• Das Sams habe ich als Kind geliebt und verschlungen und jetzt gibt es…

    Ein Sams zu viel kannte ich bis dato nicht. War ich doch sehr überrascht, als ich das Buch in der Buchhandlung bei den Neuerscheinungen sah

    Frau Andrea Dürre, Mutter von zwei Mädchen (5 und 8 Jahren) möchte euch das Buch vorstellen:

    sams-zuvielDas Sams habe ich als Kind geliebt und verschlungen. Ich mochte seine Reime und seine freche Art, die in jedem Buch dann doch schon wieder so dümmlich war, dass es schon wieder süß und niedlich wurde. So war ich natürlich besonders gespannt, was ich da denn meinen Kindern jetzt präsentiere.

    Darum gehts: Das Sams ist natürlich wie gehabt, sehr eigensinnig und hören fällt ihm ja schon mal gar nicht ein. Bis dann der Wunsch nach einem 2ten Sams gesprochen wird für die Frau Rotkohl. Dieses ist natürlich wie das oft ist bei Zwillingen,
    komplett anders wie das eigentliche Sams was wir alle kennen. Ich fand es sehr gut, das man so mal ein ganz anderes Sams kennenlernte. Durch die Unterschiede, fiel es auch meinen Kindern nicht schwer die zwei auseinanderzuhalten.

    Das Cover sprach nicht nur mich an, auch meine Kinder freuten sich wie verrückt als sie das Päckchen aufmachten und das Buch sahen. Ist der klassische Sams Stil. Wer denkt, 2 Sams können mit den anderen Büchern nicht mithalten,der irrt. Ein Sams zu viel ist für mich jetzt genauso nicht wegzudenken, wie die anderen Sams Teile. Einfach herzlich und süß 😉

    Die Geschichte ist witzig und spritzig wie gewohnt von Paul Maar geschrieben.

    Die Witze sind immer wieder zum Kringeln. Ein neues Buch und eine neue Geschichte vom Sams fehlte mir persönlich ja sehr und ich bin froh, dass dieses Buch jetzt bei uns im Schrank steht. Und meine Kinder lieben es.

    Zumal die Bilder allesamt sehr schön detailliert und kindgerecht dargestellt sind.
    So haben die kleinen Leser das Sams direkt genau vor Augen. Mit 144 Seite muss ich sagen, finde ich es genau richtig. Denn zu viel ist für die Kleinen auch noch nicht richtig. Meine Kleine mit ihren 5 Jahren konnte sehr gut bis zum Ende durchhalten.

    Aber länger muss es- denke ich – in dem Alter auch noch nicht sein. Meine Große mit ihren 8 Jahren hat gerne mitgelesen, ich finde auch das es trotz der Altersempfehlung von 5–7 angegeben durchaus auch für Kinder bis 10 und mehr geht.

    Denn das Sams lese ja selbst ich gerne, also finde ich das sehr niedrig angesetzt.
    Ja, ich weiß die Schimpfworte, aber ich handhabe es eh, sodass sie Worte wie Scheiße etc. sagen dürfen. Einfach aus dem Grunde, wenn was Mist ist, man es auch so benennen darf. Da diese Schimpfworte im Buch alle sehr direkt, aber dennoch kindlich sind – wie ich finde  – ist es für mich so voll in Ordnung, auch mit meiner 5-Jährigen kann ich das ruhigen Gewissens lesen.;-)

    Die Schrift ist schön groß und es sind sehr viele Bilder enthalten, was Kindern natürlich sehr viel Spaß macht mitzuschauen. Für mich ein klarer Klassiker, den jeder Sams Fan gelesen haben muss.

     

    Ein Sams zu viel
    Oetinger Verlag
    144 Seiten · gebunden
    ab 5 Jahren
    EUR 12,99

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.