• Fünf einfache Pflegetipps für schöne Fingernägel – Händen und Nägeln zu Hause etwas Gutes zu tun

    Wie Sie Ihre Fingernägel pflegen

    Bei einem Vorstellungsgespräch, im neuen Job, bei einer Verabredung oder auf Wohnungssuche entscheiden bereits die ersten Minuten darüber, ob man sein Gegenüber von sich überzeugen kann oder nicht. Umso wichtiger ist ein gepflegtes Erscheinungsbild, das von sauberer Kleidung über eine vernünftige Haltung bis hin zu sauberen Fingernägeln reichen sollte.

    Vor allem im Zeitalter von Nagelstudios legen immer mehr Frauen großen Wert auf manikürte Fingernägel. Dort werden diese gehegt und gepflegt, poliert und perfekt in Szene gesetzt. Anschließend werden die Nägel noch mit Farbe lackiert wie zum Beispiel mit dem UV-Nagellack, der auf der einen Seite besonders lange haltbar und auf der anderen Seite eine auffallende Farbbrillanz besitzt. Doch damit ist es nicht getan. Auch zu Hause müssen die Hände regelmäßig gepflegt werden. Wie das am besten funktioniert, verraten wir hier!

    In der Regel sind viele Fingernägel oftmals brüchig, wellig oder rissig – weil sie unter einer Mangelerscheinung leiden oder unter der mangelnden Hygiene. Diese ist meistens der Grund dafür, warum Frauen ins Nagelstudio gehen müssen. Um seinen Händen zu Hause etwas Gutes zu tun, kann man handelsübliches Olivenöl in die Nagelplatte und in die Nagelhaut einmassieren. Dadurch werden die Nägel geschmeidiger und können besser nachwachsen.

    Wer seine Hände mehrmals am Tagen aus privaten oder beruflichen Gründen waschen muss und zusätzlich vermehrt mit Chemikalien in Berührung kommt, leidet meistens unter brüchigen Nägeln – um diese vor den Strapazen zu schützen, können falsche Fingernägel eingesetzt werden. Diese werden einfach angeklebt, mit einem schönen Nagellack überzogen und bleiben so lange drauf, bis sich der echte Nagel erholt hat.

    Bei der regelmäßigen Nagelpflege im heimischen Badezimmer verwenden viele Frauen eine Metallfeile – diese sollte besser gegen eine Holzkernfeile ausgetauscht werden. Weiter ist es von Vorteil, wenn man zu lange Fingernägel nicht mit der Nagelschere stutzt, weil sie dadurch wegbrechen können, sondern mit der Feile kürzt. Ebenso wichtig ist es bei der Nagelpflege, die Nagelhaut nicht abzuschneiden oder mit Kosmetik zu behandeln. Stattdessen sollte man die Nagelhaut mit Olivenöl einweichen und sie danach vorsichtig nach hinten schieben.

    Viele Frauen, die regelmäßig rauchen, haben mit gelben Fingernägeln zu kämpfen. Um diese vor dem Nikotin zu schützen, können sie mit einem UV-Nagellack eingepinselt werden – oder sie greifen in eine Zitrone. Durch die Säure werden die Verfärbungen mit der Zeit langsam wieder gelöst.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.