• Hoher Spielwert: So werden mit den Waldarbeiter-Set tolle Rollenspiele gespielt…

    Es ist schön, den Kindern bei ihren Rollenspielen zuzusehen

    Mein jetzt 4 jähriger Wirbelwind Julian ist vor 2 Wochen 4 Jahre alt geworden. Vor einem Jahr hat er sein erstes Set von BRIO zu Weihnachten bekommen. Wir haben schnell gemerkt, mit wie viel Hingabe er bei der Sache ist. Er hat von Anfang an sehr gerne damit gespielt. Auch, wenn es anfangs nur eine kleine Bahnlandschaft war…

    NB1Und jetzt hat er das BRIO Waldarbeiterset getestet. Julian war natürlich sofort Feuer und Flamme über diese Aufgabe. Er bekommt Verstärkung von seinem größeren Bruder Joshua, der 6 Jahre alt ist. Auch die große Schwester ist ab und zu dabei – sie hilft vor allem beim Aufbau.

    In dem BRIO Set Waldarbeiter sind insgesamt 24 Teile vorhanden: Schienenteile aus Holz, eine Brücke, Fahrzeuge, ein Waldarbeiter, der mit einem Arbeitsköfferchen und einer Kettensäge ausgestattet ist, sowie Elemente als Begrünung und Felsen.

    Beim Aufbau hilft Julian schon kräftig mit. Die Schienen lassen sich einfach ineinander stecken – das bekommen auch kleinere Kinder gut hin.

    NB4Mit ein wenig Unterstützung steht schnell eine schöne Landschaft, die zum Spielen einlädt. Jetzt kann es losgehen: Das Holz wird entweder mit der Lok gefahren, oder auf den Anhänger verladen und von da weiter transportiert. Dann wird es auf den Schienen hin- und hergeschoben. Aber das ist noch nicht alles…

    Außerhalb der Schienen kann der  Waldarbeiter Quad herum sausen und auch der Bauarbeiter hat zu tun – der muss ja den Baum fällen. Das Geschehen spielt sich also nicht ausschließlich auf den Schienen ab. So werden Rollenspiele gespielt und die Fantasie angeregt. Es ist schön, den Kindern dabei zuzusehen.

    Die Motorik wird ebenfalls gefördert, denn um zum Beispiel das Holz zu verladen muss man schon präzise arbeiten.

    Alle Teile sind kindgerecht. Vieles ist aus Holz – meinem persönlichen Lieblingsmaterial gefertigt und somit praktisch unkaputtbar.

    NB3Das ist Spielzeug, mit dem wahrscheinlich auch die Kinder meiner Kinder spielen können – die Qualität passt einfach! Das Holz ist schön glatt. Überhaupt können die kleinen Kinderhände alles gut fassen und bespielen. Man braucht auch keine Sorge zu haben, dass sich ein Rad oder andere Kleinteile lösen.

    Zu den Fahrzeugen:

    Die Lok mit dem ‚Greifarm‘ (so nenne ich das jetzt einfach mal) ist um 360 Grad schwenkbar und vorne und hinten mit einem Magneten ausgestattet. Die Holzstämme können aufgenommen werden und kommen auf den Anhänger. Dann kann es weiter transportiert werden oder an der Rampe herunterrollen.

    Das Waldarbeiter Quad hat hinten einen Magneten, so werden die Holzstämme außerhalb der Schienen hinterher gezogen.

    Der Anhänger kann auf den Schienen an der Lok, sowie auch an den Quad angedockt werden.

    Wir finden sie auch super – Mit BRIO bekommt man eine Eisenbahn, die nicht nur optisch was her macht, sondern auch einen hohen Spielwert liefert. Und das Wichtigste: Julian liebt sie, ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nicht so schnell uninteressant wird für ihn.

    Toll ist, dass sich alle Sets aus der Eisenbahn-Linie miteinander kombinieren lassen.

    So kann man Paten, Tanten, Großeltern und alle anderen Bescheid geben und es ist einfach ein Geschenk für den Geburtstag oder für das Christkind gefunden.

     

    Comments (1)

    1. Tanja

      Antworten

      BRIO ist bei uns auch hoch im Kurs 🙂 Sogar bei meinen Mädels! Finde Holzspielzeug sowieso super, vor allem, da man damit tatsächlich über Generationen hinweg Spaß haben kann.
      Liebe Grüße
      Tanja

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.