• Irgendwann in der Schwangerschaft gibt der Kleiderschrank nichts…

    Schwanger – und was soll ich anziehen?

    Die freudige Botschaft treibt unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht, selbst wenn die Schwangerschaft nicht unbedingt gewollt war. Nur von Freude sind die Monate vor der Geburt jedoch nicht begleitet.

    Rasch kommt Unsicherheit auf, ob die finanzielle Lage die ausreichende Versorgung des Kindes ermöglicht, wo Abstriche gemacht werden müssen und ob die Wohnung in ihrer Größe ausreicht. Betreffen diese Fragen beide Elternteile, steht die Mutter aber noch vor einem ganz anderen Problem: Was anziehen?

    Umstandsmode muss nicht altbacken wirken

    Auf den Ratschlag, sich doch schlichtweg Umstandsmode zu kaufen, schauen gerade modebegeisterte Frauen erst einmal abwertend. Die Bilder von weiten Jogginghosen mit Gummibund, unförmigen Oberteilen und Kleidern, die an vergangene Zeiten erinnern, haben sich im Bewusstsein festgesetzt. Natürlich gibt es auch heute noch Kleidungsstücke für werdende Mütter, die längst den trendigen Bezug verloren haben.

    In der Regel muss jedoch niemand vor der Geburt unvorteilhaft gekleidet auf die Straße gehen. Trägt der Bauch nicht zu stark auf, reichen gewöhnliche Hosen mit Gummibund. Ist die Hose günstig, macht es nichts, wenn der Bund ausleiert, schließlich wird die Hose nach der Geburt nicht mehr getragen. Wer einen umfangreichen Bauch hat und zu größeren Größen greifen muss, kann sich am aktuellen Trend bedienen: Der weite Schnitt von Haremshosen kaschiert optimal, dass die Hose einige Nummern zu groß für den Beinumfang ist.

    Spezielle Umstandsmode in vielen Shops erhältlich

    Doch auch die Markenlabels und Modedesigner haben sich ihre Gedanken gemacht und wunderschöne Kollektionen entworfen, die werdende Mütter bis zur Geburt ansprechend kleiden. Dabei beweist nicht nur die Beinbekleidung eine umwerfende Vielfalt, auch die Oberteile können mithalten. Besonders beliebt sind Tuniken, die zwar im Brustbereich eng geschnitten sind, zum Bund hin aber in Falten weit fallen. Der Babybauch verschwindet geschickt unter den Stofflagen und die Tuniken wirken je nach Wunsch sportlich-leger oder elegant.

    Auch für berufliche Anlässe gibt es Oberteile, die absolut mit einem Babybauch konform gehen. Weite Blusen aus edlen Materialien, geschickt geschnittene Blazer stellen nur einen kleinen Teil der Kleidungsstücke dar. Fakt ist, wer heute schwanger ist, betritt noch topgestylt den Kreissaal.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.