• Wasserkosten senken: Mehr Geld in der Tasche

    Hier klicken und Frage stellen...

    Wasserkosten: So können Sie locker jede Menge Euros sparen

    Zahlen Sie auch bis zu 1.000 Euro im Jahr für Wasser? Dann liegen Sie im Durchschnitt, den eine vierköpfige Familie löhnen muss. Fast die Hälfte des Wasserverbrauchs geht dabei für das Baden und Duschen drauf. Durch die WC-Spülung fast ebenso viel.

    Nirgendwo können Sie deshalb effektiver Wasser sparen. ClevereFrauen.de zeigt Ihnen, wie Sie mit dem kostbaren Nass sparsamer umgehen, ohne zu geizen.

    Öfter Duschen statt Baden ist die einfachste und wirksamste Sparmaßnahme

    Für ein Vollbad benötigen Sie ca. 140 Liter. Beim Duschen dagegen fließen pro Minute ca. 20 Liter. So genannte Sparbrausen (gibt es ab 8 Euro im Baumarkt) sorgen dafür, dass auch beim Duschen 50 Prozent weniger Wasser verbraucht wird. Der Trick: Es wird Luft unter das Wasser gemischt, sodass der Eindruck entsteht, es würde sehr viel Wasser fließen.

    Die WC-Spülung verbraucht mehr als 12 Liter pro Spülung

    Moderne Wasserkästen kommen mit viel weniger Wasser aus. Aber auch ältere Modelle können Sie selber und kostengünstig umrüsten. Zum Beispiel mit dem WC-Wasserstopp aus dem Baumarkt (zum Einhängen oder zum Aufstecken in den Wasserkasten). Danach bestimmen Sie, kurze Spülung (2 – 3 Liter) oder große Spülung (6-8 Liter). Kosten für einen WC-Wasserstopp ca. 12 Euro.

    Übrigens: Tropfende Wasserhähne verlieren in 24 Stunden rund 20 Liter Wasser. Lassen Sie Ihre Kinder mal testen, wie viel kostbares Wasser da im Abfluss verschwindet. Das wirkt!

    Muss ein neuer Geschirrspüler oder eine Waschmaschine angeschafft werden, achten Sie auf das Energieetikett A. Diese Geräte arbeiten durchweg Wasser sparend. Der Geschirrspüler sollte nur dann angestellt werden, wenn er wirklich voll ist. Das Gleiche gilt für die Waschmaschine, denn Tests beweisen, dass die Wäsche wird nicht sauberer wird, wenn die Trommel nur zur Hälfte voll ist.
    Dank Durchflussbegrenzer können Sie in der Küche und im Bad die Wasserkosten erheblich senken.

    Durchflussbegrenzer und Strahlregler reduzieren den Wasserverbrauch ohne Komfortverlust. Denn der Wasserstrahl bleibt relativ kräftig, auch wenn deutlich weniger Wasser pro Minute durch den Hahn fließt. Durchflussbegrenzer kosten keine 5 Euro und Sie erhalten sie im Baumarkt.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.