• Stromverbrauch von Haushaltsgeräten senken

    Hier klicken und Frage stellen...

    Moderne, energieeffiziente Hausgeräte helfen Ihnen beim Sparen

    Da der Kühlschrank rund um die Uhr im Einsatz ist, lohnt es sich auf den genauen Energieverbrauch zu achten. Sparsame Kühlschränke mit einem minimalen Stromverbrauch sind gefragt.
    Tipps, wie Sie den Stromverbrauch des Kühlschranks senken können:

    • Steht der Kühlschrank neben Wärmequellen, wie Heizung, Herd, aber auch Spül- oder Waschmaschine, verbraucht er viel mehr Strom. Bester Standort ist ein kühler Platz: Beachten Sie: Pro Grad höherer Raumtemperatur zieht der Kühlschrank etwa vier Prozent mehr Strom!
    • Die an der Rückseite des Kühlschranks abgestrahlte Wärme muss gut abgeführt werden können. Stellen Sie den Kühlschrank nicht zu nah an die Wand. Die Luft an der Rückseite sollte gut zirkulieren.
    • Eine Kühltemperatur von sieben Grad ist ideal – dafür reicht, je nach Standort, oft schon Stufe 1.
    • Überprüfen Sie die Temperatur! Ein spezielles Eis- und Kühlschrankthermometer kostet nur ein paar Euro. Übrigens: Zeitschriften oder Styroporblöcke in ungenutztem Eisschrank-Raum verhindern, dass bei jedem Öffnen zu viel kalte Luft entweicht.
    • Urlaub? Wenn Sie länger weg sind, ziehen Sie am besten den Stecker und bringen Sie die Überbleibsel zum Nachbarn.
    • Auf dichte Türen achten! Wenn sich eine Eisschicht gebildet hat, steigt der Stromverbrauch stark an. Eis- und Reifbildung in Kühl- oder Gefrierschrank verrät undichte Türen. Also ab und zu die Dichtungen prüfen.

    Lohnt sich die Anschaffung eines Geschirrspülers?

    Fakt ist: Bei der Handspülung des Geschirrs sind der Wasserverbrauch um das 3,5fache und der Energieverbrauch um das 2fache höher als bei dem Reinigungsvorgang im Energiesparprogramm einer Geschirrspülmaschine.

    Hierbei wird natürlich vorausgesetzt, dass das Fassungsvermögen der Spülmaschine optimal ausgenutzt, das Geschirr nicht vorab per Hand abgespült wird und es sich um ein modernes, energieeffizientes Geräte handelt.
    Sicher, die Anschaffung einer Spülmaschine ist mit Kosten verbunden, daher ist es sinnvoll, die Preise und Verbrauchswerte der Geschirrspüler miteinander zu vergleichen. Dabei können Sie wählen zwischen u.a. der Marke, Effizienzklasse, dem Wasserverbrauch, Ausstattung und natürlich dem Preis.

    Da spielt es übrigens keine Rolle, ob es sich um ein Einbaugerät handelt oder eines, welches nachträglich in die Küche integriert wird. Für beide Fälle gibt es günstige Alternativen.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.