach ich jetzt??? Wie krieg ich den je wieder so sauber, dass man guten Gewissens darin kochen kann??? Wenn ich das nicht bis heute Abend wieder gerade gebogen habe, gebe ich die Riesenlachnummer für meinen Liebsten ab!!!


Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich angesichts so viel Dummheit lachen oder heulen soll, jedoch nehme ich an, dass euch diese Entscheidung ganz leicht fällt!
:/


Viele Grüße, inna

Jaime

lieber in den Tiefkühler

Post by Jaime » 19.01.2007, 13:52

ja, ja Wachs hat es in sich, probiere mal Kälte aus, bei den nächsten Tellerchen

und in deinen guten Kochtopf gibst Du nun einfach Waschpulver, nicht viel, eine halbe Hand voll, das lässt Du so vorsichhin schnurgeln

du wirst sehen, er ist gerettet

Und hier: bitte niemals Fett,Gips oder Lebensmittel in den Ausguss kippen, die Rache, eh rechnung kommt garantiert.

ab und zu eine Tasse kochendes Wasser mit Salz hinein, das löst auch-

LG jaime

inna

Post by inna » 19.01.2007, 13:59

Ach, du Liebe!

Du meinst, da ist noch was zu retten? Meinst du tatsächlich Waschmittel für die Waschmaschine oder aber für die Spülmaschine?
Na, ich kann ja beides ausprobieren!
Vielen Dank für den Tipp!

Auch wenn es mir zuzutrauen wäre: ich habe kein Wachs in den Ausguss gekippt! Das, was da noch rumschwamm, habe ich rausgefischt und der Rest klebt ja... - naja, lassen wir das...

Viele Grüße, inna

Babsel

Post by Babsel » 19.01.2007, 14:10

;) inna, Deine Schilderung bringt mich zum Schmunzeln. Nicht, dass Du denkst, ich lache Dich aus. Aber nein! :lach: Aber ich musste daran denken, dass ich Ähnliches vor Jahren fabriziert habe. Der Topf ist aber heute noch im Einsatz! Jaimes Tipp klappt! Nur Geduld, das Wasser muss schon eine Weile schnurgeln.

Du hast mir einiges voraus. Ich war damals so was von sauer, dass ich den Topf samt Wachswasser in die Spüle warf. Unmittelbar danach ging mir allerdings ein Kronleuchter auf und ich kochte flugs Wasser und goss es kochend, wie es war, hinterher. Die Rechnung blieb aus! ;)

Wachs kannst Du auch ganz einfach lösen, in dem Du die Tellerchen in die Gefriertruhe oder das Gefrierfach legst. - 24 Stunden später löst sich die Schicht ganz alleine.

inna

Post by inna » 19.01.2007, 14:25

Liebe Babsel, lach nur von Herzen, das täte ich auch! :lach:

Ja, ich wander jetzt gleich mal in die Küche und koche ein wenig Wachs - jetzt bin ich ja guten Mutes, wenn gleich zwei mir so gut zureden!

Das mit der Gefriertruhe werde ich in jedem Fall beherzigen und keine Experimente mehr wagen!!

Was bin ich froh, wenn der Topf wieder in Ordnung im Schrank steht! Um das gute Stück hätte ich gar keine großen Tränen geweint (bin ja nicht so die Kochmaus), aber mein Mann, der kann sooo feixen, wenn mir soetwas geschieht!!! Das hätte ich bei all der Dummheit, die ich mir nun selbst eingestehen musste, nicht auch noch über mich ergehen lassen wollen! :lach:

Viele Grüße, inna

fabel

Post by fabel » 19.01.2007, 14:34

Den Tipp mit dem Gefrierfach wende ich an, wenn sich Wachs nicht aus Kerzenhaltern oder Windlichtern löst. Eigentlich funktioniert das immer gut. :ja:

Nun habe ich aber ein Windlicht , dessen Boden breiter ist als die Öffnung. Auf dem Boden hat sich eine dicke Wachsschicht gebildet. Wenn ich das Glas in die Gefriertruhe tue, löst sich das Wachs zwar vom Glas, passt aber nicht durch die Öffnung, weil der Durchmesser der Wachsschicht zu groß ist. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich das Wachs da raus bekomme?

