• Für unsere Kinder ist Tafiti und der Honigfrechdachs ein tolles Buch und wird sehr gerne gelesen…

    Lustige Geschichte rund um das Leben des kleinen Tafitis und seiner Freunde

    Frau Bettina Scheuenstuhl-Karl, Mutter von zwei Jungen, im Alter von 5 und 2 Jahre möchte euch dieses Buch vorstellen:

    tafitiWir lieben es unseren 2 Jungs Abends vorzulesen. Es ist ein festes Ritual dass beide im Hochbett sitzen und einer Geschichte lauschen. Paul ist mit seinen fast 6 Jahren schon sehr eigenwillig bei der Wahl seiner Bücher und liebt interessante Geschichten. Aus der Reihe mit dem kleinen Erdmännchen Tafiti gibt es mittlerweile 7 Geschichtsbände und 2 Lernbücher.

    Wir haben uns mit auf die Reise nach dem Honig begeben und mussten bei den ganzen Hinternissen auf dem Weg zum Ziel richtig mitfiebern.

    Darum gehts: Tafiti sitzt mit seiner Familie am Frühstückstisch, da passiert es. Pinsel nimmt sich den letzten Honig und isst ihn genüsslich. Und nun?
    Alle Familienmitglieder lieben Honig, doch wo bekommt man neuen her? Natürlich von den Bienen. Aber die geben Ihr wertvolles Gold natürlich auch nicht freiwillig her und wie soll ein kleines Erdmännchen allein an den Bienenstock kommen. Bauen die lieben Bienen Ihr zu Hause doch so weit oben, dass Diebe keine Chance haben.
    Hier ist Ideenreichtum und sogar Hilfe gefragt. Ein Profi Honigdieb muss her. Aber mag der so gerne teilen? Wie findet man so jemanden überhaupt. Tafiti geht auf die Reise mit seinen Freunden Pinsel und Tiri und erlebt dabei allerhand schmerzhaftes aber auch viele schöne Geschichten und begegnet neuen Weggefährten.

    Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet

    Die Tiere sind mit den Augen der Kinder dargestellt. Tolle Farben, sehr schöne Details aber alles nicht zu überladen oder zu verschnörkelt sondern einfach, damit sich die Kinder gut auf die Bilder konzentrieren können und sich damit identifizieren.

    Man kann die Tiere und die jeweilige Umgebung zu der Geschichte toll erkennen und findet auf jeder Seite größere oder kleinere Bilder. Selbst die Bienen sind deutlich dargestellt, damit sich jedes kleine Kind deutlich Stachel und Schnabel vorstellen kann. Julia Ginsbach ist die küstlerische Figur hinter den Bildern und hat einen wirklich tollen Job gemacht. Es kommt nicht nur auf die Geschichte an, sondern für Kinder auch auf die graphische Umsetzung. Sehr gelungen hier und absolut kindgerecht verträumt.

    Familienmeinung: Seid wir dieses Buch haben, wird es auf alle Fälle 1x die Woche zum ins Bett gehen gelesen.

    Die Jungs fiebern förmlich mit ob Tafiti und seine Freunde es schaffen ohne Verletzungen an den Bienen vorbei zu kommen um den kostbaren Honig mit nach Hause zu bringen.

    Unser 2 jähriger schaut sich ganz genau die Bilder an und zeigt uns die Ameisen, Bienen, Blumen, Schmetterlinge und alles wundervolle was es so noch zu entdecken gibt.

    Der große versucht ab und an den ein oder anderen Satz zu entziffern. Da das Buch schön groß geschrieben ist, eignet es sich auch bestens für Leseanfänger.

    Mittlerweile haben auch die Nachbarskinder sich die Geschichte von Tafiti angehört und haben es als eine Art Rätsel mitgespielt. Wer schafft es den Honig zu holen? Wie holt man den Honig am besten aus dem schier unerreichbaren Bienenstock? Stechen Bienen? Tut es weh? Und vor allem die Darstellung der Biene mit Stachel hat doch ein großes Aufsehen erregt. Sieht man sie sonst in der freien Natur nicht so genau, oder traut sich manchmal auch gar nicht so nahe hin.

    Wobei die Kinder nun schon ein bisschen neugierig sind welche Abenteuer Tafiti noch erlebt und ich denke wir müssen mal wieder Bücher aufstocken. Hören sich die anderen Abenteuer wie „Tafiti und die Reise ans Ende der Welt“ doch so spannend an.

    Für unsere Kinder ist Tafiti und der Honigfrechdachs ein tolles Buch und wird hier sehr gerne gelesen, auch wenn man schon weiß wie es ausgeht, fiebern die Kinder doch noch sehr mit.

    Erschienen im Loewe Verlag
    Preis: 7,95 EUR
    ISBN: 978-3-7855-8188-9

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.