• Anderssein – ein Thema, das oft im Vordergrund steht; ob Hautfarbe, Muttersprache oder Klamotten

    Einfach ungeheuerlich – Rotzschleimtorte für alle!

    Frau Annett Müller, Mutter von einer Tochter (9 Jahre) und einem Jungen (15 Jahre) möchte Ihnen dieses Buch vorstellen

    Darum gehts:  Freddie gehört einer Monsterfamilie an und ist als Monster sehr aus der Art geschlagen. Mit Ausnahme seiner Füße, die ganz eindeutig Füße eines Monsters sind, sieht er sonst ganz und gar einem Menschenjungen ähnlich.
    Nachdem seine Schwester Herbert ihre Brauen versucht hat, mit einem Schweißbrenner zu glätten und dabei ihr Monsterheim in einen rauchenden Krater verwandelt hat, zieht die Familie Ungeheuerlich in eine Menschengegend. Dort soll Freddie dann auch zur Schule gehen, was natürlich für so einige Komplikationen sorgt. Immerhin ist Freddie das Menschenleben nicht gewohnt und hat Eigenheiten und Gewohnheiten, die denen der Menschen ganz und gar nicht ähnlich sind …

    Eindrücke und Bewertung: Das gebundene 100seitige Buch macht den jungen Leser schon durch die Aufmachung auf dem Cover neugierig, auf der die Mitglieder der Familie Ungeheuerlich abgebildet sind. Auf dem ersten Blick sieht man mehrere freundlich dreinsehende Monster und einen kleinen Jungen mit auffallend großen Füßen. Auf der Rückseite des Buches sind die Familienmitglieder erneut als Rahmen an der Wand abgebildet und darunter dann mit den entsprechenden Namen versehen, so dass man während des Lesens auch immer weiß, wer in den Erzählungen gerade gemeint ist.

    Das Buch ist gerade für Erstleser optimal geeignet. Es hat nicht nur eine Einteilung in übersichtlich große Kapitel, eine sehr gute, große und damit leserliche Schrift und viele interessante, lustige Illustrationen von Zapf, sondern bringt den Lesern das Lachen und die Freude am Lesen. Das Buch begeistert durch seinen schrägen Humor Mädchen und Jungen, die gerade Lesen lernen, gleichermaßen.

    Nichts destotrotz hat das Buch natürlich auch einen tieferen, leicht versteckten, Sinn, der den Kindern nicht verborgen bleibt. Behandelt werden das Anderssein und die Akzeptanz untereinander. Gerade in der Schule ist das ein Thema, welches regelmäßig im Vordergrund steht; ob es nur Hautfarbe, Muttersprache oder Klamotten sind. Der kleine Leser setzt sich damit unterbewusst bereits auseinander und wird ggf. in der Realität mit Verstand mit ähnlichen Situationen besser und vor allem „richtiger“ umgehen als es andere tun.

    Meiner Tochter gefiel das Buch sehr gut. Gerade auch die zum Text passenden Abbildungen sorgten immer wieder für Gekicher und Aufregung. So las sie es laut vor und zeigte mir immer mal wieder die Zeichnungen.

    Wir können das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und finden es auch als Geschenk zur Einschulung optimal geeignet.

    Autor: Jochen Till
    Illustrator: Zapf
    Verlag: Ravensburger Buchverlag
    Erscheinungsdatum: 24.05.2015
    Umfang: 100 Seiten, gebunden
    Preis: 8,99 €
    Zielgruppe: 7-9 Jahre

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.