Gruß fabel

inna

Post by inna » 19.01.2007, 14:51

Ich würde dir ja jetzt mal so ganz spontan raten: leg das Windlicht doch in einen Kochtopf mit Wasser, erwärme das Ganze und reinige hinterher deinen Topf mit Waschmittel, aber ich denke, dieser Tipp würde dich nicht wirklich vom Hocker reißen! :lach:

Nein, im Ernst, ich habe da leider keine wirkliche Idee und in diesem Falle bin ich wohl auch nicht diejenige, von der man sich hier gute Ratschläge erteilen lassen wollte! Aber ich denke, ich würde versuchen, das Wachs klein zu schnibbeln. Kommt man da nicht mit einer Schere oder einem Messer rein? Oder ist das Wachs zu dick?

Viele Grüße, inna

bienchen

Post by bienchen » 19.01.2007, 15:14

inna, bei deinem Bericht musste ich schmunzeln und ich hätte dir niemals zugetraut, dass du mit Wonne in Wachs rummatscht. ;)

Bei näherem Überlegen macht das glaube ich aber jeder gerne.
Nur warum da bin ich noch nicht hinter gekommen. :lach:

inna

Post by inna » 19.01.2007, 16:21

"Jubel-Trubel-Heiterkeit" - der Topf ist wieder wie neu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Herzlichen Dank nochmal für den wunderbaren Tipp - wäre ich im Leben nicht darauf gekommen!!
Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich meinem Liebsten erkläre, wie ich zu meiner Super-Wachsbeule gekommen bin, denn die muss ich ihm unbedingt zeigen!


Ja, Bienchen, das erlebe ich immer mal wieder, dass Menschen, die mich nicht sehr gut kennen, mir so Manches, was ihnen dann in mir begegnet, vorher nicht "zugetraut" hätten - aber glaub mir, das hat durchaus Vorteile, wenn man einem nicht alles gleich von vornherein ansieht! :lach:

Viele Grüße, inna

Blütenkelch

Post by Blütenkelch » 19.01.2007, 19:02

Hallo fabel , ich hoffe , ich habe Dich richtig verstanden, sonst haben wir hier gleich die nächste Lachnummer . Könntest Du das Windlicht kopfüber in den Gefrierschrank stellen , dmit sich das Wachs löst und sozusagen in den "Bauch" des Windllichtes herunterfällt . Wenn jetzt die obere Öffnung noch so groß ist das Deine Hand durchpaßt , könntest Du die Wachsplatte durchbrechen und die 2 Teile herausfischen . Wenns schiefgeht , habe ich hier gleich den Ruf eines Klugscheißers weg , ohje ...

strangegirl

Post by strangegirl » 19.01.2007, 19:13

Ich mußte doch ganz fett schmunzeln, als ich das alles hier las... Ich habe zur Zeit ein ähnliches Problem. Ich hatte so einige von den Kerzen, die man schon im Glas kauft (schwedisches Möbelhaus), und irgendwie blieb immer so viel Wachs drin, wenn der Docht schon runtergebrannt war. Die Gläser sind zum Wegwerfen viel zu schade. Also wollte ich mich dranmachen, das Wachs da rauszuknibbeln.

Normalerweise mache ich sowas mit einem Föhn und Küchentüchern. Das hilft ganz gut bei normalen Kerzenständern, aber bei diesen Gläsern ist es eine Geduldsprobe, denn bis sich das alles mal durcherwärmt hat, dauert es. Außerdem fliegen einem von dem "Föhnwind" dauernd kleine Wachsfitzelchen um die Ohren - auch nicht so toll.

Mein Mann hat's mal probiert, in dem er die Gläser einfach auf unsere Ceranplatte gestellt hat. Hat zwar geklappt, aber irgendwas hindert mich daran, das auszuprobieren. Wahrscheinlich der Überhitzungsschutz des Herdes.

Ich also ganz schlau: Glas mitsamt Kerze in die Mikrowelle gestellt... Klappte ganz gut bei dem ersten Glas. Ich habe es nur etwas erwärmt, und das Wachs kam als Block heraus. Das Glas kurz ausgewischt und dann mit Spülmittel und Heißwasser sauber gemacht. Alles super. Ich dachte, was bei einem Glas geht, geht auch bei zwei kleinen. Stellte sie hinein, selbe Prozedur, auf einmal sagt es ZAPP-PUFF, und es brizzelte, und ich bin zur Mikrowelle wie vom Affen gebissen und hab sie abgestellt. Diese Methode fällt also auch aus.

Und inna, wenn Du nochmal behauptest, Dein Vorgehen wäre blödsinnig, dann machen wir einen Club auf, okay?

Das mit dem Gefrierfach werde ich aber auf jeden Fall probieren...

LG,

strangegirl (die angesichts der vielen Wachs-Vorfälle immer noch grinst)

Kehua

Post by Kehua » 19.01.2007, 19:35

*mich mal grinsend zu euch geselle*

nach einigen etwas zeitraubenden erfahrungen packte mich der ärger und ich steckte das windlicht in die spülmaschine...... mach ich seither nur noch so! allerdings entferne ich zuerst die dicke wachsschicht mit einem küchenmesser. klappt super und der dünne wachsfilm hinterläßt keine spuren auf dem geschirr oder in der maschine!


faule grüße :D


Kehua

inna

Post by inna » 19.01.2007, 21:06

Und inna, wenn Du nochmal behauptest, Dein Vorgehen wäre blödsinnig, dann machen wir einen Club auf, okay?
Ach, weißt du, Strangegirl, in echt bin ich gar nicht soo streng mit mir. Anfangs habe ich zwar ordentlich geflucht, was ich als gebürtige Süddeutsche recht gut beherrsche, doch dann musste ich natürlich auch grinsen. Ich bin darin geübt, weil ich mir durch viele, kleine Alltagskatastrophen stets reichlich Anlass gebe, um über mich selbst zu lachen!
Da diese Aktion nun aber echt keine intellektuelle Glanzleistung war, entscheide ich mich für den Club, und schlage als Motto vor: Clevere Frauen Wachsen Über Sich Hinaus! oder Auch Clevere Frauen Wollen Manchmal Nicht Erwachsen Sein! (deshalb die Freude am Matschen, Bienchen)! oder Clevere Frauen, Seid Wachsam: Spuckt Niemals Gegen Den Wind!....oder was immer du willst!


Tja, Kehua, an die Spülmaschine habe ich nach meinem ersten verzweifelten Schrecken auch gedacht, doch dann habe ich schnell wieder von dieser Möglichkeit Abstand genommen, weil ich Sorge hatte, dass ich eventuell wieder ein wesentliches Detail vergessen haben könnte und ich am Schluss noch mit einer kaputten Spülmaschine dagestanden wäre. Aber schön, wenn das bei dir klappt! Ich für meinen Teil werde mich in Zukunft jedenfalls an die Gefriertruhe halten!

Viele Grüße, inna

Jaime

Badewannen und Waschbecken fleckig ?

Post by Jaime » 19.01.2007, 22:18

dann Badeschaum(bitte den billigsten dazu, heisses Wasser nachlaufen lassen und über Nacht einwirken lassen
astrein und weg ist der Fleck !

Rotweinfleck auf der Tischdecke?
mit Weisswein auflösen und wegspülen

und jetzt im Winter Spiritus ins Fensterputzwasser, 1 Schnapsgläschen auf einen Eimer !

strangegirl

Post by strangegirl » 20.01.2007, 11:36

@inna:

Brennend geniale Titelvorschläge!! Ich bin für das nicht Erwachsenwerdenwollen! Herumpanschen ist doch was Feines.

Stellte sich übrigens durch den Scharfsinn meines Gatten heraus, warum es in der Mikrowelle gepufft hatte: Ich hatte vergessen, das Metallplättchen vom Docht vorher rauszupulen... Ups! Vielleicht probiere ich es noch mal ohne.

Also: Herumschmaddern auf ein Neues!!

LG,

strangegirl

bienchen

Post by bienchen » 20.01.2007, 11:51

Auch Clevere Frauen Wollen Manchmal Nicht Erwachsen Sein! (deshalb die Freude am Matschen, Bienchen)!
Danke, inna, das ist eine plausible Erklärung. :lach: :lach:

oase

Post by oase » 20.01.2007, 20:52

Ich stelle Kerzenleuchter mit Wachsresten umgedreht bei 50 Grad in den Backofen, lege vorher Küchenpapier auf ein Backblech, wenn ich flott bin, kann ich das weiche Wachs gut vom Leuchter abziehen, wenn ich zu lange warte, läuft es von selbst....
Aus den Wachsresten gießt sich meine Tochter neue Kerzen, bzw. unser Kindergarten sammelt das und macht Weihnachtsbaumschmuck daraus.
Nach dem Abschmelzen wisch ich den Leuchter mit Küchenpapier ab, je nachdem kommt er danach in die Spülmaschine, genauso
entferne ich auch die Wachsreste vom Honigschleudern aus meinen Honigsieben, da bleibt nichts am Geschirr kleben und kein Abfluß verstopft.
Generell muss man mit schmelzendem Wachs sehr vorsichtig sein, lieber im Wasserbad erwärmen, da es sich selbst entzünden kann. Außerdem spritzt es, und das kann ganz schön weh tun...

Oase

Post Reply

Return to “Haushalt(en) und Sparen”

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest