Heizkostensparen durch Austausch

Wer hat tolle Spartipps oder sucht welche?
Post Reply
oase

Heizkostensparen durch Austausch

Post by oase » 24.10.2006, 13:32

... von alten Isolierglasscheiben.
Wir werden unsere alten Isolierglasscheiben gegen Wärmeschutzverglasung tauschen. D. h. das Fenster und der Rahmen bleiben erhalten, nur die alte Scheibe wird getauscht. ( Kann man selbst machen)
Das Ganze soll 20 l Heizöl / m2 Fensterscheibe sparen, d.h. wir haben bei 14 Fensterscheiben eine Investition ( Materialkosten) von ca 740 Euro bei 20 mm Rahmenstärke und sparen (hoffentlich :-) )pro Jahr 160 Euro Heizöl.
Wärmeschutzverglasung kenne ich schon durch meinen Wintergarten, da kann man gut in Fensternähe sitzen, ohne dass es irgendwie kalt abstrahlt...

Vielleicht ist es ja ein Tip für Häusle / Eigentumswohnungsbesitzer...

HG
Oase Anne

petry

Post by petry » 24.10.2006, 19:57

Wie sieht das denn mit dem Gewicht der Scheiben aus?Nachbarn von uns wollten auch austauschen,ging nicht,brauchten komplett neue Fenster.
Darum frage ich.

oase

Post by oase » 25.10.2006, 11:57

Hallo, petry,
das Gewicht ist genau gleich .
Wir nehmen Doppelverglasung mit Edelgasbedampfung, weil unsere Scheiben nicht dicker werden dürfen, als vorher.
Es gibt Wärmeschutzverglasung auch als 3 Scheiben oder Mehrscheibenverglasung, die ist dann schwerer.
Bei www.isolarglas.de gibts Infos, die verweisen auch auf einen Hersteller, wo man sich das Glas aussuchen kann.
Für uns war halt die Glasstärke der entscheidende Punkt, weil wir eben nicht die ganzen Fenster austauschen wollen, und da erreicht man halt mit Kryptonfüllung im Glaszwischenraum auch super Ug-Werte. ( 1,0)
Auch bei ebay findet man bei manchen Verkäufern Infos zum Thema Wärmeschutzverglasung.Z. b. auch wie man selbst austauscht....

HG
Oase

oase

Post by oase » 11.01.2007, 22:13

So, inzwischen haben wir seit einigen Wochen die neuen Fensterscheiben.
Echt klasse!
Die Scheiben fühlen sich richtig warm an.
Als wir die alten Scheiben ausgebaut haben war ein Freund da, der beruflich mit Fenstern zu tun hat.
Wir haben ihn gebeten bei einem Fenster, wo eine Scheibe schon ausgebaut war, und der andere Flügel noch das alte Glas hatte, mal am Glas zu fühlen. Er meinte, bevor er fühlte, naja so viel wird das schon nicht sein, aber Pustekuchen!
Als er den Unterschied fühlte, war er total erstaunt, wieviel wärmer sich die Wärmeschutzverglasung anfühlt. Bin mal gespannt, wieviel Öl wir dadurch sparen.
Und der Ausbau war noch nicht mal schwierig.

Oase

Wölkchen

Post by Wölkchen » 12.01.2007, 14:30

oase

ab den 1.1.07 gibt es für enerigiesparsame Wohnraumsanierung Gelder vom Staat.

http://www.energieverbraucher.de/de/All ... site__970/

oase

Post by oase » 12.01.2007, 17:54

Danke für den Tipp,
diese Programme gibt es immer wieder mal,
aber auch 13-15.000 Euro z. B. für Pelletheizung ( für Wärmepumpen noch mehr) müssen finanziert werden.
Brennwertölheizung erfordert meines Wissens Fußbodenheizung, und das geht bei uns nicht.
Wir haben uns erstmal gegen eine neue Heizung entschieden, die alte funktioniert ja noch einwandfrei, und dafür lieber die 800 Euro für die neuen Scheiben investiert...
Zusätzlich haben wir noch Rolladen am Wintergarten eingebaut ( alles selbst gemacht), damit sparen wir dann noch ein bißchen....


oase

Post Reply

Return to “Haushalt(en) und Sparen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest