• Kann eine Trennung vom Partner leichter überwunden werden und welche Chancen bietet sie womöglich?

    Trennung – und jetzt?

    Eine Trennung ist immer schmerzhaft, ob einvernehmlich oder nicht: Zahlreiche positive Erinnerungen an die gemeinsame Zeit verbinden sich mit Zukunftsängsten und einer schlagartigen Einsamkeit zu einem trüben Gefühlscocktail. Lesen Sie in diesem Artikel wie eine Trennung leichter überwunden werden kann und welche Chancen sie womöglich sogar bietet.

    Einen Neuanfang wagen!

    trennung-200

    Bildrechte: Flickr Kein Titel Crista Lamore CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

    Wenn eine in Scherben liegende Beziehung für beide Parteien zu einer Last wurde, ist eine Trennung nicht nur logische Konsequenz, sondern vermutlich auch die beste Option für beide. Wagen Sie also den Neuanfang! Nutzen Sie die neugewonnene Freiheit, sobald Sie sich bereit dafür fühlen und unternehmen Sie neue Dinge. Verbringen Sie zum Beispiel endlich wieder mehr Zeit mit ihren Freundinnen oder probieren Sie ein neues Hobby aus. Wichtig ist es aber, ihre Sorgen und Ängste dabei nicht zu verdrängen. Sprechen Sie stattdessen zum Beispiel mit ihren guten Freunden oder der Familie über das, was geschehen ist und was sie beschäftigt.

    Ideen für neue Unternehmungen gibt es viele. Wie wäre es mit Meditationskurse, Yoga oder Sport, um das innere Gleichgewicht nach einer turbulenten Trennungsphase schneller wiederzufinden. Ebenso wohltuend kann es sein, das gewohnte Umfeld neu zu gestalten: Wenn Sie nicht umziehen wollen oder können, kann es schon helfen, einen leer gewordenen Raum als neuen Rückzugsort für ihre Hobbys einzurichten.

    Wenn Sie sich bereit dafür fühlen, kommt natürlich auch eine neue Beziehung in Frage. Hier gilt es, stets nach vorn zu schauen: Versuchen Sie, keine Altlasten aus der vorigen Beziehung in die neue Partnerschaft mitzunehmen. Viversum rät auch dazu, in der ersten Zeit ein wenig Abstand zu wahren und beispielsweise erst zusammenzuziehen, wenn alter Ballast wirklich und endgültig abgelegt wurde. In der Zeit unmittelbar nach einer Trennung sollten Sie schließlich vor allem zu sich selbst und zur Ruhe finden.

    Eine Trennung muss nicht endgültig sein

    Zumal keine Trennungsphase nach einem festen Ablaufplan verläuft. Vielen Paaren kann es schon helfen, einige Tage oder Wochen getrennt zu leben und die Beziehungsprobleme in dieser Zeit aufzuarbeiten.  Sollten Sie und ihr Partner sich für diese Variante entscheiden, sollten Sie Absprachen treffen, wie die Trennung auf Zeit ablaufen soll. Regelmäßige Treffen zur Aufarbeitung wären ein möglicher Rahmen dafür.  Gemeinsame Unternehmungen – zum Beispiel mit den Kindern – erinnern daran, was man am Partner so liebt oder zumindest einmal geliebt hat.

    Die Gefühle lassen sich natürlich nicht erzwingen, aber gerade wenn es in intensiven und langjährigen Beziehungen kriselt, können Trennungen auf Zeit mit einer ehrlichen Aufarbeitung der Probleme neue Chancen für die Liebe bedeuten. Eine Chance für neue Liebe bietet sich auch, falls Sie in der Trennungsphase wirklich feststellen, dass die Rettung der Beziehung nicht möglich ist, dafür aber vielleicht bald einen neuen Mann kennenlernen oder schon kennengelernt haben: Womöglich ist er der Richtige und passt viel besser zu ihnen?

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.