• „Der kleine Osterhase“ aber gehört in die Kategorie „lesenswert“!

    …”Der kleine Osterhase“ aber gehört in die Kategorie „lesenswert“!

    Frau Christine Fischer, Mutter von zwei Mädchen (3,5 und 1,5 Jahre), möchte Ihnen dieses Buch vorstellen:

    Der kleine Osterhase darf endlich Ostereier bemalen. Auf jeder Seite kommt ein Freund dazu, der dem kleinen Osterhasen beim anmalen hilft. Und so werden die Ostereier schön bunt und am Ende feiern alle zusammen ein Picknick.

    In diesem Buch werden auch schon die ganz Kleinen mit dem Thema „Ostern“ konfrontiert. Wenn man das Buch zusammen ansieht, dann kann man sie schön an den Brauch des Eierbemalens heranführen. Und auch die Botschaft „Zusammen können wir mehr schaffen“ dürfte auch für die kleinsten Leser ankommen.

    Wie hat uns das Buch gefallen?

    Das Besondere an diesem Buch ist, dass es ein „Gucklochbuch“ ist. Auf jeder Seite gibt es kleine Löcher, durch die man schon mal auf die nächste Seite spitzeln kann. Das einzige, was ich nicht ganz so gut finde ist, dass die Löcher teilweise ziemlich klein sind und man das Motiv nicht unbedingt sofort sehen kann. Und ganz kleine Fingerchen bleiben schnell hängen, wenn sie darauf zeigen und durch das Loch hindurch deuten.

    Fazit: Trotz der kleinen Gucklöcher ein sehr gelungenes und mit viel Liebe illustriertes Buch. Auf jeden Fall zu empfehlen!

    Text: Sabine Cuno
    Illustration: Georgia Grüner
    Titel: Der kleine Osterhase
    Verlag: arsEdition
    Erscheinungsjahr: 2015
    ISBN: 978-3-8458-0837-6
    Umfang: 12 Seiten Karton
    Preis: 4,99 €
    Zielgruppe/Alter: ab 24 Monate

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.