• Tipps & Ideen – das sollte Sie beachten, damit pflegebedürftige Senioren eine schöne Reise erleben…

    Oma, Opa sind pflegebedürftig – so wirds eine stressfreie und unkomplizierte Reise mit ihnen…

    Einen schönen Urlaub zu erleben und damit eine passende Ferienunterkunft für Senioren zu finden, die den individuellen Anforderungen von Behinderten oder Pflegebedürftigen entspricht, ist nicht einfach. So gilt es doch an viele Sachen zu denken, wie z.B. die Türbreiten oder Haltegriffe, damit es ein unbeschwerter Urlaub ohne große Einschränkungen wird.

    Alles mit dem Rollstuhl oder Rollator erreichbar?

    Sicher, optimal ist natürlich, wenn alles ebenerdig erreichbar ist. Nur, das wird in den seltensten Fällen zutreffen. Das Problem kann schon bei der Anreise akut werden. Gibt es vor dem Hotel oder der Pansion Parkmöglichkeiten z.B. für Anreise mit eigenem Auto oder Mietwagen und sind Behinderten-Parkplätze verfügbar?

    Wie ist der Eingang zur Rezeption oder Anmeldung? Handelt es sich um einem stufenlosen Zugang oder gibt es eine Rampe, einen automatischen Treppenlift und wie breit ist die Tür des Haupteingangs? Verfügt das Haus über einen behindertengerecht Aufzug mit einer entsprechenden Kabinenbreite und -tiefe.

    Sind auch Behinderten-WC im Gebäude, also auch außerhalb der Zimmer vorhanden? Wie viel Platz ist neben dem WC und wie hoch ist ist es? Sind auch Haltegriffe und eine Notruffunktion vorhanden?

    Geräumige Zimmer sorgen für Komfort

    Es beginnt bei der Breite der Zimmertür. Ist diese ausreichend? Gibt es eine Schwelle vor der Zimmertür? Wir hoch ist die Betthöhe bis Oberkante Matratze und ist ausreichend Platz neben dem Bett, z. B. um einen Rollstuhl oder Rollator abzustellen? Ist das Bett höhenverstellbar und kann es z. B. mit einem Bettgalgen ausgestattet werden? Ist das Bett mit Lifter unterfahrbar? Benötigt der Gast z. B. Hilfe beim Anziehen oder der Begleitung?

    Verfügt das Zimmer über einen Balkon oder eine Terrasse, sollte die Breite der Balkon/Terrassentür ausreichen, damit der Gast auch ungehindert an die frische Luft kann. Ist der Balkon barrierefrei zugänglich oder gibt es Schwellen vor der Tür?

    Ist das Badezimmer ausreichend?

    Wie viel Platz ist links, rechts und vor dem WC? Wie hoch ist die WC-Höhe und sind Haltegriff beim WC vorhanden? Wir groß ist der Freiraum zum Bewegen im Bad? Ist das Waschbecken mit einem Rollstuhl unterfahrbar und verfügt das Bad über eine befahrbarer Dusche oder ist ein Duschsitz/Duschhocker vorhanden? Gibt es auch Haltegriffe bei der Dusche? Hat das Bad eine Badewanne?

    Hallenbad und Sauna auch nutzbar?

    Nicht nur der Speisesaal sollte für den Gast komfortabel und ohne Einschränkungen erreichbar sein. Optimal ist es natürlich, wenn er die Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung auch einfach nutzen kann. Wie erfolgt der Zugang in den Pool oder z. B. in die Sauna oder die Hotelbar?

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.