• Mein Sohn sagte: „Bei Oma im Krankenhaus waren auch so viele Türen zu vielen kranken Menschen

    Henrys spannender Ausflug ins Krankenhaus, allein auf der Suche nach der Oma …

    Sandy Fließ mit ihrem vier Jahre alten Sohn möchte euch dieses Buch vorstellen:

    Wo-OmaDarum gehts: In dem Buch geht es um einen kleinen Jungen namens Henry, welcher mit seiner Babysitterin Gülsa, die Oma im Krankenhaus besuchen will. Da ihm das Telefonat der Babysitterin vor dem Krankenhaus zu lange dauert, macht er sich alleine auf den Weg, seine Oma zu suchen. Dabei begegnet er ganz vielen unterschiedlichen Menschen wie Patienten, Ärzten, Schwestern, dem Hausmeister und dem Sicherheitsdienst, welcher ihn nach langem Umherirren im Krankenhaus und gefühlten hundert Türen später, endlich zu seiner Oma bringt, die zusammen mit Babysitterin Gülsa voller Sorge um ihn, ganz schön böse sind. Nach einer Standpauke von Omi, macht er sich zusammen mit Gülsa auf den Weg nach Hause und verspricht, nie wieder alleine loszulaufen.

    Mein Sohn liebt es, wenn ich mich vor dem Schlafengehen nochmal mit in sein Bettchen kuschele und ihm eine spannende Geschichte vorlese

    Er mag vor allem die Bücher, in denen viele bunte Bilder zur Geschichte gezeigt werden, sodass er das Gelesene, auch anhand der Bilder noch besser nachempfinden und verstehen kann. Er fragt sehr viel, so auch bei diesem Buch…

    Mein Sohn hat mir beim Vorlesen aufmerksam gelauscht aber gleichzeitig die Geschichte anhand der Bilder nachempfunden und mir nochmal mit seinen Worten und Gedanken erzählt. Er hat es auch mit den Krankenhausbesuchen unserer Oma in Verbindung gebracht und sich an die vielen Menschen und Ärzte mit „weißem Mantel“ erinnert.

    Mein Sohn sagte: „Bei Oma im Krankenhaus waren auch so viele Türen zu vielen kranken Menschen. Meiner Oma hat der Fuß auch dolle weh getan und darum musste sie zum Gucken bei dem Onkel Doktor im Krankenhaus bleiben. Da wurde Omis Fuß wieder heile gemacht, damit sie wieder mit mir rennen kann. Man darf nicht alleine wegrennen, da können böse Menschen kommen.“

    Das Buch mit seinen 64 Seiten, ist schön groß aber dennoch handlich und durch sein Hartschalencover und die recht festen Seiten, nicht so empfindlich

    Das angegebene Alter ab 4 Jahren finde ich passend gewählt, da die Texte auf den Seiten verständlich, kurz und knapp gehalten und mehr die großen bunten Bilder, welche die Geschichte zeigen, für sich sprechen. Einziges Manko am Buch sind einige ordinäre Worte, welche die Personen im Buch sprechen, die ich für Kinder einfach unpassend empfinde und meinem Sohn auch nicht vorgelesen habe bzw. diese mit anderen Worten ersetzt habe. Sonst finden wir das Buch super und die Bilder sind klasse und perfekt wiedergegeben.

    Hanser Verlag
    Autor: Peter Schössow
    Erscheinungsjahr: 2016
    empfohlen ab 4 Jahren
    64 Seiten
    Preis: 17,00 €

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.